Jump to content

Baureihen-Übersicht gefragt?


Recommended Posts

Hallo zusammen

Nach den letzten "Eher speziellen" Fahrzeugen der 50er, möchte ich heute einen Meilenstein der Eisenbahn vorstellen.

Einige Europäische Bahnverwaltungen haben sich in den 50er Jahren zu einer losen Arbeitsgemeinschaft zusammengefunden und den TEE erschaffen.

Die Anfänge sahen so aus: SNCF und FS bauten vorhandenes Material auf TEE-Standard um, DB, NS und SBB führten neue Baureihen ein. Als gelungenste Kreation war der VT11.5 der DB Spitzenreiter und hatte auch die meisten Strecken im TEE-Planeinsatz der ersten Jahre.

Gruß

Modellbahnspass

TEE auf dem Laufsteg.jpg

Link to post
Share on other sites
  • Replies 266
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo zusammen FeuerFighter hat euch ja letztens einen schönen Schneepflug zur Verfügung gestellt. Damit könnt ihr euren winterlichen Freuden fröhnen. Ich habe in meiner Überstülp-Methode einige

Hallo Modellbahnspass und Gemeinde, Hier ist die erste Baureihen-Übersicht über die Altbau-Elektrolokomotiven, aus meinem BahnLand-Programm-Fundus.  Die hier gezeigten Lokomotiven st

hallo Modellbahnspass, wie sagten die tv-köche immer? ich hab da schon mal was vorbereitet.... stadler regio-shuttle rs1 vg quackster

Posted Images

Hallo zusammen

Die zweite Generation von TEE-Fahrzeugen aus den 60er Jahren hatten schon Elektroantrieb. Viele haben nach dem TEE-Einsatz noch das IC/EC-Zeitalter in neuem Look mitbestimmt. Eine Auswahl dieser Fahrzeuge habe ich mal auf der ein oder anderen Anlage von mir abgepasst.

Gruß

Modellbahnspass

TEE mit E-Antrieb.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Neben den Internationalen TEE-Verbindungen gab es auch noch Züge, die nicht den TEE-Status erreicht haben, (weil die Bahngesellschaften sich nicht darum bemühten)

oder z.T. erst in den 70er der Arbeitsgemeinschaft beitraten. Dennoch hatten auch manche dieser Fahrzeuge viel Potential für den internationalen Verkehr.

Gruß

Modellbahnspass

TEE Status nicht erreicht.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Bereits 2018 hatte ich das Thema Dienstfahrzeuge und Messwagen hier gezeigt. Nachdem Bahnland sich nun dem modernen Messwagen angenommen hat, möchte ich noch weitere Varianten von dieser Gruppe vorstellen. In Minden und München waren einige dieser interessanten Fahrzeuge stationiert. 

Hier eine kleine Auswahl , diesmal ohne "schmückendes Beiwerk"

Gruß

Modellbahnspass

Meine Messwagen.jpg

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo zusammen

Das Thema Dienstfahrzeuge der DB ist sehr vielfältig. Schon sehr früh habe ich bei meinen H0-Modellen alte verarbeitete Teile mittels Lack und Lötkolben zu entsprechenden Dienstwagen umgewidmet. Roco hat in den 80er die ersten Anregungen im Programm gegeben für meine eigenen Ideen. Das Vorbild hat auch Überraschungen parat. Anbei ein paar selten zu sehende Fahrzeugtypen

Gruß

Modellbahnspass

Laufsteg3.jpg

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo zusammen

In den 60er Jahren war der Flughafen Frankfurt Rhein-Main noch nicht Millionenfach überlaufen. Dafür gab es aber die Reisebüro-Sonderzüge von Hummel, Scharnow und Touropa (oder Schauinsland) um nur einige zu nennen, die die Urlauber in "ferne Ziele" brachten ;)

Die alten "neuen" Liegewagen und Schlafwagen erinnern noch an kuschelige Reisen in den Urlaub

Gruß

Modellbahnspass

Reisebürosonderzug nach Bayern.jpg

Zum Vergrößern wie immer anklicken

Edited by Modellbahnspass
Link to post
Share on other sites

Hallo @Modellbahnspass,

beim betrachten Deines Beitrages ist mir ein Kanon eingefallen den ich in der Grundschule bei meinen damaligen Direktor gelernt hatte (der hatte eine Vorliebe für diese Gesangstücke). Der passt auch so richtig zum Thema und geht so:

Als wir noch in der Wiege lagen,
gab es noch keinen Liegewagen.
Heute kann man im Wagen liegen
und sich in allen Lagen wiegen.

Musikalische grüße

Wüstenfuchs

Link to post
Share on other sites

War heute in den 3sat-Filmen einer über den Orientexpress dabei und welch gigantische Auswirkungen der Herr Nagelmackers letztlich auf die gesamte Entwicklung der Bahn mit der Idee von komfortablen Schlafwagen und dann auch Speisewagen hatte. Und eben die Strecke des Orientexpresses. Inspiriert durch die Pullmann-Wagen in Amiland.
In den Beiträgen über den 'Weg des Doppeladlers' Österreich/Ungarn war bemerkenswert, dass einige 'Touristenstrecken' durch den Bau etlicher Luxushotels unterstützt werden mußten, denn anfangs sind diese Züge praktisch leer gefahren.

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Hallo Wüstenfuchs und Andy

Daran sieht man wie die Bahn Kunst/Kultur und Wirtschaft beeinflusst haben. Heute wird eher wegrationalisiert wie neu gebaut. Neudeutsch: Negativwachstum...

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnspass,
gegen Optimierung an sich ist ja nichts zu sagen. Aber Kunst und Kultur erfordern in erster Linie halt auch das 'Erhalten'. Das muß man sich aber auch wieder leisten können.
Alles nicht so einfach. Wart's mal ab, wenn in der Schweiz die ganzen Tunnel mal anfangen zu bröseln. Brückenprobleme haben wir hierzulande auch schon genug.
Wenn man die alle gleichzeitig renoviert, gehen sie auch wieder gleichzeitig kaputt. Wenn ich die ganzen Graffitis in Bahnbereichen sehe, müßte man sich mal überlegen, ob man die Kids nicht dazu bringen kann, ihre überschüssigen Energien in nützliche Handlungen zu stecken. Und nur Abreißen bringt's auch nicht. Dann fehlen Alternativen.

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Hallo Andy

Wenn kein Bedarf mehr ist, muss rationalisiert werden. Ganz klar! Aber viele Strecken werden vernachlässigt und (Vorsätzlich) heruntergefahren.  Wenn man etwas "richtig" macht, funktioniert das auch über längere Zeit. Das "Karlsruher Modell" zeigt, das Nahverkehr sehr gut machbar ist. Anderes Beispiel Göltztalbrücke. Seit 170 Jahren wird sie unterhalten und hält dem aktuellen Verkehr stand. Die neuen Brücken der letzten 50 Jahre sind so marode, das ein Verkehrschaos droht. Ich habe mal gehört, das 70% aller Brücken (Auto/Eisenbahn) in den nächsten 10 Jahren ersetzt bzw. grundlegend erneuert werden müssen. Ob das kostengünstiger ist, wie die kontinuierliche Unterhaltung von handwerklich sehr gut geplanter und gebauter Substanz sei dahingestellt. Eine Kosten-Nutzen-Analyse ist leicht zu erstellen. Jedes gewünschte Ergebnis ist möglich - man muss nur an der Zeitschraube drehen. Da nicht längerfristig gedacht wird, ist ein "Ikea-Regal" natürlich günstiger...;)

Gruß

Modellbahnspass

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Modellbahnspass:

Da nicht längerfristig gedacht wird, ist ein "Ikea-Regal" natürlich günstiger...;)

Stimmt, früher hieß Wertarbeit: "Das hält fast Ewig." Heute bedeutet es: "Das hält höchstens 10 Jahre."

Gruß

Wüstenfuchs

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

In Zeiten von "Taurus und Co", wo die Länderkonfigurationen in jeder gewünschten Version für den Grenzüberschreitenden Verkehr geordert werden können, sind die Anfänge der Mehrsystem-Loks im letzten Jahrhundert vielleicht in Vergessenheit geraten. Ich will nicht auf die speziellen Prototypen hinweisen, aber zumindest die daraus entstandenen Kleinserien-Lokbaureihen mal vorstellen, welche in deutschen Bahnbetriebswerken beheimatet waren.

Gruß

Modellbahnspass

Mehrsystemloks.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

In meiner Rätselecke sind wir ja auf den Holland-Skandinavien-Express gekommen. Das schöne an der Baureihenübersicht ist, das ich mir die gewünschte Zuggarnitur schon mal vorab zusammenstellen kann. Damit wird mir klar, wie der Einkaufszettel der Zukunft aussieht. Bislang hatte ich die NS-Wagen geflissentlich übersehen. Dabei ist der nachfolgende Zug m.E. durchaus ein Hingucker.

Gruß

Modellbahnspass

Holland Skandinavien Express.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Dank der Links von @Berlioz in der Rätselecke ist mir der Holland-Italien-Express etwas näher gekommen.

Sicher werde ich mir nicht das Monster AE8/14 zulegen, aber die "D-Wagen" der NS hätte ich nicht in die Schweizer Alpen fahren lassen. In der Zukunft wird es sicher auch bei mir den Holland-Italien-Express in abgespeckter Form geben.

So schlecht sieht er ja nicht aus, wenn in H0 auch vermutlich mit einer AE 3/6

Gruß

Modellbahnspass

Holland Italien Express.jpg

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...