Jump to content
ralf3

Neue Anlage

Recommended Posts

Während an den beiden kleinen Anlagen weiter Detailverbesserungen durchgeführt werden, bei meiner Anlage "Minimal" fehlt mir momentan noch die Inspiration zur Gestaltung des Dorfes auf dem Berg...ein kleines Dorf, ein größerer Hof? Ich hab mich noch nicht entschieden.

Nun soll wieder mal etas größeres entstehen. Nicht so groß wie Neuenroth aber auch nicht ganz so klein. 3.50 x 1,90 m sieht Herr Pitrof, besser bekannt als Pit-Peg für diese Anlage samt Erweiterungsstück vor. Ich finde die Anlage interessant, sie hat aber ein großes Problem wie alle Anlagen von Pit-Peg. Dazu mal ein Ausschnitte aus seinem Wikipedia-Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Josef_Pitrof

Zitat:

In den 1950er Jahren war Pitrof zur Modelleisenbahn als Hobby gelangt. Von Anfang 1958 an veröffentlichte er Beiträge in der Zeitschrift MIBA, in denen er sowohl Entwürfe für ganze Modellbahnanlagen als auch zur Gestaltung von einzelnen Bereichen wie etwa Bahnhöfen oder von kleinen Einzelheiten wie Bahnübergängen und Stützmauern zeigte und erläuterte. Das Besondere dieser Beiträge waren die gezeichneten perspektivischen, teils sehr detaillierten Darstellungen, die einen plastischen, atmosphärischen Eindruck vom möglichen Aussehen des umgesetzten Plans gaben.

Pitrofs Entwürfe erlangten rasch Beliebtheit und galten als wichtige Anregungsquelle, obwohl sich insbesondere seine Anlagenpläne häufig nicht ohne Abänderungen wie dargestellt umsetzen ließen; sein Hauptaugenmerk lag oftmals vor allem auf der künstlerischen Gestaltung und dem Aspekt der attraktiven Landschaftsformen, Szenarien und Detaillösungen denn auf der praktischen Realisierbarkeit. Dies minderte die Popularität und den Einfluss seiner besonders vom oberfränkischen Raum inspirierten Entwürfe nicht. Anfang 1961 begann er für diese Arbeiten den Künstlernamen Pit-Peg zu verwenden, zusammengesetzt aus den Anfangsbuchstaben seines Nachnamens und seines Wohnorts Pegnitz.

1962 erschien sein erstes Buch Anlagen-Fibel. Bis 1981 folgten fünf weitere Bücher, die sich mit verschiedenen Aspekten der Modellbahngestaltung befassten.

Wenn man sich die wunderschöne Zeichnung anschaut, darin war er ein wahrer Meister, fällt Eines sofort ins Auge:

scan0015.thumb.jpg.5b58f38ca4cdd73d932cd5a0b94704c8.jpg

Es gibt gruselige Weichen- und Kreuzungswinkel und über Steigungen wollen wir hier auch nicht reden.Ähnlich sieht es bei den Gleisradien aus, mal schauen was darauf fährt.  So sieht denn der Plan zu der wunderschönen Zeichnung aus.

scan0016.thumb.jpg.32e58aa32888296c99f68e8f8bbe7480.jpg

Links ist die Erweiterung, die aus dem Kopfbahnhof einen Durchgangsbahnhof macht. Interessant ist für mich die Kombination aus Regelspur, Schmalspur und Zahnradbahn. Die Probleme beschreibt der Artikel in Wikipedia recht genau. Ich bin mal gespannt was ich so anpassen muß und wo ich bezüglich der Gesamtmaße nach den Anpassungen lande.

gespannte Grüße, Ralf

Edited by ralf3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem mich der Rentnerstress in Form von Kundenwünschen einige Zeit in Anspruch genommen hat habe ich heute Nacht zur Entspannung mal mit dem Versuch angefangen Pit Pegs Skizzen, denn mehr sind seine grandiosen Ideen leider nun mal nicht, in eine Anlage zu verwandeln. Dabei mußte ich feststellen, dass Weichenwinkel, Steigungen und ähnliche Kleinigkeiten für ihn wirklich keine Rolle spielten, da wurde der Wikipedia-Artikel voll und ganz bestätigt. Gerade die 3-D Skizzen wirken überwältigend, die Frage der Umsetzung steht auf einem anderen Blatt bzw. hier auf einer anderen Bodenplatte. B|

Die Radien waren durch Größe und Plan recht schnell ermittelt, Höhenangaben gibt es auch. Bislang hab ich nur in 2D gearbeitet um überhaupt eine Vorstellung der groben Aufteilung zu erhalten. Dazu hab ich teilweise riesige Gleisstücke verwendet. Für die Höhenanpassung werde ich die nun aufteilen, da sonst ein Anstellen in den Kurven nicht funktioniert. Aber ein Anfang ist zumindest gemacht und noch sind die Strecken, zumindest mit kurzen Zügen, auch befahrbar.

Muffelburg-01.thumb.jpg.43183736097c9c88489dddc7ab06f0f3.jpg

In Anlehnung an das Original, das als "Muffelburg am Gipsergebirge" in Miba 9 und 12/65 beschrieben wurde werde ich die Anlage "Muffelburg" nennen.

dahingemuffelte Grüße, Ralf

p.s. Nebenbei läuft die Weiterführung der EV auf der Anlage "Ganzklein". Für "Minimal" fehlt mir noch die Eingebung für das Plateau oberhalb des Bahnhofs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf

Auch soviel MIBA gelesen, und PIT PEG Skizzen bewundert?. ggg.

PIT PEG war ein Verfechter von Schienen Selbstbau, da ist es auch absolut dann keine Sache welche Radien Weichen zb haben. Wenn du dir amerikanische Anlagen ansiehst dort gehts noch viel heftiger zu weil die fast alle ihre Schienen im Eigenbau herstellen, und es geht auch aus Industriegleisen siehe  Foto K Gleis

Und die realität unbertrifft wieder mal alles gg. siehe 

MfG Hans

Largest_Railway_Crossing_in_the_World,_Newcastle..jpg

Vierwegweiche2010.09.21.k.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lach, was meinst Du was ich gerade mache Gerade eine Doppelkreuzungsweiche im Rohbau fertig noch ohne Radlenker usw. Aber es sollte zumindest noch befahrbar sein. Hab versucht einen midestradius für die Hauptstrecken von 350mm einzuhalten was schon sehr, sehr eng ist aber ich komm mit den Anlagenmaßen kaum hin. Mit dem Zeichenstift ist vieles einfacher, so gesehen machen die Bemerungen in dem Artikel von Wikipedia absolut Sinn. Wenn Du Dir mal die Querung oben ziemlich in der Mitte das rechten Anlagenteils anschaust, dann weißt Du was ich meine

.Kreuzung.jpg.93c56fa0b2702d3d865a9df3a672ed22.jpg

Das ist eher eine Feldbahnkreuzung denn Regelspur. Entschärft verlängert sich das Ganze natürlich. Es ist eine wilde Zirkelei und Probiererei. Vielleicht muß ich auch die beiden Weichen im oberen Gleis zu einer DKW zusammenfassen, genauso wie ich evtl. ein paar Dreiwegweichen bauen muß um Längen zu sparen. Wenn ich bei den Gesamtmaßen bleiben will und dennoch den Plan einigermaßen nach Pit Pegs Vorstellungen umsetzen möchte wird das trotz Vorlage keine leichte Aufgabe, aber das war mir von vornherein klar.

noch völlig unverzweifelte Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

In etwa entspricht die Anlage bis hierher der Vorlage. Der Bahnhofsbereich ist noch dran und dann die Zahradstrecke sowie die Feldbahn und die Schmalspurstrecke. Einige Ladegleise stehen auch noch aus. Bis hierher bin ich unter Einhaltung der Originalmaße gekommen, mal sehen wie es weiter geht.

Muffelburg-02.thumb.jpg.75dc4363675999387707bf01a3407e07.jpg

Wie man hier sehen kann sind auch die ersten Anstellaufgaben gelöst, daher der Screenshot in 3D

dreidimensionale Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anlage ist mit mittlerweile fertiger Zahnradstrecke als Entwurf veröffentlicht.

Content-ID:

B8E15465-22BC-48E6-A8F4-A082A5C21FE7

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Zuge der Bahnhofskonstruktion hab ich mal ganz grob das Gelände angehoben, hauptsächlich den Gleisbereich angepaßt. Deie Bahnsteiggleise sollten ja wenigstens so weit auseinanderliegen, dass sich die Fahrgäste nicht bei jeder Bewegung gegenseitig vor die Züge stoßen, Ich denke mal der Bahnsteig rechts im Bild erfüllt diese Voraussetzungen gerade eben.

Muffelburg-03.thumb.jpg.1905fc8187c68764ec730d4533701b70.jpg

Insgesamt wird die Anlage kaum ohne das Lieblingsgestaltungselement von Pit-Peg auskommen: Mauern. Davon kann man ja auch jede Menge auf dem Scan seiner Skizze im Eröffnungsbeitrag sehen. Mit sanften Hügeln ist bei dieser Anlage wohl kaum ein Staat zu machen.

gemauerte Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Gleise liegen soweit, Feinanpassungen wegen Übergangshubbels sind nich nicht passiert aber bis auf die noch nicht vorhandene Schwenkbühne hab ich Alles in die Originalmaße reingequetscht.

Muffelburg-04.thumb.jpg.c390e3fffa3f2ed4de1ab4946602b977.jpg

Jetzt muß sich zeigen wie das Ganze mit Gelände aussieht. Für den Zahnradbetrieb hab ich den Schienenbus gewählt, den gab es ja auch für Zahnstange. Auf dem Berg soll ja nach Pit-Peg die Muffelburg thronen und die Ausflügler brauchen ja ein Dach über dem Kopf. Bei den derart kurzen Gleisen kommt da kaum was Anderes in Frage.

vielspurige Grüße, Ralf

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf,

bleibt die Zahnradstrecke (nach Pit-Peg?) separat, oder wird es da noch eine Verbindung zum restlichen Gleisnetz geben?

Hier noch ein paar Bilder vom Zahnrad-Schienenbus in Reutlingen (für die Zahnradstrecke Honau-Lichtenstein), fotografiert 1974 und 1976:

6842843_797507-1997604-4998734-8ReutlingenHbf1974-05-011265.thumb.jpg.e2bb21cb81192607d87475858e18a403.jpg
1596494083_797507-1ReutlingenHbf1976-09-081383.thumb.jpg.32381a61126e39b6240d420bf7523d37.jpg
1844770988_797507-1ReutlingenHbf1976-09-081383(Ausschnitt).thumb.jpg.37bf495e7c69d6c85a7f52421eb9c45a.jpg

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, die Zahnradstrecke ist völlig separat. Kannst Du auch auf Pit-Pegs Skizzen nachvollziehen. Neben dem Bahnhof, der oberhalb der Gleise liegt ist der HP für die Zahnradstrecke. Es heist also "Umsteigen bitte!". Wobei mir seine Höhenangaben auf den Plänen, oder besser Planskizzen mit den 3-D-Skizzen weit differieren. Ich war gerade bei dem Berg links und der Schmalspurbahn zugange und ohne Anpassungen hab ich da Steilwände da ist die Eigernordwand oder die Fassade des Empire-State-Buildings nichts dagegen. Um bei den Gesamtmaßen zu bleiben muss ich da wohl vonm Durchmesser seiner Gleiswendel abweichen un irgendwie etwas Schräge in die Hänge zu bekommen. Bei der Zahnradstrecke könnten die Höhen reduziert werden um so rechts etwas Steilheit raus zu bekommen.

Der Reiz dieser Vorlage ist halt zu versuchen Pit-Pegs Skizzen in eine befahrbare Anlage umzuwandeln wo das Gelände dann ähnlich aussieht wie bei seinen 3-D Skizzen.

Hab mal ein paar Straßen mit eingebaut. die dienen mir in erster Linie zur Geländeanpassung, für die Anlage sind sie viel zu breit. da kommt nachher einfach Textur drauf in der passenden Breite oder ich skalier da was bis es hinkommt. Auf seiner Skizze der linken Seite ist ein PKW gerade dabe die Brücke neben der Schmalspurstrecke zu überqueren. Da noch ein entgegenkommendes Fahrzeug und die Fußgänger müssen springen....Ein LKW vom Berg herab würde den PKW-Fahrer auch schon zum zurücksetzen zwingen. Insgesamt alles sehr eng...

Muffelburg-05.thumb.jpg.56fe22717e98cf37e48f86353ca80300.jpg

Hier nochmal die ID des Entwurfes, gerade aktualisiert:

B8E15465-22BC-48E6-A8F4-A082A5C21FE7

steile Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der rechte Berg ist entsteht höhenmäßig nach Pit-Pegs 3-D-Skizze. Die Höhenangaben aus dem Plan hab ich völlig ignoriert und nach Ansicht gestaltet. Sieht erheblich besser aus. Stellproben mit ein paar Gebäuden laufen auch schon und die erste Steilwand ist mit einer Mauer abgestützt.

Muffelburg-06.thumb.jpg.59df455b8fe74a118a8fbcea451ad002.jpg

Hoch hinaus passt halt nicht immer. Das letzte Stück der Zahnrad-Auffahrt sieht ähnlich aus wie bei der "Ganzklein-Anlage". Arkaden mit Hang direkt darunter. Da gibt es ja schon Erfahrungen...grins...

gemauerte Grüße, Ralf

p.s. Vergleiche mit den Skizzen im Eröffnungsbeitrag sind durchaus gewünscht. Verbesserungsvorschläge auf Basis dieses Vergleichs auch. Nur bitte keine Hinweise auf fehlende Brücken, Tunnelportale oder Ähnliches. Dass auch die Schranken und vieles mehr noch fehlen weiß ich selbst. o.OB|:$ Momentan bin ich noch beim Grundsätzlichen.

Edited by ralf3
p.s. hinzugefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann es nicht lassen...Damit ich mich nicht verzettele ( leichte Rüdesheimer, bzw, Tüddeligkeit wie wir im Norden sagen), Hab ich die höhentechnisch vorerst abgeschlossenen  Geländepartien mit einer Wiesentextur versehen. Ich möchte vorab auch einen Eindruck bekommen wie das Ganze fertig aussehen könnte. Da ich mit den Höhen der Zahnradbahn eh nicht zufrieden war hatte ich mich auf deren Strecke konzentriert. Die Bahn hat auch gleich einen Namen bekommen und das namengebende Bauwerk, die Muffelburg, wurde errichtet und für die Touristen zur Besichtigung eröffnet. Die MZB, also die Muffelburger Zahnrad Bahn dient lediglich dem Besuchertransport, ist auch die einzige Verkehrsanbindung, neben einem Wanderpfad von Neuenroth her, dieses Touristenmagnetes. Ein wenig sicherheitsrelevantes Zubehör mußte auch noch verbaut werden. Beleuchtung des Schüttbahnsteiges, ein paar niedrige Mauern zur Absicherung der Gleise und natürlich Bänke um Kreislaufproblemen vorzubeugen. Neben den Burgmauern spenden ein paar Bäume im Sommer Schatten, Hitzschläge sollten somit auch nicht vorkommen. Lediglich die Holztextur der bislang unfertigen Abschnitte könnte hier und da zu Splittern führen, sofern auf geschlossenes Schuhwerk verzichtet wird. Bei Touristen sieht man ja so Einiges. Kassiert werden könnte auch schon, würde Ernst seinen Job ernst nehmen und ihn auch antreten. Er teilte aber mit, dass er das Kassenhäuschen nur dann betritt wenn für eine Sitzgelegenheit gesorgt wurde. Außerdem könne er die Wanderer von Neuenroth an der derzeitigen Position des Häuschens gar nicht sehen. Das Argument der Wanderweg bestünde ja noch gar nicht wollte er nicht gelten lassen. Ich denke, solange der Schienenbus der MZB, mittlerweile auch ausgerüstet mit einem angedeuteten Zahnrad, ohne Besucher von Muffelburg heraufkommt hat er überhaupt keine Lust zu arbeiten.

Grins...gerade einen putzigen Effekt bemerkt. Bei meiner derzeitigen Kameraposition schaltet der Schienenbus exakt beim Verlassen des HP Burg die Stirnseiten von Blau auf Babyblau...LOD läßt grüßen....

Dadurch dass ich die Burg etwas weiter an den Anlagenrand gerückt hab ist das Gelände zwischen der Zahnradstrecke und der Regelspurbahn im Tal natürlich um Einiges größer geworden, da wo Pit-Peg unterhalb des Viaduktes das kleine Bahnwärterhäuschen platziert hat. Ich stand vor der Entscheidung entweder die Burg weiter zur Plattenmitte zu stellen oder aber diese Variante. Wenn man sich die 3-D Skizze mal anschaut, dann komme ich zu einem Gleisradius im Tunnelbereich der unter 100mm liegen müßte...unmöglich zu befahren. Man kann halt keine Lok auf eine Skizze setzen in der Hoffnung, dass die dann auch auf den gezeichneten Gleisen fährt. Es funktioniert halt Vieles nicht nach Pit-Pegs Skizzen. Das Bahnwärterhäuschen scheint gerade halb so hoch wie der Viadukt der Zahnradstrecke.

Insgesamt denke ich seine Skizzen sollten immer nur ein Anhalt sein. Ich hab mir halt die schwierige, aber auch reizvolle Aufgabe gesetzt seine Ideen in eine baubare Anlage bei Einhaltung der Gesamtmaße umzusetzen. Nach ersten Zweifeln scheint es aber doch tatsächlich zu klappen.

Muffelburg-07.thumb.jpg.ec939d216f1e323239d57318bc0a1dbb.jpg

blaue Grüße, Ralf...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mag diese Zeichnung auch sehr und das Ist allemal ein schöner Gleisplan auf kleinem Raum, sodaß man vermutlich mit einem kleinen Schaltpult immer noch die ganze Anlage überschauen kann und dann wirklich sinnvoll damit agieren kann. Hau sie nicht so voll, dass die FPS im Rahmen bleibt. Die hat's verdient.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da sind wir wieder bei den Kompromissen Andy. Du hast völlig recht, die Anlage hat es verdient, sie hat aber auch Detailreichtum verdient. Wie man auf den Skizzen schon shen kann ist die Beabauung eher spärlich, Autoverkehr fast gar nicht vorhanden und das Rollmaterial hält sich durch die recht kleinen Schattenbahnhöfe auch in Grenzen. Gehwege sind auch nur spärlich vorhanden, somit ist da schon eine natürliche Begrenzung gegeben. Vegetation ist aber reichlich vorhanden und die muß auch drauf sonst wirkt die Anlage nicht. Es ist halt nicht Friesland wo eine Baumreihe neben dem Bahndamm ausreicht. Mal schauen wo ich bei einem einigermaßen stimmigen Gesamtbild landen werde.

stimmige Grüße, Ralf...

Share this post


Link to post
Share on other sites

HWB hat ja neulich mal einen Vorschlag zum Thema großflächiger Bewaldung gemacht. Vielleicht müssen wir uns da noch ein paar Gedanken mit transparenten Kulissen machen.
In die unteren Bereiche eines Waldes kann man von oben auch selten reinsehen, bzw. da ist außer nackigen Stämmen eigentlich nicht viel. Es ist also schon so etwas wie eine Kombination von Umrandung und Deckel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab ich aufmerksam verfolgt Andy.

Wenn ich das Detaillevel nicht höher setze als in Neuenroth wird die Polyanzahl allein durch die Anlagengröße bescheidener ausfallen und dann wäre es ja gerade noch im grünbewaldeten Bereich. Es ist ja überall weniger. Keine Oberleitung, weniger Signale und insgesamt Kleinigkeiten wie Verkehrsschilder, Gullis etc...ich denke mal es wird nicht ganz so kritisch werden. Neuenroth baue ich für mich und meine Grafikkarte weiter. da wird es Neuigkeiten dann nur noch in Form des Tageblattes und gelegentlicher Videos geben. Onlineversion und gebaute Anlage unterscheiden sich dann halt und wer mag kann jederzeit von mir eine Datei geschickt bekommen wenn er meint seine Grafikkarte wuppt das.

Andere Frage direkt an Dich: Hättest Du Lust in Absprache für Muffelburg eine EV zu erstellen? Dann könnte ich mich ganz auf die Landschaftsgestaltung konzentrieren und gemeinsam überlegen wir wie ein netter Bahnbetrieb aussehen könnte? Straßenverkehr möchte ich tatsächlich nicht einbinden. Da es überall nur kurze Straßenabschnitte gibt sehe ich da wenig Sinn. Aber eine Verladung durch die Lorenbahn und evtl. sogar ein Rollwagenbetrieb auf der Schmalspurstrecke böte sich an, sofern die Regelspurwagen durch die knappen Tunnel passen.

hügelige Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf,
es ist die Frage, ob man die Bahn nicht bereits mit den jetzt schon vorhandenen EV-Modulen zu Laufen bringen kann.
Wenn Du noch nicht genau weißt, was das Grundprinzip der Steuerung sein sollte, würde ich da an Deiner Stelle einen Extrathread aufmachen.
Ich kann's zwar höchstwahrscheinlich umsetzen, aber gerade so Details wie Geschwindigkeitsverhalten, Signale etc., da haben andere Leute viel mehr Erfahrung als ich.
Die sollten da erstmal ein paar Eckpfeiler aufstellen. Sowie von der Bahntechnik alles klar ist, kannst Du die Anlage ja schon rausgeben, denn mittlerweile können wir Steuerung und Rest ja relativ gut voneinander trennen. Wenn Du eine scharfe Ebenentrennung zwischen EV-relevanten Dingen und Landschaft hinbekommst, kannst Du jederzeit eine Zwischenversion erstellen, bei der Du vor dem Abspeichern die Bahnebenen rauswirfst und diese dann wieder in die 'Technik'-Version einfügst, um die finale Version zu bekommen.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf,

ich konnt's nicht lassen und habe das Zahnradgleis zum Bahnhof hinab verlegt. :)

1675801381_Muffelburgmod.thumb.jpg.7070201cb7edb9a67a6fb68529c59af8.jpg

Das stimmt zwar nun nicht mehr mit Pit-Pegs 3-D-Skizze überein, aber ich musste einfach eine Verbindung der Zahnradstrecke zur Hauptstrecke einrichten. Nebenbei habe ich dann noch bei den Weichen und in den Horizontalen bei den Bahnhöfen die Zahnstange entfernt. Hier noch die modifizierte Anlage (die Landschaft habe ich nur "rudimentär" angepasst ;)):

Muffelburg [mod].mbp

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf,
ich habe mir mal BahnLand's mod geschnappt und das Gleisbild etwas genauer angesehen. Nach meinem System würde es doch eine erhebliche Anzahl von 'Blöcken' geben, weil es eben sehr viele Verfahrmöglichkeiten gibt. Ich sehe drei Wendeschleifen (wenn man die Zahnradbahn mal als solche mitzählt) und zwei ineinandergreifende Kreise.
Das sieht auf Anhieb nach nicht viel aus, aber mit den Ausweichstrecken und den vielen Abstellgleisen, Verladung etc. kommt da einiges zusammen. Da werden ein paar mehr als fünf Loks unterwegs sein können. Wenn BahnLand sich die Anlage jetzt schon mal zur Brust (und zum Herzen) genommen hat, wäre ich mal gespannt, wie er es steuerungstechnisch sieht. Ein GBS könnte da ganz schön tricky werden fürchte ich. Jedenfalls würde das Schema optisch nicht allzu sehr nach der Anlage aussehen.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr nett BahnLand. Ich hätte da auch Einiges Anders gemacht, auch in Bezug auf die Schmalspurstrecke. Gerade diese Anlage bietet sich förmlich für ein Dreischienengleis an. Ob die Zahnradstrecke überhaupt regelspurig ist geht aus den Skizzen eh nicht hervor. Sonst wäre eine Verbindung Schmalspur-Zahnstange über Dreischienengleis durch den Bahnhof auch eine interessante Variante gewesen.

Primär ging es mir hier darum möglichst nah an den Skizzen zu bleiben und zwar an allen Skizzen was zu 100% ja schon mal unmöglich ist, da 3-D und Aufsicht schon differieren. Neben der weiteren Höhengestaltung bin ich momentan erst mal bei den Brücken zugange. In Verbindung damit dann auch gleich die Mauern die Pit-Peg vorgesehen hatte.

Aber als Muffelburg-02 ist Deine Variante eine gute Idee. Wie gesagt kann ich mir auch gut Versionen 03, 04 oder mehr vorstellen. Mal sehen wie ich die Tunneleinfahrt der Schmalspurstrecke nach der Querung des linken Bahnhofsvorfeldes hinbekomme. Auch die Gebäude sind noch eine Herausforderung. Einen schmalen Bahnhof hab ich ja gefunden, Kopfschmerzen bereiten mir noch die Industriebauten in der Schmalspurkehre. Klein genug dass sie da reinpassen, groß genug dass sie die Kehre nahezu ausfüllen aber mit Platz für die Böschungen, (wirkliche Felswände hab ich nur zur Zahnradstrecke hin beim Berg rechts oben gesehen, vielleicht noch links beim Schotterwerk) Skalierung begrenzt durch die Türhöhen damit auch normal große Menschen ein- und ausgehen können ohne sich die Birne zu stoßen. Da sind noch schön viele Knackpunkte bei den Details die es zu lösen gilt.

skalierte Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Andy:

Jedenfalls würde das Schema optisch nicht allzu sehr nach der Anlage aussehen.

Sieht es das bei größeren Anlagen überhaupt jemals?. Wenn ich sehe was auf den Monitoren im MiWuLa ist, dann hat das mit dem optischen Eindruck der Anlage wenig zu tun. Bei Kellerstadt ist es mir noch einigermaßen gelungen, bei Neuenroth kaum noch möglich, da es ja auch da diverse Wendeschleifen gibt, die aber durch die Größe weniger auffallen.

gewendete Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Pfadreservierung würde es z.B. nicht erlauben, dass solch eine Wendeschleife ohne Halt durchfahren wird, da die 'Suche' bei der Ausfahrt auf den einfahrenden Block treffen würde, der ja gerade reserviert wurde. Theoretisch wäre es aber möglich da noch ein Filter draufzusetzen, denn wer den Block reserviert hat, ist bekannt.
Aus dem gleichen Grund würde auch eine reine Rundfahrt ohne Zwischenhalt nicht erlaubt werden, die am gleichen Punkt aufhört, wo sie begonnen hat.
Mit einer Acht mit Kreuzweiche in der Mitte gibt's wohl auch ein Problem.
Monitor - das ist auch ein Sonderobjekt was mir noch fehlt. Wenn eine Kameraansicht in die Objektvorschau eingeblendet werden kann, müßte das doch auch in einem richtigen kleinen Monitor möglich sein. Aber jeder würde sofort zehn Stück davon ins 'Terminal' bauen und das würde wohl immens Rechenzeit fressen.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Geländeprofil im rechten Anlagenteil nähert sich immer mehr der Vorlage,,,

Muffelburg-10.thumb.jpg.221b95ddfe88d456137e7852849ad018.jpg

hier nochmal die Vorlage zum Vergleich:

scan0015.thumb.jpg.5b58f38ca4cdd73d932cd5a0b94704c8.jpg

Die Gleisradien entprechen dabei eher der Sicht von oben:

scan0016.thumb.jpg.32e58aa32888296c99f68e8f8bbe7480.jpg

Ich denke mal es wird langsam...

langsame Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es half alles nichts. Sie haben ihn in eine schicke neue Uniform gesteckt, ihm eine Kasse und einen Stuhl in sein versetztes Häuschen gestellt, ihn mit den Preisen vertraut gemacht und nun sitzt er da und wartet auf Besucher. Langweilig ist es Ernst ja schon irgendwie aber das sind ja viele Jobs und die Bezahlung ist ja auch nicht so schlecht. Aufstiegsmöglichkeiten zum Lokführer gibt es auch und so hat er sich in sein Schicksal ergeben.

Ich hab die Kassettenvariante gewählt...8,50 DM wäre sonst die 10-köpfige Wandergruppe aus Neuenroth gewesen die nach Muffelburg-Stadt und zurück fahren wollte. Der Gruppenleiter wollte zusätzlich noch in die Burg...B|o.O

Muffelburg-11.thumb.jpg.15702304297ed4f755ee90788839052e.jpg

egoistische Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin über ein kleines Phänomen gestolpert, dass manchem vielleicht schon bekannt ist. Für Muffelburg sind die Spline-Straßen ja nun entschieden zu breit. (Früher waren die Autos ja auch noch kleiner und wir hatten nen Kaiser B| ). Ich hab die Straßen aber verwendet um das Gelände anzupassen und weil mir der harte Übergang zum Gelände hin besser gefällt als ein Asphalttextur mit fießenden Übergängen. Komplett mit kleinen Bodenplatten geht nur bedingt durch das relativ große Raster und mit Ebenen verändert sich mit den Maßen ja auch die Textur, es sei denn man wählt nur ne Farbe aber selbst dann ist das Erstellen von Kurven mühsam. Also doch Textur?

Ich wollte nur mal schauen wie es mit schmaleren Straßen aussieht und da überall schmalere Straßen angebracht waren hab ich die "Ersetzen"-Funktion gewählt und alle Straßen durch ihr einspuriges Äquivalent ersetzt....Oh Wunder....mein Probekarman rastete nicht in der Mitte der Straße ein sondern am Rand...alle Straßen haben noch ihre 2 Spuren....ausgemessen, Spuren verschoben und nun ist auf den einspurigen Straßen 2-spuriger Autoverkehr möglich....jajajaja...ich schreibe extra Autoverkehr...:D.

Für die Kombi mit der Schmalspurbahn gab es im Katalog eine passende Straßenbrücke...Nur ängstlich darf man als PKW-Fahrer nicht sein, dafür kommen die Fußgänger jetzt gut weg...

Muffelburg-121.thumb.jpg.dbc722d2f5f39c9ac5f1bddf91f93b13.jpg

ist schon ne verdammt enge Kiste...aber nicht ist unmöglich...übrigens, da sind keine Skalierungen dabei...

1:1-Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×