Jump to content

[Archiv] Oberleitung setzen


Recommended Posts


Da die in diesem Thema aufgeführten Programme nicht weiter aktualisiert werden und teilweise durch Änderungen der Programmschnittstelle nicht mehr richtig arbeiten, wurden die Verweise zum Download der Programme gelöscht.Das in diesem Thema beschriebene Programm wurde zwischenzeitlich als Plugin veröffentlicht.

Oberleitung-Setzen" im ForumPlugin "

Hallo,

... Fortsetzung der Reihe "Objekte setzen" - Oberleitungen setzen -

Vorbemerkungen:

Um die Gleiskontur zu erfassen, wird eine (Dummy-) "Setzlok" eingesetzt, die die Strecke abfährt. Das Programm ist also vornehmlich für Neuanlagen geeignet. Ein Fahrbetrieb darf während des Oberleitungssetzes nicht stattfinden, da die Animation des MBS "getaktet" wird. Vorhandenes Rollmaterial kann über F3 markiet werden und insgesammt angehoben werden (am Besten nummerische Eingabe des Z-Wertes... Ursprungswert merken...)

Es wird dringend empfohlen vor dem Einsatz des Programmes eine Sicherungskopie der Anlage anzulegen....

... ist jetzt nicht, daß das Programm die Anlage "zerschießen" kann, aber es kommen viele neue Objekte hinzu und wenn es doch mal schiefgeht...

In der .zip sind 2 Setzloks "SX1" und "SY1", die eine Lok ist in X-Richtung ausgerichtet, die andere in Y-Richtung.

Da der mathematische Formalismus etwas schwieriger ist, (z.B. bei Flexigleisen den aktuellen Radius bestimmen) kann es vorkommen daß es etwas abweichende Ergebnisse gibt, in Abhängigkeit welche der beiden Setzloks eingesetzt wird... deshalb stelle ich beide mit ein. (... in einem Kommentar im VB-Programm findet sich "Mathematisch zwar falsch, aber empirisch richtig")

Ich habe mich mal entschlossen die Setzloks nicht öffentlich im den Katalog zu stellen, sondern sie dem Projekt beizufügen. Einfach als "Rollmaterial" lokal im Katalog speichern.

Der erste Oberleitungsmast muß gegenüber der Setzlok manuell ausgerichtet werden (unterschiedliche Nullpunkte). Eine Verknüpfung beider Objekte wird im Programm gemacht. Die gesetzten Oberleitungsmasten bekommen im Namen einen fortlaufenden Index im Namen ...#0000, ...#0001 usw. Wenn das Programm zwischendurch geschlossen wird, wird die größte Indexzahl ermittelt und ab dieser weiterverfahren. Die letzten Einstellungen werden gespeichert und automatisch beim Neustart wieder gesetzt.

P.S. Bekanntermaßen sind die Standard-Oberleitunsfmasten im MBS für "fremdes" Rollmaterial zu klein. Ich komme mit einem Skalieringsfaktor von 1.13 ganz gut hin (für das Rollmaterial der Modellbauer).

Oberleitungsetzen.jpg

Etwas zur Oberfläche:

Der "Max. Abstand" ist der max. Abstand auf gerader Fahrt und wird entsprechend der Einstellung "Max. Abweichung von der Mittellinie" in Kurver verkürzt. Da es sich um ein interaktives Verfahren handelt, wird die Berechnung über "Zwischenschritte" gemacht. Der Wert von 20 hat sich bei mir ganz gut bewährt. Die 5mm Abweichung beziehen sich auf ein System "H0" (... trotzdem ist hier etwas "experimentierfreudigkeit" angesagt, da ich nicht alles (vor-) testen kann).

Es kann vorkommen, daß (vereinzelt) der max. Abstand überschritten wird, oder daß Masten gesetzt werden, die eigentlich noch nicht "nötig" sind... hier ist etwas "manuelle Nacharbeit" angesagt...

...Wichtig: Die "Geschwinndigkeitsanpassung am Berg" muß bei der Setzlok (unter Eigenschaften) ausgeschaltet werden!

... "automatischer Richtungswechsel" auszuschalten ist sinnvoll...

Weichen sollen "freigeschaltet" werden...

.... bevor es hier zum Roman wird noch ein kleines Demovideo... auch zur weiteren Erklärung

... und noch die .zip mit der .exe und den beiden Setzloks.

... Anmerkungen, Kritik und Anregungen... wie immer gerne.

Gruß

EASY

Link to post
Share on other sites

Hallo Roter Brummer,

... da es sich um ein Näherungsverfahren handelt (das nur teilweise mathematisch "exakt" ist), ist natürlich die Genauigkeit begrenzt... weshalb mich Deine Versuche sehr interessieren würden (erfolgreiche und auch Fehlversuche oder welche mit nicht zufiedenstellenden Ergebnissen...)

...bei Oberleitungen fällt es nicht so auf, wenn die Abstände/Positionen etwas vom "Ideal" abweichen, weshalb ich die Abweichungen als vernachlässigbar betrachte...

Gruß

EASY

Link to post
Share on other sites

Hallo Easy,

die Strasse wurde als erstes gesetzt. Das sind einfache Quader aus Bordmitteln, die etwas ineinander geschoben sind. So entstehen in Kurven keine Lücken. Die Laternen könnten etwas weiter auseinander stehen und bei den Autos wäre mehr Abwechslung angebracht, da sollte man vielleicht mit der Setzlok ein paar mal fahren und zufällig irgendwo anhalten.

LG

Brummi

Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...

Hallo Stephan,

... die .zip Datei ist eine komprimierte Datei, die zuerst "entpackt" werden muß. Dann hast Du eine .exe Datei, die Du durch einen einfachen Doppelklick starten kannst... wie Micha schon erwähnt hat, muß nichts installiert werden.

Gruß

EASY

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Hallo zusammen,

bin neu hier und habe mir eine erste kleine Anlage gebaut. Nun wollte ich das Setztool von easy einsetzen, für Oberleitungen und Tunnel. Ich habe meiner Meinung nach auch alles nach Anleitung gemacht, nur, meine Setzlok will einfach nicht fahren. Gebe ich negative Geschwindigkeiten ein, so bewegt sich zumindest die Oberleitung, aber leider irgendwie und nicht entlang den Gleisen. Beim Probeaufbau auf einer einfachen Anlage mit einem geraden Gleis funktioniert das ganze einwandfrei. Also ist meine Vermutung, dass irgendwas an meiner Gleisverlegung nicht stimmt, aber was? Vieeleicht kann mich hier einer erleuchten:)

 

Gruß

Uwe

Link to post
Share on other sites

Fehler gefunden. Auf meiner Anlage war irgendwie noch eine zweite Setzlok vorhanden, die habe ich erst beim Rauszoomen entdeckt. Nach dem Löschen dieser Lok funktionierts nun. Danke für dieses nette Tool.

 

Link to post
Share on other sites

Hallo TuuTuuT,

... schön, daß das Tool gefällt und daß Du selbst dahinter gekommen bist. Ich war die Tage weg und konnte deshalb nicht direkt antworten.

Wenn Neo damit fertig ist, daß man die Zusatzprogramme über den Katalog laufen lassen kann, werde ich das eine oder andere Programm noch etwas überarbeiten...

(... ist dann einfacher ein "Update" zu machen)... dann sind auch solche "Fehlerquellen" mit abgedeckt...

... das mit den doppelten (Steuer-) Objekten ist beim "Tunnelbau" und "Objekte vermessen" auch schon passiert... und führt dann doch zu etwas Irritation beim Anwender...

Gruß

EASY

Link to post
Share on other sites
  • 2 years later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...