Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Andy,

meine Meinung zum aktuellen Stand der Anlage lässt sich zwischen Hut-ziehen und Gott-Erbarme.Dich Seiner aufteilen. Der Ablauf bis zum Hellwerden lässt sich vergleichen mit "Paris erwacht" von Jaques Dutronc. Man fühlt richtig mit, wie geplagtes Personal schon arbeiten muss oder sich darauf vorbereitet und die Bahn gar keine nächtliche Müdigkeit kennt. Aber wenn es dann hell ist, und man sich von der Schiene loslöst, erschreckt mich dann diese architektonisch zusammengewürfelte "Felsen"stadt. Da passt einfach nicht zusammen, was zusammen gehört. Aus irgendwelcher Fahrzeugperspektive auch immer, komme ich mir vor wie in einem in die riesige Felsenlandschaft reingesprengte bewohnbar gemachte überbrückte, untertunnelte oder sonstwie allgemein durch die Bahn genutzte unwircklich wirkende Kunstlandschaft. Du hast unbestreitbar programmiertechnisch unglaublich erscheinendes in die EV gepackt - hier sehe ich eindeutig Deine Stärke- aber Du hast Dich gleichzeitig auch, um Deine Programmierideen mit der entsprechenden optisch wahrnembahren Kulisse zu ergänzen, etwas zuviel in die Fantasiewelt a la Kunterbunt verrannt- man nehme möglichst alles, was auf dem Modellmarkt ist und stelle es irgendwie und irgendwo hin. Da gäbe es nur eine radikale Lösung: Weg mit mindestens einer oberen Ebene. Der Konjunktiv soll aber auch sagen, dafür ist es erstens zu spät und zweitens müsstest Du mit Deiner Ev bei Null beginnen. Um Dir beides nicht anzutun, lasse ich es mal allgemein urteilend und verzichtend bei einer Schulbenotung für die EV bei 1++ und die landschaftliche Gestaltung bei 3+. Das Plus aber auch nur, weil der Morgen beim Hotel Garni beginnt.

Die besten Kritiker sind nicht die Schmeichler. Deshalb besonders Frohe Weihnachten Für Dich.

streit_ross

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Reinhold,
schau Dir mal die Originalaufnahmen der echten Anlage an und Du wirst feststellen, dass da bestimmt dreimal mehr Häuser draufstehen.
Die Höhen sind in echt eigentlich noch extremer und die Eisenbahntunnel, -brücken und -viadukte sind da, wo sie hingehören. Es sind so viele.
Klar, die Autotunnel müßten nicht sein, die sind erst nachträglich reingebuddelt, im Original gibt es nicht viele Straßen - und erst recht nicht so breite.
Die sind auch dafür verantwortlich, dass die Felswand von Altenstein immer steiler geworden ist.
Diese könnte ich s.u. mit einem Zwischenstück gewaltig entschärfen. Dann würden außerdem zwei Autotunnel wegfallen.
Die Gleiswendel im Berg sind auch original und der Schattenbahnhof für mehr Zugvielfalt mußte auch irgendwo hin. Da ist unter der Anlage oder im Berg auch egal.
Und warum sollte ich mit der EV neu anfangen müssen? Die juckt so ein Umbau überhaupt nicht.
Aber da möchte ich Dich mal sehen, wenn Du sie auf V5 modifizieren möchtest, weil ich weitergezogen bin.

Egal wie, die Statistiken geben Dir recht. Die Anlage ist schon sehr oft geklickt worden, ganze 2% Bewertungen gibt's. Also waren die Leute neugierig und sind enttäuscht.
Tut schon weh. Ich tröste mich damit, dass es jetzt erstmal nur eine Demo für Weihnachten ist und ich dabei zumindest letzte EV-Fehler rausholen konnte.
Mal sehen, was das neue Jahr bringt. Es wäre zumindest mal schön, wenn in einer V5 eine Verlängerung der Bodenplatte ohne Datenverluste auch links und oben möglich wäre.

Grüße
  Andy

zwischenstück.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,
ich habe die Silvester-Version heute noch ohne Druck ein wenig verschönert.
Es sind nach wie vor einige Längen drin, das wird sich nach und nach ändern. Ruckeln tut's auch immer noch.

Das Grundprinzip des 'Film' ist, dass das Krokodil jeden Haltepunkt/Bahnhof anfährt. Das schafft es jetzt auch, bis auf einen.
Mit Wenden und Abkoppeln kommt das mit der Gesamtzeit (Start 3:00 nachts) bis Mitternacht gerade so hin.
Die restlichen Züge (5 bislang jetzt) müssen darin eingebettet werden, was für Schienenbus und Lokalbahn schon nicht ohne war, da sie auf der Bergstrecke mit einer dritten Lok schon in Engpässe kommen. Wichtig ist aber, dass um 0:00 alles wieder genau da steht, wo es am Anfang des Tages gestanden hat, damit ein weiterer Tag mit (fast) gleichen Voraussetzungen beginnen kann. Ausnahmen gibt es, z.B. einen zweiten Langstreckenbus, der mit dem ersten den Platz tauscht. Mit Rückfahrt würde es in der Tat nicht in den Zeitrahmen passen!

Der 'Film' ist nun drumrum aufgebaut und meistens mit Verfolgerkameras auf etwas gerichtet, dass sich bewegt. Das habe ich gestern in der Tat mit vollem Risiko an einem Stück ohne Kontrolle gemacht. Ich mußte nur irgendwie ankommen.
Ist im Moment alles noch ein wenig unbeholfen, ich übe noch, aber eine gewisse Basis steht jetzt. Es ist auch etwas mühsam zu checken...
Die allerletzte Version, die ich jetzt hochgeladen habe, hat möglicherweise am Ende des Tages noch ein Problem. Ich habe sie jetzt nicht mehr ganz angesehen. Mache ich morgen.
Jedenfalls ist ein Durchhalten bis zum Tageswechsel immer noch lohnend. Man kann ja in der Zwischenzeit einen Kaffee aufsetzen.

Gruß
  Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist jetzt alles auf das neue GBS umgestellt. Lediglich meine Statusanzeigen ersetzen noch die möglichen belegt/frei-Meldungen des GBS.
Weichen und Signale können geschaltet werden, werden aber immer noch von der EV überwacht - dank der neuen Tasterabdeckungen.
Die GBS-Ebene wird in der Automatik und im Movie-Modus sowieso nicht gebraucht (für mich als Kontrolle bei der Fahrplanerstellung aber unbedingt).
Das kleine Minipult zeigt jetzt Ausgangspunkt und Zielpunkt jedes Zuges in Klartext. Bei vorreservierten Fahrabschnitten (bei denen an einem Bahnhof ein Signal auf Durchfahrt geschaltet wird) wird dadurch nun die Gesamtstrecke angezeigt. So ließen sich auch Anzeigen an einem Bahnhofsgleis füttern. (Nur mit der Ankunftsminute hapert's natürlich). Braucht man das? Nö.

Grüße
  Andy

neues_gbs.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto besitzen, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×