Jump to content
Sign in to follow this  
BauerHeini

LUA Verzögerung

Recommended Posts

Hallo Programmierer,

kann mir jemand helfen? Ich möchte bei folgendem Script in die Schleife eine Verzögerung einbauen:

while $("Flamme").variables["Scale"] >= 0 do
  $("Feuer"):invoke($("Flamme").variables["Scale"])
  $("Flamme").variables["Scale"] = $("Flamme").variables["Scale"] - 0.1
end

"Feuer" ist eine benutzerdefiniertes Funktion: $("Flamme").transformation.scaling = scale

"Flamme" ist das von NEO erstellte "Feuer" zu dem ich eine Variable "Scale" hinzugefügt habe. Ich komme mit dem" deferredcall" nicht klar. Mit Timer hat es auch nicht geklappt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Bauerheini

Schreib doch einfach mal eine Verzögerung mit  nachfolgender aktion in der grafischen Oberfläche und wandele diese anschließend in Script um.....

Cheers

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb BauerHeini:

Ich möchte bei folgendem Script in die Schleife eine Verzögerung einbauen

Tu das bitte nicht.

Eine Verzögerung hat in einer Schleife nichts verloren. Und die gestaffelten Befehle für die Änderungen deiner Flamme gehören nicht in eine Schleife. 

vor einer Stunde schrieb BauerHeini:

Ich komme mit dem" deferredcall" nicht klar.

Weil der nicht in eine Schleife passt.

Schreib bitte einfach eine Folge von Aktionen untereinander, jeweils mit einer Verzögerung dazwischen.
Wie das geht, kannst du in meinem Straßenbahn Beispiel sehen.

Edited by Goetz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Goetz,

es ist ja nur eine Aktion, die mit ab- oder zunehmender Variablen ausgeführt wird. Ich möchte doch nur die Flamme kontinuierlich kleiner werden lassen. Das muss doch in einer Schleife gehen, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 15 Minuten schrieb BauerHeini:

Das muss doch in einer Schleife gehen, oder?

Nein, die Verzögerung geht in einer Schleife nicht.
Und ohne Verzögerung würdest du alle Werte in sehr schneller Folge nacheinander in dieselbe Variable schreiben. Das braucht insgesamt weniger Zeit als ein Frame.

Eine Verzögerung legt eine Art Sprungadresse an. Der Code wird dann an dieser Stelle verlassen und nach Ablauf der gewünschten Zeit springt das Skript wieder dorthin.

Du kannst aber eine Schleife nicht temporär verlassen und dabei Schleifenzähler etc. beibehalten.
Weder in Lua, noch in anderen Programmiersprachen.

Edited by Goetz
Ergänzungen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Goetz:

Nein, die Verzögerung geht in einer Schleife nicht.
Und ohne Verzögerung würdest du alle Werte in sehr schneller Folge nacheinander in dieselbe Variable schreiben. Das braucht insgesamt weniger Zeit als ein Frame.

Eine Verzögerung legt eine Art Sprungadresse an. Der Code wird dann an dieser Stelle verlassen und nach Ablauf der gewünschten Zeit springt das Skript wieder dorthin.

Du kannst aber eine Schleife nicht temporär verlassen und dabei Schleifenzähler etc. beibehalten.
Weder in Lua, noch in anderen Programmiersprachen.

Wie würde man denn dann eine Flamme kontinuierlich kleiner bzw größer werden lassen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Du könntest einen Timer starten und das Ende eines Durchlaufs als Auslöser verwenden, um eine Variable runterzuzählen. Und die Änderung dieser Variablen kannst du wiederum als Auslöser für den nächsten Animationsschritt nehmen. Oder du änderst jeweils direkt den Wert, der die Größe der Flamme bestimmt. Dabei prüfst du in einer Bedingung jedes Mal den Wert der Variablen. Ist der bei 0 angekommen, dann stoppst du den Timer.

Für diesen Zweck sind die Timer in der EV geschaffen worden.

Edited by Goetz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht fast. Der Timer heißt "Flamme":

$("Feuer"):invoke($("Ereignisse").variables["z"])
$("Ereignisse").variables["z"] = $("Ereignisse").variables["z"] - 0.1
if $("Ereignisse").variables["z"] <= 0 then
  $("Feuer").timers["Flamme"]:stop()
end

Nur das Beenden hat noch einen Fehler:
[16:40:37]         Skriptfehler (4): Unknown method or property name timers

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @BauerHeini

dein Timer kann nicht im benutzerdefinierten Ereignis sein

probier doch mal

$("Ereignisse").timers["Flamme"]:stop()  

 

Gruß Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb martin51:

$("Ereignisse").timers["Flamme"]:stop()

Danke martin51, aber das hat nicht funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb martin51:

BauerHeini

Wie sieht es bei dir aus?

Ereignis.thumb.jpg.7f0a3644fc89c30a4b24e412bbc5596f.jpg

Unter "Ereignisse" gibt es noch ein Ereignismodul "Feuer", und dort befinden sich die Scripte.

P.S. Entschuldige, ich konnte den Screenshot nicht in die Unterhaltung einfügen. Muss ich auch noch lernen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb BauerHeini:

Muss ich auch noch lernen.

Jetzt wäre eine gute Gelegenheit dazu. Weil es hilfreich wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das verstehe ich schon, die Frage ist, wo hast du den Timer angelegt und wie heißt er

siehe oben  - Timer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Goetz:

Jetzt wäre eine gute Gelegenheit dazu. Weil es hilfreich wäre.

...und, wie geht es. Habe versucht den Screenshot hier einzubringen. Kommt Fehlermeldung "Allowed file extensions are ..."

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 7 Minuten schrieb martin51:

das verstehe ich schon, die Frage ist, wo hast du den Timer angelegt und wie heißt er

siehe oben  - Timer

Wie beschrieben: es gibt ein Unterereignismodul, unter "Ereignisse" mit Namen "Feuer".

image.thumb.jpeg.2c4c08b47bbb1619e346aed4e4249674.jpeg

Edited by BauerHeini

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Dann heißt er $("Feuer").timers["Flamme"]:stop()
Hoffentlich gibt es dann kein zweites Modul, was 'Feuer' heißt...
Ein Objekt sollte man dann aber auch nicht Feuer nennen.
In der grafischen EV wird eine direkte Referenz auf sowas aufgebaut.
Eine einkopierte Zeile in Lua zwingt das MBS sich das Objekt selbst zu suchen - und das kann im falschen gleichnamigen Objekt/Modul enden.

Gruß
  Andy

Edited by Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Andy:

Dann heißt er $("Feuer").timers["Flamme"]:stop()
Hoffentlich gibt es dann kein zweites Modul, was 'Feuer' heißt...

Gruß
  Andy

image.thumb.jpeg.694a289282b725d920177e73af5345fb.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

ok.

dann sollte es in etwa so aussehen

Ereignis1.thumb.jpg.d37f64707f0486ced8079ad099d7e9a1.jpg

@Andy das hat er schon probiert

vor einer Stunde schrieb BauerHeini:

Es geht fast. Der Timer heißt "Flamme":

$("Feuer"):invoke($("Ereignisse").variables["z"])
$("Ereignisse").variables["z"] = $("Ereignisse").variables["z"] - 0.1
if $("Ereignisse").variables["z"] <= 0 then
  $("Feuer").timers["Flamme"]:stop()
end

Nur das Beenden hat noch einen Fehler:
[16:40:37]         Skriptfehler (4): Unknown method or property name timers

 

Screenshot erstellen, als jpg speichern und dann steht da Datei hier her ziehen oder auswählen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Stimmt. Ich hatte zwar hoch gelesen, aber das wieder vergessen und mich nun an Deinem 'Ereignis' orientiert.
Okay Heini, nenne das Modul um in: Feuermodul und dann muß es heißen:
$("Feuermodul").timers["Flamme"]:stop()

Da, wo er gestartet wird, solltest Du auch kontrollieren, ob er da automatisch umbenannt wurde.

Gruß
  Andy

Edited by Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Andy:

Dann heißt er $("Feuer").timers["Flamme"]:stop()
Hoffentlich gibt es dann kein zweites Modul, was 'Feuer' heißt...

Gruß
  Andy

 

vor 2 Minuten schrieb Andy:

Stimmt. Ich hatte zwar hoch gelesen, aber das wieder vergessen und mich nun an Deinem 'Ereignis' orientiert.
Okay Heini, nenne das Modul um in: Feuermodul und dann muß es heißen:
$("Feuermodul").timers["Flamme"]:stop()

Vielen Dank Andy,

nach dem Umbenennen funktioniert es. Woran lag es?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei BauerHeini ist Flamme ein Ereignis mit dem Inhalt Timer läuft ab, aber nicht der eigentliche Timer Flamme

 In diesem Ereignis wird erst etwas ausgeführt, wenn der Timer schon gestoppt hat 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eben, ich hatte es ja erklärt: Gleichnamigkeiten.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt. Ereignismodul und Ereignis hatten denselben Namen.

Vielen Dank noch einmal an Alle:D(y)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×