Jump to content
Sign in to follow this  
pfjoh

Ruprik Tauschtexuren

Recommended Posts

Schönen Tag

Bevor ich NEO Arbeit aufhalse, frage ich mal die Gemeinde ob Interesse besteht eine Ruprik Tauschtexturen im MBS Katalog für Fahrzeuge zu machen?

Da jetzt doch schon einiges an Fahrzeugen mit angebotenen freien Texturen im Katalog sind, wäre es doch, immer mit Einvertändniss des Erbauers schön, die Tauschtexturen die andere Mitglieder erstellen im MBs Katalog abrufen zu können, damit auch andere Mitglieder in den Genuss dieser kommen können.

Bitte um Stellungnahmen liebe Mitglieder

MfG Hans

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

prinzipiell finde ich die Idee gut, Tauschtexturen für 3D-Modelle, welche solche zulassen, im Texturen-Teil des Online-Katalogs hinterlegen zu können. Doch tun sich hier einige Unwägbarkeiten auf, die zuvor gut überlegt und durchdacht sein sollten.

Im Texturen-Katalog gibt es heute im Wesentlichen zwei Kategorieklassen:

  1. Auf Oberflächen bezogenene Texturen.
    Diese Texturen werden "einfach" auf eine Oberfläche aufgelegt und können auf der Oberfläche gegegebenenfalls noch skaliert werden. Zu dieser Kategorieklasse zählen die Katgeorien "Gelände", "Hintergrund" und "Material". Während die Gelände- und HIntergrund-Texturen genau auf den jeweiligen Zweck ausgerichtet sind, befindet sich in der Kategorie "Material" ein "Sammelsurium" von Texturen, das (so mein persönliches Empfinden) eigentlich noch weiter strukturiert gehört.
     
  2. Auf konkrete Modelle abgestimmte Texturen (Tauschtexturen).
    Die grundlegende Eigenschaft der Texturen aus dieser Kategorieklasse besteht darin, dass diese ganz bestimmten Modellen zugewiesen und auf eine vom Erbauer der damit zu texturierenden Modelle exakt vorgegebene Weise aufgetragen werden. Diese die jeweilige Originaltextur des jeweiligen Modells ersetzenden "Tauschtexturen" müssen also genau zu den damit zu dekorierenden Modellen passen. Dies trifft im heute vorhandenen Texturen-Katalog auf folgende Kategorien weitgehend zu:

    Gleise:  Das Layout der Gleistexturen ist durch die ursprünglich zugeordnete Textur des "Standardgleises" vorgegeben. Alle Gleistexturen, die genau dieses Layout besitzen, sind somit auf alle mit dem 3D-Modelleditor konfigurierbaren Gleise gleichermaßen anwendbar.
    Straßen:  Alle im Modellbahn-Studio angebotenen Straßenteile, die Tauschtexturen unterstützen, halten sich an dasselbe Textur-Layout, sodass alle in dieser Kategorie enthaltenen Straßentexturen auf alle diese Straßen-Modelle gleichermaßen angewendet werden können.
    Verkehrszeichen:  Auch hier sind die Texturen nach einem einheitlichen Layout erstellt. Allerdings sind die Verkehrszeichen-Formen unterschiedlich (Dreieck, Quadrat, Rechteck, Kreis, ...), sodass nicht alle Texturen auch auf alle Verkehrszeichen-Modelle passen. Es ist aber von vorherein sofort erkennbar, welche Texturen für welche Verkehrszeichen-Formen gegeignet sind.

Die im Ausgangsbeitrag dieses Threads angesprochenen Tauschtexturen gehören zur zweiten Klasse. Allerdings ist herbei zu berücksichtigen, dass es für die Texturierung von Modellen, die Tauschtexturen zulassen, keine Norm gibt. Jedem Modellbauer bleibt es selbst überlassen, wie er das Layout der Origínaltextur für sein Modell gestaltet, das möglicherweise durch Tauschtexturen ersetzt werden soll. Dadurch passen konsequenterweise die Tauschtexturen für dieses Modell oder eine Grurppe gleichartiger Modelle nur hierzu und nicht auch für andere Modelle. Deshalb reicht es meiner Ansicht nach nicht, Tauschtexturen "einfach" in eine oder wenige neue Kategorien des Texturen-Katalogs zu schieben, sondern es muss an der Tauschtextur selbst erkennbar sein, auf welche Modelle diese angewendet werden kann.

Ich halte es daher bei solchen im Online-Katalog zu veröffemtlichenden Tauschtexturen für zwingend notwendig, entweder in der Modellbeschreibung genau zu hinterlegen, für welche(s) Modell(e) die Tauschtextur vorgesehen/geeignet ist, oder stattdessen oder zusätzlich, die jeweilige Textur in einer dem Modell (der Modellgruppe) zuzuordnenden Kategorie abzulegen. Für jedes Modell (oder jede Modellgruppe), welche dieselben Tauschtexturen zulassen, eine eigene Kategorie anzulegen, würde wahrscheinlich den Texturenkatalog "sprengen". Ich würde deshalb dafür plädieren, die Kategoriestruktur des Texturenkatalogs da, wo Tauschtexturen zugelassen sind, an der Struktur des Modellkatalogs auszurichten, und anstelle einer weiteren Verfeinerung zu den einzelnn Modellen hin dem entsprechenden Zuordnungs-Hinweis in der Textur-Beschreibung den Vorzug zu geben. Dies sollte dann aber für jede Tauschtextur "verbindlich" sein.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 16.9.2019 um 15:02 schrieb BahnLand:

Ich halte es daher bei solchen im Online-Katalog zu veröffemtlichenden Tauschtexturen für zwingend notwendig, entweder in der Modellbeschreibung genau zu hinterlegen, für welche(s) Modell(e) die Tauschtextur vorgesehen/geeignet ist, oder stattdessen oder zusätzlich, die jeweilige Textur in einer dem Modell (der Modellgruppe) zuzuordnenden Kategorie abzulegen. Für jedes Modell (oder jede Modellgruppe), welche dieselben Tauschtexturen zulassen, eine eigene Kategorie anzulegen, würde wahrscheinlich den Texturenkatalog "sprengen". Ich würde deshalb dafür plädieren, die Kategoriestruktur des Texturenkatalogs da, wo Tauschtexturen zugelassen sind, an der Struktur des Modellkatalogs auszurichten, und anstelle einer weiteren Verfeinerung zu den einzelnn Modellen hin dem entsprechenden Zuordnungs-Hinweis in der Textur-Beschreibung den Vorzug zu geben. Dies sollte dann aber für jede Tauschtextur "verbindlich" sein.

Viele Grüße
BahnLand

Hallo Bahnland und alle anderen Interessierten

Das hatte ich mir eigendlich so vorgestellte das die Originaltextur vom Erbauer in den Katalog geladen wird. Komischerweise gibts da Texturen die man exportieren kann und welche die das nicht zulassen??? ( wird das beim hochladen angegeben?) Auf jeden Fall war meine Vorstellung das man von dort die Textur exportiert zb "BMW 2002 Originaltextur" und wenn mann sie dann verändert hat, damit sie natürlich richtig eingeordnet wird zb unter " BMW 2002 Blau" wieder im Katalog abspeichert.

Natürlich setzt das gewisse vorgegebene Aufgaben für den Erbauer und das Mitglied welches dann die Textur ändert voraus. Eben das der Erbauer die Texturdatei in den Katalog hochlädt, Ihr einen eindeutig spezifischen Namen gibt der nicht vertauscht werden kann, und das  derjenige der die Textur dann verändert und wieder reinlädt ebenfalls den Namen der Textur richtig vergibt. Aber das sollte doch möglich sein oder?

Sehr hilfreich wäre natürlich auch wenn der Erbauer die Rohtextur, also ohne Farbe, damit man weis wo welches Teil  unter welcher Farbe liegt, mit hochladen würde. Aber das will ich gar nicht verlangen.

Dies sind nur Überlegungen, welche sich daraus ergeben das immer wieder Anfragen bei mir eintreffen das ich Tauschtexturen die ich erstelle mehrere Mitglieder gerne auch hätten. Und zweitens würden dann Modelle mit einer Tauschtextur versehen wurden beim hochladen der Anlage nicht in den Original Zustand zurückverstezt werden.

MfG Hans

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hans,

wenn du eine individuelle Tauschtextur erstellt hast und diese anderen Leuten zur Verfügung stellen möchtest, dann schick diese Textur einfach an den Modellbauer, dieser kann sie als weitere Variation offiziell hinzufügen. Der Texturkatalog ist dafür nicht geeignet, dieser sollte nur Texturen enthalten, die großflächig eingesetzt werden, also z.B. für die Bodenplatte oder für verschiedene Modelle, die die gleiche Textur verwenden (wie z.B. die verschiedenen Gleismodelle).

Viele Grüße,

Neo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×