Jump to content

Wer kann helfen?


Guest

Recommended Posts

Hallo Modellbahnfreunde,

hat zufälligerweise :) jemand von Euch noch die Zip

(KranbauKranbau_Franz.thumb.jpg.7563a2f2714cc057736c64d2f0cf7f22.jpg.a799939d0e142a613ac5ac8ab0e34a5d.jpg von Franz)

und könnte diese freundlicherweise mir senden - wäre super.

Viele Grüße Flexgleisbieger

Link to post
Share on other sites

Das scheint mir der richtige Zeitpunkt mich auch wieder einmal einzubringen. Vorerst nur spärlich... das Weitere wird sich zeigen.

@ Flexgleisbieger: Den Kran kannst Du Dir hier herunterladen.

Außerdem, nachdem ich diesbezüglich einen Beitrag fand möchte ich die Gelegenheit nutzen und bekannt geben, dass alle Modelle, die ich damals für die Modellbauwelt erstellte, weiterhin verbreitet werden dürfen. Also jeder, der noch etwas von damals von mir hat kann bedenkenlos Modelle weitergeben.

Gruß
Franz

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Franz,

es freut mich, dass Du wieder im Forum zu sehen bist. Ohne Dich hat doch etwas gefehlt, da Du immerhin eines der ersten Mitglieder im alten und neuen Forum bist und die meisten guten Ideen für den 3D Eisenbahnplaner und das MBS geliefert hast.

vor 12 Stunden schrieb Franz:

Das scheint mir der richtige Zeitpunkt mich auch wieder einmal einzubringen. Vorerst nur spärlich... das Weitere wird sich zeigen.

Ich hoffe das es mehr als nur spärlich wird, denn ein so wertvoller Mensch darf einfach nicht verloren gehen. Ich jedenfalls bin davon überzeugt das Du in naher oder ferner Zukunft wieder gute Ideen entwickelst.

Gruß

FeuerFighter

Link to post
Share on other sites

Hallo Flexgleisbieger,

bis jetzt, immer unter Berücksichtigung der von Dir gewählten Anlagedimensionen, wirkt jeder neue Baufortschritt stimmig und immer noch ist genügend Platz für neue "Baustellen". Wenn man mal unterstellt, dass die Anlage keinen gewollten länderspezifischen Bezug hat, würde ich sie dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten und gleichzeitig der unbegrenzten Weiten zuordnen, auch weil unser hochgeschätzter Freund Trevor mit seinen Beispielanlagen stellvertretend für  fast unbeschränkt große und übergroße Gleis- und Zuglängen steht (aber nicht nur er allein). In dem Zusammenhang komme ich wie der verlorene Rufer in der Wüste vor, wenn ich ohne Dich und andere Großanlagenbauer beleidigen zu wollen, diesen Gigantismus nicht unbedingt begrüße. Nur mal von der ursprünglichen Idee des MBS ausgehend, dass es vom Grundgedanken dazu gedacht war, auf seiner Basis erstellt virtuelle Anlagen in der Folge in real zu bauen, würde das bedeuten, dass Deine Anlage eine Grundfläche vom 8 x 3 Metern (!) benötigt, wenn man sie 1:1 umsetzen will. Natürlich lasse ich das Gegenargument gelten, dass Du evtl.  die Anlage garnicht reell bauen willst, sondern nur wie ich übrigens auch bei virtuellen Spielereien belässt. Dann allerdings trägst Du möglicherweise ungewollt mit dazubei, dass sich die Anhängerschar des MBs nicht nur in Anfänger und Fortgeschrittene, sondern auch in ruckelnde und flüssig anschauenkönnende Betrachter von Beispielanlagen teilt. Ich stelle mir nur mal vor, ein neues Mitglied hat heute Abrnd das Programm freigeschaltet und stösst auf die Katalogseite mit Anlagen der Comminity, lädt immer noch nur z.B. als allererstes eine Anlage und hat einen Mittelklasse-PC wie die meisten der User. Derjenige könnte im schlimmsten Fall sich denken, was habe ich da für ein besch... Programm gekauft, oder er traut seinem Rechner nicht mehr so über den Weg, weil doch alles andere, was er vorher auf der Festplatte hatte, zumindestens akzeptabel funktionierte. Was mir aber eigentlich auch fehlt, ist in der Wiki neben den dort nachzulesenden Mindestanforderungen einen deutlichen Hinweis zu finden, das das MBS zur Nutzung aller vorkommenden Szenarien darüber deutlich hinausgehende Anforderungen insbesondere an die Grafikkarte, die RAM-Größe oder einfach gesagt an die Rechenleistung stellt, man ansonsten mit Einschränkungen insbesondere an der flüssigen Bilddarstellung rechnen muss. Das dem so klar bisher nicht ist, mag auch mit der Verkaufspolitik zu tun haben, da hat wohl ein jeder von uns bereits irgendeinmal beim Kauf einer Ware seine eigenen Erfahrungen gesammelt. Sollte aber nur mal spekulativ angenommen, das Gegenargument zur Rede kommen, die ganze Polemik liesse sich doch ganz einfach aus der Welt schaffen, indem sich die Nörgler an der Gigantomanie gefälligst vernünftige Gamer-PC anschaffen sollten, dann wird das MBS ungewollt zu einem Knüppel in der Auseinandersetzung zwischen Es-Sich-Leisten-Könnenden und dem anderen Rest. Passt auch ein bischen zum morgigen Tag der deutschen Einheit.

In diesem Sinne (oder besser nicht in diesem Sinne)

grüßt alle 

Streitross

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Streitross,

willst Du mit diesem Beitrag einfach "nur" auf die Problematik an sich hinweisen, oder ist das ein versteckter Wink mit dem Zaunpfahl, dass wir "Gigantomanen" (ich zähle mich hier mit meiner Gotthard-Anlage auch dazu - diese hätte übrigens in Spur Z eine Größe von 44 x 16 m bei 6 aneinandergereihten seitlich versetzten Bodenplatten (4 mit 8x6 m² und 2 mit 8x8 m²)) unsere Riesen-Anlagen wenn möglich weder im Online-Katalog freigeben noch hier im Forum vorstellen sollten, weil wir hiermit möglicherweise Nutzer mit einem für solche Anlagen "zu schwachen" PC "verprellen" könnten? Denn wenn man Deine Gedanken weiter spinnt, sind es ja nicht nur die im Online-Katalog verfügbaren Riesen-Anlagen, welche diese PCs "zum Stottern" bringen könnten, sondern der Leser des Forums könnte ja aufgrund der Berichte in diesem Forum selbst auf die Idee kommen, eine solche Riesen-Anlage zu bauen, und dann ebenso das von Dir beschriebene "Frust-Gefühl" empfinden.

Ich kann diese Ansicht nicht teilen. Denn jedem Nutzer sollte bewusst sein, dass jeder PC - sei er auch noch so stark - um so mehr ausgelastet wird, je mehr man in das mit dem Programm zu bearbeitende "Objekt" hinein packt. Dies gilt nicht nur für das Modellbahn-Studio oder andere 3D-Wiedergabe-Programme, sondern auch für Programme aus ganz anderen Kategorien: Wenn ich in Microsoft Word ein 1000-Seiten-Buch bearbeite, läuft das Programm auch nicht mehr so zügig, als wenn ich nur ein 1-Seiten Dokument bearbeite. Oder Microsoft Paint streicht die Segel, wenn man eine Bitmap der Größe 50000 x 10000 Pixel bearbeiten möchte (ja, solche Bitmaps gibt es, beispielsweise wenn ich größere Stammbaum-Tafeln erzeugen möchte). Es ist also kein spezielles Problem des Modellbahn-Studios, dass Anlagen ab einer gewissen Größe nicht mehr "flüssig" wiedergegeben werden können.

Wie das Forum beweist, gibt es in der Community hinreichend viele Hobby-Kollegen, die ja gerade die Möglichkeit, im Modellbahn-Studio Anlagen-Größen realisieren zu können, die man real niemals bauen könnte, wie ich schätzen gelernt haben. Ich würde diese Möglichkeit niemals missen wollen. Und es macht (zumindest mir) einfach mehr Freude, wenn man solche "Riesen-Anlagen" auch veröffentlichen kann, damit auch andere davon profitieren können, als die Anlage nur allein "im stlllen Kämmerlein" zu betrachten und zu bespielen. Außerdem haben auch große Anlagen in den Diskussionen in der Community zu Ergebnissen geführt, die einerseits in das Programm selbst eingeflossen sind (z.B. Programm-interne Modell-Optimierungen) oder noch einfließen werden (Neo möchte beispielsweise die Raster-Aufteilung der Bodenplatten flexibler gestalten, da große Bodenplatten mit durchgehend kleiner Rasterung sehr schnell zu Performance-Problemen führen können) und andererseits auch zu Ressourcen-sparend(er)en Modellen (notfalls über LoD-Stufen) durch die Modellbauer geführt haben. Viele Verbesserungen des Programms resultieren also aus Performance-Engpässen, die nur durch große Anlagen und/oder einer extrem großen Anzahl von eingebauten Objekten "provoziert" werden konnten.

Ich bin daher ein Gegner der Idee, die Realisierung und Veröffentlichung großer Anlagen einschränken zu wollen oder zumindest zu kritisieren und halte auch nichts davon, die Nutzer-Gemeinde in Fraktionen mit "teuren leistungsfähgen PCs" und "bezahlbaren Mittelklasse-PCs" aufzu"spalten".

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Erst einmal  -Guten Morgen- 

Danke BahnLand, Du hast eigentlich schon alles in meinem Sinne dargestellt, Streitross verzeihe mir meinen jung gebliebenen Enthusiasmus für Schienenbau.

Entschuldigt - wenn ich für solche Momente -- vielleicht dann über das Ziel hinaus schieße - aber ich kann Euch versichern, das "dekorieren" (ich will es einmal so nennen) mit diesen herrlichen 3D Modellen - die Zusammenstellung in einfacher Kombination - man kann sich doch überall im Forum davon überzeugen,

ist für mich immer wieder eine Augenweide und als Freude, mit der Präsentation dieser, zugleich als Würdigung der Modell - Hersteller gedacht.

Es grüßt Euch herzlichst

Flexgleisbieger

 

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen, 

auch wenn die Diskussion jetzt vom eigentlichen Thema abgeleitet, möchte ich auch noch meinen Senf dazugeben. 

Wie Bahnland schon richtig bemerkte, sollte jeden User bekannt sein das sein PC um so langsamer wird je mehr Daten verarbeiten muss. Leider ist es in unserer heutigen Gesellschaft so, dass jeder meint er bekomme die "Eier legende Wollmilchsau" für kleines Geld. Und anschliessend wundert man sich warum das Ding nicht das macht was man erwartet. 

Ich will damit sagen, dass wir wohl irgendwie verlernt haben Eigenverantwortung zu übernehmen, wir erwarten heute irgendwie das jemand uns ans Händchen nimmt und uns alles vorkaut. Oder wie es einer meiner ehemaligen BW-Kameraden mal ausgedrückt hat: Wir werden immer mehr wie die Amis. Wenn in der Gebrauchsanweisung nicht drinsteht das, das mit dem Gerät nicht geht, muss es damit gehen.

Im Endeffekt sollten wir doch froh sein das uns Neo mit dem MBS eine möglichkeit gegeben hat, unsere Modelbahnträume auszuleben. Und wenn einer es etwas größer mag, warum nicht.

HG

Wüstenfuchs

Edited by Wüstenfuchs
Satz vergessen
Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

Du hast Deine Antwort mit einer klaren Frage begonnen und daher meine klare Antwort dazu: Ich möchte weder, noch habe ich das Recht dazu, große Anlagen generell zu verdammen. Mir ging es in erster Linie in der Tat um die eingeschränkte Nutzungsfähigkeit beim Betrachten solcher Anlagen mit dazu nicht vorhandener Hardware. Mir ist vollkommen klar, dass ein so faszinierendes Thema wie Deine Gotthard-Anlage garnicht im Kleinformat umsetzbar wäre. Wenn es aber um eine reine Fantasieanlage geht, möchte ich wenigsten an die Autoren appellieren, zu überlegen, ob es nicht auch sozusagen eine Nummer kleiner geht, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Mir ist es dabei wichtig, dass möglichst Wenige durch fehlende Leistung ihrer Hardware von einer komfortabelen Nachnutzung ausgeschlossen werden. Aus diesem Grundgedanken heraus lässt sich natürlich vortrefflich darüber streiten, wo der jeweilige Anlagenbauer seine Prioritäten setzen soll. Einerseits ist es verständlich, dass ein Porschefahrer nicht immer nur mit 80 km/h über die Autobahn fahren will, andererseits gibt es aber auch Autobahnabschnitte, wo nur 130 km/h erlaubt sind und da ist dann der Leistungsunterschied zu einem Mittelklassewagen nicht mehr relevant. Der nächste uneingeschränkte Autobahnabschnitt kommt wieder danach und dann kann er erneut sein Leistungspotential aussspielen. Vielleicht sagt dieser bildhafte Vergleich es besser, was ich eigentlich sagen will. Nicht den Porsche als unnützes Prestigeobjekt abschaffen, sondern da wo es geboten ist, die Leistung ein bischen zu zügeln. Das nimmt ihn nichts von seinem Image und zu zeigen was er drauf hat, gibt es Möglichkeiten zu Hauf, wo andere dann nur staunend zuschauen können. Sagen will ich auch noch, dass ich ebenfalls nichts von einer Spaltung der Nutzer-Gemeinde eingeteilt nach der Hardwareklasse halte. Da können wir beide aber halten was wir wollen, bzw. Nichtwollen. Fakt ist, das aber wie im realen Leben auch, nicht alle Nutzer das gleiche Auto fahren, weil es  sehr verschiedene Ansprüche an Form, Ausstattung, Image und nicht zuletzt an das Preis-Leistungs-Verhältnis gibt. Das ist auch gut so. Die Väter der STV0  müssen sich aber etwas dabei gedacht haben, als sie den Grundsatz der gegenseitigen Rücksichtnahme ganz oben angesiedelt haben. Dabei dürfte ihnen bereits klar gewesen sein, dass nicht jeder sich daran zu halten vermag und starke und schnelle Autos haben sie erst garnicht verboten. Und damit versuche ich meine Kritik an der Größe einzelner Beispielanlagen so darzustellen, wie das MBS das Spiegelbild unserer Gesellschaft im Kleinen widerspiegelt: Manche können im Großen, manche nur im Kleinen zeigen, was sie zu leisten imstande sind. Wessen Leistung dabei höher zu bewerten ist, kommt immer auf den jeweiligen Standpunkt an und ist letztenendlich eine Frage der gesellschaftlichen Moral. Ein Leitsatz wird dabei niemals seine Bedeutung verlieren: Manchmal ist weniger mehr. Um das manchmal geht es mir.

Einen schönen Gruß an Dich und Alle
Streitross

Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

ich wundere mich ein bisschen über diese Beiträge. Wir haben hier doch eine Software zum planen und spielen da sollte doch jeder das mit seinen Anlagen machen was er gerne möchte und wenn große Anlagen das MBS beeinträchtigen, so liegt es doch an Neo ob er diese Anlage frei gibt oder auch nicht. Soweit Anlagen für alle User von Neo frei gegeben werden ist das doch in Ordnung und sollten Anlagen den Rahmen sprengen so werden sie sicherlich auch nicht frei gegeben. Wenn wir nicht immer wieder an die Grenzen des machbaren gegangen wären, dann wär das MBS dank Neo nicht das was es heute ist.

Gruß

FeuerFighter

 

Link to post
Share on other sites

Hallo allerseits,

vor 42 Minuten schrieb Wüstenfuchs:

möchte ich auch noch meinen Senf dazugeben.

möchte ich dann auch mal... , vielleicht können wir uns auf verschiedene Geschmacksrichtungen einigen ;)

vor 12 Stunden schrieb streit_ross:

Deine Anlage eine Grundfläche vom 8 x 3 Metern (!) benötigt, wenn man sie 1:1 umsetzen will

wenn ich richtig gesehen habe sind es 80 x 30Meter! Da wird der Eigenheimbau schon interessant..

Aber mal zum Thema, ich merke beim Anlagenbau auch immer ganz schnell das ich mehr Platz brauche und dann auch leider an die Rechnerleistung stoße.

Wenn man lange Züge mag oder halbwegs den "großen Vorbildern" nacheifert kommt man ganz schnell an die Grenzen. Eine schöne BR 01 (Seehund sei Dank) sieht doch mit zwei Waggons nicht aus. Dasgleiche gilt auch für unsere schönen ICE-Modelle. ich könnte die Liste wahrscheinlich beliebig fortsetzen.

Aber ich verstehe auch die Argumente von "streit_ross", nicht jeder hat einen "Hochleistungsrechner". Vielleicht sollte man in der Veröffentlichung die Anzahl der verbauten Polygone mit angeben.

Gruß Torsten

 

Edited by tdrewelow
Link to post
Share on other sites

Hallo FeuerFighter,

vor 7 Minuten schrieb FeuerFighter:

ich wundere mich ein bisschen über diese Beiträge

gestatte mir zu sagen, dass ich mich allerdings auch ein bischen über Deine Antwort wundere. Mit seinen Anlagen kann selbstverständlich jeder machen was er, wenn Due damit wohl gemeint haben willst, dass jeder bauen kann wie er will. Daceur. Nun aber Neo als Schiedsrichter ins Spiel zu bringen, dass keiner beim Nachnutzen benachteilig wird, weil er durch irgendwelche uns nicht genau bekannte Kriterien vorher eine Eignungsprüfung vornimmt, die aber im Ergebnis dazu führt, dass keiner Grund zur Beschwerde oder nur Kritik hat, geht aber an der Problematik vorbei. Neo kann doch nicht bei seiner Vorprüfung irgendeine Hardwareausstattung bei den Nutzern als Kriterium ansetzten, denn die kennt er doch doch garnicht und selbst wenn, wie sollte das praktisch funktionieren ? Das mit dem an die Grenzen des Machbaren gegangenen kann ich ja noch nachvollziehen, das damit aber beim Durchschnittsnutzer des MBS automatisch die Grenzen des Unmöglichen erreicht werden, ist ein Effekt, der nahezu gewollt oder ungewollt in Kauf genommen wird- nach dem Motto: bist selber Schuld oder wie es Wüstenfuchs ausdrückt: Bist ebend ein Ami im Denken. Oh, Oh wie wenig mündig will man mich hier darstellen.

MfG

Streitross

Link to post
Share on other sites

hallo alle,
eine gewisse angst beschleicht mich, dass 3d-modelbahnsstudio könnte zu einer weiteren eisenbahnsimulation verkommen.
der reiz macht für mich im moment noch die möglichkeit aus, auf einem platz (sagen wir mal 3m x 1,5m) sehr viele modellbahn-modelle und deren gleise mit teils sehr kleinen radien unter zubringen.
das miniatur wunderland und viele andere zeigen, das mit diesem system (und dieser grundidee) auch rießige großanlagen zu verwirklichen sind.
im richtigen leben hängt die größe einer anlage auch von platz und geld ab.

in unserem bereich von 1en und 0en ist das nicht viel anders. die größe der anlage hängt von pc und dem geld für diesen ab.
mein neuer pc kostete 800€, bei einer nutzbarkeit von 4 jaheren sind das kosten von etwa 17€/monat.

da nun aber von seiten Neo darauf geachtet wird, das selbst mittlere anlagen auf "normalen" pc's ruckelfrei funktionieren, kann ich Streitross nicht verstehen.

mein anfangs satz "dass 3d-modelbahnsstudio könnte zu einer weiteren eisenbahnsimulation verkommen." bezieht sich auf kommende versionen.
 wie zum beispiel neue streckenführung (splins?)
 das neuerungen sich immer weiter von der modelleisenbahn entfernen
 das die annäherung an die realität immer größer wird
 vg quackster

Edited by quackster
Link to post
Share on other sites

 

Hallo steit_ross,

ich wollte Dir nicht zu nahe treten und es war auch nicht böse gemeint,

vor 45 Minuten schrieb streit_ross:

Nun aber Neo als Schiedsrichter ins Spiel zu bringen, dass keiner beim Nachnutzen benachteilig wird, weil er durch irgendwelche uns nicht genau bekannte Kriterien vorher eine Eignungsprüfung vornimmt, die aber im Ergebnis dazu führt, dass keiner Grund zur Beschwerde oder nur Kritik hat, geht aber an der Problematik vorbei.

aber ich glaube das Neo wohl entscheiden kann welche Anlagen brauchbar sind oder auch nicht Einen Schiedsrichter wird es immer geben. In V4 wird sich denke ich da schon einiges ändern.

Gruß

FeuerFighter

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...