Jump to content
Sign in to follow this  
BahnLand

Erweiterte Filterfunktionen beim Ereignisprotokoll

Recommended Posts

Hallo @Neo,

heute kann man beim Ereignisprotokoll alternativ die beiden folgenden Filter-Funktionen auswählen:

  1. Nach Ereignis filtern
    Hier kann man einen oder mehrere Ereignistypen auswählen, die angezeigt oder ausgeblendet werden sollen.
  2. Nach Objekt filtern
    Wenn ich das richtig verstehe, kann man hier die Ausgabe auf jene Ereignisse beschränken, bei denen die aus der angezeigten Objektliste ausgewählten Objekte die Auslöser sind.

Anscheinend kann man immer nur einen der beiden Filter anwenden, aber nicht beide kombinieren. Dies schließe ich zumindest daraus, dass die Auswahl des einen Filters gelöscht ist, nachdem ich den anderen Filter bearbeitet habe.

Wäre es nicht sinnvoll, hier auch die Kombination (UND-Verknüpfung) zuzulassen (z.B. nur Ereignistyp "Zug-betritt-Gleis" für eine bestimmte Gleisstück-Auswahl )?

Eigentlich müsste man den 1. Punkt "Nach Ereignistyp(en) filtern" nennen. Denn genau das wird dort gemacht. Nach konkreten Ereignissen (Ereignisdefinitionen), wie sie vom Nutzer in der Ereignisverwaltung definiert wurden, kann man gar nicht filtern. Und genau diese Möglichkeit vermisse ich. Ich würde daher vorschlagen, diese Möglichkeit als dritten Filtertyp hinzuzufügen:

  1. Nach Ereignistyp(en) filtern                                                   (bisher "Nach Ereignis filtern"),
  2. Nach Objekt(en) filtern                                                            und
  3. Nach Ereignis(sen) [Ereignisdefinition(en)] filtern  .

Beim letzten Punkt könnte man als Auswahlliste die in der Ereignisverwaltung angezeigte Ereignisstruktur heranziehen, wobei allerdings im Gegensatz zur Ereignisverwaltung hier auch eine Mehrfachauswahl möglich sein sollte:

429796139_11Protokollfilter.jpg.beb73e1be71e0e8e75c584d1abbc411c.jpg

Dann wäre es nämlich insbesondere möglich, sich im Ereignisprotokoll beisielsweise nur eine einzige Ereignisdefinition oder alle außer einer anzeigen zu lassen. Auch die Auswahl aller Ereignisdefinitionen brächte noch einen signifikanten Unterschied zur Standard-Ausgabe: Die Protokollierung aller Ereignisse, zu denen es überhaut keine Ereignisdefinition gibt, würde unterdrückt. Gerade dies betrachte ich als einen sehr wertvollen Filter, da beispielsweise beim Prorokollieren aller definierten Zug-betritt-Gleis-Ereignisse heute das Zug-betritt-Gleis-Ereignis für jedes beliebige Gleis mit protokolliert wird, und damit das Protokoll durch für die Auswertung nicht relevanter Ereignisse (für die überhaupt keine Definition existiert) aufgebläht und damit unübersichtlich wird.

Wäre es mögllich, diese dritte Filter-Variante noch mit einzubauen?

Viele Grüße
BahnLand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

vor 7 Stunden schrieb BahnLand:

Wäre es nicht sinnvoll, hier auch die Kombination (UND-Verknüpfung) zuzulassen (z.B. nur Ereignistyp "Zug-betritt-Gleis" für eine bestimmte Gleisstück-Auswahl )?

könnte nicht auch der Wunsch nach einer ODER-Verknüpfung auftreten? Was ist, wenn ich das Verhalten aller Gleiskontakte und gleichzeitig das Signal 5 beobachten will? Nach meinem Verständnis wäre das doch eine ODER-Verknüpfung, oder nicht? Eine Kombination sollte dann schon alle Möglichkeiten zulassen, soweit das realisierbar ist.

Bislang habe ich die von dir gewünschten Ergänzungen noch nicht vermisst, kann mir aber gut vorstellen, sie ausgiebig zu nutzen, wären sie vorhanden. Was ich am Ereignisprotoll-Filter jedoch wirklich schmerzlich vermisse ist die Möglichkeit, einen Filter abzuspeichern oder, noch besser, dass das Programm sich den eingestellten Filter merkt und beim Neustart wieder aufnimmt. Grundsätzlich stelle ich die betritt/verlässt Gleis Protokolle ab, weil mich das normalerweise nicht interessiert. Jedoch Gleiskontakte, Modul- und Objektvariablen oder auch Signale und Weichen interessieren mich, weil dort meist der Fehler begraben liegt. Kurz: Eigentlich habe ich immer so ziemlich denselben Filter, muss ihn aber bei jedem Neustart neu einstellen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich der Programmieraufwand für ein "Merken" des Filters in Grenzen hält. Fragt sich halt nur, ob meine Idee mehrheitsfähig ist oder ob die Nutzer lieber immer einen neuen Filter einstellen möchten.

Gruß Timba

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Timba:

Nach meinem Verständnis wäre das doch eine ODER-Verknüpfung, oder nicht?

Das wäre eine "oda abba" Verknüpfung

Oppa abba üba Obaammagau
oda abba üba Untaammagau
oda abba übahaupnich kommp
kanna dann im Aeignisprotokoll lesen.

scnr :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fänds auch toll, wenn man die Einstellungen des Ereignisprotokolls mit der Anlage abspeichern könnte.
Muß das jedesmal neu einstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×