Jump to content

Neue Beta-Version V6


Recommended Posts

Hallo,

@Roter Brummer
Du kannst den Fehler aktuell umgehen, wenn du die Fähre und das verknüpfte Gleis gruppierst, auf das virtuelle Gleis setzt und anschließend die Gruppierung wieder aufhebst. Mit dem nächsten Update wird dieser Workaround dann nicht mehr nötig sein.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites
  • Replies 260
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo, heute habe ich wieder ein kleines Schmankerl für euch. Ein Update auf 6.0.5.0 steht zur Verfügung, bei dem ich nicht nur viel von eurem Feedback eingearbeitet habe, sondern auch eine neue

Hallo, ich habe soeben noch eine neue Version zur Verfügung gestellt, die nur kleinere Fehler behebt. Diese Version stellt jedoch den offiziellen Start von 3D-Modellbahn Studio V6 dar, d.h. ab je

V6 ist einfach Genial und wird immer Genialer! Danke an Neo und alle Beteiligten! Hallo Gemeinde, ich habe da auch noch was - https://youtu.be/sZWYkThl3x4 Ein Traum geht en

Posted Images

26 minutes ago, Neo said:

Hallo gmd,

das Verwinden von mehrspurigen Gleisen/Straßen wird noch während der Test-Phase implementiert.

Viele Grüße,

Neo

toll, kanns nicht erwarten :)  ... viele stellen wo ich nacharbeiten muss.

gruss

gmd

 

Link to post
Share on other sites

Moin, 

hätte da auch mal eine Frage zu dem Verlegen der Gleise.

Geht man mit der Maus auf den blauen Pfeil am Gleisende, wird der Pfeil grün und per Mausklick erscheint ein

Gizmo, mit dem man die Verwindung manuell einstellen kann. 

Unten links erscheint dann eine Winkelinformation mit 2 Winkeln, solange man mit der Maus den Kreis festhält. 

1470782271_Anmerkung2020-10-02Shot001.thumb.jpg.60fc0e604de34f290b80b350dfcbdcb5.jpg

Wie kann man jetzt diese manuelle Verwindung wieder auf "Null" stellen? 

Ich schaffe das nur mit viel Geduld am gelben Kreis bis maximal 0,02°. 

Diese Verwindung wird aber an dem bearbeiteten Gleis in den x- bzw. y-Rotationskoordinaten nicht berücksichtigt.

Beide sind "0". 

Mit "Reset" lässt sich diese Winkelinformation leider nicht löschen. 

2135441184_Anmerkung2020-10-02Shot002.thumb.jpg.50c382db3aef56db6ae5782e27533451.jpg

Das Problem ist, wenn man dann an ein einmal manuell verwundenes Gleis mit dem "+"-Zeichen am Gleisende ein

neues Gleis anfügen will, wird diese Information an das neue Gleis übertragen. Und erst am neuen Gleis 

in den x- bzw- y- Koordinaten angezeigt.

Mit jedem neuen Gleis wird diese Information weiter übertragen. 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Hawkeye:

Wie kann man jetzt diese manuelle Verwindung wieder auf "Null" stellen?

Die sollte bei 0° einrasten, wenn du in der Nähe bist. Es sei denn, dass du zugleich die Shift-Taste drückst. Damit würdest du meines Wissens die Einrastfunktion aufheben.

Nachtrag

Aber du hast recht: Die Anzeige steht dann nicht auf 0°. Obwohl das Gleis plan liegt.

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Hawkeye:

Das neue Gleis rastet schon ein

Ich meine, dass die Verwindung selbst an bestimmten Punkten einrastet.

So, wie jetzt auch die Kurven bei 45°, 90° etc. einrasten, wenn du den roten Vektor verwendest um ein Gleis zu krümmen.

Link to post
Share on other sites

Hallo Hawkeye,

dieser RESET am Gleis bezieht sich auf das Gleis in Bezug zur Grundplatte und nicht auf die Verwindung an sich.

Die 0,02° dürften wohl ein Bug sein (ist auch nicht immer so bzw. hab auch schon 0,03° gehabt), aber das Gleis liegt auf 0°, das siehst du wenn du eine Gleiswendel baust mit durchgehenden Gleiskopien, da ändert sich im Endeffekt an der Geometrie nichts.

lg max

Link to post
Share on other sites

Also bei mir funktioniert das.
Wenn die y und x Rotation auf 0 ist, rastet das Gleis auch bei 0,0 wieder ein.
Allerdings sehr empfindlich die Winkelverstellung...

Aber ich bekomme irgendwie keine Steilkurve hin, bei der die Innenseite des Gleises auf Höhe 0 bleibt.
Weil man das Gleis nicht mehr in z- Richtung (0,0,1) anheben kann.test.thumb.jpg.fbe2b35ad86cddd6fc56c23fa04e284a.jpg
Geht das nicht?

 

Gelände anpassen ist auch noch nicht so angepaßt bei Verwindung...

test.thumb.jpg.eae0051823b85de24c156172c0eacd4d.jpg

Gruß
Thomas

Edited by HaNNoveraNer
Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb maxwei:

dieser RESET am Gleis bezieht sich auf das Gleis in Bezug zur Grundplatte und nicht auf die Verwindung an sich.

Hallo Maxwei, hallo Götz, 

danke für die Antworten.

Wollte nur darauf hinweisen, das sich dann diese gespeicherte Verwindung auf die mit "+"-Zeichen erzeugten neuen Gleise überträgt.

Erst in den neuen Gleisen werden dann die Verwindungen in den Rotationskoordinaten x,y angezeigt.   

Gruß

Hawkeye

Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 3 Stunden schrieb Hawkeye:

Ich schaffe das nur mit viel Geduld am gelben Kreis bis maximal 0,02°. 

verwendest du zufällig die 32-Bit-Version? Dort konnte ich das Verhalten auch reproduzieren. Es handelt sich hier um minimale Gleitkomma-Ungenauigkeiten, die sich mit der Zeit aufschaukeln. Das werde ich verbessern (sie gibt es auch in der 64-Bit-Version).

vor 2 Stunden schrieb HaNNoveraNer:

Weil man das Gleis nicht mehr in z- Richtung (0,0,1) anheben kann.

Warum nicht? Erscheint der Pfeil für das Anstellen nicht mehr?

vor 2 Stunden schrieb HaNNoveraNer:

Gelände anpassen ist auch noch nicht so angepaßt bei Verwindung...

Hast du das Gelände vorher angehoben? Ein Gelände auf Höhe 0 kann nicht mehr weiter abgesenkt werden:

1783842359_Gelnde.thumb.jpg.98c752302a0f221796b4edf53c0d6797.jpg

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

Gleise in Kurven mit Neigung , wobei die Neigung alle Gleise gleich sind ( Außenkurve und Innenkurve ) - der Neigungswinkel ist nach Anzeige unten links im Fenster .

Der Neigungswinkel von +10,31° mm und -10.31° ist doch für das Modell zu groß finde ich - sollte vielleicht so bei 5°mm liegen .

Ein paar Bilder hierzu ...

Screenshot_01.thumb.jpg.02171c1d372c8fa01ceeee9605a1daad.jpg

 

Screenshot_1.thumb.jpg.e65bb84930f5234cdb040e443583b707.jpg

 

Screenshot_2.thumb.jpg.1d1d90795d10fdf367194837b1250eaf.jpg

Screenshot_3.thumb.jpg.4427dbbe0160785f892eb47083b90d10.jpg

 

Screenshot_4.thumb.jpg.971b3d342938be288ccf1a41ae9aac34.jpg

 

Screenshot_5.thumb.jpg.b90c5ba521d065ada11a6b3ae9a640b1.jpg

 

Screenshot_6.thumb.jpg.3f6c97208b53ae6b472460bb693b6a21.jpg

 

... so sieht es aus bei den Angaben in der Neigung zu der Kurve rechts nach links ( paralleler Abstand von Mitte 2,8 m je zu Gleismitte .

An der Oberleitung bin ich noch daran , hier müssen die Ausleger und Masten senkrecht stehen ( dürfen nicht mir den Gleis der Neigung mitgehen ) .

Ergebnisse werde ich hier noch zeigen , ob ich es evt. hinbekomme .   Neue Herausforderung ist hier gegeben da es in der Version 5 und älter nicht gab .

Gebt bitte hierzu auch einen Feedback , wie Ihr es hinbekommen habt - damit wir hier eine einfache Lösung noch finden können !

Das Beispiel würde zB. bei Bahn , Schwebebahn und Straßen ( Kurven ) vorkommen .

 

Hallo Neo 

Bin der Meinung , das bei der Neigung der Gradzahl auch eine Eingabe von Vorteil bringen würde ! - kann man das noch umsetzen ?

 

Vielen Dank für die Interesse !

Viele Grüße

H:xnS

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde und hallo Neo 

Vorher habe ich die Gleis mit gleichen Abstand verlegt in Z-Position 0 mm .

Dann habe ich ein gerades Gleis der Neigung am Endstückgleis ( Dreieck - Quadrat - Symbol ) die Neigung erzeugt .               +/- 10,31 °

Alle Geradegleise fertig , bin ich dann den Bogengleisen angegangen , die Neigung geht nach rechts zu links , immer das Gleisende .

Darum hatte ich die Effekte die hier angesprochen sind nicht gehabt .

Viele Grüße 

H:xnS

 

Screenshot_7.thumb.jpg.c9dede8596eee0c8d892a9f3034c746b.jpg

Screenshot_8.thumb.jpg.7804cd10c4d637f1a852cdf917064aa7.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo alle, @Neo
Ich habe auch die V6 heruntergeladen.
Mein erster Test war also die Spiralbiegung.
Was mir auffällt ist, dass es im Gegensatz zum Plugin keine automatische Rundung des ersten und letzten Teils gibt.
(also immer noch eine "Beule", wenn der Zug die Spirale auf und ab fährt)
@NeoHabe ich etwas falsch verstanden oder ist es das?

@NeoKönnen Sie den maximalen Gradienten oder die endgültige Höhe bestimmen, indem Sie irgendwo eine Zahl eingeben?

Persönlich finde ich die altmodische Art, die Strecke zu verdoppeln, einfacher und schneller.

Mit vielen Grüßen

Edited by hubert.visschedijk
Link to post
Share on other sites

Hallo Hubert

Goetz hatte ein Video gemacht , wie er einiges ausprobierte mit der neuen Version 6 ( Funktionen ) .

Die Spirale funktioniert auch mit runden Gleis , hier gibt es eine 45° Raster ( 45° , 90° , 135° und 180° usw . )

Das Gleisende :  Dreieck ( einmal Klicken ) danach nochmal das Quadrat ( einmal Klicken ) , das Quadrat festhalten und seitlich schieben mit der LMT ( linke Maustaste ) .

Schiebe es langsam , damit Du es mit bekommst , dass es an einen Punkt rastet ( die Anzeige unten links zeigt 45° an ) , das wär die erste Einrastung .

Das Gleis oder parallel Gleise sollten immer auf NULL Grad liegen ( zur Kontrolle ) .

Am Ende eines Gleises ist ein " + " ( Pluszeichen ) , darauf einmal klicken folgt ein neues Gleis ( neues Gleis ) - das macht man so lange wie man es braucht .

Vom Bogen ( zB : 45 ° geht man wieder den gleichen Weg und schiebt dann zu einer geraden Gleis - einrasten lassen ) zu ein geraden Gleis über - fertig !

Man muss noch die Gleise markieren für die erste Hälfte der Höhe ( innen wie auch aussen ) - Höhe hab ich für Oberleitung gewählt ca 100 mm h .

Ein paar Bilder , das ein Rundwendelkreis möglich ist ( Spirale ) ...       :o

Screenshot_9.thumb.jpg.78a828e8fa2670a77b1794ea36dd9c65.jpg

 

Screenshot_10.thumb.jpg.3f4061bfab2c510a876480527551ed2c.jpg

 

 

Screenshot_11.thumb.jpg.89430cb362a86e9f7bc92375753d27c2.jpg

 

Wenn man es richtig macht , ist es mit dieser Technik doch viel , viel schneller , wie bisher bei der " Version 5 " .

Übung macht den Meister , sagte mal mein Lehrer und Professor !  :D

Und schwer ist es wirklich nicht , man muss ein bisschen Geduld haben am Anfang - das schaffst Du auch .

Mit der Verwindung ( Neigung zur Seite habe ich hier verzichtet , das geht auch hier sehr gut ) sollte bis etwa ca. 5° gehen - sonst sieht es nicht so gut aus !

Bitte probiere es nochmal aus , es geht auch kreisrunde Form ( ohne Ausbeulung ) .   (y)

Viele Grüße

H:xnS

Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo,

wenn man ein Objekt dupliziert und es mit einem anderen Objekt ersetzt, dann behält das neue, ersetzte Objekt den Namen und die Eigenschaften vom alten Objekt bei. Zum Beispiel wähle ich mehrere Gleise 24130 aus, dupliziere sie und ersetze die Duplikate mit der "Tunnelröhre eingleisig". Dann haben die "Tunnelrören eingleisig" immer noch den Namen 24130 und die Kategorie Bahn. Nun muß man von Hand bei jeder Tunnelröhre die Kategorie von Bahn auf Nur 3D-Modell ändern und ggf. auch den Namen zur besseren Unterscheidung.

Ist eine Funktion für V6 möglich, dass das zu ersetzende Objekt seinen Namen und Eigenschaften auf das Duplikat überträgt?

Viele Grüße
Stephan

Link to post
Share on other sites

Hallo, Hallo @Neo,

da sind ja einige sinnvolle Verbesserungen und Neuerungen in V6 gekommen. Nur das "Blooming" finde ich nicht so berauschend. Nur bei Dunst erleuchtet Innenlicht die umgebende Luft (Bild unten links).

a1.thumb.jpg.4af6dbf70a082065491e36d98b6b5c26.jpgb.thumb.jpg.886bfb83843284b210e46fe2e38ca5c6.jpgc.thumb.jpg.501d05f28e4d66579be3023020018e69.jpg

Meist sieht es auch Nachts so aus, wie auf dem dritten Foto oben, ohne Blooming - es sei denn, man hat ein verschmiertes Kamera-Objektiv...

"Tagsüber" sollte "Blooming" abgeschaltet sein, den auch hier erscheint der Effekt nur bei Dunst.

d.thumb.jpg.08c75412fe11a80d509aa3f53d3057bf.jpge.thumb.jpg.ff371679dec5f96a1f4cfdbc36f53ece.jpg

Links mit, rechts ohne Graphikeffekte

Da solche Dinge auch Geschmackssache sind, wäre es nützlich, den Blooming-Effekt einstellen zu können, ohne Graphik-Effekte ausschalten zu müssen.

Viele Grüße

kdlamann

 

Link to post
Share on other sites
1 hour ago, stephan said:

Hallo Neo,

wenn man ein Objekt dupliziert und es mit einem anderen Objekt ersetzt, dann behält das neue, ersetzte Objekt den Namen und die Eigenschaften vom alten Objekt bei. Zum Beispiel wähle ich mehrere Gleise 24130 aus, dupliziere sie und ersetze die Duplikate mit der "Tunnelröhre eingleisig". Dann haben die "Tunnelrören eingleisig" immer noch den Namen 24130 und die Kategorie Bahn. Nun muß man von Hand bei jeder Tunnelröhre die Kategorie von Bahn auf Nur 3D-Modell ändern und ggf. auch den Namen zur besseren Unterscheidung.

Ist eine Funktion für V6 möglich, dass das zu ersetzende Objekt seinen Namen und Eigenschaften auf das Duplikat überträgt?

Viele Grüße
Stephan

Guter vorschlag, habe in meinem programm probleme die objekte automatisch zu layern zuzuordnen, da die namen bleiben. Besonders problematisch bei oberleitung wenn man die gleise in draehte umwandelt. 

gruss Gmd

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...