Jump to content
Berlioz

Unter Dampf

Recommended Posts

Hi Tom,

das mit der Wasserwaage is so'n Ding. Beim Ausbau des Dachbodens eines alten Fachwerkhauses ergab sich folgende Problematik: das Dach sollte Fenster in Erkern erhalten. Alles wurde genau ausgemessen und mit einer Holzrahmenkonstuktion grunderstellt. Bevor nun dieser Rohbau bestärkt werden konnte, wurde glücklicherweise zur Mittagspause gerufen. Beim Anblick der "geraden" Konstruktion wurde das Mal verschoben ... und die Konstruktion wurde der schiefen, der Vergänglichkeit unterworfenen Schläglage angepasst.

Und dass war gut so, Gruß Berlioz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Berlioz

Es gibt das augometer generell und das ist gut so. Manchmal sieht etwas angepasst schief besser aus als nicht angepasst und gerade. Der ursprung dieses phaenomens liegt, oda lag frueher zumindest, in der maurerwasserwaage auch bekannt unter dem wort Bierflasche.:D

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Tom,

jetzt versteh ich das endlich - beim Öffnen das Fußbodens hab ich einige von denen in der Zwischendecke gefunden - in diesem Fall wohl Zimmermannswasserwaagen.

Gruß, Berlioz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

hab mich noch mal mit den Benennungen der Stellwerke beschäftigt. Offensichtlich gab/gibt es sogar eine Norm für die Schriftart, aber wir wollen ja die Kirche im Dorf, bzw. den Salonwagen im Zug lassen. Den Sitz des Fahrdienstleiters würde ich dem großen Reiterstellwerk zuordnen. Das liegt in Wittichen zw. Personenbahnhof, BW und Güterbahnhof. 

Wpf steht dann für Wittichen Personenbahnhof Fahrdienstleiter.

st3.thumb.jpg.196658235a746cefea09c67034ad4422.jpg

An der Bahnhofsausfahrt in Richtung Osten steht dann das kleine Stellwerk. Wpo steht dann für Wittichen Personenbahnhof Oststellwerk.

st2.thumb.jpg.abdf47712cb83ee68cbf02bd3ad92643.jpg

Beim Blick vom Reiterstellwerk Richtung BW fallt auf, dass der Fahrdienstleiter keinen vernüftigen Überblick dort hat. (ja, und dass die Ausfahrgleise Richtung Westen immer noch durch den tollen 48er Ringlokschuppen führen, da sie sich ursprünglich am kleineren Radius des 24er-schuppens orientierten ... immer noch Baustelle.)

st4.thumb.jpg.c225aa24dc37044a6938f680919ffc48.jpg

Also werd ich wohl ein Stellwerk ins BW setzen. Neben der Drehscheibe ist Platz. Bezeichnung vielleicht: Wb oder Wbw für Wittichen Betriebswerk. Der Personenbahnhof und der Güterbahnhof Wittichen können sich ja ein BW teilen. Also ungefähr da:

st5.thumb.jpg.d0295b6477a77373011b5d9e4e6b6ef7.jpg

Benötigt eine Drehscheibe eigentlich ein Stellwerk?

Gruß, Berlioz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Berlioz,

vor 7 Stunden schrieb Berlioz:

Benötigt eine Drehscheibe eigentlich ein Stellwerk?

der Drehscheibenwärter sitzt in der Kabine der Drehscheibe. Aber ein BW dieser Größe hat bestimmt ein eigenes Stellwerk.

HG

Brummi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Brummi,

hab ich mir auch so gedacht und ist schon eingeplant.

Bin nun dabei die Aus- und Einfahrgleise  und die Verbindungsgleise zum Wittichen Gbf um den nun größeren 48er-Ringlokschuppen zu verlegen. Da nun der 48er mehr Abstellmöglichkeiten bietet, benötigt der Güterbahnhof Wittichen kein eigenes BW (denk ich). Aber zu den ursprünglich zwei Verbindungsgleisen kommen nun zwei weitere Gleise hinzu. Das erste Verbindungsgleis schmiegt sich schon um den Ringlokschuppen herum.

Schuppen10.thumb.jpg.04092b39ec80c37d0337a857ef36c970.jpg

Dann folgt das 2. Verbindungsgleis. Auf diesen beiden Gleisen können Güterzüge kurzfristig "parken", wenn alle Gleise im Wittichen Personenbahnhof belegt sind oder Rangierfahrten zu den Abstellgleisen ins BW-Wittichen folgen. Das 3. und 4. Gleis ist neu - wenn ich eh schon alles auseinanderreiße. Eines von diesen Gleisen dient als "Loküberführungsgleis" von/zum Gbf-Wittichen und BW-Wittichen, das andere als Lok-Warte/Ausziehgleis für den Personenbahnhof Wittichen.

Ferner hab ich ein 2. Lokschuppen-Ausfahrgleis an den Bhf Wittichen angeschlossen , um noch mehr Loks bereitstellen zu können.

Gruß, Berlioz

Schuppen11.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

damit bei Proberundfahrten die Züge der Hauptstrecke nicht durch das neue 48-Ringlokschuppengebäude fahren müssen, war es dringend erforderlich, die Verbindungsgleise zw. Wittichen Hbf und Wittichen Gbf umzuverlegen.

U1.thumb.jpg.c349709ecb67be6a295887dbc8fe9822.jpg

Wie weiter oben schon einmal bemerkt: ganz links die nun 2 Lokbereitstellungsgleise und Ausfahrgleise des Ringlokschuppens (stark gekrümmt).

Dann die Verzweigung zu den nächsten 4 Gleisen: (vl.) 2 Güterzugüberführungs- und Wartegleise, dann ein Loküberführungsgleis und ein Lokwartegleis. Letzteres hat eine zweite Verbindungsweiche zum Überführungsgleis erhalten, um eventuell einer stehnden Lok ausweichen zu können - ist vielleicht später im EV-Betrieb hilfreich!

Dann folgen Ein- und Ausfahrgleis der Hauptstrecke.

Nun mal ein Blick aus der entgegengesetzten Richtung:

U2.thumb.jpg.cabd11722251f172c8dd49d90ff5d99f.jpg

Ich hab hier mal einen Zug zur Längenprobe abgestellt: Dass nun wegen der zusätzlichen Verzweigungen der Verbindungsgleise auf der Anschlussseite Wittichen Hbf mehr Platzbedarf besteht erkennt man deutlich an der Position der alten Ausfahrsignale.

Gruß, Berlioz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

wieder nur kleine Schritte getan. Ich versuche aber, die Signalplanung in die Gleisplanung mit einzubeziehen. das ist ein schwieriges Unterfangen.

Blick auf die Ausfahrgruppe der Verbindungsgleise zw. Wittichen Hbf und Gbf. Die Verbindungsgleise, bzw. Güterzugwartegleise wurden verlängert (hoffentlich ausreichend). Auch das Loküberführungsgleis wurde zusätzlich zum Sperrsignal mit einem Hauptsignal versehen, um im Bedarfsfall auch Güterzüge mit Abfahrt zur Hauptstrecke abfertigen zu können.

U3.thumb.jpg.2d79bdce373a3fcfb465fef646ece9d2.jpg

Gruß, Berlioz

P.S.: Die vorübergehend verlegte Kehrschleife der Hauptstrecke einfach wegdenken.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×