Jump to content

Köln HBF


Recommended Posts

Guten Morgen,
Erstmal wünsche ich Euch frohe Ostern,
Desweiteren möchte ich Euch mal meine Baustelle vorstellen. Ich versuche mich gerade mal am Hauptbahnhof Köln.
Die ersten Planungen sind abgeschlossen. Der Rohbau steht auch. Die Hohenzollenrnbrücke ist fertig.
Erst mal die Strecke
5ac08e6a0d200_MBSKln00.thumb.jpg.90792a29ee6b961433b608e6d14ad09c.jpg5ac08e7782758_MBSKln.thumb.jpg.57926632ba717dd0911db76ec2b0ef4d.jpg

Meine Interpretation der Hohenzollernbrücke

5ac08ef22d09d_MBSHohenzollernbrcke.thumb.jpg.d201264195d4a3ad6f020f645c3bf65f.jpg5ac08efc23ac1_MBSHohenzollernbrcke_02.thumb.jpg.4b70ab9bf33b7925013e21c21c038d3e.jpg

Der Rohbau des Kölner HBF

5ac08f5b2b7eb_MBSHBF03.thumb.jpg.9150d51a2089ced18b69d84f7399b948.jpg

5ac08f504a329_MBSHBF02.thumb.jpg.8af9d928f1f9625db7dd4591e5d1ecd0.jpg

Mal sehen wie es weitergeht.
Wenn die Hohenzollernbrücke fertig ist werde ich sie als Modell (soweit Interesse besteht) hochladen.
Die Lodstufen sind alle fertig.
Ich möchte die Breite der Brücke variabel gestalten. Bin bis jetzt aber kläglich gescheitert.
Vielleicht hat jemand mal einen einfachen Kubus oder ähnliches in Sketchup und die entsprechende X-Datei, mit der die Skalierung durch den Anwender bestimmt werden kann.
Nichts kompliziertes, sondern möglichst einfach, damit ich mich so langsam in die Materie einarbeiten kann.
Viele Grüße

Jochen
 

MBS Hohenzollernbrücke_01.jpg

MBS HBF01.jpg

Edited by Jochen
falsche bilder
Link to post
Share on other sites

Hallo Jochen,

die Brücke und der Grundbau des BHF´s sehen richtig gut aus. Besonders die Bogenkonstruktion finde ich sehr gut gelungen und ich bin gespannt auf die nächsten Baufortschritte. Baust du den BHF nach Plänen oder aus dem Kopf?

Gruß Kai

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Jochen,

auch ich finde, dass Dir Deine Hohenzollernbrücke sehr gut gelungen ist. (y)
Deine Mauertextur ist jedoch in meinen Augen etwas zu sehr gemustert.

Vielleicht versuchst Du es stattdessen mal mit der Bruchsteinmauer-Textur, die Du im beiliegenden ZIP-Paket findest. Diese ist "nahtlos" und kann daher ohne sichtbare Kanten "gekachelt" werden.

Bruchsteinmauer.zip

Sie ist auch Teil des Bruchsteinmauer-Modells, das ich Dir als skp- und x-Datei mit dazu gepackt habe. Bevor Du Dir die x-Datei mit der dort hinzugefügten "AnimationsSet"-Definition anschaust, solltest Du Dir das Modell und auch jenes des Mauerbogens einmal im Modellbahn-Studio anschauen und deren Animationen ausprobieren. Dann kannst Du die "AnimationSet"-Definition in der x-Datei besser interpretieren.

Bruchsteinmauerbogen.thumb.jpg.4551433287143c915ecae9a948b163a0.jpg

Die hier abgebildeten Bauteile findest Du im Online-Katalog unter den Content-IDs

D0D17106-5B1A-4C8B-985F-775575A9AF76  Bruchstein-Mauer
7CAAE2A3-B48F-4673-A060-3F41A887A2C3  Bruchstein-Bogen

Im obigen Bild links siehst Du die beiden Original-Bauteile und rechts die Ergebnisse nach Anwendung der Animationen "Lang" (Dehnung in Längsrichtung) und "Breit" (Verbreiterung der Fahrbahntrasse). Während ich für die Längs-Animation einfach den "AnimationKey" für die Skalierung verwende, benutze ich für die Quer-Ausdehnung den "Teleskop-Effekt".

Bruchsteinmauer.thumb.JPG.dea4dbc54174957bac6a303f2e1a1e94.JPG

Hierfür besteht das Modell aus 3 Teilen, von welchen die beiden äußeren jeweils nur eine Seitenwand besitzen und das mittlere überhaupt keine besitzt. Die Bauteile sind im Ursprungszustand zusammengeschoben. Bei der "Breiten"-Animation werden sie mit einer "AnimationKey"-Definition für die Positionsänderung auseinandergezogen. Der Vorteil gegenüber der "einfachen Dehnung": Die einzeln Mauersteine werden nicht in der Breite verzerrt, sondern behalten ihre ursprüngliche Größe bei (eine 3-fache Dehnung bei maximaler Breite würde schon "sehr stark ins Auge springen").

Da hier mehrere Animationen "im Spiel" sind, müssen diese in der x-Datei zu einer Animation(skette) zusammengefasst werden. Hierbei gehören die Zustände 0-8 (und die Animationsschritte zwischen diesen Zuständen) zur Animation "Breit" (Verbreiterung der Fahrbahn), die Zustände 9-17 zur Animation "Kurz" (Längenverkleinerung) und die Zustände 18-26 zur Animation "Lang" (Längenvergrößerung).

Theoretisch hätte man jede dieser Animationen auch von 9 Zuständen (8 Animationsschritte) auf 2 Zustände (1 Animationsschritt) verkürzen können. Hierzu müsste man in allen AnimationKeys folgende Änderungen vornehmen (führende Nullen können auch weggelassen werden):

  • die Zustände 01-07, 10-16 und 19-25 entfernen
  • folgende Zustände umnummerieren: 08->01, 09->02, 17->03, 18->04, 26->05
  • die Anzahl der vorhandenen Zustände von 27 auf 06 setzen

Entsprechend müsste man die Animationsbereiche in der anim-Datei entsprechend anpassen:

  • 0;8 -> 0;1,  9;17 -> 2;3,  18;26 -> 4;5

Die AnimationSet-Definition wäre damit zwar bedeutend kleiner. Die Animationen würden im Modellbahn-Studio aber nun anstatt in 8 Sekunden in 1 Sekunde ablaufen, wodurch das Anhalten der Animation an einer gewünschten Zwischenposition erschwert wird. Man kann dort aber die Zwischenwerte (zwischen 0 und 1) auch im Animationsfenster des Modells direkt eingeben.

Noch offene Fragen zur Animation (zur AnimationSet-Definition) beantworte ich gerne.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Griffin87:

die Brücke und der Grundbau des BHF´s sehen richtig gut aus. Besonders die Bogenkonstruktion finde ich sehr gut gelungen und ich bin gespannt auf die nächsten Baufortschritte. Baust du den BHF nach Plänen oder aus dem Kopf?

Gruß Kai

 

Hallo Kai,
vielen Dank für Dein Echo.
Leider habe ich für den Bahnhof keine Pläne gefunden. Ich habe mir daher die Maße aus Google Maps bzw. TIM-Online (Geo-Datenbank NRW) und einem 3D-Geländemodell zusammengefischt. Daher alles nur Näherungswerte.
Auch hinsichtlich des Innenlebens (z.B. die Rolltreppen) habe ich Kompromisse machen müssen. Beim ersten Versuch das Teil in MBS zu laden hat mich das Programm schlichtweg für verrückt erklärt :D    Die Anzahl der Eckpunkte überschritt die maximal erlaubte Anzahl um ein Vielfaches.Da ich aber zu faul binjede einzelne Rolltreppe zu positionieren, habe ich einfach eine Reihe Rolltreppen wegfallen lassen und die beiden verbliebenden Reihen in jeweils ein Modul gepackt. 3 Module für die Rolltreppen, die eh nur in der Innenansicht sichtbar wären, waren mir zuviel. Ebenso mußte bei der Dachkonstruktion Kompromisse eingegangen werden.
Hinsichtlich der Gleisführung stimmt eigentlich nur die Anzal der Gleise und der 60 Grad -Bogen zur Hohenzollernbrücke.
Alles andere ist nur so ähnlich.
Ich nenne das künstlerische Freiheit, als Umschreibung für "habe ich nicht besser hinbekommen" :D:D. Die Radien der echten Gleisführung sind mir bis heute noch ein Rätsel.

Viele Grüße
Jochen.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb BahnLand:

Hallo Jochen,

auch ich finde, dass Dir Deine Hohenzollernbrücke sehr gut gelungen ist. (y)
Deine Mauertextur ist jedoch in meinen Augen etwas zu sehr gemustert.

 

Hallo @BahnLand

Vielen Dank für Deine Datei. Ich werde sie mir mal in Ruhe zu Gemüte führen. Vielleicht komme ich dann hinter die Geheimnisse der Annimation.
Die Mauertextur der Brücke ist aus einem Photo der Hohenzollernbrücke. Wie ich Deinem Kommentar entnehme hatte ich beim Versuch die Textur nahtlos zu gestalten wohl eine nicht ganz glückliche Hand. Ich werde mal versuchen das besser hinzubekommen.
Ich werde mal Deine Textur anwenden und mir dann das Ergebnis ansehen. Orignalphotos sind nur die Liebesschlösser am Fussweg, die Bruchsteinmauer und das Reiterstandbild, der Rest ist eh frei erfunden
Danke für die konstruktive Kritik
Viele Grüße
Jochen

Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

vor 20 Stunden schrieb BahnLand:

Noch offene Fragen zur Animation (zur AnimationSet-Definition) beantworte ich gerne.

mir kommt da jetzt eine Idee / ein Wunsch in den Sinn. In SketchUp kann man ja auch einzelne Szenen erstellen. Diese sind dann über eine Art Registerkarten oben links abrufbar.

Du bist ja der Entwickler des DirectX-Exporters. Wäre es vielleicht machbar, diese Szenen über den Exporter in die DirectX-Datei zurück zu schreiben? So in der Art wie "setze Szene 1 an den Anfang und nach einer definierbaren Anzahl Frames die Szene 2 und so weiter".

Das fände ich eine geniale Erweiterung. Da ich aber überhaupt keine Ahnung vom Programmieren habe, kann ich das eben nur als Idee kundtun, ohne zu wissen, ob das überhaupt geht.

Herzliche Grüße

Brummi

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

ich habe mich mit den Scenen von Sketchup bisher überhaupt nicht befasst, weil nach meiner bisherigen Erkenntnis die "Animation" in Sketchup überhaupt nichts mit Modell-Animationen zu tun hat. So wie ich es bisher verstanden habe, spielt sich eine Animation in Sketchup nicht auf der Modell-Ebene (das Modell führt irgend eine Animation durch), sondern auf der Sketchup-Ebene ab (z.B. Bildschirm-Ansicht in Sketchup dreht sich "animiert" um das Modell, um dieses "im Film" aus verschiedenen Perspektiven zu zeigen). Und mit dieser Art von Animation können wir im MBS nichts anfangen.

Falls jemand andere Erkenntnisse hat, bitte ich um entsprechende Informationen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...