Jump to content

Recommended Posts

Hallo liebe Leute,

ich habe da ein Problem mit der Fahrbahn. Der VW fährt immer nur bis zur Mitte der Fahrbahn. Ich finde den Fehler einfach nicht. Das Fahrbahnstück habe ich so gebaut wie in meiner Anlage.
Ich bin sicher, dass ich irgendetwas übersehen habe, aber was? Ich bin sicher, ihr könnt mir helfen.

Allen einen schönen Sonntag
Gruß aus Bremen
Ronald

Fahrbahnfehler.mbp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ronald,
schau mal die Geometriedaten (Eigenschaften->Bearbeiten) an. Spur 1 und Spur 2 stehen auf 400nochwas. Es reicht nicht nur die Fahrbahndecke (Spur 0) auf 1000 zu setzen.

Gruß
  Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andy,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich dachte die Längenangabe bezieht sich auf die ganze Strasse, so als wenn man das flexible Biegen benutzt.
Man lernt eben nie aus. Und es zeigt sich mal wieder: Kaum machts man richtig, schon gehts.;)

Gruß aus Bremen
Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ronald

Man kann sich abba auch "verwöhnen" lassen: wenn ein strassenmodel zwischen zwei anderen, auf einer geraden, mittels flexiblem biegen  verlängert wird, sind automatisch alle Spuren in der korrekten Länge. Sollten die beiden Bezugsmodelle nicht fluchen funktioniert es auch, abba die neue strecke ist danach ungerade.

Dies ist vor allem dann praktisch und schneller wenn man eine vorhandene Anlage, mit vielen original langen strassenmodellen verschlanken möchte um zum Beispiel eine kleinere teileliste zu erhalten.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

nun verrate mal nicht gleich alle Tricks an Beginner:). Das hat absolut nicht's damit zutun, dass ich Neulingen kein schnelles Erfolgserlebnis gönne - aber das bewirkt eher, dass man Fehler oder Probleme bei normaler Vorgehensweise dann links liegen lässt. Ich weiß, dass Du nur helfen willst, aber bedenke bitte, dass erst vom Hilfesuchenden die Meldung kommen sollte: Ich habe alles versucht, aber ich weiß jetzt nicht mehr, was ich nochmachen könnte.

Gruß

streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo streit_ross,

grundsätzlich geb ich Dir Recht, obwohl auch ich dazu neige, schnell mal etwas genauer zu erklären.

Da uns unser Schulsystem leider ausgetrieben hat, den positiven Lerneffekt aus einem Fehler auch als einen solchen zu erkennen, erwarten viele MBSler natürlich eine Art Schulbuch, mit dessen Hilfe für Probleme durch Nachschlagen schnell Lösungen parat gestellt werden können. Bis zu einem gewissen Punkt gibt es das auch in Form von Wikis, Lernvideos und natürlich diesem Forum. Es ist nicht möglich die gesamte Vielfältigkeit des MBS einzutüten und häppchenweise mundgerecht zu verteilen. Es ist auch eine Frage der Löffelgröße und des Appetits.

Gruß, Berlioz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Berlioz,

die Löffelgröße ist eine sehr gut Umschreibung für fehlende... zur Auswahl stehen : Logik , Nachdenlichkeit, Ausdauer, Einsicht in die Unmöglichkeit, Eingeständnis eigener Grenzen, Entscheidung zum Rückzug. Wer Mut hat, hat auch Mut zur Entscheidung, dass mir etwas nicht liegt. Aber man hat ja vorher bezahlt. Und weil es kein Geld zurück gibt, will jeder ohne die o.g, Voraussetzungen ein Anlagenbauer werden. Dabei kann man sich positiv gesehen auf das Solidarprinzip verlassen, dass Hunderte Wissende einem Unwissendem helfen. Ich habe allerdings das Gefühl, dass manche Hilfe unter Inkaufnahme der  erkennbaren Vergeblichkeit geleistet wird. Daher mein umsogrößerer Respekt an diejenigen, die unermüdlich und unverdrossen helfen wolen.

Gruß

streit_ross

Edited by streit_ross

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,
die Methode, die @metallix beschrieben hat, ist mir wohl bekannt. Ich hatte nur vergessen, bei der Angabe der Länge alle Spuren zu berücksichtigen.

Die Möglichkeiten von MBS sind schon mannigfaltig. Um das mal mit einem bekannten, etwas abgewandeltem Zitat zu beschreiben:

Es gibt 2 Dinge die sind unendlich: Das Weltall und die Möglichkeiten in MBS. Und bem Weltall bin ich mir nicht sicher. ;)

Gruß aus Bremen
Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
 
 
 
vor 13 Minuten schrieb Berlioz:

Da uns unser Schulsystem leider ausgetrieben hat, den positiven Lerneffekt aus einem Fehler auch als einen solchen zu erkennen, erwarten viele MBSler natürlich eine Art Schulbuch, mit dessen Hilfe für Probleme durch Nachschlagen schnell Lösungen parat gestellt werden können. Bis zu einem gewissen Punkt gibt es das auch in Form von Wikis, Lernvideos und natürlich diesem Forum. Es ist nicht möglich die gesamte Vielfältigkeit des MBS einzutüten und häppchenweise mundgerecht zu verteilen. Es ist auch eine Frage der Löffelgröße und des Appetits.

Gruß, Berlioz

Hi Berlioz

Das interpretiere ich mal so:

Loeffelgroesse = was man als anwender an informationen zur erfolgreichen erstellung und betreibung von anlagen hier im MBS entweder auf "offizieller"basis (also von Neo) oda auf der forums ebene angeboten bekommt.

Appetit = Die bereitschaft sich damit mehr oda weniger intensiv zu beschaeftigen (um z.b.eine loesung fuer ein aktuelles problem(chen) zu finden.

Die schulzeit ist wohl fuer die meisten nur noch eine sehr entfernte erinnerung. Wir alle sind einen weg gegangen und wo der hinfuehrte war meist nicht nur von dem bestimmt, was wir in der schule gelernt hatten, sondern eher von dem was uns interessiert hat. Und wenn man interesse (oda gar "blut geleckt") hat, geht man dem nach und folgt einem ziel. Und dabei lernt man, wie auch imma, mehr und mehr und mehr........

Ich denke ich bin da nicht alleine wenn ich mal so raushaue das die offiziellen informationen zum MBS eher mager und zum teil schwer verstaendlich sind (Kein vorwurf! Fuer einen 1 man betrieb sind tage auch nur 24Std lang). Da abba die ganzen kinder in uns maennern leicht mit dem virus "daswillichauch" zu infizieren sind und Neo dankenswerter weise ebenso diese website eingerichtet hat und unterhaelt, so das hier ein reger austausch an informationen, tips und anregungen statt findet, der sich mittlerweile auch noch ueber andere websites ausgedehnt hat (all die guten schulungsvideos!), sehe zumindest ich das forum als die hauptquelle fuer ein vorankommen beim erlernen des MBS an. Wobei hier allerdings, fuer haeppchenweise artgerechte fuetterung mit wiissen die (kaum)struktur unzureichend ist. Abba das ist nun mal so bei lebendigen foren, nehme ich mal an.

Da ich mich mittlerweile in manchen dingen sattelfest fuehle, gebe ich auch gerne erkenntnisse die ich aufgeschnappt (und getestet) oder selbst (in langen sessions) herausgefunden habe, auch gerne weiter. Ein forum lebt hauptsaechlich vom nehmen und geben.

Das forum hier ist ein ilustrer mix aus kinderen in (meistens) maennerkoerpern, aus allen schichten die die gesellschaft so bereit haelt, sogar zum teil rund um den globus verstreut, nicht nur auswanderer wie ich, sondern auch freunde aus anderen laendern und sprachen (die sich zum teil oft mit internetuebersetzungen hier einbringen). All dies stellt einen zweiten reiz, abseits des gemeinsamen hobby's MBS, dar, da es erfreulicherweise  ja auch durchaus konversationen ueber andere dinge sowie humorvolles gibt, das hier auftaucht und besprochen wird.

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leutz,

genau, ein lustiger Haufen von Kinderbalgen in Männerkörpern. Da fliegt auch mal 'ne Schippe voll Sand quer durch den Spielkasten, und dennoch sitzen wir alle hier ... weil's Spass macht ... weil uns ein gemeisames Hobby verbindet ... und wenn man schon nebeneinander im gleichen Sandkasten sitzt, kann man dem Nachbarn auch mal 'ne Kelle Sand oder 'nen Eimer Wasser zur Vervollständigung seiner Sandburg reichen.

Ich finde das Forum super! Foren sind offenbar so: sie geben, sie nehmen, sie werden strukturiert und die steten Neueinträge werfen diese Strukturierungen wieder über den Haufen, gleich einem lebendigen Organismus, der sich immer wieder neu selbst erfindet.

Ich hab in diesem Forum gewiss schon viel genommen und mir stets Mühe gegeben, gewonnene Erfahrung  auch wieder zurückzuführen. Es wäre schön, wenn beide Seiten, die Geber und die Nehmer nie verstummen, auch wenn sich Fragen und Antworten bisweilen wiederholen.

Mit optimistischen Grüßen, Berlioz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×