Jump to content
Sign in to follow this  
Roter Brummer

Universelle Loksteurung über EV

Recommended Posts

@Curt84328, @Roter Brummer,

ich habe noch einmal eine Variation von Curt's Beispiel gemacht.
Hier wird der Lokname beim Betreten von 'enter Track' gespeichert und bei Regleränderung sofort über die TargetSpeed der SX1 die Lokgeschwindigkeit gesetzt.
Beim Betreten von 'exit Track' wird die Verbindung durch die Löschung des gespeicherten Loknamens wieder aufgehoben.

----

Curt I made a variation of yours:
Hereby the name of the train gets stored when entering 'enter Track' and each change of the Tacho immediately goes from the TargetSpeed of SX1 to the stored train.
When entering 'exit track' the connection gets closed by simply deleting the stored name.

Gruß
  Andy

brummi2.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Brummi, noch ein anderer (relativ unangenehmer) Hinweis. Ich weiß jetzt nicht, inwieweit Du das bei anderen Modulen bereits gemacht hast.
Aber eigentlich müßtest Du jedem Objekt eines Moduls noch irgendetwas charakteristisches im Namen mitgeben, sonst könnte da in einer fremden Anlage eine Namensgleichheit auftauchen, die Verwirrung in der dortigen EV erzeugt.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 minutes ago, Andy said:

Curt84328, Roter Brummer,

ich habe noch einmal eine Variation von Curt's Beispiel gemacht.
Hier wird der Lokname beim Betreten von 'enter Track' gespeichert und bei Regleränderung sofort über die TargetSpeed der SX1 die Lokgeschwindigkeit gesetzt.
Beim Betreten von 'exit Track' wird die Verbindung durch die Löschung des gespeicherten Loknamens wieder aufgehoben.

----

Curt I made a variation of yours:
Hereby the name of the train gets stored when entering 'enter Track' and each change of the Tacho immediately goes from the TargetSpeed of SX1 to the stored train.
When entering 'exit track' the connection gets closed by simply deleting the stored name.

Gruß
  Andy

brummi2.mbp

You could also add a flip switch that allows another train in the module to be controlled.   when first train is stopped, flip switch to delete the stored name, and allow a 2nd train to enter the module and store it's name.   creating 2 more variables would allow switching between the 2 trains

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

yes. at least the idea with the dummy train enables a lot of more things.
in my sample you could also safe the incoming speed, giving it back when leaving. also immediately give the tacho-value to the train (at the moment you must touch it for the first new value). so this would be like an electrical splitting. i remember three tachos on our first real board working that way.

Share this post


Link to post
Share on other sites
33 minutes ago, Andy said:

yes. at least the idea with the dummy train enables a lot of more things.
in my sample you could also safe the incoming speed, giving it back when leaving. also immediately give the tacho-value to the train (at the moment you must touch it for the first new value). so this would be like an electrical splitting. i remember three tachos on our first real board working that way.

Add a turntable,  shrink it, and you have a 24 position switch

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh Mann, hier habe ich ja was angestoßen!

@Andy: Deine Lösung funktioniert sauber, ich bin platt. Kann der Tacho auch die Geschwindigkeit der Lok übernehmen, wenn sie das grüne Gleis betritt?

@Curt84328: Deine Lösung ist so einfach, wie sie richtig gut ist. Verbesserungsvorschlag: Die aktuelle Geschwindigkeit von SX1 über einen Timer an die Hauptlok übergeben, dann können Geschwindigkeitsänderung feinfühliger ankommen.

HG

Brummi

Oh man, here I've started something!

@Andy: Your solution works clean, I'm flat. Can the speedometer also take on the speed of the locomotive as it enters the green track?

@Curt84328: Your solution is as simple as it is really good. Suggestion for improvement: Passing the current speed of SX1 via a timer to the main locomotive, then speed change can arrive more sensitively.

HG

Brummi

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Roter Brummer said:

Oh Mann, hier habe ich ja was angestoßen!

Andy: Deine Lösung funktioniert sauber, ich bin platt. Kann der Tacho auch die Geschwindigkeit der Lok übernehmen, wenn sie das grüne Gleis betritt?

Curt84328: Deine Lösung ist so einfach, wie sie richtig gut ist. Verbesserungsvorschlag: Die aktuelle Geschwindigkeit von SX1 über einen Timer an die Hauptlok übergeben, dann können Geschwindigkeitsänderung feinfühliger ankommen.

HG

Brummi

Oh man, here I've started something!

Andy: Your solution works clean, I'm flat. Can the speedometer also take on the speed of the locomotive as it enters the green track?

Curt84328: Your solution is as simple as it is really good. Suggestion for improvement: Passing the current speed of SX1 via a timer to the main locomotive, then speed change can arrive more sensitively.

HG

Brummi

Andy's method of transferring speed of SX1 to the main Loco is much cleaner than my method.   You could also insert a turntable scaled to ,3  and it serves as a 24 position switch for changing variable values and controlling different trains.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Roter Brummer,
umgekehrt wird das nicht sauberer - wenn's denn überhaupt geht. Also, zur Demonstration taugt's, aber das ist nichts für den Katalog.
Ich habe Dir stattdessen noch einmal Curt's Version modifiziert.
Du gibst der Lok eine Geschwindigkeit vor und auf 'enter track' wird diese an SX1 weitergeleitet, die tatsächlich 'rückwirkend' den Tacho stellt!
Bei der Ausfahrt wird die Lok vom Tacho getrennt, behält aber ihre letzte Geschwindigkeit.
Der Unterschied zwischen meiner und Curt's Version ist halt, dass bei mir der Regler sofort reagiert, wobei ich allerdings das ebenfalls nicht dokumentierte 'Schalter betätigen' mit dem 'benutzerdefiniert' Eintrag benutzt. Ansonsten bleibt's nur so möglich, wie es Curt gemacht hat - über Zeit oder Schaltgleis der SX-Lok.

Gruß
  Andy
 

 

brummi2a.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

a different method for controlling a locomotive anywhere in a layout.

1st.thumb.jpg.4dfa1be91469229b229dd5d7ab5ad871.jpg

I place a camera above the loco to show the top and link it to follow the loco

2nd.thumb.jpg.75fead179f6b9789f1cc9ba33752f33a.jpg

view through the camera atop the loco and controls to drive and stop the loco as well as camera controls

3rd.thumb.jpg.dd9e6f88e415b18de0e87621ec7405c1.jpg

each train in my layout has it's own camera and controls accessed from top bar

4th.thumb.jpg.8ab7416107f1e7a631232f20c4530ca6.jpg

EV switches from moving cameras to stationary cameras as needed and back.

greetings

curt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hehe,
man weiß ja noch nicht genau wie's jetzt kommt, und wenn man auf Lua schon einmal einen Blick wirft, dann ist es etwas enttäuschend (aber auch verständlich), dass es Input, wie Maus und Tastatur, im Prinzip ignoriert. Aber wenn ich Neo jetzt noch frage, ob er nicht deswegen noch Controller-Ereignisse oder gewisse Tastenereignisse in die EV einbringen könnte, damit wir mit 'nem Lenkrad mit dem F(l)exmobil auf der Anlage rumflitzen können, dann reißt er mir den Kopf ab. :D

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×