Jump to content
SY-DU

Anlagengröße, Raster, Strassenbahn

Recommended Posts

Hi Eddie

Versuch das doch einfach auf einen kleinen massstab umzurechnen und waehle deine platte emtsprechend. Falls du spaeter landschaftsdetails huebsch auspraegen moechtest kann es jedoch sein das du mit einer unhandlichen rastergroesse scheitesrt. Da waere es  dann sinnvoll die anlage auf mehrere platten zu verteilen welche dann, je nach bedarf, mit einer kleinen rasterung eingestellt werden. Einen so grossen plan musst du ja auch irgendwie als vorlage in das MBS bringen. Normalerweise geschieht das als textur einer ebenene. Daher wuerde ich zunaechst gar keine platte in der anlage haben und statt dessen eine grosse ebene nehmen die ja auch texturiert/koloriert sein kein. Spaeter wenn der gleisplan steht und du die  schwerpunkte der anlage kennst koennen dann eentsprechende platten untergefuegt werden .....

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe Google Earth bis auf jeweils 1 geogr. Sekunde (Länge und Breite) gezoomt. In unserer geogr. Breite entspricht das ziemlich genau 30 x 20 m. Dann habe ich mir ein Excel Blatt so formatiert, dass jede Zelle entsprechende Größe hatte (110 x 70 Pixel). Über längere Zeit habe ich die Strecken genau von Google Earth auf Excel übertragen so, das ich jetzt das gesamte Netz auf einem Excel Blatt (723 Zeilen x Spalten bis CIB) habe. Das ist meine Grundlage. Gruß. Eddie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb metallix:

Hi Eddie

Versuch das doch einfach auf einen kleinen massstab umzurechnen und waehle deine platte emtsprechend. Falls du spaeter landschaftsdetails huebsch auspraegen moechtest kann es jedoch sein das du mit einer unhandlichen rastergroesse scheitesrt. Da waere es  dann sinnvoll die anlage auf mehrere platten zu verteilen welche dann, je nach bedarf, mit einer kleinen rasterung eingestellt werden. Einen so grossen plan musst du ja auch irgendwie als vorlage in das MBS bringen. Normalerweise geschieht das als textur einer ebenene. Daher wuerde ich zunaechst gar keine platte in der anlage haben und statt dessen eine grosse ebene nehmen die ja auch texturiert/koloriert sein kein. Spaeter wenn der gleisplan steht und du die  schwerpunkte der anlage kennst koennen dann eentsprechende platten untergefuegt werden .....

Cheers

Tom

Danke für den Tipp, metallix.

Ehrlich gesagt müsste ich noch viel über den Modellbahnstudio lernen. Das mit den Platten und Ebenen verwirrt mich etwas, außerdem habe ich nur zwei solche Stellen, wo eine Strecke über eine Brücke über die andere Strecke führt, da bräuchte ich wahrscheinlich eine kleine zweite Ebene, oder...?   :)       Gruß. Eddie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Eddie

Sorry, meine  umbenennung ist irrefuehrend. Die "platte" heisst im MBS Boden

Boden.thumb.JPG.358ac1ee9eb0ab2d3e6c7e694a519ca5.JPG

Die Ebene findet sich in den Grundkoerpern:

Boden2.thumb.JPG.6ba4b0d51e9a289e73065ee4c4b7f5e2.JPG

Der oda die boeden lassen sich bearbeiten um berge und taeeler usw zu erzeugen. es gibt verschiedene techniken.

boden3.JPG.71172652633902f719a5f2257d22ea73.JPG

Zum einstieg in diese materie empfehle  ich die Videos von @wopitir

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Eddie,

ich hätte da beeüglich der Anlagengröße noch einen Tipp:

Als ich die Gotthard-Anlage konzipierte, stand ich vor einem ähnlichen Problem wie Du: wie bringe ich 20 km Landschaft auf einer Anlage im Modellbahn-Studio unter, ohne das Programm zu überfordern? Schau Dire im Online-Katalog bitte mal die Gotthard-Anlage an (Content-ID B76E6A80-5D49-4DC8-8908-098BE1CB435F). Dann siehst Du, dass die Anlage keinen rechteckigen Grundriss hat. Sie besteht vielmehr aus 6 einzelnen rechteckigen Bodenplatten, die gegeneinander verschoben aneinandergefügt sind.

Gotthard-Anlage.thumb.jpg.b04de951dbe96b88a86a0071ba474d0b.jpg

Ich weiß nicht mehr, ob es damals, als ich die Anlge baute, noch nicht möglich war, der ganzen Anlage über die Skalierung der Bodenplatte einen bestimmten Maßstab zuzuordnen. Jedenfalls ist meiner Anlage insgesamt der Maßstab H0 (1:87) zugeordnet. Tatsächlich ist es aber eine Spur-Z-Anlage im Maßstab 1:220. Und letztendlich habe ich für die Landschaft selbst sogar den Maßstab 1:500 gewählt. Ich habe also gegenüber dem Maßstab 1:220 weniger als 20% Fläche "verbraten".  Dies hat sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Vorteile:
+ Die vom Programm und von der Grafikkarte darzustellende Fläche ist kleiner.
+ Die Haltepunkte der Bahnstrecke liegen näher zusammen und werden daher schneller erreicht.

Nachteile:
- Die Kurverradien sind enger (wirkt sich konkret hier nicht so sehr aus).
- Die Modelle im zu großen Maßstab (insbesondere die Strecke selbst) benötigen überproportional Platz.
- Die Ausschmückung der Anlage nach Vorbild kann wegen Platzmangel nicht vollständig realisiert werden.

Hier muss man abwägen, was einem wichtiger erscheint, und entsprechende Prioritäten setzen. Mir kam es bei meiner Anlage im WeEsentlichen auf den realitätsnahen Gesamteindruck an. Dass ich die Ortschaften durch den zu kleinen Landschafts-Maßstab immer nur durch ein paar "Alibi"-Gebäude darstellen kann und in den Bahnhöfen ein paar Gleise weglassen muss, stört mich persönlich hierbei weniger.

Auf Dein Vorhaben bezogen möchte ich Dir einfach empfehlen, zu überprüfen, ob Du wirklich die maßstäbliche Ausdehnung des von Dir konzipierten Streckennetzes benötigst, oder ob Du möglicherweise mit einem kleineren Landschaftsmaßstab gegenüber dem Modellmaßstab zurecht kommen könntest. Dadurch könntest Du jedenfalls viel Plattengröße einsparen.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb metallix:

Hi Eddie

Die Ebene findet sich in den Grundkoerpern:

Der oda die boeden lassen sich bearbeiten um berge und taeeler usw zu erzeugen. es gibt verschiedene techniken.

Zum einstieg in diese materie empfehle  ich die Videos von @wopitir

 

Hi, metallix, danke für die Tipps und links - waren sehr hilfreich (es ist perfekt, wenn man gezielte Hilfe bekommt). Gruß. Eddie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb BahnLand:

Hallo Eddie,

ich hätte da beeüglich der Anlagengröße noch einen Tipp:

Als ich die Gotthard-Anlage konzipierte, stand ich vor einem ähnlichen Problem wie Du: wie bringe ich 20 km Landschaft auf einer Anlage im Modellbahn-Studio unter, ohne das Programm zu überfordern? Schau Dire im Online-Katalog bitte mal die Gotthard-Anlage an (Content-ID B76E6A80-5D49-4DC8-8908-098BE1CB435F). Dann siehst Du, dass die Anlage keinen rechteckigen Grundriss hat. Sie besteht vielmehr aus 6 einzelnen rechteckigen Bodenplatten, die gegeneinander verschoben aneinandergefügt sind.

Ich weiß nicht mehr, ob es damals, als ich die Anlge baute, noch nicht möglich war, der ganzen Anlage über die Skalierung der Bodenplatte einen bestimmten Maßstab zuzuordnen. Jedenfalls ist meiner Anlage insgesamt der Maßstab H0 (1:87) zugeordnet. Tatsächlich ist es aber eine Spur-Z-Anlage im Maßstab 1:220. Und letztendlich habe ich für die Landschaft selbst sogar den Maßstab 1:500 gewählt. Ich habe also gegenüber dem Maßstab 1:220 weniger als 20% Fläche "verbraten".  Dies hat sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Danke für die ausführliche Antwort. Ich werde es im Maßstab 1:87 versuchen. Deine Gotthard-Anlage habe ich mir schon vorher angeschaut - echt große Sache. in dem Sinne habe ich gerade mein Abitur gemacht und Du hast schon den Doktortitel :).

Das mit den einzelnen Platten finde ich sehr interessant, das heißt ich kann kleinere Platten, wo ich z.B. Netze in den einzelnen Städten nachzeichne später zur einer Einheit verbinden und das Netz wird gesamt funktionieren?

Ich habe meine erste Anlage, die zeigt, wie das Ganze aussehen soll und mir gleichzeitig zu Forschungszwecken dient, veröffentlicht unter dem ID 9E343EC8-844D-475A-8B2D-94758F220173, da steht zwar Maßstab 1:1, aber alle Gleise und Modelle habe ich von 1:87 geholt. Wahrscheinlich habe ich noch Sachen durcheinander gebracht, aber das schon eher aus Unwissen und purer Freude sowas überhaupt gestalten zu können.

Gruß. Eddie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,

Dein Trambahnnetz sieht sehr interessant aus. (y)
Hier bietet es sich an, die "Hauptplatte" auf das "Zentrum" zu beschränken (etwa 1/2 bis 1/3) Plattenlänge in jeder Richtung, sodass das "Hauptnetz mit den Verzweighungen noch darauf liegt), und unter die "Außenlinien" schmale "Platten-Module" zu verlegen. Die müssen auch nicht unbedingt rechwinkelig anmeinander stoßen, sondern können sich auch schräg überlappen. So ersparst Du Dir, Leerflächen zwischen den Außenästen mit Modellen aufzufüllen, was neben der aufsummierten Größe aller Platten auch die Zahl der auf der Anlage zu platzierenden Modelle reduziert (wenn Du keine Leerflächen bestehen lassen möchtest).

vor 1 Stunde schrieb SY-DU:

das heißt ich kann kleinere Platten, wo ich z.B. Netze in den einzelnen Städten nachzeichne später zur einer Einheit verbinden und das Netz wird gesamt funktionieren?

Du kannst zumindest die Platten mit den Teilnetzen in separaten Projekten (separate Anlagen) erstellen und dann später mittels "Einfügen aus Anlage" in eine große gemeinsame Anlage einbinden. Hast Du für die einzelnen Teilnetze separate Steuerungen realisiert, werden diese hierbei ebenfalls mit übernommen. Die Problematik besteht dann hauptsächlich darin, die Steuerungen der einzelnen Teilnetze zusammenzuführen und zu koordinieren. Da ist dann zusätzliche Handarbeit gefragt.

Das Zusammenfügen und aneinander Anschließen verschiedener Bodenplatten im Nachhinein ist solange kein Problem, wie Du Dich mit den Gleisen und der Landschaft auf dieselben Ebene beschränkst und an de ´n Kanten keune Höhendifferenzen einbaust. Besitzen Deine Bodenplatten dagegen ein "übergreifendes Höhenprofil", kannst Du dieses an den Übergängen zwischen den verschiedenen Platten nur dann "sauber" profilieren, wenn die Platten  bereits zusammengefügt sind. Wenn Du fertg profilierte Platten erst im Nachhinein zusammenfügst, kann deren Profilangleichung an den Kanten zu einer richtigen "Sisyphus-Arbeit" ausarten.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und schöne Grüße,

ich bin gerade inmitten von meiner zweiten großen Anlage. Diesmal nutze ich die H0 HAMO, also 1:87, weil mir die Gleise in der gepflasterten Strasse am meisten gefallen. Ich habe mir aber die Form der Standartweiche etwas verändert und möchte mir das irgendwo speichern, finde aber auf die schnelle kein Menü mit dieser Option. Sollte das nicht mit dem "Eigene 3D-Modelle" - Ordner gehen, oder ist das auf diese Weise gar nicht erlaubt?

Danke für Eure Hilfe. Eddie :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Eddie,

ich löse das immer folgendermassen:

1 Ebene aus den Grundkörpern unter deine Weiche legen

beide markieren und gruppieren

unter Katalog-3DModelle-neu ausSelektion wählen

abspeichern

Wenn ich die Weiche wieder benutze hebe ich die Gruppe auf und entferne die Ebene wieder

Gruß Hermann

 

Edited by HWB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Dir für die schnelle Antwort. Ich hab's zwar noch nicht gemacht, werde in Kürze ausprobieren, dachte mir, es ginge auch einfacher. Meine Anlage ist zuerst mal nur eine Ebene.

Gruß. Eddie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo @SY-DU,

der Weg ist schon mal der Richtige. Du musst aber beachten, dass Katalogmodelle nur als Gruppe im Ordner Eigene Modelle gespeichert werden können. Eine Gruppe besteht immer aus min. zwei Modellen. Du könntest die Weiche zB. mit einen Beschrifftungsfeld gruppieren (beides selektieren anschließend auf den Reiter Bearbeiten - Gruppieren klicken), der Gruppe den gewünschten Namen geben und bei selektierter Gruppe auf den Reiter Katalog - Neu aus Selektion klicken. Im sich anschließend öffnenden Fenster kannst du diese dann auch einer Unterkategorie Deines Privatkatalogs zuordnen.

HG

Wüstenfuchs

PS: Jetzt war @HWB schneller.:P

Edited by Wüstenfuchs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,

nochmal ein paar Bilder

2020-03-25_195045.thumb.jpg.47624ba2a8feaaae67f2a69752ee5535.jpg

2020-03-25_195219.thumb.jpg.ba9ec8445b2f8743d7a5c437923e1f38.jpg

2020-03-25_195253.jpg.d827fe4c6cbd5dd3c542de07ba16be3f.jpg

jetzt unter Bearbeiten-Gruppieren

 

2020-03-25_192732.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Euch beiden.

Zusatzfrage: Wichtig für mich wären in diesem Sinne drei Elemente: Weiche links, rechts und der Weiche-Gegenbogen. Würden die drei eine Gruppe bilden, oder müssten da verschiedene unterschiedliche Elemente rein?

Gruß.Eddie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde, @Neo,

ich merke immer wieder das es zu Missverständnissen kommt zwischen Ebene (Grundkörper) und Ebene (Layer).

Könnten wir den Grundkörper Ebene nicht in Planfläche umbenennen?

Gruß Hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

 

Hallo Eddie,

schon 2 Gleise oder Weichen oder sonstige Objekte kannst du gruppieren und speichern

2020-03-25_200813.jpg.5a534b102ad95efdde7704a63bfb5da0.jpg

2 Objekte selektiert

2020-03-25_201148.jpg.e3171b0faeae4394926ef484b1a430c3.jpg

gruppiert

Edited by HWB

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wunderbar, vielen Dank, genau das passt mir perfekt.

Gruß. Eddie. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,

wenn Du Dir noch mehr Gleisvielfalt wünschst, als das HAMO-Gleissysetm bietet, kann ich Dir auch das Gleissystem "Normalspur 1435 mm (Tramgleis)" empfehlen, das im Online-Katalog in der Kategorie "Verkehrswege/Gleise/Vorbild-orientiert" abgelegt ist. Dieses ist zum HAMO-Straßenbahngleis kompatibel und kann daher auch mit diesem kombiniert werden. Im Gegensatz zum HAMO-Gleissystem bietet es aber mehr Möglichkeiten - was sowohl die Geometrie als auch die Vielfalt an Variationen anbelangt. Das Kopfsteinpflaster musst Du allerdings als Tauschtextur aus dem Online-Katalog (Gleistexturen) darüber laden. Dann ist das Gleis vom Aussehen her vom HAMO-Gleis nicht mehr zu unterscheiden.

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

danke für die Erinnerung. Diese Gleise habe ich genutzt bei meiner ersten Anlage. Das sie kompatibel sind, habe ich gerade geprüft und freue ich mich draus, weil ich die Standardausführung mit Bettung für die Linienführung außer Strasse brauche. Das wird mir viel Zeit ersparen und die Anlage verschönern.

Danke. Gruß. Eddie. (y):)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb HWB:

 

Könnten wir den Grundkörper Ebene nicht in Planfläche umbenennen? 

Oda alternativ die (zeichen-)Ebene in Layer!

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Eddie

Zum abspeichern eigener Modelle könntest du auch ein (mehr oda weniger) komplexes model als Anlage abspeichern. Am besten alles andere vorher löschen. Komplexere Modelle können auf diese Weise sogar mit einer eigenen EV abgespeichert werden und wenn die Anlage später importiert wird ist diese EV in einem eigenen Ordner in der EV.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,

vor 11 Stunden schrieb SY-DU:

Sollte das nicht mit dem "Eigene 3D-Modelle" - Ordner gehen

das geht, wenn du dort die Weiche erstellst.

Also: Katalog -> 3D-Modelle -> neu
Und dann: Vorlage -> Gleis/Straße
Dort die gewünschten Maße etc. eingeben und das Ergebnis als neues Objekt abspeichern.

Die Weiche, welche du auf der Anlage nach deinen Vorstellungen abgeändert hast, nützt dir dabei leider nicht viel. Dort kannst du nur die richtigen Werte abschreiben.

Gruß
Götz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Goetz:

Hallo Eddie,

das geht, wenn du dort die Weiche erstellst.

...

Die Weiche, welche du auf der Anlage nach deinen Vorstellungen abgeändert hast, nützt dir dabei leider nicht viel. Dort kannst du nur die richtigen Werte abschreiben

Hallo Goetz,

ich hab's so gemacht: 

Meine drei Weichen-Elemente zusammen getan, markiert, gruppiert, dann gespeichert "Speichern unter" Katalog-3D-Modelle-neu ausSelektion.

Es hat so funktioniert, von da hol' ich's mir zu meiner Anlage, als Gruppe auflösen und einzelne Elemente benutzen.

Danke und Gruß. Eddie. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb metallix:

Hi Eddie

Zum abspeichern eigener Modelle könntest du auch ein (mehr oda weniger) komplexes model als Anlage abspeichern. Am besten alles andere vorher löschen. Komplexere Modelle können auf diese Weise sogar mit einer eigenen EV abgespeichert werden...

Danke metallix, 

Kpl. Anlage speichern wird bei mir, schätze ich mal, später kommen, aber was ist eigentlich (peinliche Frage) EV?

Gruß. Eddie. 

Edited by SY-DU
vertippt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×