Jump to content
Sign in to follow this  
ralf3

Anlage haut ab

Recommended Posts

Schon bei meiner Anlage "Traumstadt" B167FAC6-FB10-4A19-92E5-260FFFB360BB wo ich das Phänomen ganz einfach der Größe zugeschrieben hab, aber jetzt auch bei meiner Anlage "Minimal" 349AC132-5649-4E4A-901D-DA1DD134D90B habe ich Folgendes beobachtet:

Bei der Höhenbearbeitung "springt" die Anlage plötzlich in eine weit entfernte Kameraeinstellung. Das passiert exakt nach der Markierung der Höhenfelder und der Eingabe der neuen Höhe. In dem Moment wenn ich die Eingabetaste drücke haut die Anlage ab, Der eingegebene Wert ist dann verschwunden und die Höhenänderung wurde auch nicht ausgeführt. Die Markierung bleibt allerdings erhalten. Selbst wenn ich dann den Wert nochmals eingebe und mit der Eingabetaste wird die Höhe korrekt geändert nur man sieht es halt auf die Entfernung nicht. Ansonsten muß ich halt wieder heranzoomen und kann dann erst weitermachen. Der Effekt ist nebenbei unabhängig von der Anzahl der markierten Höhenfelder. Er tritt bei einem einzelnen Höhenpunkt  genauso auf wie bei großen Flächen.

Ich konnte bislang noch keine Gesetzmäßigkeit feststellen in Bezug auf Kamerawinkel, Entfernung oder so. Mal passiert es  einige Male hintereinander, mal kann ich diverse Höhenänderungen durchführen ohne das es passiert.

Ich wollte nur mal hören ob das nur mir passiert oder ob es Anderen auch schon mal aufgefallen ist. Ah, nebenbei, ich hatte zwischenzeitlich die Grafikkarte umgeschaltet. Der Effekt ließ sich davon aber nicht beeinflussen. Wenn es ein Userabhängiges Problem ist, dann kann es nur an meiner sonstigen Hard- oder Software liegen, die aber sonst problemlos läuft....Es ist ja auch kein großes Problem sondern eher ein Phänomen und ein kleines Ärgernis wenn man zwischendurch immer wieder heranzoomen muß.

rätselnde Grüße, Ralf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal, ob Du eine "Rund"-Verknüpfung hast, Ralf.  A -> B ->( ...) -> A

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf der neuen Anlage habe ich so gut wie nichts. Verknüpfungen bislang noch nicht eine Einzige....grins...was sollte ich da verknüpfen? Gerda mit der Ente vielleicht....Abart von Leda mit dem Schwan....Nein im Ernst, EV = 0, Vernüpfungen = 0, Gruppen = 0. An Objekten bislang ein paar Schienen, ein paar Bäume, Gräser, 6 Bahnfahrzeuge, 1 Haus, 3 Strassenfahrzeuge 1 Mensch 2 Schranken ah, und ja 4 Tunnelteile, fast vergessen. ....Du siehst es ist bislang noch sehr überschaubar wenn ich mit meinem schwachen Gedächtnis sogar noch alle Teile aufzählen kann...oh die beiden Prellböcke wären mir fast durch die Lappen gegangen. Der Effekt trat aber auch schon auf bevor ich Gräser und Bäume gesetzt hatte. Oh, die Köf hat ja auch noch nen Schuppen...langsam komm ich doch nicht mehr mit....

Was ich festgestellt habe, Wenn der Effekt auftritt, dann erst nach einiger Zeit und dann aber immer häufiger. Abspeichern, Raus aus dem MBS, MBS neu starten und dann dauert es wieder...Sehr merkwürdig...

Grüße mit rotierendem Fragezeichen, Ralf

 

p.s. Die Bäume kenn ich auch noch einzeln und nenn sie beim Vornamen.

Edited by ralf3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb ralf3:

Ich wollte nur mal hören ob das nur mir passiert oder ob es Anderen auch schon mal aufgefallen ist.

Hallo Ralf,

das was du beschreibst hatte ich noch nie, obwohl ich diesen Weg der Landschaftsgestaltung oft nutze. Was ich halt ganz oft habe ist, dass sich beim Drehen der Ansicht (gedrücktes Mausrad) das Programm oft widersinnig verhält. Wo es sich vorher rechts rum drehte, dreht es sich plötzlich entgegengesetzt zur Mausbewegung. Dann landet der Fokus der freien Kamera irgendwo im Orbit und ich gehe über meine gespeicherte Ansicht zum Ausgangspunkt zurück, wie ich schon an anderer Stelle beschrieben habe. Aber wenn die Ansicht steht, kann ich so viele Höhenangaben eingeben wie ich will. Da passiert nix. Meist habe ich nur einen Punkt ausgewählt, aber auch wenn mehrere ausgewählt sind passiert nix. Ich gehe stark davon aus, dass dein Problem User-abhängig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag:

Ich konnte deinen "Fehler" jetzt reproduzieren. Und zwar so:

1. Ansicht nah, Boden auswählen und Höhenmodus aktivieren, einen Punkt anwählen, unten rechts erscheint Eingabemaske für Höhe, keine Eingabe machen und nur Enter-Taste drücken = Anlage wird zentriert dargestellt = weit weg

2. Ansicht nah, Boden auswählen und Höhenmodus aktivieren, einen Punkt anwählen, unten rechts erscheint Eingabemaske für Höhe, Eingabe machen und Enter-Taste drücken = funktioniert wie es soll = Höhe wird eingestellt und Ansicht bleibt erhalten

3. Nachdem wie in 2. beschrieben ein Höhenpunkt eingestellt wurde, Eingabefeld leer gelassen und nur Enter-Taste gedrückt = Ansicht bleibt erhalten.

Fazit: Nur wenn zuvor keine Höheneingabe gemacht wurde wird bei Enter-Taste die Ansicht geändert, und zwar genau in der Art wie es außerhalb des Höhenmodus vorgesehen ist. Es scheint so als wenn das Programm erst kapiert, dass es im Höhenmodus ist, nachdem eine Höhe geändert wurde und nicht bereits dann, wenn der Nutzer den Höhenmodus eingeschaltet hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hängt das vielleicht damit zusammen, dass ich nicht wie in Punkt 2 arbeite? Bei mir erscheint die Eingabemaske nicht unten rechts sondern auf meinem 3. Bildschirm.

Wenn ich ein Programm habe, bei dem ich die Fenster Abdocken kann, dann nutze ich diese Funktion auch. Sonst wären mehrere Bildscharme ja doch sinnarm. Es passiert ja auch nicht jedesmal sondern 1. nur ab und zu und 2. um so häufiger je länger ich das Programm laufen hab.

Egal, es funktioniert ja und das ist die Hauptsache. Das mit dem Drehen der Ansicht hab ich natürlich auch Ab irgendeinem bestimmten Winkel kehrt sich die Mausbewegung um.

kippfreie Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb ralf3:

Wenn ich ein Programm habe, bei dem ich die Fenster Abdocken kann, dann nutze ich diese Funktion auch.

Ja, wenn es Sinn macht. Ich meine, eine Option zwangsweise zu nutzen nur weil man sie hat ist irgendwie sinnbefreit, nicht wahr? Nicht falsch verstehen, ich will dir nicht zu nahe treten, ich nutze ja auch zwei Monitore und ziehe zum Beispiel das Ereignisprotokoll auf den zweiten, weil das ja ganz schön viel verdeckt. Bei der Landschaftsgestaltung sehe ich jetzt nicht so sehr die Notwendigkeit. Aber da du ja sogar drei Monitore hast, ist ja Platz genug. Ob der Fehler darin begründet liegt, weiß ich natürlich nicht. Mach's doch mal eine Zeit lang nur auf einem Monitor, zum Ausprobieren sozusagen. Wenn's dann ordentlich funzt weißt du wenigstens woran es liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, es war letztlich nur die Objektzentrierung... prima Analyse Timba.
Kleiner Tip: Notiert euch die Koordinaten der Hauptbodenplatte irgendwo auf Papier oder Textdatei. Es kommt so leicht vor, dass man den Höhenmodus noch nicht aktiviert hat, und wenn man dann 'das Bild schiebt' ist es in Wirklichkeit die Bodenplatte. Das fällt bei kleinen Verschiebungen erst gar nicht auf. Und dann paßt nix mehr, insbesondere die Tunnellöcher nicht.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 44 Minuten schrieb Andy:

Es kommt so leicht vor, dass man den Höhenmodus noch nicht aktiviert hat, und wenn man dann 'das Bild schiebt' ist es in Wirklichkeit die Bodenplatte. Das fällt bei kleinen Verschiebungen erst gar nicht auf. Und dann paßt nix mehr, insbesondere die Tunnellöcher nicht.

da kann ich auch ein Lied davon singen. Ich weiß nicht, wie oft es mir bei den Gotthard-Platten passiert ist, dass ich sie versehentlich verschoben hatte. Das Problem gibt es übrigens nicht nur beim Höhenmodus, sondern auch beim Zeichenmodus. Besonders gemein finde ich es, wenn man - gerade beim Texturieren - einen Vorgang rückgängig machen möchte, und dabei nicht merkt, dass dies automatisch die Deaktivierung des Zeichenmodus bewirkt. Man muss ihn dann immer zuerst wieder einschalten, um mit dem Texturieren fortfahren zu können - und schon hat man, weil man das Wiedereinschalten des Zeichenmodus vergrssen hat, die Platte verschoben.

Extra blöd wird es, wenn man das Verschieben nicht bemerkt hat, und erst viel später erkennt, dass "Irgendetwas nicht stimmt" (z.B. weil die Gleise plötzlivh in der Luft hängen oder seitlich im Berg verschwinden. Eine vermeintliche Korrektur durch ein "Nachbessern" mit der "Gelände anpassen"-Funktion ist dann fatal. Denn wenn man dann später bemerkt, dass die Platte eigentlich verschoben ist, und diese wieder in ihre richtige Position rückt, stellen sich die ziwischenzeitlich durchgeführten "Gelände-Korrekturen" als "Verschlimmbesserungen" heraus und müssen alle rückgängig gemacht werden.

Frage an @Neo:
wäre es eventuell möglich, für Bodenplatten einen "Fixíeren"-Button anzubieten, der das Verschieben derselben generell verhindert, solange er gedrückt (eingerastet) ist?
Die "Reißzwecke" in der Buttonleiste des Eigenschaftsfensters funktoniert dann nämlich nicht. Denn sie verhindert ja nur, dass ein Objekt mittels Einfach-Klick ausgewählt werden kann. Beim Modellieren des vertikalen Landschaftsprofils (Höhenmodus) oder beim Texturieren (Zeichenmodus) ist die Boenplatte aber ja bereits ausgewählt, da sonst diese Funktionen nicht abgewendet werden könnten. Und genau in diesem Zustand ist die "Reißzwecke" völlig wirkungslos.

Viele Grüße
BahnLand

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Andy:

Kleiner Tip: Notiert euch die Koordinaten der Hauptbodenplatte irgendwo auf Papier oder Textdatei.

Meine hat immer die Koordinaten 0,0. Deine nicht? Ernst gemeinte Frage, denn ich kann trotz intensiven Nachdenkens gerade keinen Grund finden, warum die Hauptbodenplatte woanders sein sollte. Auch bei mehreren Platten (hatte ich noch nie) wäre bei mir die Hauptplatte immer auf 0,0. -grübel-

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eigentlich... ich frag' mich gerade, was ich damit als Anfänger alles gemacht habe. :$

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab es jetzt genau analysiert. Ich kauf mir demnächst ne neue Tastatur oder besser ich schau vorher mal ins Lager. Die Ansicht wechselt schon vor drücken der Return-Taste und die bereits eingegebenen Werte sind weg. Ich hatte heute den Wechsel nicht nur in die Totale sondern auf die vorher genutzte fest installierte Kamera für die Zeitraffer-Aufnahmen. Also zurück auf 3D und Wert erneut eingeben und dann haut es hin. Es passiert aber nur während der Eingabe. 3stellig, die ersten 2 Ziffern eingegeben und wupps.....Tastenprellen? Generierung von Zeichen durch die Tastatur? In der Wawi, der Fibu und anderen Programmen gibt es aber sonst keine Anzeichen irgendwelcher Wiederholungen oder ungewollt ausgeführter Aktionen. Irgendwo gibt es ja aber eine Liste der Tastaturbefehle, mal schauen welcher für die Kameraumschaltung zuständig ist und mal sehen ob der Effekt bei bestimmten Ziffern auftritt.

verfolgende Grüße, Ralf  der die Grundkoordinaten auch auf 0 hat, bei der großen Anlage auf 100,0,0 durch eine Verbreiterung um 20 cm.

p.s. Ich verschieb meine Grundplatten immer beim Texturieren, weil ich vergesse den Zeichenmodud einzuschalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb ralf3:

p.s. Ich verschieb meine Grundplatten immer beim Texturieren, weil ich vergesse den Zeichenmodud einzuschalten.

Das ist kein Problem, solange der Pinsel fest steht. Ist schließlich egal, ob man den Pinsel oder die Platte hin und her schwingt, Hauptsache wird bunt.

:D;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach das geht auch? Dann kann ich bei fehlender Maus auch den Bildschirm unter dem Zeiger verschieben? Ab und zu vergesse ich meine Laptop-Maus mitzunehmen. Da muß ich das dann mal probieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi all

Ich denke hierzu passt auch meine erfahrung der grundplattenverschiebung. In der hektik beim texturieren oda auch beim (kamera) sehr nahen arrangieren kann es mir passieren anstatt nur mit einem klick in den freien raum (meist grundplatte) diese zu aktivieren. Genau so oft kommt es vor, bei sehr dicht beieinander liegenden objekten, das ich nicht das gewuenschte objekt aktiviert habe sondern die platte, speziell wenn auch die objekte die nadel gedrueckt haben also doppelklick brauchen.Will ich anschliessend meine kamera drehen veraendere ich meist erst mal nur die hoehenlage der grundplatte. @BahnLand's vorschlag die grundplatte praktisch komplett u einspruchslos zu deaktivieren findet meine volle zustimmung(y)

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

das Problem mit der Plattenverschiebung kenne ich auch zu genüge. Daher setze ich die Bodenplatte grundsätzlich auf die x/y Position 0/0, lediglich die Höhe variirt noch (allerdings Grundsätzlich in ganzen Hunderterschritten) wenn ich mit mehreren Bodenplatten arbeite. Den Efekt mit der Kamerazentrierung hab ich auch schon gehabt, besonders wenn ich per Copi and Paste arbeite zB. bein angleichen von Böschungen und Gräben.

HG

Wüstenfuchs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi freunde

..und hier die "blonde" loesung fuer das problem der verschobenen platte: 2 ausreichend lange spax-schrauben und 1 akuschrauber ! Ersteres mit letzterem einfach an zwei stellen durch bildschirm und bodenplatte jagen.(y)

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und damit die Schraubenköpfe auf der Bodenplatte später nicht auffallen, diese gut verspachteln und anschließend etwaiige Unebenheiten nachschleifen.

Edited by streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb streit_ross:

Und damit die Schraubenköpfe auf der Bodenplatte später nicht auffallen, diese gut verspachteln und anschließend etwaiige Unebenheiten nachschleifen.

Am besten eine Flex mit Fächerscheibe benutzen und mit dieser ohne Druck in gleichmässigen kreisenden Bewegungen schleifen.:P:D:D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Wüstenfuchs,

vor 8 Minuten schrieb Wüstenfuchs:

Am besten eine Flex mit Fächerscheibe benutzen und mit dieser ohne Druck in gleichmässigen kreisenden Bewegungen schleifen

hat man so nicht auch das Pfauenaugenmuster auf den Silberling-Wagen hergestellt? :D

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb streit_ross:

Und damit die Schraubenköpfe auf der Bodenplatte später nicht auffallen, diese gut verspachteln und anschließend etwaiige Unebenheiten nachschleifen.

Hi Streitross

Ich fand diesen beitrag auch sehr koestlich und wollte ihn mit einem "gefaellt mir" schmuecken. Anscheinend bin ich heute abba wohl schon von zu vielem begeistert gewesen,denn ich bekam diese meldung:

limit.thumb.JPG.6a7db1088c8c2ff2d5564a439e0c4ed9.JPG

Das hatte ich noch nie. Ich habe nicht mitgezaehlt also weiss ich jetzt nicht ab wann ich beitraege die mir gefallen besser uninteressant finden soll. Auch wozu diese limitierung gut sein soll erschliesst sich mir nicht imal m ansatz.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

Dat jibbet in anderen Foren auch! Da ist aber das Limit bekannt.

Viele Grüße aus Lauingen

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, Tom, wenn du nur 10 mal am Tag liken kannst, dann fass deine favorisierten Beiträge doch einfach unter einem Schlagwort zusammen. :D:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Timba:

Naja, Tom, wenn du nur 10 mal am Tag liken kannst, dann fass deine favorisierten Beiträge doch einfach unter einem Schlagwort zusammen. :D:D

....und das mit einem sekunendlich ausloesendem timer, gelle :o

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×