Jump to content

RaDiBos erste Anfängerfragen


Recommended Posts

Ein fröhliches Hallo allerseits :)

Mein Vorname ist Ralf, bin 59 Jahre alt, E- und Informatik - Dipl.Ing. und seit Anfang diesen Jahres aufgrund Erkrankung leider nicht mehr in diesem Berufsfeld arbeitsfähig.

Um wenigstens geistig nicht zu verblöden habe ich angefangen, nicht oder nur unbefriedigend gelöste Entwicklungsaufgaben aus meinen gut 35 Jahren Arbeitsleben einmal ganz neu zu durchdenken.

Angefangen habe ich bei meiner Diplomarbeit aus 1982; einer µC gesteuerte MiniTrix Eisenbahnanlage zur Darstellung von Lösungen aus dem Warenlogistikbereich (Graphentheorie, TSP, Dijkstra u.s.w.) die damals aufgrund fehlender Rechenleistung nicht lösbar waren.

Beim googlen zu diesen Themen wurde ich auch auf das 3D-MBS aufmerksam, hab mir neugierig die Videotutorials angeschaut, war sofort - und bin immer noch - begeistert und hab mir die prof. Version gekauft da ich weder Platz noch Geld für eine reale Anlage habe. Ich werde also niemals eine reale Anlage aufbauen (können)  sondern mich mit allem was ich tue auf die Simulation beschränken (müssen).

Der besondere Reiz des MBS liegt für mich in der Schnittstelle zu externen Applikationen denn diese gibt mir (hoffentlich alle) Möglichkeiten die damals unvollendeten Algorithmen vollständig neu zu implementieren und mit der Simulation zu visualisieren/testen. Primär geht es mir also zunächst nur um den "Aufbau" eines ebenen Gleisbildes; d.h. keine Tunnel, Brücken, Schattenbahnhöfe, Gebirge u.s.w. Weiterhin werde ich mich zumindesten zunächst nicht mit all dem "schönen Schnickschnack" wie Landschaftstexturen, Gebäude, Figuren u.s.w. beschäftigen. Das kommt vllt. später mal ...

Als erstes Übungsprojekt habe ich mir ein im INet gefundenes kleines Dampflokbetriebswerk  vorgenommen das ich an seiner linksseitigen Ein- und Ausfahrt zunächst mit einer einfachen Wendeschleife abschließen werde. Der gegebene Gleisplan ist für Märklin C-Gleis und daher habe ich dies auch so übernommen.

Meine erste Frage dazu: Kann und darf man für die ausschließliche Simulation H0 - Gleise unterschiedlicher Systeme und Hersteller beliebig und ohne die Verwendung von Übergangsgleisen mischen oder muss man auch für die Simulation "sortenrein" oder nur mit definierten Übergangsgleisen arbeiten?

Meine zweite Frage: Bisher ist es mir nicht gelungen, die Drehscheibe ordentlich an die Gleise anzubinden.

Die Anlage: Den mbp File meiner Anage hätte ich ja selbstverstänlich hier eingefügt ... ABER ... es gibt KEINEN *.mbp File auf meiner Festplatte >:(

Wo und wie - zum Teufel - speichert MBS meine Anlage(n)? Wie kann ich Anlagen von meinem Workstation PC auf meinen Laptop und zurück kopieren?

Wie kann ich eine Anlage eienm solchen Posting hinzufügen?

Der nicht passende Bereich: Inked.RaDiBo.1.Drehscheibe.Problem.thumb.jpg.991f3ea2296facbd5df4e36f66329c4e.jpg

 

Meine Frage wäre nun gewesen was ich denn wohl beim Gleisbau nach oben verlinkter Vorlage falsch gemacht habe - aber das wird wohl niemand ohne den mbp File herausbekommen können ...

 

Ein schönes Wochenende wünscht

RaDiBo

 

Edited by RaDiBo
Link to post
Share on other sites

Hallo RaDiBo,

erstmal Wilkommen im MBS. Zu deiner Frage über die Gleissysteme, es ist im MBS möglich alle Gleise miteinander zu verbinden. Fürs MBS gibt es nur ein einziges Gleissystem, dessen Symmetrie über den Gleiseditor erzeugt wird. Über diesen ist auch das erzeugen eigener Gleise möglich. Zu Deinen anderen Problem kann ich momentan leider nichts sagen, da ich deinen gesammten Gleisplan leider nicht kenne und daher nicht weiß in wieweit die gezeigten Gleise an andere Gleise angebunden sind. Am besten wäre es wenn Du Deine Anlage hier im Forum einstellst, dann könnte man direkt in der Anlage nach einer Lösung suchen.

HG

Wüstenfuchs

Link to post
Share on other sites

Hallo RaDiBo,

... nun, Du muß nicht gleich den Teufel bemühen... das MBS speichert Projektdateien nicht wie "gewohnt" direkt als Datei ab sondern "bindet" sie in den MBS-Kataolg auf Deinem PC mit ein.

Um eine Projektdatei hier im Forum mit einzustellen muß das MBS Projekt exportiert werden...
"Anlage speichern unter... " und im dann folgenden Dialogfenster auf "Exportieren" (unten links)...
... die Anlage als .mbp Datei speichern (Name und Speicherort sind frei wählbar)

Diese .mbp Datei kann hier im Forum als Anhang mit eingestellt werden.

Die .mbp Datei kannst Du auch verwenden, wenn Du die Anlage auf einem anderen PC weiter bearbeiten möchtest...
Auf den Startbildschirm vom MBS auf "Meine Anlagen"... und im folgenden Dialogfenster auf "Vorhandene Anlage importieren" (unten rechts [leider etwas unscheinbar dargestellt])... (oder im Dateimanager auf die .mbp Datei doppelklicken... normalerweise weist Windows diese Dateiendung dem MBS zu...)

Hinwies: Die vielen Leerzeilen am Ende Deines Beitrages... dient nicht gerade der Übersichtlichkeit.

Gruß
EASY

Edited by EASY
Link to post
Share on other sites

Hallo RaDiBo,

wenn du die Drehscheibe K 7286 verwendest, paßt das Layout.

Forum_2017_00118.thumb.jpg.ab44294a16ebaafbbe5500950783e599.jpg

Diese Drehscheibe ist etwas größer als die von Dir benutzte 7186. Sie ist unter Märklin - Spur H0 '95 im Katalog eingestellt, Es gibt Anschlussstücke für M und C Gleis. Die Drehscheibe kann also in allen Märklin H0-Systemen verwendet werden. Im MBS ist zur Zeit nur ein Drehwinkel von 15° möglich.

Viele Grüße,

Henry

 

Edited by Henry
Text
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Wüstenfuchs :), das ist gut zu wissen da man damit viel mehr Gleisbauformen in der Simulation zur Verfügung hat.

 

Vielen Dank EASY, das waren die entscheidenden Hinweise zum Filehandling :)

und dann hats auch mit dem File geklappt:  RaDiBos erster Gehversuch 2017-07-28 2115.mbp

 

Vielen Dank Henry, das war der entscheidende Hinweis zur Drehscheibe :)

Aufgefallen war mir der Unterschied zwischen 7186 und 7286 aber beim googlen nach "Märklin 7186" und "Märklin 7286" war ich nur auf mechanisch vs. elektrisch gestoßen. Das K war mir durchgegangen :$. Jetzt passt es ...

 

Allen nochmals ein schönes Wochenende

RaDiBo

P.s. Jetzt ist mir auch klar wie die vielen Leerzeilen ans Ende meines ersten Postings gelangt sind ... das war nicht meine Intention.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...