Jump to content
hartmutgap

Drehbühnensteuerung in MBS durch rocrail

Recommended Posts

Hallo, kann man eine Drehbühne in MBS durch rocrail steuern und wenn ja, gibt es dazu eine spezielle Drehbühne bzw. eine Anleitung?

Danke für Antworten  Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hartmut,

auf technischer Ebene sind Drehbühnen im MBS nur Gleise mit verschiedenen Weichenstellungen. Wenn das in Rocrail ähnlich ist, und eine Drehbühne wie eine Weiche lediglich aus mehreren Zuständen besteht, dann steht einer Steuerung nichts im Wege. Wenn du eine kleine Beispielanlage in Rocrail hast, dann häng sie doch einfach hier an, ich kann dann schauen, ob eine Erweiterung von Rocstudio möglich ist.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Neo:

Hallo Hartmut,

auf technischer Ebene sind Drehbühnen im MBS nur Gleise mit verschiedenen Weichenstellungen. Wenn das in Rocrail ähnlich ist, und eine Drehbühne wie eine Weiche lediglich aus mehreren Zuständen besteht, dann steht einer Steuerung nichts im Wege. Wenn du eine kleine Beispielanlage in Rocrail hast, dann häng sie doch einfach hier an, ich kann dann schauen, ob eine Erweiterung von Rocstudio möglich ist.

Viele Grüße,

Neo

Hallo Neo,  Dank für deine Antwort. Die "Weichenstellung" für die Drehscheibe in MBS geht von 0 bis 23. Es wäre schon toll wenn man diese Positionen anfahren könnte. Dann würde man die Lok mit Fahrregler steuern. Eiune Steuerung über Fahrblöcke erscheint mir dagegen wohl eher nicht möglich, weil man dann auch auf der Drehscheibe mit Positionsmeldern arbeiten müsste. Diese ist aber wohl "nur" eine Animation wenn ich das richtig sehe. Ich habe einmal meinen Plan der Drehscheibe als Anhang beigefügt. Du findest die Drehscheibe unter dem Reiter Rangieren.

 

Viele Grüße und Spaß mit diesem Problem

 

Hartmut

plan.zip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Neo,  habe heute im Rocrailforum eine Beispieldatei für Drehscheibensteuerung gefunden, die fehlerfrei ist. Bitte benutze diese für deine weiteren Arbeiten.

 

Grüße  Hartmut

plandrehscheibe.zip

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hartmut,

wie kann ich die Drehscheibe schalten? Egal was ich in Rocrail anklicke, die Drehscheibe verändert sich nicht.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Neo,

ich habe gerade das Beispiel aus dem Rocrailforum noch einmal angeschaut. Mit der rechten Maustaste kannst du beliebige Gleise anspringen. Danach muss noch der Positionsmelder (POSFEEDBACK) ausgelöst werden. Dann ändert sich auch das Bild der Drehscheibe. Was dabei im Hintergrund abläuft weiß ich nicht.

Viele Grüße

Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hartmut,

danke für den Hinweis, so konnte ich die Drehscheibe in Rocrail steuern. Im Hintergrund wird, sobald der Positionsmelder aktiviert wird, auch die neue Position der Drehscheibe an das Studio gesendet. Allerdings funktioniert der umgekehrte Weg noch nicht, d.h. eine Änderung im Studio wirkt sich nicht auf Rocrail aus, es erscheint die Fehlermeldung "Command not set". Ich selber kann damit leider nicht viel anfangen (mit Rocrail habe ich wenig Erfahrung). Was hat es mit diesen Positionsmeldern auf sich? Gibt es in Rocrail auch Drehscheiben ohne die Melder? Hast du hier weitere Informationen?

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Neo,

rocrail arbeitet generell mit sogenannten Blöcken. Jeder Block hat in der Regel zwei Positionsmelder, den sogenannten enter-Melder und den in-Melder. Rocrail berechnet Fahrstrassen von Block zu Block. Weichen werden dabei automatisch gestellt, Fahrstrassen für andere Züge gesperrt. Wenn ich rocrail richtig verstehe, wird die Drehbühne als Block definiert. Der Zug sollte dann von einem Einfahrtsblock auf den Bock der Drehbühne laufen und dann im nächsten Schritt z.B. auf den Zeilblock (z.B.) ein Abstellgleis.

Für ein rocrailkonformes Verhalten müsste man auf der Drehbühne zwei Positionsmelder platzieren können. Das lässt MBS aber nicht zu, da die Drehbühne "nur" ein animiertes Bild ist. Ich fäbde es deshalb ausreichend, wenn mann von rocrail z.B. ein bestimmtes Gleis ansteuern kann mit Übertragung des Befehls an MBS die Zugsteuerung kann man dann von Hand vornehmen. Rückmeldungen gibt es dabei nicht.

 

Viele Grüße

 

Hartmnut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hartmut,

ich habe RocStudio um eine neue Version erweitert (wird automatisch von Version V4 heruntergeladen), die Drehscheiben zumindest in der Richtung Rocrail -> Studio unterstützt. Nutzbar ist jede Drehscheibe im Studio, muss allerdings manuell an die Weichenstellungen der Drehscheibe in Rocrail angepasst werden. Rocrail nutzt absolute Gleisnummern (1 bis 48), wohingegen das Studio nur die Weichenstellungen zählt. Das bedeutet, dass die Anzahl der Weichenstellungen der Drehscheibe im Studio gleich der Gleisanzahl in Rocrail sein muss. Die eigentliche Gleisnummer in Rocrail spielt dabei keine Rolle.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Neo,

 

herzlichen Dank. Die Drehscheibe in MBS dreht sich tatsächlich. Nach meinem Urlaub werde ich mir das ganze genauer anschauen und mich dann vielleicht noch einmal melden.

 

Viele Grüße

 

Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Neo,

ich habe jetzt versucht die Drehscheibe in MBS zu bearbeiten. Ich kann die Anzahl der "Weichenstellungen"  (0 bis 23) aber niicht verändern. Ich habe aber die Drehscheibe jetzt im Gegenuhrzeigersinn angelegt. Damit stimmen die Drehrichtungen in rocrail und MBS überein. Ich habe im Debugfenster von rocstudio gesehen, das die Gleisnummern von rocrail jeweils als cmd="12" z.B. für Gleis 12 erscheinen. Wenn rocstudio nun den halben Wert, also "6" an MBS (quasi Weichenstellung der Drehscheibe) weitergeben würde, würde die Drehbühne richtig platziert. Man kann dann in rocrail nur gerade Gleisnummern 0, 2, 4, ..... 46 ansprechen, das wäre aber kein Nachteil.

Es gibt in rocstudio noch 3 weitere Steuerbefehle, die man in MBS sinnvoll verwenden könnte:

 

nächstes Gleis  cmd= "next" also +1 bei der Gelisnummer

vorheriges Gleis cmd= "prev" also -1 bei der Gleisnummer

Drehung um 180 Grad cmd= "180" also +12 bei der Gleisnummer

 

Es wäre nett, wenn du dir das noch einmal anschauen könntest.

Viele Grüße

Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Neo,

 

kann ich zur Lösung des Themas noch etwas beitragen, oder habe ich das Ganze jetzt zu kompliziert dargestellt.

Viele Grüße

Hartmut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hartmut,

Am 30.4.2018 um 10:55 schrieb hartmutgap:

Ich kann die Anzahl der "Weichenstellungen"  (0 bis 23) aber niicht verändern.

du kannst jede Drehscheibe im Studio anpassen und Weichenstellungen löschen oder neu hinzufügen. So kannst du z.B. eine Drehscheibe im Studio mit nur 4 Stellungen erstellen. Bei der Zielposition muss du lediglich darauf achten, den Einheitskreis in 1 einzuteilen, also ein Wert von 0 und 1 entspricht dem Anfang, Werte dazwischen (z.B. 0.5) die Mitte.

Die anderen Kommandos werde ich mir noch anschauen, eine neue Version werde ich aber vermutlich erst in ein paar Wochen veröffentlichen können.

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Neo,

 

Dank für die Antwort und deine Änderungen im rocstudio. Ich habe in den letzten Tagen noch einmal ausprobiert. Die Drehscheibe läuft, ein tolles Ergebnis.

 

Wie weiter oben beschrieben habe ich den Uhrzeigersinn der Drehscheibe in MBS geändert bei insgesamt 24 Positionen beginnnend bei "3Uhr". Somit läuft die Drehscheibe in der gleichen Richtung wie das Steuerelement Drehscheibe in rocrail. Ich habe dann in rocrail, das 48 Positionen anspricht,  alle 24 Positionen angelegt, also 24 abgehende Gleise mit den Gleisnummern 0,2,4,6,8, ... bis 46. Setzt man im Gleisplan von rocrail vor die tatsächlichen - also genutzten- Geise noch Positionsrückmelder und hinterlegt diese in rocrail bei den abgehenden Gleisen im Drehscheibendialog so kann man durch Anklicken dieser Positionsrückmelder die Drehscheibe an die jeweilige Position drehen. Es wird dabei - so glaube ich - der Befehl "drehpos" an rocstudio übergeben. Ich werde in der nächsten Zeit noch die Steuerung der Drehscheibe über Blöcke ausprobieren. Erste Teilergebnisse versprechen Erfolg. Das wird aber einige Zeit dauern, denn der Sommer hat begonnen.

 

Du brauchst dich jetzt nicht mehr um meine weiteren Anregungen für Befehle zu kümmern, da die oben beschriebene Lösung mit Positionsrückmeldern sehr komfortabel ist.#

 

Herzlichen Dank für deine Hilfe

 

Hartmut

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×