Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. metallix

    Hilfe bei EV

    Hi Andy Es ist wohl nun etwas spät um noch Änderungswünsche vorzutragen abba vielleicht sieht @Neo ja eine Möglichkeit auch noch das verbinden von weichen, ähnlich dem von Signalen, mit einzubinden. Oda Was meinst du? Cheers Tom
  3. Yesterday
  4. Andy

    Hilfe bei EV

    Dafür ist ein Forum doch da und wenn man nicht bereit wäre, ein wenig Zeit reinzustecken, würde man nicht reagieren. Mich haben diese Postings auch ein Stück weitergebracht. Das Zusammenfassen von Weichen (die verzweigend hintereinander liegen) im Gleiseditor ist ein interessantes Thema. pro: es macht Blöcke mit mehreren Ausgängen möglich, wobei die eigentliche Blocklogik (Einfahrt+Ausfahrt) gar nicht angetastet wird. Damit kann der Fahrwegsucher ein paar Schritte einsparen, was im Endeffekt das Ruckeln der Züge mildert. contra: die Weichentasterlogik ist etwas stärker betroffen Also, unterm Strich - jedes Posting kann hilfreiche Assoziationen auslösen. Gruß Andy
  5. metallix

    Sehenswerte Eisenbahnfilme

    Ich war in den 60igern ein Kind. Im schwarz weis(s)en fernsehen waren da alle dialoge (zumindest in meiner erinnerung) roboterhaft und ohne gefuehle auf das wesendliche beschraenkt. Wie die Bahner hier miteinander sprechen erinnert mich an Raumschiff Orion (gibts uebrigens auch alle folgen auf youtube) Abba sonst sehr informativ. Cheers Tom
  6. Henry

    Sehenswerte Eisenbahnfilme

    Respekt, was die Echt-Bahner früher real leisten mußten ! Da stellen sich virtuelle Vorgehensweisen im MBS als wirklich einfach zu implementierende Verfahren heraus, um der Nachbildung der damaligen Wirklichkeit im Nachhinein annähernd zu entsprechen ! Hut ab, meint Henry
  7. schlagerfuzzi1

    grundkörper

    hallo @brk.schatz und @Andy, bei mir kommen eh so gut wie keine modellbahnen im Katalog … ausser es gefällt mir eine bahn besonders gut, und da könnte ich dann die grundkörper Spline außer gefecht lassen … wollte nur mal erkundigen, ob es überhaupt schon so was … bzw überhaupt machbar wäre … die wären also zu 99% nur auf meinen privaten anlagen … trotzdem vielen dank für eure hilfen … gruß schlagerfuzzi (Wolfgang)
  8. metallix

    Hilfe bei EV

    Hi Kai "A da schau her....en frankfurter" (in starker abwandlung von >ein muenchner im himmel<). Small world wie wir hier in NZ sagen. Ich bin in und um F herum aufgewachsen und habe bis 96 im Rhein-Main gebiet gelebt. Deine fragen sind in farbe oben beantwortet. Ich rate dir am besten mal die ganze serie von videos auf youtube von @wopitir anzusehen. Da wirst du quasi an der hand gefuehrt um einfach die ersten (u alle folgenden auch) schritte abba auch komplexeres wie den gleiseditor zu verstehen und zu lernen. Cheers Tom
  9. Curt84328

    Golden Spike

    The Information in this post is intended for those who are somewhat new to MBS. I've been working on the Monument and the barrier around it. The barrier is formed from Kugeln (for the bases), Zylindern for the main poles, and Kugeln for the caps. the chains are quaders Custom textures can be a wonderful thing to use, but be sure to import them into MBS and I recommend using a custom folder for them. using a custom folder for all custom textures makes it easier to Export them when you get ready to share your layout. (You will need to export them, and upload them to a file sharing site if you want others to see your layout properly) It's always a good idea to rename objects in your object list as it makes it easier to find what you are looking for later. viele Grüße Curtis
  10. ralf3

    Dream City

    Nun fehlt nur noch das BW und ein kleiner Teil des Güterbahnhofs. Da ich langsam keine Gleise nehr sehen konnte hab ich mit der Landschaftsgestalting weitergemacht und ein paar Details realisiert. Es fehlt noch Etliches an Höhenanpassungen und die Texturen stehen auch noch nicht fest. Um aber Eindrücke zu bekommen hab ich mal etwas Farbe ins Spiel gebracht und auch die ersten Straßen verlegt. Auch der Zugang zu den Bahnsteigen entspricht den Hirngespspinsten die in meinem Kopf herumgeisterten. Vorbild war hier der U/S-Bahnhof Hamburg Barmbek wo der Zugang auch von unten durch einen Fussgängettunnel ermöglicht wird. Auf der Strassenseite kommt man entweder durch die Treppe im Bahnhoftgebäude in den Fussgängertunnel, alternativ über eine Trppe davor. colorierte Grüße, Ralf
  11. TeddyKai

    Hilfe bei EV

    Juhu Tom, Ja super genau das was ich gesucht habe und dieses kann ich jetzt auf die "NEUE ANLAGE KAI" mal über nehmen und einrichten ... Auch danke für die Info, die habe ich mir gestern Abend noch rein gezogen; ist mega intressant für mich als Anfänger. So jetzt habe ich aber nocch ein kleines Problem welche ich nicht wirklich verstehe. 1. Wie hast du die Schienen verbunden das es "Eine Blockstrecke ergibt", finde ich super und denke mal das ich dieses so bei mir ein bauen kann. 2. Wo für Sind die LAMPEN "1";"2","3" ??? 3. Ab und zu kommt da noch ein Symbol auf der Unterseite des BhF zur geltung, was ist dieses??? 4. Wie hast Du das mit den Weichen gemacht, weil ich habe im SBhF 7 Weichen haben werde pro Richtung ??? ui ui ui Ich beanspruche Deine kostbare Zeit, das tut mir aufrichtig Leid aber ich bin ein neuling besser gesagt ein kleiner Lehrling auf diesem Gebiet, auch wenn ich schon ein hohes alter habe ... Habe in den Demoanlagen "Automatik-Steuerung gesenhen das man ein Gleisstück zu einem Bremsgleis erkleren kann und das letzte Gleissückt vor dem Signal als Haltegleis setzen kann. So würde iuch es gerne haben wollen; und ja Du hast recht mit der Aussage " der weg ist das zie l", finde ich super mega geil der Spruch und ja ich sage dazu immer "es ist noch kein Meister, vom Himmel gefallen" ... Danke für Dein liebevolle Hilfe, habe noch mega viel zu lernen und ich werde mich sehr anstrengen diesen zu lernen . MfG Kai aus Frankfurt
  12. metallix

    Hilfe bei EV

    Hi Kai Wie gesagt:......der weg ist das ziel. einfacher block betrieb.mbp Cheers Tom
  13. m.weber

    Sehenswerte Eisenbahnfilme

    Hallo zusammen, es geht ja immer wieder um das Thema Rangieren. Hier ein alter Lehrfilm der Bundesbahn zu dem Thema... Rangier-Video der DB
  14. Andy

    Sounds (and maybe Video)

    Sakra, wo ist denn jetzt diese Fliegenklatsche?
  15. Goetz

    Sounds (and maybe Video)

    Ich war informiert.
  16. Das MBS hat mir gefallen insbesondere wegen der strassen. Ich hatte frueher schon autos auf der bahn aber die spuren waren einfach zu gross und zu starr auch wenn hier die nostalgiker die alte faller bahn wollen. Ich find das neue system toll, du kannst strecke bauen ohne dass es ein vermoegen kostet und baust auf die gleiche art und weise wie den unterbau fuer die schienen. Mein grenzen sind die real anlage. Derzeit ist mein schuppen 200 quadratmeter, 20x10 meter, war mal eine reitarena, und dann ein warenhaus, wird aber in 3-5 jahren abgerissen weil hier ueberall gebaut wird und wir wegziehen. Muss erst einen neuen bauen. Aber ich denke schon dass ich eine menge strassen haben werde. gruss Gmd
  17. Andy

    Sounds (and maybe Video)

    Sehr gut Neo! Da hatten Götz und ich schon große Sorgen! Gruß Andy
  18. @BahnLand, @gmd wenn man mein Photo mal anschaut, wird man sehen, dass meine Blockdaten die Referenz auf ein Gleissymbol des GBS haben. Die anderen GBS-Symbole des zugehörigen Blockes sind dann normal verknüpft. Jetzt gibt es zwischen einem Signal und der nächsten Weiche praktisch ein Leerstück, dass mein Fahrwegsucher getrost überspringen kann, um Zeit zu sparen. Aber dann kommt eben doch noch die Optik des GBS mit ins Spiel. Da hatten wir ja schon drüber getextet. D.h.: ich mußte da doch eine ganze Menge zusätzliche Blöcke mit zwei offenen Enden einbauen, also weder Signal noch Weiche. Im Idealfall ist das nur ein einziges Gleis, bei dem die Fahrtrichtung der Lok dann keine Rolle spielt. Ich bin wirklich mal sehr gespannt, ob wir da in der neuen Version eine Art allgemeingültiges System finden können. Jedenfalls bin ich mit der Anlage mit V4 an der Grenze. Da noch Vorsignale etc. einzubauen, oder einen komplexen Straßenverkehr, das würde sie wohl nicht mehr verkraften. Gruß Andy
  19. Gut, das beantwortet die frage. Es gibt also keinen primaeren mechanismus zur block identifikation sondern man muss eine eigene strategie finden. Die vorgeschlagene finde ich ok, es ist ja ein henne und ei problem .. erst die signale oder erst die bloecke .. ich lege zuerst die gleise bis alles passt und ich zufrieden bin, dann schau ich mir die bloecke an, dann ide fahrstrassen und dann setze ich die signale. Das kann halt dazu fuehern dass ich gleise umbauen muss, weil ich nicht erst and bloecke denke, zumindest in einigern faellen. Die sache mit den sensoren is spot on. So kann man genau einen realen gleisbesetztmelder anbinden und auch den bremsvorgang starten. Meine bloecke haben 3 abschnitte, fahr, brems, halt, wobei der halt sehr kurz ist, damit das auch im kopfbahnhof passt. Der bremsabschnitt ist laenger damit der schnellste zug auf der fahrstrecke auch sicher bremsen kann. und wenn das ganze in beide richtungen geht wie bei den meisten meiner bloecke auf freier strecke dann sind es ja 5 abschnitte bzw es sind 2 bloecke mit ueberlappendem fahrabschnitt. So moechte ich auch meinen MBS plan aufbauen. Vielen dank fuer deine antwort, konstruktiv wie immer gruss gmd PS: Die sache mit den signalen: Auf einer virtuellen anlage ist das ok, aber real ist das eine teure angelegenheit ausser wenn man ampelsignale aus china bestellt oder attrappen benutzt. Meine MBS anlage wird wahrscheinlich nicht viele signale bekommen, mal sehen vielleicht ueber die zeit.
  20. Hallo Gerhard, wie @Andy bereits geschrieben hat, ist die "natürliche" Begrenzung für einen Blockabschnitt ein Signal. Deshalb gehen auch bei mir die Blockabschnitte von einem Signal bis zum nächsten. Am Signal selbst baue ich auch immer ein Haltegleis ein. Um dieses sofort zu erkennen, bekommt es von mir eine andere Textur als die Standard-Textur. Hierfür nehme ich normalerweise nicht die "grellen Farben", sondern eine der Gleis-Tauschtexturen aus dem Texturen-Part des Online-Katalogs (meist "Holz + Schotter (beige)", "...(dunkrelbraun" oder "... (dunkrlgrau)" her). Man kann also bei meinen Anlagen auch an der Position der "Haltegleise" im Wesentlichen erkennen, wo ein Block aufhört und der nächste beginnt. Diese Gleisfarben sind nicht so auffällig wie die "grellen Farben", sind aber auf der Anlage dennoch deutlich von der Standard-Textur zu untescheiden. Trotzdem stören sie nicht so sehr, dass sie nicht auch im Simulatioinsmodus der Anlage beibehalten werden könnten. Wenn man dann die Anlage "endgültig" fertiggestellt hat (gibt es das bei Modellbahn-Anlagen - zumal wenn sie virtuell sind -überhaupt? ), kann man "alle Gleise" markieren und ihnen "mit einem Aufwasch" jene endgültige Gleistextur zuordnen, in welchen die Gleise auf der fertigen Anlage dargestellt werden sollen. Hier sollte man dann sicherheitshalber die Anlage mit den "umgefärbten" Gleisen unter einem anderen Namen abspeichern. Denn es gibt keine Möglichgeit, die "Sonder-Färbungen" der "Funktionsgleise" nachträglich mit einem Aufruf wiederherzustellen (man müsste die Gleise einzeln markiert (möglicherweise auch in Gruppen) wieder umfärben). In der EV markiere ich die einzelnen Blockabdschnitte immer dadurch, dass ich die einen einzelnen Blockabschnitt betreffenden Ereigbisdefinitionen zu einer Ereignisgruppe zusammenfasse. Dadurch habe ich dann auch in der EV eine halbwegs übersichtliche Struktur. Was ich hier geschrieben habe, hat mit RocRail natütlich primär nichts zu tun, beißt sich aber damitl auch nicht. In V5 wird es konkret einen "Sensor" geben, den man "irgendwo" auf das Gleis (oder auch auf die Straße) setzen kann. Beim Passieren eines solchen Sensors wird dann ein Ereignis ausgelöst, wahlweise wenn der Zug auf den Sensor trifft, diesen verlässt, oder mit der Zugmitte überquert,. Der Sensor kann nur für eine Fahrtrichtung oder für beide Fahrtrichtungen gleichzeitig "aktiviert" werden. Mit der Ereignisauslösung "in Zugmitte" kann man den Zug just in dem Moment anhalten lassen, wenn sich der Sensor gerade in der Mitte des passierenden Zuges befindet. Das ist vor allem für Drehscheiben und Schiebebühnen interessant, wenn die Lok darauf in deren Mitte anhalten soll. Dann platziert man eine solchen Sensor einfach in der Mitte der Drehscheibe oder Schiebebühne. Soweit ein kleiner Vorgriff auf die V5. Viele Grüße BahnLand
  21. Neo

    Sounds (and maybe Video)

    Hi, this won't work in V5, you will not have access to any OS functions or other private data. All Lua scripts are running in an isolated sandbox. This allows sharing layouts without any security concerns. @Curt84328 You can upload your video to YouTube and include the link to the video in the description of the layout, which is always shown when the layout is loaded. Kind regards, Neo
  22. Ich war im top level bei der suche. Problem war das richtige wort zu finden. Traverser - und da ich nicht maerklin baue bin ich nicht wirklich vertraut mit deren katalog. Ok, hat sich geklaert, auch ein paar kraene fuer das containerterminal habe ich gefunden :). Ok, es geht nicht wirklich um die rocrail anbindung als solche. Da ist das vorgehen nach deinem vorschlag das richtige.l Ich baue elektronic lange genug um so vorzugehen, aber es ist nie umsonst das zu wiederholen; uff ist die rechtschreibung schwierig wenn man nicht oft deutsch schreibt, tut mir aber gut das zu tun. Es geht in erster linie um die IDENTIFIZIERUNG und dokumentation der bloecke in MBS um sie dann auf das RocRail schaltpult zu uebertragen. Die reale anbindung mach ich nur aus spass mit dem MBS, da konzentriere ich mich mehr auf die real anlage. Heute kamen ein paar mini rfid tags die ich mit einem mini leser am arduino ausprobiere. Bereite mich darauf vor erst mal die naechste zeit die steuerungselektronik zu realisieren und mit rocrail ueber dcc anzusteuern. Fuer licht, weichen etc verwende ich einen zweiten bus (CAN bus). Ich habe mich nicht erneut mit dem thema befasst aber derzeit sehe ich keine andere loesung. SCARM hat da einioge gute ansaetze. Man kann strecken farbig kennzeichnen und wenn man auf eine farbe doppelt clicked dann wird die gesamte strecke selektiert unabhaengig von der eben. Das erleichtert vieles und ist eine gutes werkzeug fuer blockeinteilung, allerdings fehlen viele andere dinge. Hmmm.. qualitaetsansprueche .. wenn ich denen nachgeben wuerde dann haette ich bereits dutzende von verbesserungsvorschlaegen gepostet :), aber man will ja nicht unverschaemt sein. gruss gmd
  23. Hehe, bist in eine typische Anfängerfalle getreten. Du mußt im Katalog im Verzeichnis Online-Katalog sein. Wenn Du ganz oben auf 3D-Modelle bist, findet er nichts. nö, schau mal was im Thema steht! Ich bin mir nicht mal sicher, weswegen Du die Blöcke (dann ohne Rocrail) überhaupt kennzeichnen willst. Werden es denn so viele? Ach, ich denke noch nicht. Die Jungs halten mich aus, die sind einiges gewohnt! Natürlich ist es keine gute Idee, mit Qualitätsansprüchen einzusteigen. Allerdings, das ist ja schon eine ältere Generation hier. Wenn die mit der Fliegenklatsche zuschlagen, treffen sie. Du kriegst aber bestimmt einen Aussie-Bonus, wg. Artenschutz oder so. Übrigens noch was zum Thema Sensoren: Neo hat da etwas angedeutet, was ab der neuen Version verfügbar sein wird und dem entsprechen könnte. Und das kommt halt auch noch dazu: der Modellkatalog ist momentan geschlossen, wg. Aufräumarbeiten für die neue Version und deshalb machen etliche Leute mal Pause. Brauchen die auch, denn die waren irre kreativ im letzten Jahr. Also: ich würde jetzt an Deiner Stelle wirklich mal so vorgehen: einen einfachen Kreis mit zwei Weichen und einem Ausweichgleis bauen und versuchen, da eine korrekte Kopplung mit RocRail hinbekommen. Viele Dinge reduzieren wir hier erstmal auf das Nötigste. Ein zu großes Projekt zu Beginn geht selten gut aus. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich meine Anlage umgebaut habe. Gruß Andy
  24. Andy, vielen dank fuer die antwort. Ich habe offensichtlcih mit der suche ein poroblem. Natuerlich habe ich Schiebebühne in suche eingegeben sogar mit ü auch wenn ich nur eine us tastatur benutze. Auch die artikel nummer bringt nichts. Also entweder ich mache was falsch oder irgedetwas funktioniert mit meiner installation nicht. I m weiteren ist es zunaechst mal egal wie ein block verwendet wird, ich hatte grundsaetzlich nach blockkennzeichnung gefragt und das hat nicht primaer mit RocRail zu tun. Habe ich hier irgendjemandem auf den schlips getreten ? Scheint so .. gruss gmd
  25. Hallo gmd, was nutzt Dir ein Kommentar, wenn er Dich nicht weiter bringt? Tatsächlich ist es so, dass RocRail von den Leuten, die hier im Forum posten, so gut wie gar nicht genutzt wird - wenn überhaupt. Was kein Grund ist, die Schnittstelle nicht anzubieten. Gelesen wird grundsätzlich mal alles, man könnte ja tatsächlich helfen, oder was lernen. Wenn ich Dir hier ein Bild poste, wie ich das handhabe, kannst Du sicher davon ausgehen, dass dies in diesem Stil gar kein anderer macht. Hilft also eigentlich auch nicht weiter. Ich benutze zwar Blöcke, aber da ich von der realen Bahn null Ahnung habe, haben die mit echten Blöcken wohl nix zu tun. Bei mir sind sie so organisiert, dass ich mich programmtechnisch mit der EV von einem Block zum anderen hangeln kann und so Fahrwege abchecken kann. Dabei geht ein Fahrweg aber grundsätzlich nur von einem Signal bis zum nächsten. Die dazu notwendigen Daten führe ich in Objektvariablen, die ich dann einfach in Beschriftungen hinterlege. Das alles liegt auf dem Gleisbildstellpult, wobei einige Ebenen dafür gebraucht werden, einzelne Komponenten ein- und auszublenden (sieht man in der Ebenenliste). Letztlich gibt es damit datenmäßig das gesamte Gleisbild dreimal: echte Gleise, GBS-Komponenten und letztlich jenes virtuelle Datengebilde. Ich kann Dir leider nicht sagen, wie man es aufbauen muß, damit man ordentlich mit RocRail kommunizieren kann. Insofern ist auch dieser Post ziemlich überflüssig. Jedenfalls kann ich Dir wenigstens sagen, dass Du mal nach Schiebebühne im Katalog suchen könntest, oder nach 72941, was die Märklin-Modellnummer dafür ist. Gruß Andy p.s.: 40+ ... könnten auch Webspiders sein. Die Beiträge hier finden sich nämlich durchaus in Google & Co. Ein möglicher Grund für viele, vorsichtig zu posten.
  26. 40 und ein paar lesezugriffe aber keine kommentar ? Hmmm.. heisst das es gibt keine bessere loesung ? oder es macht keiner ? oder es hat keiner lust eine antwort zu schreiben ? oder alle drei ? Es scheint jedenfalls ein gewisses interessse zu bestehen, sonst wuerden nicht so viele auf den titel springen oder ist das der kern hier im forum der sowiso jeden post liest ? keine ahnung, solange bin ich hier noch nicht. Eine andere sache die mir fehlt als modell ist eine schiebebuehne, aber alles nicht so eilig. gruss gmd
  27. Andy

    grundkörper

    Ja schon, aber so ein Quader oder einen Zylinder, den man auch mal um eine Kurve ziehen kann, das wäre nicht schlecht. Nachteil beim Quader: das Seitenverhältnis kann man dann nicht beeinflussen. Beim Zylinder ging's noch mit der Gesamtskalierung. Gruß Andy
  1. Load more activity
×