Jump to content
aloys63

Ist Geschwindigkeit

Recommended Posts

Hallo kann ich die Zuletzt Gefahrene Geschwindigkeit Speichern und diese für die weiter fahrt nach dem Halt abrufen

hoffe ihr wist was ich meine

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo aloys63,

in V4 hat es  allemal geklappt, wird es in V5 auch funktionieren..... Goetz hat dir ein Beispiel anhand gegeben,

Gruß Karl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine etwas ausführlichere Erklärung und eine Beispielanlage:

Am besten speicherst du den Zug und die Geschwindigkeit im Signal (falls du am Signal stoppst.) So kannst du später, wenn das Signal umschaltet, bequem auf diese Daten zugreifen. Das Signal, welches das Ereignis durch Umschalten auslöst, bringt so gleich die nötigen Informationen mit.

Speichern und anhalten:

1346667357_Geschwindigkeitmerken1.thumb.jpg.05f9ed04b8a945ce0b78ef430b909f53.jpg

 

Zug starten, wenn Signal auf Fahrt schaltet:

636874483_Geschwindigkeitmerken2.thumb.jpg.2fd1097cd8e46aa7a41ca917e8748b3b.jpg

 

Damit das Signal den Zug nicht mehr beeinflusst nachdem er ausgefahren ist, löscht man ihn wieder aus den Variablen im Signal.
Das Signal hat seinen eigenen Gleiskontakt. Den kann man gut für diesen Zweck verwenden und gleichzeitig das Signal auf Halt setzen.

Signal auf Halt und Zug löschen

466863874_Geschwindigkeitmerken3.thumb.jpg.178165f435b30de79aa730260949e49f.jpg

 

Ganz sauber wäre das so noch nicht. Denn wenn man jetzt das Signal umschaltet obwohl kein Zug am Signal steht, dann findet die EV keine Variable und meldet deshalb einen Fehler. Das kann man verhindern, indem man bei "Formsignal schaltet" der ersten Bedingung (Signalstellung ist Fahrt) noch eine zweite hinzufügt. Man prüft zusätzlich, ob die Variable "Zug" existiert.

Bedingung für "Formsignal schaltet" erweitern:

27452249_Geschwindigkeitmerken4.jpg.2aa50c9aae287ad26d9d79aa66bc5e27.jpg

 

Alles zusammen ergibt eine zuverlässige Start-Stopp Schaltung am Signal.

Demoanlage:   Zug nach Halt wieder starten.mbp

 

 

Edited by Goetz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Es geht auch geringfuegig schlanker und ohne variablen zu loeschen. In der angehaengten demo sind:

Methode 1 = die von Goetz aufgezeigte variante

Methode 2 = Es wird lediglich die ausloesende lok in einer variablen notiert. Deren (reise)geschwindigkeit fuehrt sie selbst in einer variablen mit sich.

Methode 3 = Es wird lediglich die geschwindigkeit der ausloesenden lok notiert. Zum abfahren wird die lok ueber das gleis, auf dem sie steht, angesprochen.

In beiden faellen werden die erzeugten eintraege in variablen von nachfolgenden loks ueberschrieben, eine fehlausloesung an anderer stelle ist nicht moeglich

Cheers

Tom

Zug nach stop wieder anfahren.mbp

 

Edited by metallix

Share this post


Link to post
Share on other sites

(y) danke an alle so habe ich das gemeint mit den variablen und Bedingungen sind nicht so meins dafür gibt es ja euch :D

Aloys (y)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb aloys63:

(y) danke an alle so habe ich das gemeint mit den variablen und Bedingungen sind nicht so meins dafür gibt es ja euch :D

Aloys (y)

....auch du bist lernfaehig....und offenbar auch lernwillig, sonst haettest du nicht gefragt.:P

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×