Jump to content

Vorstellung - "Der Lippetaler"


Recommended Posts

Hallo Leute. Mein Name ist Lothar. Meinen Nicknamen habe ich "Der Lippetaler" genannt, weil ich aus Hamm (Westfalen) komme.

Ich habe seit dieser Woche den "3D-Modellbahnstudio V4" als CD bzw. DVD-Version. Diese hatte ich bei Amazon bestellt.

Ich bin derzeit ein Anfänger, weil ich es erst einmal ausprobieren möchte.

Ich habe da eine Frage. Ich habe im Forum gesehen, das ein Modell zu sehen war.

Es handelt sich um eine Schleuse. Mit was für eine Software wurde diese Schleuse gebaut?

Siehe nachfolgenden Link.

https://community.3d-modellbahn.de/forums/topic/391-kanal-fluss-dioram-lobo

Es gibt auch eine passende Signalanlage. Diese kann im nachfolgenden Link weiter unten downloaden.

https://community.3d-modellbahn.de/forums/topic/1842-ein-schiffshebewerk.

Falls noch Fragen sind, bitte sehr.

Gruß

Lothar

Link to post
Share on other sites

Hallo Lothar,

Erstmal Wilkommen im Forum.

Die Anlagen sind von Lobo erstellt worden, dieser baut seine Modelle aus "Bordmitteln" (Grundkörpern). Da diese Bordmittelmodelle meist nicht den Einstellungskriterien des onlinekatalogs entsprechen ( zuviele Poligone/Texturen), können diese Modelle nur Privat ausgetauscht werden.

HG

Wüstenfuchs

Link to post
Share on other sites

Danke

@Wüstenfuchs

Danke für die Info

Übrigens. Nur als kleine Info nebenbei. Es gibt an 4 Standorten Schiffshebewerke in Deutschland

In Nordrhein-Westfalen
Das alte Schiffshebewerk Henrichenburg (zwischen Datteln und Waltrop) - Baujahr 1899 (Denkmal und gleichzeitig das älteste erhaltene Bauwerk)
Das neues Schiffshebewerk Henirichenburg (zwischen Datteln und Waltrop) - Baujahr 1962 (Derzeit außer Betrieb wegen technische Probleme)
In Brandenburg
Das alte Schiffshebewerk Niederfinow bei Eberswalde - Baujahr 1934 (Wird nach Fertigstellung vom neuen Hebewerk stillglegt und als Denkmal erhalten)
Das neue Schiffshebewerk Niederfinow bei Eberswalde, das derzeit eine Baustelle ist.
In Sachsen-Anhalt
Das Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee - Baujahr 1938 (Bis zur Fertigstellung vom Wasserstraßenkreuz Magdeburg im Rahmen vom Verkehrsprojekt
Deutsche Einheit Nr. 17 (VDE Nr. 17) war das Schiffshebewerk der östliche  Endpunkt vom Mittellandkanal.)
In Niedersachsen
Das Doppelschiffshebewerk Scharnebek bei Lüneburg - Baujahr 1974 - Freigabe mit Eröffnung des Elbe-Seitenkanals im Sommer 1975.

Gruß

Lothar

 

Edited by Der Lippetaler
Korrektur
Link to post
Share on other sites

Hallo Lothar,

auch von mir ein herzliches Willkommen!

Da hast Du ja einen interessanten Überblick zusammengestellt. Vielen Dank dafür!

Den Link zu der Beitragsfolge von @Holzwurm mit der Nachbildung des Schiffshebewerks von Niederfinow hattest Du ja schon gefunden.
Ich finde die (Re-)Konstruktion und Animation solcher Objekte im Modellbahn-Studio faszinierend.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Ich habe im Internet etwas gefunden, das der Schleuse auf dem Foto von @lobo1948 ähnelt.

Denn die gibt es in realer Form auch. Es ist die Schleuse Bredereiche bei

Fürstenberg/Havel (Bundesland Brandenburg)

Baujahr: 1952

Standort: Oder-Havel-Kanal bei KM 47,9

Obertor: Hubtor / Untertor: Stemmtor

Außerhalb vom Untertor befindet sich eine Straßenbrücke

Länge: 53,5 m / Breite: 6,5 m / Hubhöhe: 2,3 m

Quellinfo: https://de.wikipedia.org/wiki/Schleuse_Bredereiche

Hier ein passendes Youtube-Video mit einer Kanalfahrt, das ich gefunden habe.

Die Schleuse erscheint ab der Vierten Minute. Man wird komplett von unten nach oben geschleust.

https://www.youtube.com/watch?v=kAzzfqv7pUI

 

Edited by Der Lippetaler
Korrektur im Text
Link to post
Share on other sites

  

Hallo Lothar.

Als der grösste Bordmittelbauer aller ZeitenB|:D muss auch ich dir erst einmal den Willkommensgruß  aussprechen. Moin ! Bin selbst aus Westfalen. Mein früherer Arbeitgeber ist noch immer in Hamm ansässig. (Das nur so nebenbei)

Am 7.4.2018 um 10:46 schrieb Der Lippetaler:

Ich habe im Internet etwas gefunden, das der Schleuse auf dem Foto von @lobo1948 ähnelt.

Natürlich kannst du nicht wissen oder auch nur ahnen, um welche Schleuse es sich handeln soll. Es ist schon einige Jahre her, als dieses Modell aus einer realen Gegebenheit von mir erbaut wurde (erbaut werden MUSSTE). Seit ich Rentner bin, fahre ich nebenher immer mal wieder mit dem LKW durch unsere schöne Republik. Dabei war ich seinerzeit in Cuxhaven unterwegs. Stell dir folgende Situation vor: Man fährt über eine Strasse, die nur LKWs bis 7,5 to erlaubt.

Lipp1.JPG.51f92a690cfe5e3d6f734e994eecf89c.JPG

Lipp1_1.thumb.JPG.58e3758d0928a44f7d2f0e24ccc2b86d.JPG

Mitten in der Pläne plötzlich eine Ampel und eine Schranke??     Ampel auf rot, Schranke geht zu. Ich denke noch was das soll?? Plötzlich hebt sich die Strassenkurve an........

Lipp1_2.thumb.JPG.5b93f6be304fcc8aae876ef3fc220dfb.JPG

...........und die Strasse wird unter die angehobene Kurve gefahren........

Lipp1_3.thumb.JPG.f38b6469156c6304c676abbdb55ac3fa.JPG

Erst in diesem Moment realisierte ich: Das ist ja eine Schleuse.

Es ist die letzte Aussenschleuse in der Nähe der "Alten Liebe" in Cuxhaven. Eigentlich befindet sich auf der anderen Seite der Schleuse auch eine Strasse, aber in Ermangelung der Nordsee auf meiner Anlage bin ich auf die zu sehende Lösung gekommen.

Deine Auflistung der Schiffshebewerke Deutschlands finde ich gut und noch besser: ich habe sie ALLE in Augenschein nehmen können. Bin immer wieder fasziniert und hin und weg von deren Technik.

Immer neugierig bleiben und gesund

lobo

 

 

 

Lipp1_3.JPG

Link to post
Share on other sites

schönen Tag

Als Leitender Ing. bzw Maschienenbetriebsleiter wie es bei der DDSG geheißen hat, hab ich auf der Donau alle, und die Schleußen im Rein Main Donaukanal mehrmals bereist.Wenn jemand Antworten zur Technik oder Ausrüstung braucht bzw die richtigen Vorgänge bei Schleusungen, und wie Ober und Unterwasser auszusehen hat ich beantworte gerne  alle Anfragen. Was zb die wenigsten wissen haben Schleusen auf europas Binnenwasserstrassen Normen. Es gab auch mal für H0 ein Schleusensystem mit echten Wasser hat sich aber wegen dem grossen Platzbedarf nicht lange gehalten. Was mich sehr interessieren würde wie aufwendig es ist ein funktionierende Schleuse hier zu erstellen. Zu zeichnen im 3Ds max trau ich mir schon zu, animieren aber sicher nicht

MfG Hans

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb pfjoh:

 Was mich sehr interessieren würde wie aufwendig es ist ein funktionierende Schleuse hier zu erstellen. Zu zeichnen im 3Ds max trau ich mir schon zu, animieren aber sicher nicht

MfG Hans

Hallo Hans,

trau Dich!

Schleusenkammer und Tore erstellen sollte kein Problem sein. Das Animieren von Toren/Türen ist oft das Erste, was die Modellbauer probieren und ganz einfach.
Ich denke jeder Modellbauer wird Dir bei Fragen helfen.

Ich würde mir aber überlegen, ob ich das Ansteigen/Absinken des Wassers in der Kammer, in das Modell integriere. Denn , mit Bordmitteln und dem Wasser von Neo wird man eine bessere optische Wirkung erzielen.

Viele Grüße

fmkberlin

Link to post
Share on other sites

Moin,

die Schleuse ist damals in V3 gebastelt und besitzt ca. 50.000 Polygone und 1280 Objekte, weil ja aus Bordmitteln gebaut. In V4 hochgeladen funkt sie nicht so wie in V3. Einige Teile fehlen ... warum auch immer. Falls wer ein Blick drauf werfen mochte, stelle ich diese gerne bereit.

Gruß Stefan

Edited by Holzwurm
Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan.

Mein Schloss hatte ich in V3 gebaut. Als ich es in V4 laden wollte, sah es so aus:

Ruine1.JPG.0b709e585c6cad2c347b52045b2e44c3.JPG

Das Schloss im Vordergrund war als Original noch vorhanden, dahinter sieht man den Import aus V4. Hier fehlten auch viele, sehr viele Teile. Die Datei war einfach zu gross für V4. Wird sich bei deiner Schleuse wohl genauso verhalten. Habe dann ein wenig herumexperimentiert und bin zu folgender Lösung gekommen: Teile das Modell in 2-3 Gruppen und versuche diese Gruppen erneut in den V4 Katalog zu laden. Jetzt müsste es klappen.

Schloss1.JPG.44205b14465792169bf5431a4b3aaba1.JPG

Wie du hier sehen kannst sind die Modellgruppen im V4- Katalog.

Bitte Info, wenn du Erfolg gehabt hast.

lobo

 

Link to post
Share on other sites

hallo

Also ich würde das zuerst im autoCAD machen dann mit 3dmax übernehmen ( ist das selbe wie blender nur kostet es einiges) und dort zu animiern hab ich noch nicht heraus gefunden Unter " Mein erstes Werk" hab ich so eine Kastenbrücke erstellt und hier vorgestellt. Hab dann mit NEO geschrieben und der hat mir auch geschrieben wie mit was ich das hochladen kann, bin nur bis jetzt nicht dazu gekommen, weil mein pc einen Absturz hatte.

aber mann arbeitet drann

MfG Hans

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...