Jump to content

Meine externe steuerung


Recommended Posts

  • Replies 181
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Nochmal Hallo, nach dem vorschlag von draisine hatte ich ja neue elemente gemacht fuer die diagonale. Die kann ich natuerlich jetzt auch verwendedn um ein ander kreuzungsweiche anzuschliessen. Ei

MBSCompanion.pdf Hallo an alle die an diesem projekt interessiert sind, Ich habe mich heute mal hingesetzt und angefangen aufzuschreiben was ich so im Kopf habe ueber das was ich mit dem 3DM

Hallo an alle interessierten,  Im bild oben sind die objektauswahl und die plazierten objekte am gleis neu. Das sind die extras die ich schon mal erwaehnt hatte in einer antwort an Thomas.

Posted Images

Thomas,

lass es rollen :) .. 

Entkuppler, Gleismagnete fuer Indusi, usw sind zusatzelemente die als eigene diagramm symbole ueberlagert werden. Ich habe sie nicht als zusatz fuer die gleiselemente gesehen. Wenn du andere argumente hast .. lass hoeren .

Signale, sind fertig, habe sie noch nicht gepostet, waren urspreunglich auch zusatzelemente, werden wohl auch zusaetzlich bleiben, habe aber gleiselemente mit signal. Noch unsicher welche symbolik ich entgueltig abbilde. 

Zugnummernanzeige, etc. sind alles diagramm zusatzelemente. Die koennen auf ein gleissymbol oder auch daneben plaziert werde. Das kommt alles noch.

Endgleis/Prellbock fehlt noch ... Anschlusselement fuer vebindung zu anderer teilsicht fehlt noch. 

Weichen kann man schalten wie im MBS durch double click. 

Fuer weichenstrassen und routen habe ich folgendes vorgesehen: Ein taste "Definiere Route" , dann double click auf startgleis und dann double click auf endgleis. Ist ja kein mechanisches stellpult :) .. 

Zwei varianten, das stellpult ist kein stellpult sondern nur ein display. Du hast eine routenliste mit oder ohne fahrplan und die werden aktiviert, aber erst geschaltet wenn die automatik das zulaesst. Die erste loesung schaltet sofort, also eine art manuelle loesung. 

Das sind derzeit meine gedanken in kurzform. 

Kannst ruhig weiter kitzeln , hilft die gedanken zu sortieren und immer wieder meine todo liste von oben nach unten durchzugehen.

gruss

gmd

 

Link to post
Share on other sites

Thomas

signale.jpg.e0411826f0674b161b263f2244e07ec2.jpg

Hier sind die signale. Die farben haben keine operative bedeutung. Ich verwende sie intern um automatisch verbindungen von anzeigekomponenten zu farbdefinitionen zu machen, deshalb sind alle unterschiedlich. Aber zur laufzeit kann jedes element jede farbe annehmen, das gilt fuer den hintergrund als auch die umrahmung oder die beleuchtungs elemente. Ich habe insgesamt 7 farben fuer jedes gleismodul.

gruss

gmd

 

Link to post
Share on other sites

Ok, an alle interessierten,

mal wieder ein filmchen.

http://teutanic.com/createBlock.mp4

Was sieht man hier ? Weitere schritte in richtung automatik. Bloecke werden mit dem tracer erkannt, das hatten wir ja schon. Abschnitte und bloecke koennen im anlagenbaum ausgewaehlt werden. Die Blockelemente werden angezeigt, zur kontrolle. Der jeweils aktuelle block kann mit Erzeuge Block als gleisbild erzeugt werden. Es ist jetzt eine menge zu sagen zu richtungen etc, das kommt aber spaeter. Die blockelemente werden angezeigt, ohne gleiskontakte derzeit. Mit CTRL taste und mouseover wird ein info text erzeugt und angezeigt. 

Als naechstes wird der block geteilt und nech unten geklappt, verschoben und es werden manuell teile hizugefuegt. Die kann mann einbinden in die kette und sie werden als manuell verkuepft verwaltet. Koennen entfernt werden (automatisch) usw. Das ist ein manueller weg luecken zu schliessen, ist aber nur eine rueckfallstrategie und die funktion bleibt auch nach dem test. Es werden aber zwei funktionen dafuer eingerichtet jede art von luecke automatisch zu schliessen mit zusaetzlichen elementen. Falls es nicht gefaellt kann dann die manuelle methode verwendet werden.

Signale sind erkannt, weichentypen auch. An den symbolen muss ich noch arbeiten die aermchen der dreier weiche sind noch etwas duenn. 

Der naechste wesentliche schritt is jetzt erst mal zu ueberlegen was ich eigentlich von den bloecjken wissen will und wie ich sie verwalte, aufgeteilt auf verschiedene ansichten und/oder vergroesserungen. Ich werde mir wohl merken muessen welche bloecke bereits verlegt sind und wo, dazu brauche ich erst mal ein datenmodell bevor ich weitermachen kann. 

Aber ich denke man kann jetzt mehr und mehr die richtung erkennen. Und das wichtigste ist ja nach wie vor dass nach dem verlegen der bloecke sofort die verbindung zu allen teilen der anlage besteht.

gruss

gmd

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Nochmal Hallo,

nach dem vorschlag von draisine hatte ich ja neue elemente gemacht fuer die diagonale. Die kann ich natuerlich jetzt auch verwendedn um ein ander kreuzungsweiche anzuschliessen. Einfache groesse, nicht doppelte groesse. 

neuesKreuz.jpg.3318b6ed8b39524047a33b2c42fc1645.jpg

Ich denke dabei werde ich bleiben. Das ist am naechsten am layout.

gruss

gmd

 

Link to post
Share on other sites

Hallo mal wieder an alle interessierten, 

habe einige stunden damit verbracht meine gleiselemente zu ueberarbeiten. Nachdem Draisine das argument mit den diagonalen brachte und ich einige neue elemente gemacht hatte, habe ich auch mal die anderen ueberdacht und mich gefragt warum alle anderen programme so aehnliche gleiselemente haben, und ich auch zunaechst gemacht hatte. Bei den elementen von BahnLand kann ich das verstehen wil das ja eigenstaendige objekte sind und in 3d gesetzt werden. Auch in RocRail sind die elemente ja strikt auf ein quadrat beschraenkt und deshalb koennen die diagonalen der quadrate nicht benutzt werden. Um lueckelos anzuschliessen muss man naemlich die abzweigungen und diagonalen ueber den rand hinausgehen lassen, also die objekte ueberlappen. Ist eigentlich kein problem, oder ? So recht habe ich darauf keine antwort. Ich habe jedenfalls mal umgebaut. Noch nicht klar ob ich die alten weichen auch behalte, aber jedenfalls die doppelkreuzweiche ist in der neuen form viel eleganter .

Habe mal einen klein testplan gebaut, da kann man einige der elemente sehen. Nochmals, die farben spielen derzeit keine rolle, sind nur platzhalter. 

gleisplan_Neu.thumb.jpg.dd061ea5f01b56a221038e57e4cf6680.jpg

Hier mal ein beispiel auf schwarzem hintergrund und alle hintergrundpanels der einzelobjekte sind ausgeschaltet. Das gitter kann ich derzeit noch nicht per programm auschaltten, kommt aber noch insbesondere fuer die runtime version. 

Also soweit passt erst mal alles. Jetzt gehe ich weiter an die automatische plazierung/verbindung der bloecke.

Beste gruesse

gmd

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hi gmd

Planst Du mehrere Sheets oder Windows mit Gleisbildern?
Dann wäre es schön, wenn man die Verbindungen schnell erkennen könnte.

Also visuell, daß es aufleuchtet, oder er dort hin springt.
In Rocrail steht da z.B. nur eine kleine Nummer, die man dann irgendwo überall suchen muß.

Gruß
Thomas

Edited by HaNNoveraNer
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Thomas,

Im bild siehst du einen versuch eines "Folgeblock" anzeigers. Ok sieht so aus wie eine endgleis, zugegeben halt nur gespiegelt.

Ist es das was zu meints mit schnell erkennen ? 

Derzeit folgende ueberlegung: Eine Anlage hat Abschnitte, Abschnitte haben Bloecke und Verbindungen, wobei die zu mehr als einem Abschnitt gehoeren koennne. 

Dann gibt es das Gleisbild, das kann mehrere Ausschnitte haben, wobei ein Ausschnitt nur eine vergroesserung eines anderen Ausschnitts darstellt oder tatsaechlich einen gleisplan enthaelt. Jeder Ausschnitt mit gleisplan braucht also solche Folgeblock Anzeigen die optisch die verbindung herstellen. 

Jeder Ausschnitte hat eine eigene "Taste" zur Laufzeit und kann ein und ausgeschaltet werden, wobei die Fensterposition gespeichert werden kann, damit die Anzeige immer an der selben stelle erfolgt. Damit kann man auf einem groesseren bildschrim mehrere Sichten erzeugen. Zu einer Sicht gehoeren die Ausschnitte . Die zuordnung Abschnitt zu Sicht oder Ausschnitte ist frei, das eine ist das Layout der Anlage, die Sicht ist die logische zusammenfassung aus betriebstechnischer sicht. Ich bin gerade dabei das datenmodell zu verfeinern um genaue ueberlegungen zu haben, was ich wann und wofuer speichern muss. 

Hast du einen vorschlag fuer eine "Verbindung"sanzeige ? Irgendwelche weiteren gedanken zu den oben beschriebenen ?

Jedes feedback ist wichtig und bringt die sache weiter.

Gruss

Gmd

Edit: Hatte vergessen zu sagen , das symbol fuer Folgeblock war auch gedacht als Tunnel Ein/Aus, dachte das ist im grunde das gleiche. Ausschnitt kann ja auch mit einem tunnel enden. Naja ich denke da wird noch was nachkommen :) 

 

 

Edited by gmd
Link to post
Share on other sites

Dreisine,

Ich denke kreis ist gut, wird auch anderswo fuer diese art zweck verwendet. Der pfeil impliziert eine richtung, was wirklich nur sinnvoll ist wenn die richtung auch stimmt, bei zweispurigen ausfahrten so eine sache. Hmm.. das bringt mich aber zum naechsten problem.. bei zwei oder mehr spuren will man den kreis ja nur einmal wenn alle spuren auf dem gleichen Ausschnitt weitergehen. Gleiches gilt wohl fuer tunnel. Also das ist besser mit einem ueberlagerungssymbol gemacht und nicht mit dem gleisymbol selbst. Ok ich notiere das mal und mache erst mal weiter mit dem was ich jetzt angefangen habe. 

Danke fuer den porst.

Gruss

gmd

 

Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal,

datamodel.thumb.jpg.6abe9f7bc91ca95392644058d93e039a.jpg

Hier ist mal ein zwischenstand meines datenmodells. Ein paar hinweise fuer diejenigen nicht so vertraut mit ER diagrammen. 

Das ist kein physisches datenmodell der abspeicherung in der datenbank. Es handelt sich hier um ein logisches, konzeptionelles modell, welches die wesentlichen Informationsobjekte (Entities) und ihre Beziehungen (Relationships - deswegen ER) zeigt. Ich habe nicht alle Beziehung benannt zur besseren uebersicht. Ich werde in meiner beschreibung ein kapitel schreiben in dem ich erst mal meine gedanken zum datenmodell festhalte. Die informationen zu identifizieren ist eine sache, jetzt zu ueberlegen wie man diese am besten in eine benutzeroberflaeche packt die einigermassen effizient ist, das ist eine andere sache. Naja mal sehen, werde ein paar mal umbauen muessen bis es einigermassen intuitiv ist. 

Das diagram enthaelt noch keine hinweise auf animationen obwohl die trigger objekte bereits eine grundlage dafuer sind. Es sind auch noch keine weiteren objekte enthalten fuer die zusaetzlichen anzeige- und kontrolleinheiten fuer das stellpult. 

gruss

gmd

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo an alle interessierten,

Ich habe meine datenstruktur noch weiter verfeinert, kann man irgndwann in der beschreibung sehen, habe aber gemerkt, dass ich an einigen stellen einfach noch nicht genau genug weiss was ich eigentlich speichern muss, um bestimmte ablaufe zu steuern oder zu planen. Ich habe fuer meine ueberlegungen mal ein beispiel eines rangierplans illustriert, um zu ueberlegen wie ich einen solchen ablauf am besten definieren und dann steuern kann.

Die ultimative loesung ist natuerlich, dass man einfach nur anfangs- und endzustand definieren muss, und der rest dazwischen vom tool auf grund von parametern erzeugt wird. Die frage die ich fuer mich zu beantworten habe ist ob ich das algorythmisch or regelbasiert (ai) loesen muss. Die datenstruktur muss in der lage sein alle zwischenstufen zu erfassen und in form von bewegungsanweisungen einzeln abgearbeitet werden. An jeder stufe jeweils neu zu entscheiden macht keinen sinn, da das ergebnis ja vorbestimmt und nicht zufaellig sein soll. 

Es gilt also einen rangierplan zu erzeugen und dann abzuarbeiten. Wichtig zu betrachten ist, dass gleispositionen punkte innerhalb von bloecken oder fahrstrassen sind und jeweils einem gleis zugeordent sind. Die steuerung weiss was zu schalten ist um jeweils von gleisposition x nach y zu gelangen. Das hat ja die layout definition festgelegt. Hier ist das beispiel. Daraus laesst sich alles weitere ableiten. Es spielt dabei keine rolle ob mehr oder weniger gleispositionen oder mehr oder weniger wagengruppen beteiligt sind. Das beispiel ist eine art worst case scenario, und es ist auch egal ob ein zug auseinadergenommen oder zusammengestellt wird oder beides. Wichtig zunaechst ist wie ich die einzelschritte verwalte und die zugkonfigurationen dabei definiere und zu zugdefinitionen zusammenstelle. Die grundelemente der anzeige und konfiguration sind ja gemacht(siehe oben).  

Rangierplan.thumb.jpg.687c598d05486f7f59ab8e03dc0070d9.jpg

Rangierplan1.thumb.jpg.7124f2e999bdc823dbffc0966e903f48.jpg

Rangierplan2.thumb.jpg.74a02e1efc5a230be452840601303ec3.jpg

Ich werde jetzt erst mal versuchen eine anweisungsliste zu entwerfen und dann ueberlegen wie ich sie aus anfangs- und endstand am besten erzeugen kann. 

Wenn jemand konstruktive vroschlaege hat, oder auch spezielle scenarien im auge hat (ich weiss auch die drehscheibe Thomas :) )dann bitte melden.

gruss

gmd

 

PS: die beiden folgene images sind falsch und ich kann sie nicht entfernen, sorrry.

 

 

Rangierplan1.jpg

Rangierplan2.jpg

Edited by gmd
Link to post
Share on other sites

Hallo,

http://teutanic.com.au/MBSCompanion.pdf

Der link fuer die erweiterte beschreibung. Habe einige gedanken zur datenstrukture und meine gedanken zur herleitung der bewegungsbeschreibung aufgeschrieben. (Am anfang des doluments Abschnitt 0.6). Das sind alles aufzeichnungen fuer mich selbst. Solange ich noch kein entgueltiges konzept fuer einen aspekt habe und eine benutzer anweisung schreiben kann, hebe ich mir meine gedanken auf und lese sie immer wieder. Dann kommen meistens noch weitere oder bessere ideen. Die datenstruktur ist ja eine ganz wesentliche sache und die beschreibung von rangiervorgaengen ist ja der alluebergreifende sonderfall des betriebs. Der naechste punkt den ich jetzt mit dem MBS loesen muss ist punktgenau an einen zug von hinten anfahren und ankupplen. Dazu ist eine menge information noetig und einiges an berechnung. Im forum wurden ja gute beispiel von punktgenauem bremsen veroeffentlicht. Ich hoffe dass ich davon einiges verwenden kann. Den endpunkt eines zuges muss ich ja auch berechnen, da ich wenn ueberhaupt nur den anfang genau definieren kann. Naja mal sehen wann ich mich diesem thema widme. Jetzt geht es erst mal weiter mit erfassung von relevanten informationen, zugkonfigurationen, stationen und gleispunkte, und nicht zu vergessen die verbindungen (weichenstrassen) fuer die ich ja auch noch nicht die erkennung fertiggestellt habe. 

gruss

gmd

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo and alle interessierten, 

habe eine pause vom programmieren gebraucht. Hatte vor einiger zeit in einem alten gleisplanbuch einen verrueckten plan gesehen, den eigentlich niemand mit etwas verstand im kopf bauen wuerde, da ja meist nur rangierbetrieb vorgesehen ist und das alles mit der EV zu animieren ist ja schierer wahnsinn. Allerdings habe ich mir gedacht, dass dies ja gerade ein gutes testobjekt fuer mein programm ist. Jede menge bloecke und fahrstrassen und beliebig viele rangierablaeufe gleichzeitig wenn mal alles laeuft. Plus animationen ohne ende im stueckgut hafen. Also habe ich den plan mal in etwa nachgebaut und angefangen mal etwas farbe reinzubringen, bin allerdings nocht nicht allzuweit damit. Das layout ist fertig. Wenn jemand interesse hat ich habe die anlage als entwurf geladen (497E2AA0-ADFA-4FED-8042-65904046C362). Werde noch etwas damit spielen aber dann wieder zum programmieren zurueck. 

gruss

gmd

  

Edited by gmd
Link to post
Share on other sites

Hallo and alle interessierten, 

mal wieder ein update. Nichts super dramatisches. Viel kleinkram erledigt, unter anderem die gleiselemente fuer verbinder (kreis) wie von Draisine vorgeschlagen. Etliche interne dinge und insbesondere das abspeichern und laden von gleisplaenen mit nachbarplaenen in vier richtungen. Es ist auch vorgesehen dass ein ausschnitt eine detaillierung eines anderen ausschnitts darstellt. Das ist zum beispiel erforderlich wenn mann sehr lange strecken hat und im stellpult natuerlich nicht alle gleise abbildet. Eine strecke wird verkuertzt, das heisst aber auch, dass die positionsanzeige nicht kontinuierlich ist, logischerweise. Will man aber aus irgendwelchen gruenden die strecken temporaer in voller schoenheit angezeigt sehen und die positionsanzeige genau verfolgen, dann ist das moeglich mit einem "Detail Bild". Das ist ein beispiel, es gibt andere. Im bild sind die nachbarfelder und das detailfeld mit doppelten namen angezeigt, das macht natuerlich keinen sinn. Ich habe noch nicht alle plausibilitaetspruefungen implementiert. Ist einfacher fuers testen. 

Man kann plaene einfach umbenennen und jedesmal wenn man einen plan abspeichert wird eine neue version erzeugt. Man kann die aelteren versionen ebenfalls laden, auch im zweiten diagrammbereich falls noetig, oder sie auch einfach loeschen lassen. Das wird ueber optionen gesteuert. Fuer einen interaktiven entwurf eines abstrakten gleisplans ist das ganz praktisch dachte ich mir. Es sind noch einige funktionen fertigzustellen am stellpult editor, aber ein ende ist abzusehen. Dann gehe ich wieder an die blockerkennung und will versuchen dies noch weiter zu automatisieren. Bisher habe ich kontakte plaziert und dann den block getraced. Ich werde versuchen die kontakte automatisch zu setzen, basieren auf einigen regeln. Manuell verschieben und retrace ist natuerlich moeglich. Ich werde versuchen dies im rahmen von fahrstrassenerkennung zu machen. Dies ist insbesondere nuetzlich wenn man eine anlage mit vielen rangierstrecken hat, wie die anlage die ich oben gepostet hatte. Die nehme ich ja als beispiel fuer diese sonderfaelle. 

Fast vergessen: der screen shot 

saveAusschnitt.thumb.jpg.831a61289b1e16c297b70d79689ca17b.jpg

Oben links sieht man die liste der vorhandenen ausschnitte, darunter die angaben zur oberen und unteren diagrammflaeche. Das kopieren oder hinueberziehen zwischen den beiden planflaechen habe ich noch nicht gemacht, das kommt aber noch. Damit kann man dann teile aus einer aelteren version eines ausschnitts uebernehmen oder auch neue bloecke leichter and die richtige stelle positionieren. 

gruss

gmd

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo an alle interessierten, 

gbsextras.thumb.jpg.66b563f7c65279d5e793db47cd6aba2a.jpg

Im bild oben sind die objektauswahl und die plazierten objekte am gleis neu. Das sind die extras die ich schon mal erwaehnt hatte in einer antwort an Thomas. Diese extras markieren und steuern zusaetzliche funktionen, neben der reinen ueberwachung und strassenauswahl. Derzeit habe ich folgende symbole:
Zugnummernanzeige, Kuppler, Zug/Wagenbremse, Indusi Bloecke, Haltepunkt, Gleispunkt, Servicepunkt, Station, Animationstrigger.

An jedem dieser symbole haengt eine zusaetzliche bedeutung fuer die steuerung. Einzelheiten folgen in der Beschreibung.

Ausserdem habe ich das drag und drop von auschnittnamen und blocknamen in die zeichenflaeche implementiert zum schnellen lesen oder erzeugen von auschnitten. Das drop eines blocks geht punktgenau, damit kann man einen gesamten block leicht plazieren und dann weiterbearbeiten. Habe auch alle bedingungen und reaktionen des programs implementiert, wenn aenderungen vorhanden sind und gespeichert werden muessen wenn ein neuer ausschnitt gelesen werden soll usw. Es sind eine ganze reihe von bedingungen implementiert, die das haendling verbessern und konflikte verhindern. Ist viel kleinarbeit aber schuetzt mich vor meiner eigenen dummheit und ungeduld :) . Habe auch viele kleine icons erzeugt fuer die menueeintraege und noch einige weitere interne dinge erledigt. Ach ja, die scroll bars sind verschwunden. Da ich ja ein sehr effizientes pan mit mouse und auch ein navigationsfenster habe sind die scroll bars wirklich ueberfluessig. Ich habe sie nie benutzt und es bringt mehr platz fuer die anzeige.

Als naechstes kommt die anbindung aller elemente and die farbeinstellungen und dann die funktionen mit simulation fuer die positionsanzeigen usw. fuer die die anzeigeelemente die farbe wechseln muessen. Das ist dann so ziemlich das ende des stellpult designers und ich kann dann eine runtime version machen. Mit der runtime version will ich dann die fahrplanerstellung und aenderung unterstuetzen. Dafuer sind die extras gedacht, wie station und gleispunkt , die bei der rangier- und fahrplanerstellung eine zentrale rolle spielen. 

Das wars fuer heute.

gruss

gmd

   

Link to post
Share on other sites

Hallo an alle interessierten, 

heute mal wieder ein video. http://teutanic.com/blockProperties.mp4

Was ist zu sehen: Ein block eines abschnitts wird auf der diagrammflaeche gedropped und die symbole werden erzeugt beginnend am drop spot. Man kann eine luecke sehen; das ist ein bug den ich noch finden muss, hat mit rundung zu tun. Die begradigungsfunktion kann in jeder situation den block auf seinen ursprungszustand zurueckversetzen.  Als naechstes kann man ein beispiel von weichenschaltung sehen. Danach die verschiedenen moeglichen blockzustaende. Die eigenschaftsviews zeigen status informationen von einzelelementen und von allen elementen eines blocks. Die funktionen dienen allein zum test, derzeit des programms, spaeter kann es hilfe sein fuer das diagnostizieren von problemen mit der integration mit der anlage. Derzeit ist es einfach ein test der grundfunktionen. Die simulation und anlagentests kommen spaeter. Derzeit arbeite ich nur an grundfunktionen und versuche sicherzustellen, dass alles vollstaendig getestet laeuft bevor ich mehr komplexe funktionen beginne. 

Die farben und die visualisierung ist einstellbar, derzeit nur ein beispiel. Will erst sehen wie das an einem groesseren beispiel aussieht bevor ich irgendwelche defaults festlege.

gruss
gmd

 

 

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Hallo,

wollte mich mal wieder melden. Habe weiter programmiert aber nicht nur. Habe eine monster anlage zuammenefuegt. Vier teilanlagen die ich zuvor schon mal angefangen hatte unter unterschiedlichen aspekten, eine anlage aus dem katalog und ettliche verbindungsstuecke, vornehmlich mit strassen, da ich mich auch mit der automatisiereung von strassen beschaeftigt habe, Flugverkehr und schiffsverkehr sind in der anlage als ziel einbezogen. Boden textturen, vegetation und weitere ausstattungen sind noch lange nicht fertig. Habe derzeit den meisten betrieb gestoppt. Zwei module hatte ich begonnen zu automatisieren als mir das zu muehsam wurde und ich mit dem programm begonnen habe. Bin dabei noch weiter zu automatisieren und auch die blockerkennung automatisch zu machen mit automatischer plazierung der kontakte. Gleiches gilt fuer strassen, da brauche ich aber noch viel mehr tests. Habe mich auch mit der anbindung eines AI (Artificial Intelligence) beschaeftigt, habe aber noch keine entgueltige entscheidung getroffen. Wahrscheinlich werde ich eine regelbasierte programmierung fuer die steuerung verwenden aber nicht so weit gehen dass sie lernt, jedenfalls nicht in der ersten version. 

Habe die anlage als entwurf eingestllt fuer alle die es interessiert FDC04439-1AA4-4F56-8133-EDB598C5ABA2.

Im ueberblick ist die bildrate der animation etwas niedrig, allerdings ist das fuer mich kein problem da ich in der regel nur an teilsichten interessiert bin und die groesse der anlage in erster linie der vielfalt der nutzungsmoeglichkeiten dient, die ich implementieren will. 

Das editieren der anlage ist immer noch sehr gut auch wenn einige funktionen etwas zeit brauchen, aber nichts was wirklich stoerend ist. Das speichern dauert auf meinem rechner knapp 30 sekunden (Medium ist eine M2 SSD, dies als vergleich falls es jemanden interessiert).

Gruss 
Gmd

PS: Falls jemand die anlage kopieren und fuer eigene zwecke verwenden moechte, damit habe ich kein problem. Falls der entwurf expired und jemand die anlage laden moechte, bitte PM schicken, dann stelle ich sie erneut ein.   

Link to post
Share on other sites

Hallo Gmd

Darf ich mal kurz fragen wie mann eine solche ID-nr ( FDC04439-1AA4-4F56-8133-EDB598C5ABA2 ) öffnet ?

Habe das schon irgendwo im Forum mal gelesen, aber finde es nicht mehr zuruck :(

Danke voraus

Grüß Jan

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
On 7/10/2020 at 4:52 PM, HaNNoveraNer said:

Hallo gmd

Bist Du schon weiter?

Gruß
Thomas

 

Hallo Thomas,

Danke fuer die nachfrage.

Geht zur zeit nur langsam voran. Habe meine monsteranlage weiter ausgebaut und die verschiedenen steuerkonzepte studiert die ich implementieren will. Dazu muss ich allerdings verstehen wie alles im detail genau funktioniert und wo die grenzen sind. Zuletzt habe ich fahrspuren fuer bewegte figuren studiert und wie man das sinnvoll machen koennte. Nicht dass ich das alles auf einmal erschlagn will aber ich versuche zu erkennen wo konzepte ueberlappen und wo voellig eigene gebraucht werden.

Es gibt parallelen zwischen train tracks und strassen aber auch viele unterschiede.

Ausserdem bin ich derzeit mit viel Arduino elektronik beschaeftigt und bin dabei endlich meinen caravan TUV fertig zu machen. Wir wollen im November endlich los. 

Der gleisplan editor ist eigentlich fast fertig, habe alle grundfunktionen. Jetzt war das  tracen der bloecke an der reihe und da war ich etwas abgelenkt durch den ausbau der anlage und die erkenntnis, dass es sinnvoll sein koennte kontakt automatisch zu verlegen und bestimmten kriterien. 

Ich werde auf jeden fall in kleinen schritten weitermachen, aber derzeit habe ich andere prioritaeten. :) 

gruss

gmd

 

  

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Posted (edited)

Hallo,

habe mal wieder etwas an meiner monster anlage gebaut .. weitere verbindungen fuer laengere routen, bin weiter an der software, aber nur wenige stunden in der woche wegen anderer prioritaeten. Ab November hoffentlich mit mehr zeit. Die anlage bringt die 3d engine an ihre grenzen wenn im ueberblick, detail sichten sind ok, allerdings ist die zugbewegung nicht smooth, hat wohl mit der menge von objekten insgesamt zu tun auch wenn teilsichten wesentlich kleiner sind da ja auch der rest der anlage berechnet werden muss.  Waere interessant zu wissen ob eine high end graphik karte da etwas aendert. Ich habe nur eine NVIDIA 1060 im rechner.

Gruss

Gmd

   PS: Forgot the catalog ID FDC04439-1AA4-4F56-8133-EDB598C5ABA2

Edited by gmd
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...