Jump to content

Brummis Bastelkiste


Recommended Posts

  • Replies 1.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo zusammen, das ist momentan meine Lieblingsvariation: In sowas bin ich vor ewigen Zeiten zur Welt gekommen. Für die Märchenstunde ist auch noch was dabei: HG Bru

Hallo zusammen, so sieht er jetzt mit zwei Matrialien (ein Material für die Verglasung) aus: Ein bisschen Dieseln tut er auch. Als nächstes sind die Animationen und die LOD-Stufen dran

Hallo zusammen, vielen Dank für die Kommentare und Likes. Jetzt gehen wir also zu den technischen Details. Die Einzelteile des Schuppens: Beim Einbau beginnt man am besten mit der

Posted Images

Hallo Brummi.

Dein Brückenprogramm ist absolute Klasse. Gefällt mir sehr. Zu den Winkeln und Durchmessern kann ich vielleicht einen kleinen Tipp geben, denn ich baue meine Tunnel (und auch andere Modelle wie Ziegeiofen, Bietschtalbrücke, alles was einen Bogen hat) immer nach diesem Prinzip um die Längen der Aussen- und Innenbauteile zu ermitteln und nicht erst nervtötend rechnen zu müssen:

Test1.jpg

Ich lege mir einen Vollkreis und gruppiere ihn. Diese Koordinaten merken, oben und unten je 2 Gleise anfügen. Dann kommen auf die Koordinaten des unteren geragen Gleises zwei Quader, sodass das Gleis genau mittig dazwischen liegt. Nun die Quader gruppieren, kopieren und genau über dem oberen Gleis platzieren.

( Y- Kordinaten) Dann alle Quader gruppieren und auf den X_Y_Koordinaten des Kreises platzieren. Nochmals die Quader duplizieren , um die gewünschte Gradzahl (Rotation Z) drehen und ebenfalls auf den Kreiskoordinaten platzieren. Alle  Gruppen  auflösen und sich die entweder oberen oder unteren 4 Quader vornehmen. Nun die Längen der Quagder so anpassen, dass sie sich nicht mehr überschneiden. Man muss ein wenig probieren, aber es geht sehr einfach.

Test1a.jpg

Test1b.jpg

Nun habe ich die Längen ermittelt und du kannst sie in Google anwenden (weis aber nicht, inwieweit das möglich ist). Vielleicht hilft dieser Tipp ja auch anderen Modellbauern.

Tschö und gutgoon......lobo

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi.

Sorry, aber ich habe den Test nur erstellt, weil er mal gerade 10 Min. beansprucht und du schriebst, du hättest den halben Samstag mit Zahlen und Winkeln verbracht. Wollte mich nicht hervortun oder klug daherreden.

Tschö und gutgoon.......lobo

Link to post
Share on other sites

Hallo Lobo,

ich wollte dich auch in keiner Weise kritisieren und entschuldige mich, wenn das so herüber gekommen sein sollte. Ich bin halt froh darüber, dass ich nach langem Experimentieren eine Möglichkeit gefunden habe, die gebogenen mit den geraden Elementen zu kombinieren.

HG

Brummi

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Als Zusatz gibt es noch ein Stationsschild.

14.jpg

Es schnappt automatisch am Modell mit der Bahnsteiglampe richtig ein. Die Bauweise aus Grundkörpern ist bewusst gewählt, damit jeder User Farben und Text individuell seinen Bedürfnissen anpassen kann.

Ein Stationsschild zur Montage unter dem Bahnsteigdach folgt noch.

HG

Brummi

Link to post
Share on other sites

Hallo Henry,

so weit bin ich noch gar nicht. Ich hatte zunächst an eine einfache Skalierung im MBS gedacht. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Deine Idee ist aber gut. Ich trenne das Modell an dieser Stelle auf, die Rundungen werden seitlich versetzt und nur die Breite des mittleren Daches variiert.

Bisher hat das Modell die dreifache Länge eines meiner Bahnsteige. Die Länge bliebe so erhalten, so dass man das Modell auch mehrfach hintereinander setzen kann.

LG

Brummi

Link to post
Share on other sites

@Brummer

Warum so lang? Je kürzer desto variabler.
Was ist wenn das Gesamtmaß nicht durch die dreifache Länge deiner Bahnsteige dividiert werden kann? Z.B. 3er + 3er + 2er Länge am Ende?

Wie wärs denn mit einm kürzeren Anfangs- und Mittelteil? Dann kann man die Stützen im Mittelbereich auch anders auslegen als die Kopfseite.

Gruß
MarkoP

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

jetzt gibt es große Bahnsteighallen aber kein richtig großes Empfangsgebäude dazu:o. Also habe ich ein "älteres" Modell von mir neu aufgelegt und gesupert.

28.jpg

29.jpg

Irgendwie bleibt die Baukastenmethode an mir hängen wie die Fliege am Fliegenfänger. Aus vier Bauteilen

30.jpg

lassen sich beliebige Bahnhofsensembles zusammenstöpseln.

31.jpg

So was ähnliches gibt (gab?) es ja bei Faller.

LG

Brummi

Link to post
Share on other sites

Hallo Brummi,

laß Dich nicht vom Baukastenprinzip abbringen. Damit gibst Du uns Modelle an die Hand, mit denen wir unserer Phantasie freien Lauf lassen können. Auch Modulbauer können so in den Genuß passender Modelle kommen. Fertige Gesamtmodelle sind oft zu groß und lassen sich nicht in kleinere Anlagen integrieren.

Mir jedenfalls gefällt es, ich finde es (y)SUPER (y)!

meint

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...