Jump to content

Altstadt - Häuserzeile


Recommended Posts

Hallo an alle,

es fiel mir auf: als ich bei meinem letzten Beitrag( Karl´s Modellbau) die Umrandung des Marktplatzes mit Altstadtgebäuden (auch Fachwerk) versehen wollte, musste ich feststellen die meisten Modelle aus dem Katalog sind eigentlich ungeeignet für eine Häuserzeile (mein Modell inbegriffen) zu erstellen. Der Grund dazu: die Dachüberstände, Erkern, usw. an den Modellen. Jedes einzelne Modell ist, für sich, eine Augenweide, ohne Zweifel, nun stellt sich für mich die Frage: macht es Sinn sich Gedanken darüber zu machen, dass wir "Häuslebauer" die Giebelseiten ohne Fenster und ohne Dachüberstand zu versehen (zumindest  für die Rubrik: Reihenhäuser). Unseren Anlagenbauer wäre es mit Sicherheit auch eine Erleichterung. 

Gruß Karl

Link to post
Share on other sites

Hallo Karl,

es gibt ja in der Kategorie "Infrastruktur\Stadt und Land\Stadthäuser" schon etliche Häuser, die man "Wand-an Wand" aufstellen kann. Aber Du hast Recht - Fachwerkhäuser sind da nicht so viele dabei. Aber glücklicherweise kann man im Modellbahn-Studio die Häuser auch "ineinander" schieben, ohne dass es zu Schäden an den Hausmauern kommt. Dadurch lassen sich auch mit Häusern, die ursprünglich nicht hierfür "gedacht" sind, Häuserzeileln kreieren. Anbei ein paar Beispiele:

160545175_01FachwerkhausAltstadt01.thumb.jpg.c51b526ad38dc8c5959c77db605f0ff5.jpg

Ich habe als "Anschauungsobjekt" das Haus "Altstadt 01" aus der Kategorie "Infrastruktur\Stadt und Land\Fachwerkhäuser" hergenommen und zwei Modelle davon gegeneinander um 180° gedreht angeordnet.

1171069104_02Zusammengeschoben.thumb.jpg.a424aca2cb476eac37bea4e16fbd90d6.jpg

Schiebt man nun diese beiden Modelle zusammen, erhält man eine geschlossene Häuserfront. Nun mag aber die Überschneidung der beiden Dachkanten stören.

993642017_03AneinanderreihungmitAbstand.thumb.jpg.0957ab5a34420a27e1a10f9bb2f1afb8.jpg

Dann rückt man die beide Häuser einfach wieder ein kleines bisschen auseinander. Wer sich nun aber an der Lücke zwischen den beiden Häusern stört, ...

1947952475_04Versetztaneinandergefgt.thumb.jpg.96acf5780c9c2800d02c75983e6dd170.jpg

... kann die Häuser auch "versetzt" anordnen. Dann steht die Dachkante des "vorderen" Hauses wieder korrekt über, während der Überhang des hinteren Hauses im Dach des vorderen Hauses "veschwindet".

Dass die Aneinanderreihung der Häuser "mit Lücke" durchaus vorbildgerecht ist, möchte ich nachfolgend mit ein paar Realfotos aus Calw im Schwarzwald zeigen, die ich letzten Herbst fotografiert habe:

877073856_05Huserzeile1.thumb.jpg.98f528c32a05a517d587292f88cb8efb.jpg

In dieser Häuserzeile existiert zwischen allen Häusern jeweils eine Lücke, wodurch überstehende Dachränder sich nicht mit dem Nachbarhaus überschneiden.

2122469731_07Huserzeile2.thumb.jpg.117814aaa6b1bb413bd32cf71c568870.jpg

In dieser Häuserzeile erkennt man, dass es sogar Fenster in der Wand zur Lücke hin gibt. Es ist also durchaus erlaubt, eine mit Fenstern versehene Hauswand "mit Lücke" zu einer anderen Hauswand hin zeigen zu lassen. Auch hier ist zwischen allen Häuseren jeweils eine Lücke vorhanden.

1552478195_06VersetzteHuser.thumb.jpg.6e8c230c9dfbede0a04313dd1f467abf.jpg

Das letzte Bild zeigt schließlich zwei Häuser, die ohne Lücke beieinander stehen, aber etwas gegeneinander versetzt sind. Wir haben also hier genau den Fall, dass das Dach des hervorstehenden Hauses in die Front des zugrückgesetzten Hauses hinein ragt, während dessen Dachkante im Dach des Nachbarhauses verschwindet.

Hieraus schlussfolgernd sollte es also mit den vorhandenen Hausmodellen auch dann, wenn sie nicht speziell für die Darstellung einer Häuserzeile erstellt wurden, möglich sein, Häuserzeilen vorbildgerecht darzustellen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb BahnLand:

Häuser auch "ineinander" schieben

Hallo,
opax ist da ungekrönter Weltmeister in der Technik. Als wir damals diesen nicht sichtbaren blöde Bodentexturfehler gesucht haben, habe ich seine große Anlage auseinander genommen und nacheinander alles gelöscht, was den Fehler nicht bringen konnte. Tolle Kombinationen hat er da erzeugt!
Mußt ihn mal fragen, welche Anlage das war.

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...