Jump to content
torreypines

Gleisplan Märklin C Anfänger

Recommended Posts

Hallo, 

ich hatte das letzte Mal vor 25 Jahren Kontakt mit einer H0 Anlage, möchte aber meinem Sohn zu seinem Geburtstag eine kleine Platte aufbauen. Ich habe eine Startpackung von Märklin 29711 gekauft und habe gerade eben versucht, mit Modellbahnstudio einen zweiten, inneren Kreis anzufügen, und ein einfaches Rangier/Abstellgleis. Ist alles Märklin C-Gleis. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand mal den angehängten Gleisplan prüfen könnte, ob ich keine grösseren Fehler gemacht habe, bevor ich die zusätzlichen Gleise kaufe. Die Weichen sollen im Handbetrieb vom Rand erreichbar sein, und wir werden anfangs nur einen kleinen Bahnhof und eine kleine Lagerhalle dazu bauen.

Vielen Dank im voraus,

Micha

jabok_preview.thumb.jpg.a45aff38a9628668f39802ab9dca447d.jpg

jakob_2kreise_1rangiergleis.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Micha,

klick mal auf das Icon (Technische Zeichnung ) wenn du deine Anlage geöffnet hast. Dort passt es nicht zu 100 % an zwei Anschlüssen :

2125585376_mrklin-c-gleis.thumb.JPG.d7f7184c252cdc7de6cbbde68a67bd42.JPG

Gruß Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Micha,

erstmal, willkommen im Klub!.. Fährt der Zug im Uhrzeigersinn, kommst du vom Außengleis in den inneren Gleis -Ende.

Gegen den Uhrzeigersinn gelangt der Zug nie nach innen... Holzwurm (Stefan) hat auch noch 2 Schwachstellen entdeckt die du eventuell mit Flexgleisen (sofern es bei Märklin C-Gleis-System welche gibt) ausbügeln könntest.

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann kann es ja losgehen. Sind die Kurvenradien noch o.k. um mit einem kleinen Güterzug zu fahren? Wir haben leider nicht viel Platz im Kinderzimmer. Danke & Gruss, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleiner Tipp noch. Das erste Gleis sollt m.M. nach immer ein gerades Gleis sein und die Rotation auf eine gerade Gradzahl eingestellt werden. ( 0, 90 )

987831850_mrklin-c-gleis-02.JPG.f44abc3e1710b4cb0a7d91f71e67e751.JPG

Die Anlage ist jetzt 180 x 90

705498574_mrklin-c-gleis-03.JPG.dca942a456c0a3ba6b87946cc6fada0f.JPG

Gruß Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, ich bin fürwahr kein Märklin -" Experte " mehr denke aber die 30° Gleise schafft ein kleiner Güterzug locker.

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Micha,

Nach Deinem 1. Entwurf ist die gewünschte Plattengröße etwa 2100 mm lang und ca 1000 mm breit (ermittelt durch Auszählung der Gleislängen und Radien).

Ich habe danach einen passenden Entwurf erstellt, indem

  • der Gleisabstand, der sich aus den Weichen ergibt, mit 77,5 mm eingehalten wird
  • der Parallelkreis mir dem Radius R2 gebildet wird. Eine Alternative für einen passenden Kreisbogen mit R1 ist rechts oben in gelb angedeutet.
  • Geraden sind so angeordnet, daß sich auch unter Benutzung von Weichen die Rasterlänge von 360 mm ergibt (entspricht Radius 1 oder den Gleisen 24172 + 24188).
  • Ein Bereich ist ausgeblendet, hier kann die Anlage beliebig verkürzt oder verlängert werden.

Forum_2018_N00311.thumb.jpg.6aabec4adfe8559cab0039d363e34364.jpg

Ich habe den Maßstab auf 1:87 = H0 eingestellt. Flexgleis gibt es nicht.

Jakob_2kreise_1rangiergleis-1a_HK.mbp

Viele Grüße, Henry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Micha, falls Du demnächst noch weitere Gleispläne in H0 zum Nachbauen suchst, wird Du hier fündig: https://www.maerklin.de/de/erlebnis/maerklin-magazin/downloads/gleisplaene-und-maerklin-freunde/  Seit 2005 bis vorerst 2018 sind jährlich 6 mal Gleispläne vorgestellt worden, sowohl mit den genauen Gleisnummern für Märklin-C Gleise als auch Märklin-K-Gleise als auch den Höhenangaben der einzelnen Gleise über Bodenplatte. Dazu gibt es dann noch Fotos vom Endzustand der Anlage, ab einem bestimmten Jahrgang sogar aus mehreren Perspektiven. 

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hier gibt es auch noch schöne Gleispläne bzw. Anlagen in H0 von Märklin in Bezug auf die Start- und Erweiterungspackungen inkl. einer Übersicht der Gleisgeometrien.

https://www.maerklin.de/fileadmin/media/service/faq/Broschüre_C-Gleis_Gleispläne_Ergänzungspackungen.pdf

Und wer hier noch tiefer einsteigen möchte, kann sich von der Märklin Broschüre "Gleisanlagen" aus dem Jahre 1982 inspirieren lassen.

http://s341536299.onlinehome.us/maerklin-buecher/maerklin-0700-h0-gleisanlagen.pdf

Viele Grüße,

Siejay

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Siejay,

das von Dir hier zitierte Gleisplanbuch hat mich an meine Jugendzeit zurück erinnert, wo ich tagenlang mit der Gleisplan-Zeichenschablone über dem Tisch gesessen bin, um wahnsinnig große Märklin-Gleispläne zu entwerfen, für die man eine Turnhalle gebraucht hätte. Einen solchen Riesen-Gleisplan habe ich noch. Ein weiterer mit einem unheimlich langen Gleisvorfeld vor einem Kopfbahnhof ist mir leider irgendwie abhanden gekommen. Damals hätte ich schon das Modellbahn-Studio sehr gut gebraichen können.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

freut mich wenn Du Dich hier an Deine Jungendzeit zurück erinnern kannst. Geh mir auch immer so wenn ich auf diverse Unterlagen jener Zeit stoße. Ich hoffe jetzt aber nicht ein neues Projekt bei Dir angestoßen zu haben. Ja das MBS hätte man damals wirklich gut gebrauchen können. Ideen gab es ja genug. Aber wie heute auch es fehlten die Räumlichkeiten und die finanziellen Mittel.

Viele Grüße,

Siejay

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb BahnLand:

Einen solchen Riesen-Gleisplan habe ich noch.

Hallo BahnLand,

Darf man darauf mal ein Blick werfen ?

Gruß Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

ja.
Ich versuche morgen am Tag mal, ihn abzufotografieren. Es ist ein Märklin-Metallgleis-Plan (Maßstab 1:10 gegenüber H0) auf 4x2 DIN-A4-Seiten. Vielleicht hacke ich ihn auch hier mal ein (ist ja schon alles fest eingezeichnet).

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

wie versprochen kommt hier der "Riesen-Gleisplan", den ich nun schon vor fast 50 Jahren mit der Märklin-Zeichenschablone gezeichnet habe.

237519893_Gleisplan1k(nurGleise).thumb.jpg.60aaf25fa9827e67514d2b60ddc3788c.jpg
995672002_Gleisplan1k(mitTunneln).thumb.jpg.35b1356b4cd7fc67a14cb297399ecd76.jpg

Es gibt ihn zweimal - einmal nur mit allen Märklin-Gleisen und einmal mit verdeckten Tunnelstrecken und vererinzelt eingezeichneten Bauwerken. Leider sind die Bilder nicht besonders gut geworden, weil wir derzeit Wetter-mäßig eine ziemlich "mäßige" Beleuchtung haben. Und da man deshalb in "Klein" nicht so sehr viel sieht, habe ich die Fotos in "Originalgröße" noch einmal in einem zip-Paket beigelegt.

Gleispläne (Märklin-M-Gleis).zip

Ebenfalls bereits mehr als 50 Jahre alt ist ein weiterer beigelegter Gleisplan, der in etwa einer stationären Modelleisenbahnanlage des Modelleisenbahnclubs Reutlingen entspricht. Es war dies meiner Erinnerung nach die erste Modelleisenbahn-Ausstellung überhaupt, die ich damals (noch zusammen mit meinem Vater) besuchte. Da mich die Anlage immens beeindruckt hatte, versuchte ich dann im nachhinein, sie aus der Erinnerung heraus mithilfe der Märklin Gleisplanschablone nachzuzeichnen.

108091094_Gleisplan2k(MECReutlingen1960erJahre).thumb.jpg.32be809b6ce3d1eaa5c89c7b010d4f91.jpg

Allerdings gehörte die hier eingezeichnete Faller-Straße nicht dazu. Das AMS-Straßensystem war damals gerade ziemlich neu auf den Markt gekommen und hatte mich sehr beeindruckt. Darum ist sie einfach mit darauf gekommen. Im Gegensatz zu meinem Märklin-Gleisplan muss die Original-Anlage eine Zweileiter-Anlage (vermutlich Fleischmann) gewesen sein. Denn ich kann mich noch gut an einen für mich damals sehr exotischen Dieseltriebwagen erinnern, von dem ich erst Jahre später erfuhr, dass es ein Schnelltriebwagen der Bauart Hamburg war, der damals ausschließlich von PIKO in der DDR als Gleichstrom-Fahrzeug hergestellt wurde.

Der MEC Reutlingen baute wenige Jahre später in einem alten Eisenbahnwagen eine Spur-N-Anlage auf und stellte diese dann anstelle der alten H0-Anlage aus. Von der H0-ANlage habe ich nie wieder etwas gehört. Die in jenem Anlagenplan enthaltene Artikel-Liste spiegelt sehr schön die damaligen Preise wieder, von denen man heute nur "träumen" kann.

Viel Spaß beim Anschauen wünscht
BahnLand

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×