Jump to content

Aus Sketchup 2020 Export mit Khronos glTF Modelle sind schwarz


Recommended Posts

- Modell in Sketchup 2020 erstellt - Grundtextur - und mit Khronos glTF aufbereitet

- MBS V6 / Reiter Katalog / 3D-Modell / NEU  // Ergebnis: Modell ist schwarz.

- Zwischenschritt von Sketchup 2020 .dae / Import in BLENDER  anschliesend Export .glTF // Ergebnis: Modell ist weis.

- 2. Modell / eigener Textur 1024x1024 / Farbe WEIS  in GIMP erstellt // Sketchup 2020 / Khronos // Ergebnis: Modell nicht ganz so schwarz.

- 2. Modell / Zwischenschritt über Blende // Ergebnis: Modell nur fragmentiert vorhanden // Ergebnis: Modell in "Bruchstücke" aber in Weis in MBS V6 sichtbar.

-  2.Modell / direkt  über Khronos in MBS V6 eingepflegt. // Ergebnis: Modell auch nur schwarz sichtbar.

Ich wäre für einen Hinweis dankbar.

Modell wird nicht in Farbe Weis übertragen.JPG

Link to post
Share on other sites

Liebe Freunde,

vielen Dank an Euch, die meinen Hilferuf durchgelesen haben.

Ich bin Neuling und habe erst vor wenigen Tagen das MBS V6 aufgespielt.

Welche Transporte aus Sketchup 2020 letztendlich wie in MBS V6 aufschlagen, davon hatte ich keine Ahnung.

Mein erster Schritt und Erfolg war: Modell in Sketchup 2020  erstellen, transport nach Blender, aus Blender transport ins Format  .glTF

und ins MBS einlesen.

Von MBS erfuhr ich, dass der Schritt auch direkt aus Sketchup über ein Zusatzprogramm möglich ist: Khronos glTF

 

Also machte ich den Transport meines Modells über Khronos glTF.

Die Fehlermeldung aus dem MBS, dass eine Textur die Regel 256 / 512 verletzt, stoppte alle Anläufe, das Modell zu implementieren.

Weil ich keine Strategie im System fand alle Texturen aufzuspüren  - inzwischen beherrsche ich das wohl - bat ich MBS um Hilfe,

die mir bestätigten, dass an dem scheinbar texturlosen Modell doch noch eine Textur verborgen ist.

Aus einem Film: Holzwerkstatt, habe ich die Vorgehensweise abgeschaut, wie Texturen zu löschen sind.

 

Im folgenden Bild habe ich mit einer kleinen Testreihe versucht, den Verursacher für die schwarzen Modelle zu finden.
Von links nach rechts:

- Progamm Sketchup 2020 aufgerufen, Modell gezeichnet, Khronos glTF eingesetz, Ergebnis. Modell schwarz.

- Modell auf der Vorderseite mit Textur 1014x1024 belegt,. Ergebnis: Modell trägt auf der Fläche Textur, restliche Flächen sind schwarz.

- Modell auf allen Flächen mit Sketchup Standard-Weis eingefärbt. Ergebnis: Alle Flächen tragen die Farbe.

- Modell auf allen Flächen Farbe gelöscht. Ergebnis: Modell ist wieder schwarz wie am Anfang der Testreihe.

 

Mein Fazit, wenn es keine Lösung gibt in Sketchup mit der Standard-Einstellung "sichtbare" Modelle in MBS zu erzeugen, bleibt als Lösung nur die Flächen einzufärben oder mit einer eigenen Textur zu versehen.

Schönen Sonntag, Schwellensprung

 

Würfeltest - v li n re Sketchup 2020 Stadard -- m. Textur 1024 -- mit Weis eingefärbt --Farbe gelöscht auf autom Standard .JPG

Link to post
Share on other sites

Hallo @Schwellensprung
 

vor einer Stunde schrieb Schwellensprung:

Ich bin Neuling und habe erst vor wenigen Tagen das MBS V6 aufgespielt.

Welche Transporte aus Sketchup 2020 letztendlich wie in MBS V6 aufschlagen, davon hatte ich keine Ahnung.

Wenn du wirklich Anfänger bist solltest du vielleicht gleich mit Blender Modellbau betreiben da die Möglichkeiten ungleich höher sind, allein schon wegen der Animationen, zugegeben Blender ist am Anfang etwas erschlagend aber mit der Zeit und Geduld wird das was...außer du bist schon Sketchup-Profi wie @BahnLand;).

lg max

Link to post
Share on other sites

Liebe Freunde des Modellbaus und der Eisenbahn-Animation.

Ganz herzlichen Dank für die Hinweise zu einem erfolgreichen Übertragen der Zeichnung in ein Modell im MBS. Ich bin reiner Hobby Anwender und mache diese neu entdeckte Möglichkeit aus reiner Lust und Freude. 2012 habe ich mit dem Eisenbahnplaner vom Franzis-Verlag, etwas herumgespielt. Modelle bauen schien mir zu kompliziert. Mein Anruf bei einer Gruppe, um ansatzweise zu erfahren, welcher Aufwand für eines der präsentierten Modelle - Klappbrücke - notwendig ist, erzeugte bei mir so eine große Schwellenangst, dass ich alsbald das Programm, das noch heute läuft in die Ecke legte. Der Zufall aus der Familie stellte vor wenigen Tagen wieder den Kontakt  zu dem Programm her kaufte V6 und landete prompt im Forum.

Mein erster Einstieg im MBS, war verschiedene Themen im Forum anzulesen. Bei einfachen Tips versuchte ich parallel diesen nachzuspielen. Dabei habe ich anfänglich das Berichtsdatum außeracht gelassen. Bei zwei oder mehrere Jahre alten Hinweisen, ist der Tip nicht mehr so relevant, da das das eingesetzte Programm mehrere Modifikationen erfahren hat und die "List- und Tücke-Lösung mit einem Tastenbefehl löst.

Das ist mir an Hinweise, Sketchup betreffend aufgefallen. Nun, ich bin kein Sketchup-Profi, doch mit jeder Konstruktion wächst die Sicherheit in kürzer Zeit zu brauchbaren Ergebnissen zu kommen. In Sketchup habe ich eine Strategie, meine Unachtsamkeit zu suchen und zu finden, wenn z.B. der Volumenkörper sich einfach nicht einstellen will. Bekanntlich sitzt die Schwachstelle vor der Tastatur.

Mit Blender habe ich verschiedene Übungen durchgespielt. Nichts ist Frust aufbauender, wenn durch einen Zufall ein positives Ergebnis zustande kommt und in der Wiederholung bleibt der Erfolg aus.  Im Internet gibt es sicher einen Hinweis nur finden muss man ihn und verstehen. oft werden die Hinweise recht kryptisch gegeben und setzten Grundlagenwissen voraus, nur welchen Pegel soll das Grundlagenwissen haben?

Die Darstellung meines Problems mag zu dezetirlich sein, doch so, wie ich bei einem Tip auf einem begreifbaren Niveau abgeholt werden möchte, so soll mein möglicher Ratgeber sich sprunghaft Einlesen können, entsprechend seines Erfahrungs-Wissens.

Wie bei Sketchup, braucht es bei Blender einiges an Übung, will man nicht immer in seiner fiktiven Werkzeugkiste nach Hammer, Meisel und Rohrzange langen. Das Beispiel Multitextur an einer Straßenbahn in einem YouTube-Film demonstriert, hat mich begeistert und ich will diese Technik beherrschen.

Das Programm für den erweiterten Direct-X Export habe ich heruntergeladen und werde es ausprobieren.

 

Allen eine gute Woche und mit Schwellenangst vor Convit19

 

LG Schwellensprung

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Gewöhnlich ist eine Informations-Fenster / Anzeige im Programm nur dann von Nutzen, wenn sie ein Gewinn für die Aktionen am Rechner ist.

Elemeteninformation habe ich weniger für das Erkennen und Finden von Texturen eingesetzt.

Man soll meinen, viele Klicks führen zum Ziel, doch nur mit einer bestimmten Anzahl von Klicks ist das Fenster zu erreichen, das die Antwort /Information liefert, ob eine sich eine Textur im Objekt befindet.

 

Bild 1, zeigt unten Flächen in Farbe und darüber die Informationen die bei einer bestimmtem Anzahl von Klicks die ELEMENTENIFORMATION

preis gibt.

 

Bild 2, die Flächen in Farbe sind mit "FLÄCHEN UMKEHR" umgeschaltet und damit GRAU. Diesen Flächen ist es nicht anzusehen, dass ein Textur darauf verankert ist.  Einzig und allein, die eigene 1024X1024 Textur bleibt sichtbar und wird gespiegelt.

LG

Schwellen

Elementeniformation Fensteranzeigen Bild1.JPG

Elementeniformation Fensteranzeigen Bild 2.JPG

Link to post
Share on other sites

Hallo @Schwellensprung,

was für eine Version ist eigentlich "Sketchup 2020"? Ist dies eine Vollversion? Ich kenne nämlich als letzte Light-Version, die man sich als Anwender noch kostenfrei herunterladen und auf dem eigenen PC installieren konnte, nur "Sketchup Make 2017". Der von mir bereitgestellte Sketchup-DirectX-Exporter, mit dem man aus den skp-Modellen x-Dateien erzeugen und anschließend in das Modellbahn-Studio hochladen kann, ist dementsprechend von mir "nur" auf Sketchup V8, Sketchup Make 2016 und Sketchup Make 2017 getestet (weil ich eben keine neuere installierbare kostenfreie Sketchup-Version kenne).

Falls es sich bei Sketchup 2020 um eine (kostenpflichtige) neuere Vollversion handelt, würde es mich interessieren, ob Du darauf den Sketchup-DirectX-Exporter ebenfalls anwenden kannst.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand,

ich freue mich, mit Dir, einem Urgestein der MBS-Welt, in Kontakt zu kommen.

Schon die von Dir verfasste Anleitung für Direct-X ist eindrucksvoll. Ich habe Sie bis zu der Stelle gelesen, an der beschrieben wird, wie und wo das "Paket" zu implementieren ist.

Das Ergebnis der Nachsuche nach der Plagins-Stelle  :-) ist hier im Anhang zu sehen.

Das Programm: SimLabGLTFExport, habe aus Sketchup: Extension Warenhouse heruntergeladen und vorübergehend installiert, um zu sehen, wo überall Einträge zu finden sind. 

Gib mir bitte Bescheid, wie die Kommadozeilen zu hinterlegen sind291255904_MBSForumAntwortanBahnLand.thumb.JPG.856a19ead811e099a4dccd664758f6b5.JPG.

Es gibt schon bereits die 2021 Prof-Version, kann Dir aber nicht sagen, worin diese sich zu meiner 2020er unterscheidet.

Ich wünsche Dir einen guten Tag

Schwellensprung

 

Link to post
Share on other sites

Hallo @Schwellensprung,

zuerst herzlichen Dank für die Titulierung als "Urgestein", was ich als großes Lob empfinde. :D
ich kann Dir aber sagen, dass es etliche Mitglieder gibt, die wesentlich länger als ich dabei sind.

Doch nun zu Sketchup:
Bei mir liegt das Plugins-Verzeichnis unter dem Pfad "C:\Users\HMH\AppData\Roaming\SketchUp\SketchUp 2017\SketchUp\Plugins".
Da sich dieses von Deinem Plugin-Verzeichnis nur durch die Jahreszahl (Sketchup-Version) unterscheidet, gehe ich davon aus, dass Du die im nachfolgenden Bild gezeigten 3 DirectX-Exporter-Dateien aus dem ZIP-Paket bei Dir dort ablegen kannst. Beim nächsten Start von Sketchup sollte der DirectX-Exporter dann automatisch unter der Registerkarte "Erweiterungen" angezeigt werden.

Installationsverzeichnis.jpg.fe07486499a32d7b7da343badd16735d.jpg

Viele Grüße
BahnLand

 

Link to post
Share on other sites

 

Leide ist Beim Versenden der Fehler 2S119/1 aufgetreten und alle war futsch.

 

Hallo BahnLand,

ohne irgend welche Berufsgruppen herabsetzten zu wollen, der Besuch beim längsten, praktizierenden Arzt kann nur die Hoffnung nähren, dass Heilung vom Leiden bestehen darf.

Gut, es fehlen Dir noch Jahre zum Titel: "Ältestes Mitglied bzw. Mitglied mit der längsten MBS-Vergangenheit," doch Urgestein ist für Dich keine Beleidigung und so wollte ich es auch verstanden wissen, denn der Blick in Deine Annalen im Forum löst bei mir wieder eine kleine Schwellenangst aus , wie sie am 30.03.2013 in einem Gespäch mit einem damaligen Mitglied spürte.

Spaßhalber habe ich mit dem Programm von damals  eine Anlage in Bewegung gesetzt. Ich war begeistert von dem filigranen Polizeiauto, mit Pistole zückenden Polizisten, die auch noch Handschellen anlegen und für jede Lüge einen Strafzettel ausstellen. :-)

So, jetzt zu dem Thema, das dich sicher brennend interessiert.

Was habe ich gemacht:

- Programmpaket, wie vonn Dir beschrieben in Plagins :-) eingepflegt.

- Sketchup neu gestartet und in ERWEITERUNGEN  war die

Auswahl: DirectX- Umwandlung auswählbar.
- skp. - Modell mit Khronos exportiert und in MBS-V6 eingelesen. Ergebnis : OK
- skp. - Modell Export mit "DirectX-Umwandlung" gestartet. Ergebnis : Siehe Bild1
- skp. - Modell im .x -Format in MBS V6 eingelesen. Ergebnis : Siehe Bild2

Alles braucht seine Zeit und Adaptionen an bestehenden Programmen sind ein hartes Brot. Gerne helfe ich Dir mit Tests.

Dir einen schönen Tag

Schwellensprung

BahnLand Direct-X  Lok Anzeige nach Export in Sketchup1.JPG

BahnLand Direct-X  Lok Fehlermeldung MBS 1.JPG

Link to post
Share on other sites

schwellensprung,

Wenn das Modell "Komponenten" hat, wird es von MBS definitiv nicht akzeptiert. Nur Modelle, die als "Gruppe" sind. Ich glaube auch, Modelle ohne Oberfläche lackiert. Aber ich kann das nicht bestätigen, weil ich das noch nie gemacht habe ...

Die Räder und die Federung sind Komponenten?
Zumindest dachte ich das, als ich die MBS-Nachricht las und mir Ihr Modell ansah.

Ich benutze auch selbst SKP. (aber bin keine Urgestein wie Lexicon Bahnland ;))

Edited by hubert.visschedijk
Link to post
Share on other sites

Hallo Hubert, zu meiner Verwunderung stelle ich fest, dass meine unmittelbare Antwort an Dich bei Dir nicht angekommen ist bzw. nicht im System hinterlegt ist.

Mit dem Fehlercode 2S119/1 ist ein bereits beim Versenden einer Anwort an BahnLand abgebrochen worden. Diese Meldung war bei meiner unmittelbaren Antwort an Dich nicht aufgetaucht.

Ich schrieb unmittelbar an Dich:

Hallo Hubert, Respekt für  Deine Aktivität zur morgendlicher Stunde.

Wie aus Bild1 zu sehen ist, ist der Job von BahnLand DirectX mit OK testiert worden, war aber ins MBS-V6 nicht einzupflegen.

Der Export über Khronos war dieser in MBS-V6 einzupflegen.

Bin gespannt, wie BahnLand den Test bewertet.

Ich werde jetzt einen Kaffee trinken und dann von MBS-V6 träumen.

Ich wünsche Dir eine gute "Nacht".

 

So, jetzt bin ich beim HEUTE, 21.10.2020, 9:10 Uhr.

Wie Dein Hinweis auf "Komponenten im Modell" zu verstehen ist, bzw zu welchen Fehlermeldungen diese bei der Einpflege in MBS-V6 führen, wenn Du dazu ein paar Takte schreiben könntest, wäre ich Dir dankbar.

Dir einen schönen Tag, Schwellensprung

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo @Schwellensprung,

leider kann ich bei Deinem ersten Bild das Protokoll nicht vollständig sehen. Ich weiß daher nicht, ob Du Gruppen gebildet und wie Du diese bezeichnet hast. Ich vermute aber aufgrund der Fehlermeldung im zweiten Bild, dass es Gruppen gibt, und deren Bezeichnungen Umlaute oder Leerzeichen enthalten. Beides ist verboten, weil DirectX diese falsch interpretiert. Gerade Leerzeichen sind hier "tödlich", weil DirectX jedes Leerzeichen als "Trenner" interpretiert. Damit wird bei einem Leerzeichen in der Gruppen-Bezeichnung nur der erste Teilstring als "Bezeichner" betrachtet, und der Rest wird dann als falsche Syntax angesehen. Deshalb erscheint dann beim Versuch, die erzeugte x-Datei in das Modellbahn-Studio hochzuladen, die hier gezeigte Fehlermeldung.

Einstellungen.jpg.d0da5ff06ae84f9e550cded1b92d10c9.jpg

Da ich in Deinem Modell keine Einfärbung sehe, und die Anzahl der ausgewiesenen Polygine doch recht hoch ist, vermute ich, dass Du in den Einstellungen für die Flächenauswahl "alle" ausgewählt hast. Hierbei werden dann wirklich alle Flächen des Modells berücksichtigt, und zwar für jede Fläche sowohl die Vorderseite als auch die Rückseite. Wenn Du das Modell dann irgendwann eingefärbt oder texturiert hast, empfiehlt es sich, die Flächenauswahl auf "nur gefärbte" umzustellen. Dann gibt der Exporter nämlich nur die efärbten Oberflächen weiter, wodurch im erzeugten Modell bis zu 50% der Polygone eingespart werden können.

Falls ich mit meiner obigen Vermutung bezüglich der Gruppen-Bezeichnungen falsch liege, wäre es gut, wenn Du hier die erzeugte x-Datei und das Plugin-Protokoll als Anlage hinzufügen könntest, um eventuell herauszufinden, was die Ursache für die Fehlermeldung des Modellbahn-Studios ist.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Schwellensprung:

Hallo Hubert, Respekt für  Deine Aktivität zur morgendlicher Stunde.

Das liegt daran, dass ich auf der anderen Seite der Welt lebe und einen Zeitunterschied von 5 Stunden zu Deutschland habe.

Ich habe Ihre Nachricht über Google an mich übersetzt. Ich werde mich nicht auf Ihre Diskussion einlassen, weil Bahnland dies besser kann.
Viel Glück.

Link to post
Share on other sites

Dear Hubert!

Sorry, I didn't know that you live in a different time zone and try to understand the German texts with Google.
I have seen that BahnLand adds both texts to German-English conversations for security reasons.
This is very good and prevents misunderstandings caused by the automatic translation.
As a native speaker you use words which can be an insult in another language with the same or very similar words.
If Google has provided you with such a translation from my texts, I apologize.
I am glad to have met you and to have exchanged experiences.
Now I also understand your profile picture.
Have a nice day.

Schwellensprung

 

Lieber Hubert!

Entschuldigung, es war mir nicht bekannt, dass Du in einer anderen Zeitzone lebst und mit Google die deutschen Texte versuchst zu verstehen.
Ich habe gesehen, dass BahnLand bei Deutsch-Englischen Konversationen zur Sicherheit beide Texte anfügt.
Das ist sehr gut und verhindert Mißverständnisse, die durch die automatische Übersetzung entstehen.
Als Muttersprachler verwendet man Worte, die in einer anderen Sprache mit gleichen oder stark ähnlichen Worten eine Beleidgung sein können.
Sollte Dir Google aus meinen Texten so eine Überssetzung geliefert haben, bitte ich um Entschuldigung.
Ich freue mich Dich über den Erfahrungsaustausch kennengelernt zu haben.
Jetzt verstehe ich auch Dein Profilbild.
Habe einen schönen Tag.
Schwellensprung

Link to post
Share on other sites

Hallo BahnLand, erster Hoffnungsschimmer am Horizont.

Was habe ich gemacht:

  • Übersehene Umlaute ersetzt
  • Mesh-Meldung, Hinweis aufgenommen und Modell bereinigt
  • Modell "eingefärbt"
  • BahnLand DirectX ist komplett durchgelauf und letzter Eintrag u.Z. OK

Trotz wiederholtem Durchsehen der - GLIEDERUNG in Sketchup kann ich keinen fehlerhaften Eintrag auf die Fehlermeldung vom MBS-V6 finden.2027613297_BahnLandDirect-XLokeingefbtFehlermeldungvonMBS.thumb.JPG.d37f72b38f7053de2449b073da284691.JPG

Geduld und Spucke hilft vielleicht weiter.

Bis später.

Schwellensprung

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb hubert.visschedijk:

schwellensprung,

Wenn das Modell "Komponenten" hat, wird es von MBS definitiv nicht akzeptiert. Nur Modelle, die als "Gruppe" sind. Ich glaube auch, Modelle ohne Oberfläche lackiert. Aber ich kann das nicht bestätigen, weil ich das noch nie gemacht habe ...

Die Räder und die Federung sind Komponenten?
Zumindest dachte ich das, als ich die MBS-Nachricht las und mir Ihr Modell ansah.

Ich benutze auch selbst SKP. (aber bin keine Urgestein wie Lexicon Bahnland ;))

Hallo Hubert,

durch die Tests mit LandBahn DirectX kann ich Dir mitteilen, dass sowohl Gruppen wie auch Komponenten akzeptiert werden. Auf keinen Fall werden Namen akzeptier, die in Sketchup GLIEDERUNG mit Leerstellen, Umlaute  Ä, ä, Ö, ö, Ü und Sonderzeichen z.B. & aufweisen, wie BahnLand in seiner der Beschreibung berichtet.

Wie es so eben ist und ich nehme mich nicht aus. "probieren geht über studieren," denn welcher Mann ließt die Anleitung des neuen Kühlschranks vor der Inbetriebnahme.

Mit Sketchup V2020 ausgeführte Modelle können nicht nachträglich z.B. in V2015 portiert werden. Einmal das alten Modell in einer höheren Version abgespeichert, wird es für alte Sketchup-Programme unerreichbar. Sketchup weis einen bei der Übernahme des Modells in eine Höhere Version ausdrücklich darauf hin.

Herzliche Grüße, Schwellensprung / 5 Stunden früher :-)

Herzlichen Dank für Deine Hinweise.

 

Hello Hubert,

by testing with LandBahn DirectX I can tell you that both groups and components are accepted. In no case names will be accepted, which have in Sketchup GLIEDERUNG with spaces, umlauts Ä, ä, Ö, ö, Ü and special characters e.g. &, as BahnLand reports in its description.

As it is so evenly and I do not exclude myself. "trying is better than studying", because which man reads the manual of the new refrigerator before putting it into operation.

Models made with Sketchup V2020 cannot be ported later e.g. to V2015. Once the old model is saved in a higher version, it becomes unreachable for old Sketchup programs. Sketchup explicitly points this out when transferring the model to a higher version.

Best regards, threshold jump / 5 hours earlier :-)

Thanks for your hints.

 

Link to post
Share on other sites

Schwellensprung

vor 21 Minuten schrieb Schwellensprung:

components are accepted

Thats new to me, because i have had some isues with that in the past. / Das ist neu für mich, weil ich in der Vergangenheit einige Probleme damit hatte.

vor 22 Minuten schrieb Schwellensprung:

Models made with Sketchup V2020 cannot be ported later e.g. to V2015. Once the old model is saved in a higher version

Hum, is there no SAVE AS in SKP 2020 ? Because thats the way Bahnland and i exchange archives if needed. He has 2015 as i know, and i have SKP 8 (urgestein) . it does the job perfectly for my needs.

But no problem. I was getting curious to help resolve the issue.

Hum, gibt es kein SAVE AS in SKP 2020? Denn so tauschen Bahnland und ich bei Bedarf Archive aus. Er hat 2015, wie ich weiß, und ich habe SKP 8 (Urgestein). es macht den Job perfekt für meine Bedürfnisse.

Aber kein Problem. Ich wurde neugierig, um das Problem zu lösen.

Many greetings,

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hum,  leider gibt es gibt es kein SAVE AS in SKP 2020.
Sketchup will was verdienen und dass die Nutzer auf höhere Versionen umsteigen. Du siehst, das witschafliche Ziel von Sketchup zeigt Wirkung. Früher oder später SKP kaufen oder auf Blender umsteigen. Aber drehe man einen Ozeantanker auf der Stelle, denn so ist es wenn Frau oder Mann bekannte PC-Programme verlassen müssen.

Grüße, Schwellensprung

 

Hum, unfortunately there is no SAVE AS in SKP 2020.
Sketchup wants to earn money and that the users upgrade to higher versions. As you can see, Sketchup's funny goal is working. Sooner or later buy SKP or switch to Blender. But turn an ocean tanker on the spot, because that's what happens when a woman or man has to leave familiar PC programs.

Greetings, Schwellensprung

Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 58 Minuten schrieb Schwellensprung:

Mit Sketchup V2020 ausgeführte Modelle können nicht nachträglich z.B. in V2015 portiert werden. Einmal das alten Modell in einer höheren Version abgespeichert, wird es für alte Sketchup-Programme unerreichbar. Sketchup weis einen bei der Übernahme des Modells in eine Höhere Version ausdrücklich darauf hin.

Das ist ja eine völlige Abkehr von Sketchup's früherer Philosophie, den Austausch von Sketchup-Modellen auch zu älteren Versionen hin zu ermöglichen. Aus Sketchup (Make) 2017 kann man Modelle biss zue Sketchup-Version V3 hinunter exportieren. Abgesehen davon, dass ich mit für eine neuere Version die Vollversion kaufen müsste, finde ich es einen Hammer, dass ein Export in ältere Versionen jetzt nicht mehr unterstützt wird. Das ist ein weiterer Grund für mich, Bei Sketchup Make 2017 zu bleiben - zumindest solange ich meine Modelle für das Modellbahn-Studio noch zu meiner Zufriedenheit herstellen kann und hierfür nicht das gltf-Format benötige.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb hubert.visschedijk:

Schwellensprung

Ich habe meinen PC gebootet, um meinen PRO 2020 anzusehen. Aber es ist dort möglich.

 

 

2020 version.jpg

Ich bitte um Verzeihung, dass ich diese Möglichkeit übersah, denn warum setzt SK den Hinweis ab, dass das Modell mit dem Einlesen in V2020 alle Einstellungen mit der Vorgänger- Version verliert? Ich sehe ein, dass der Modellaustausch abwärtskompatibel sein sollte bzw. sein muss. Offensichlich funktioniert der Modellaustausch zwischen Dir und BahnLand ohne Probleme. Sorry, für meine Fehlinterpretation des SK Hinweises.

I'm sorry I overlooked this possibility, because why does SK drop the notice that the model loses all settings with the previous version when read into V2020? I understand that the model exchange should or must be backwards compatible. Obviously the model exchange between you and BahnLand works without problems. Sorry, for my misinterpretation of the SK note.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...