Jump to content

Modelle von HWB


Recommended Posts

  • Replies 200
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo Modellbahnfreunde, in Gedenken an Seehund sende ich euch hier eine von mir umlackierte Lokomotive von ihm.    

Hallo Modellbahnfreunde, entfernt   Gruß Hermann

Hallo Modellbahnfreunde, hier nun die Umbauwagen.       Gruß Hermann  

Posted Images

Hallo Hermann,

Du hast Dir wircklich viel Mühe mit Deinen Umlackierungen gegeben und aus den Basisloks toll anzuschauende "Ableger" geschaffen. Mir war allerdings von Anfang an klar, dass die unlackierten Modelle ja nicht auf Anlagen veröffentlich werden können. Ich bin mir nicht sicher, ob Du Dir ebenfalls schon vor dem Schreiben Deines letzten Beitrages dieser Tatsache bewusst warst. Trotzdem machen Deine Umlackierungen natürlich Sinn, denn ich denke mal, viele User des MSB bauen zwar auf ihren PC's zum "Eigengebrauch" virtuelle Anlagen, laden diese, aus welchen Gründen auch immer, niemals hoch. So erhälst Du leider auch über diesen Weg keine Rückmeldungen. Ich bin selber gespannt, ob und wie Neo hier eine Lösung anbieten kann.

Gruß

streit_ross

Link to post
Share on other sites

Hallo @BahnLand , danke für die Anleitung, jetzt habe ich die Frage, ob für jede Variation die nbm Datei hinzugefügt werden muss. Da diese von mir ja nicht verändert wird sondern nur die Texturen. Und die nbm Datei die größte Datei ist. Vielleicht kann auch @Neo etwas dazu sagen.

Mit freundlichem Gruß

Hermann

Link to post
Share on other sites

Hallo Hermann,

ich denke ja, das ja sonst die Dateistruktur nicht stimmt.
Wenn ich selbst als Modellbauer Variationen eines Modells anfertige, die sich nur in den Texturen unterscheiden, sieht die Dateistruktur genauso aus. Dies hängt wohl damit zusammen, dass es eben auch Variationen geben kann, die sich im Modell selbst (also im Bauplan) unterscheiden. Und da braucht man dann die verschiedenen nbm-Dateien zwingend.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Hallo Achim,

der Online-Katalog wird "fließend" aktualisiert. D.h. der Modellbauer bestimmt selbst, ob und wann er sein Modell in das MBS hochlädt und im Online-Katalog veröffentlicht. Sobald dann @Neo das Modell freigegeben hat, ist es für jeden Anwender im Online-Katalog verfügbar.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Hermann,

tatsächlich ist das feste Einpflegen deiner Texturen sehr zeitaufwendig, weil es dafür keinen Standard gibt und ich viel herumtricksen muss, um Modelle anderer Autoren im Online-Katalog nachträglich zu verändern. Da es sich hier nicht um einen Einmalaufwand, sondern um kontinuierliche Anpassungen handelt, fehlt mir aktuell leider die Zeit dafür.

Gibt es eventuell einen Modellbauer oder einen anderen Nutzer, der diese Arbeit für mich übernehmen möchte? Ich könnte mit einer speziellen Programmversion unterstützend mitwirken.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich könnte da möglicherweise unterstützend helfen, um die einzelnen Modelle zu Variationen eines Modells zusammenzufassen. Das Einspielen des "Gesamtmodells" (der zugelieferten mbe-Datei mit allen enthaltenen Variationen) müsste aber dann trotzden durch @Neo erfolgen. Die zusätzliche(n) Textur(en) für den Vectron müsste(n) direkt an Max  (@maxwei) gehen, damit er diese als zusätzliche Variation(en) in sein Modell integrieren kann.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Hermann,

bitte sprich dich mit BahnLand ab, da er in diesem Punkt schon viel Erfahrung hat. Das Veröffentlichen der fertigen MBE ist für mich dann am Ende schnell erledigt. Gern erweitere ich auch das Studio, wenn es das Hinzufügen neuer Variationen erleichtert.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo Hermann,

vor 21 Minuten schrieb HWB:

ich habe es geschafft den Triebwagen mit einer Tauschtextur zu erstellen, nur mit dem Licht komme ich noch nicht klar.

Damit die Lampen "leuchten", musst Du diese als eigenständige Bauteile definieren (in Sketchup sind dies Gruppen - wie sie in Blender heißen, weiß ich nicht). Diesen Bauteilen musst Du eigene Bezeichungen geben, die mit "_LS" beginnen. Diese werden dann in der x-Datei als separate Frame-Abschnitte dargestellt, welche dann vom Modellbahn-Studio oder auch bei Animationen in der AnimationSet-Definition separat adressiert werden können.

Mit dem Präfix "_LS"  wird dem Modellbahn-Studio mitgeteilt, dass diese Bauteile auch bei Nacht "mit voller Helligkeit" dargestellt werden sollen. Die jetzige Texturierung kannst Du hierbei beibehalten. Nur generiert das Modellbahn-Studio für _LS-Objekte ein eigenes "Material" - auch wenn es sich um dieselbe Textur handelt wie bei den nicht leuchtenden Bauteilen.

Wenn Du bei Deinen Lampen-Objekten "nur" den Präfix "_LS" vorne dran hängst, aber sonst nichts änderst, leuchten Deine Lampen immer (auch bei Tag). Möchtest Du die Lampen ein- und ausschalten können, benötigst Du hierzu eine Animation und die Lampen-Objkte in doppelter Ausführung - einmal mit und einmal ohne Präfix "_LS". Mit der Animation sorgst Du dann dafür, dass der für den jeweils gültigen Zustand (An oder Aus) zu verwendende Lampensatz ein- und der andere Lampensatz ausgeblendet wird. Die Ein- ind Ausblendung kannst Du entweder dadurch realisieren, dass Du den "aktiven" Lamppensatz immer in den Vordergrund und den nicht darzustellenden Lampensatz dahinter anordnest (Animationkey vom Typ "Position") oder den auszublendenden Lampensatz auf "0" zusammenziehst (Aniamtionkey vom Typ "Scale"). Die Beschreibung der für die Animationen benötigtem AnimatonSet-Definition (welche insbesondere die AnimationKeys enthält) findest Du hier.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

gibt es beim Licht einen Unterschied zwischen v4 und v5?

In v4 bleibt das Licht aus, in v5 leuchtet es.

Frage hat sich erledigt, ich hatte das falsche Modell auf die Anlage gezogen.

Gruß Hermann

Edited by HWB
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo Hermann,

bei Deinem ersten Bild weiß ich nicht, worauf Du hinaus willst. Sollten es die Kanten sein, musst Du die Kantengättung einsetzen. Dort kannst Du bestimmen, bis zu welchem Knickwinkel die Kanten "unsichtbar" gemacht werden sollen.

Beim zweiten Bild beziehst Du Dich wahrscheinlich auf die Textur der linken Dachhälfte des Aussichtswagens. Ich vermute, dass dies bei Deinem Sketchup-Modell nicht so aussieht. Könnte es sein, dass hier die Vorder- und Rückseite der Dachfläche vertauscht sind oder mehrere texturierte Flächen übereinander liegen? Aus dem ersten Grund gab es bei mir nämlich auch schon "schwer erklärbare" Effekte wie z.B. das Verschwinden von Oberflächen. Also versuche immer, "Außenseiten" mit den Vorderseiten der Sketchup-Flächen darzustellen und diese anstelle der Rückseiten einzufärben. Wenn Du auch die Rückseite einfärben musst (z.B. zur Darstellung einer von beiden Seiten sichtbaren Wand der Dicke 0), sollte auch die Vorderseite eingefärbt sein. Dies sind jetzt nur vermutete Ursachen für das Problem, genau herleiten kann ich die fehlerhafte Darstellung nicht.

Kann es sein, dass Du die Drehgestelle dieses Wagen noch gar nicht mit einer Textur versehen hast?

Übrigens:
Tolle Modelle! Insbbesondere den rot-roten Triebwagen (skandinavischen Ursprungs?) und den im Hintergrund gerade noch sichtbaren TGV finde ich sehr interessant.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...