Jump to content

EASY's kleiner Modellbau


Recommended Posts

Hallo,

@arnyto... thanks for showing the result:)

Das Modell ist fertig und ich möchte es in den Katalog bringen. Kennt jemand die (korrekte) englische Bezeichnung für so ein Fahrzeug ("Turmtriebwagen")? ...oder ist "'tower railcar')" [google] korrekt?
The model is ready and I want to put it in the catalog. Does anyone know the (correkt) English name for such a vehicle ("Turmtriebwagen")? ...or is "tower railcar" [google] correct?

Gruß
EASY

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 244
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo, ... Varianten (nur Lokkasten)... o.k. so? ...oder habe ich etwas (wesentliches) übersehen?... Gruß EASY

Hallo, ... ich habe dieses Wochenende mal angefangen... ... der Füherstand ist bei der Lok ziemlich zugebaut... da bin ich noch etwas am experimentieren damit die Polys nicht zu viele werden

Hallo, ... kleiner Zwischenstand... ... das wesentliche außen ist schon mal vorhanden... ich hoffe es hat einen gewissen Wiedererkennungswert... Gruß EASY

Posted Images

Hallo,

vor 14 Stunden schrieb MichelLombart:

Powered Catenary Maintenance Rail Car

(y)

... das Modell ist in den Katalog hochgeladen.

P.S. Lieber @BahnLand, eigentlich wollte ich auf Deine Anregung hin noch die 4-achsige Ausführung bauen (auch dazu hast Du mir netterweise Unterlagen geschickt)... nur leider hast Du den Fehler begangen mir gleichzeitig noch etwas zu schicken, was meinem Interesse für etwas ausgefallenen Konstruktionen näher kommt... ich hoffe auf Dein Nachsehen...;)

... mein nächstes Projekt geht (auch) in diese Richtung.
Danke an @BahnLand für das Bild und die Maßzeichnung:)...
Bild01.thumb.jpg.d209dc2e4d4c01c31bb94bf5635a5fa8.jpg

... soweit bin ich schon mal gekommen...
Bild02.jpg.e12c5ca2468ae16aeb297d288a556de3.jpg

Gruß
EASY

Link to post
Share on other sites

Hallo,

Am 26.12.2021 um 15:13 schrieb Andy:

ich glaube, ich habe Details dazu gefunden :D;)

:D(y)... ich arbeite daranB|... @Neo muß sich nur noch etwas einfallen lassen wenn auf "Senkrechter Aufstieg nach oben" umgeschaltet wird9_9

Zwischenzeitlich [Perpetumobil(e) dauern erfahrungsgemäß immer etwas länger;)] habe ich an meinen Projekt etwas weiter gemacht.

Der Akku-Turmwagen 700 147 (Altona) ist bis auf die Innenausstattung und noch ein paar Kleinigkeiten soweit fertig...
FBild01.thumb.jpg.a9d675d8623d4b1ab7e20f139000c55f.jpg

FBild02.thumb.jpg.d9bc6ff293d9fcbe18c35a54ebe2e67d.jpg

... und wer mag kann unter 32B83397-8744-4F45-B4F7-4750510053E5 einen (kritischen) Blick darauf werfen.

Die Holzbeplankung habe ich mal absichtlich auf etwas älter getrimmt (könnte einen neuen Anstrich gebrauchen.)

Achtung! Der vordere Pantograf dient der Erdung bei Arbeiten an der [abgeschaltenen!] Leitung.

Bei falscher Handhabung lehne ich jegliche Verantwortung darüber ab, wenn es bei Euch zappenduster wird!

Anregungen wie immer gerne...

Gruß
EASY
 

Link to post
Share on other sites

Hallo @EASY,

wieder ein ausgefallenes Modell von dir, sieht klasse aus. Dabei fiel mir bei der dreiachsigen Konstruktion dieses Fahrzeugs wieder auf, dass im MBS eine _WheelSet Variante fehlt um die Kompromisse bei den Achsen in Kurven zu beseitigen. @BahnLand hatte mir vor kurzem dabei geholfen, eine "Lösung" dafür zu bauen, was für mich eine ziemliche Fummelei war und ohne seine aktive Hilfe (wie immer) wäre ich nicht zum Ziel gekommen. Wobei bei engen Radien diese "Lösung" auch nicht optimal aussieht. Beispielbild ist mit Fleischmann R 415 mm gemacht.

Schöne Grüße

Lothar 

dreiachs.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo,

Experimentell habe ich den Turmwagen mit seperater Mittelachse umgestaltet und als Entwurf hochgeladen.
Turmwagen 73081F44-17A0-4F27-83DC-1516676EA566
Mittelachse A9450D59-A2D8-4AA2-9015-32188E3D4A4C

FBild03.thumb.jpg.c2480d6852abf8ef189cc07fb6c93f19.jpg

FBild04.thumb.jpg.125134d9982884b2d2a68c1c73d3cec8.jpg

vor 18 Stunden schrieb MX1954LL:

Beispielbild ist mit Fleischmann R 415 mm gemacht.

... der Radius ist für diese Lösung zu klein. Der Achsenversatz wird deutlich sichtbar....
FBild05.jpg.0c86764aa681600b0ac41332b1cef9a5.jpg

... hier müßte ich das gesamte Modell verbreitern um dies darstellen zu können:(

So sehr ich diesen Lösungsansatz von @BahnLand schätze [von der Überlegung her genialB| und das Experiment hat auch einen Erkenntnisgewinn gebracht] weiß ich noch nicht ob ich ihn bei dem Modell weiter verfolgen werde. Zumal ich nicht weiß wie @Neo über "zusammengesetzte" Modelle denkt (würde es so im Katalog landen?)... und zum anderen müßte man dem "unbedarften" Anwerder immer wieder erklären, warum es so ist... (wobei [wer micht mag] das Modell an sich auch ohne Mittelachse noch "Sinn" ergibt...)

Gruß
EASY 

Edited by EASY
Link to post
Share on other sites

Hallo EASY

nachdem ich diese Diskussionen auch schon hatte (als Beispiel sei die UP 4000 genannt) glaube ich dass NEO nicht so sehr begeistert ist von zusammengesetzten Modellen und muss ihm nach etwas Überlegung auch Recht geben.
Ich denke dass 90% aller USER nicht dieses Forum lesen (man möge mich korrigieren) und damit die meisten nichts wissen über diverse Restriktionen des Modellbau's (soll auch kein Vorwurf sein), genau deswegen sollte es nach Möglichkeit für alle User so einfach wie möglich sein Modelle zu nutzen, d.h. aber auch dass die Optionen etwaiger Änderungen sehr wohl möglich sein sollten.

vor 2 Stunden schrieb EASY:

(wobei [wer micht mag] das Modell an sich auch ohne Mittelachse noch "Sinn" ergibt...)

Von daher bin ich auch der Meinung "Kann", aber nicht "Muss" der  Mittelachse.

lg max

Link to post
Share on other sites

Hallo @EASY,

vor 1 Stunde schrieb EASY:

wobei [wer nicht mag] das Modell an sich auch ohne Mittelachse noch "Sinn" ergibt...

der Einsatz nur des Hauptteils dieses Fahrzeugs ohne Mittelachse ist keine gute Idee. Denn aufgrund des eingezogenen _Coupler-Objekts überlappt ein hinten angekuppelter Wagen mit dem Modell.

1540658923_Wagen-berlappung.thumb.jpg.c812c0bd0e606bd0606a99d01f7c7cfe.jpg

Und auch als Einzelfahrzeug würde es beispielsweise einen Prellbock überfahren, weil das _Coupler-Objekt bestimmt, wo das Fahrzeug vor dem Prellbock anzuhalten hat.

996247405_Prellbock-berfahrug.thumb.jpg.08673b9fba65d6787126b6fd84330347.jpg

Insofern plädiere auch ich dafür, diese Technik außer Acht zu lassen und abzuwarten, ob @Neo uns da in Zukunft eine bessere Lösung bietet.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo,

vor 3 Stunden schrieb BahnLand:

der Einsatz nur des Hauptteils dieses Fahrzeugs ohne Mittelachse ist keine gute Idee.

... mit den Bildern von Dir eindrucksvoll dargelegt;)...

vor 3 Stunden schrieb BahnLand:

weil das _Coupler-Objekt bestimmt, wo das Fahrzeug vor dem Prellbock anzuhalten hat.

... danke! wußte ich so noch gar nicht.

vor einer Stunde schrieb fmkberlin:

nur den Radsatz selbst als eigenständiges Modell?
Die Lagerböcke bleiben fest am Rahmen, wie beim Original.

... ändert nichts am seitlichen Platzbedarf. Der (feste) Lagerbock müßte trotzdem weiter nach außen, da sonst der Radsatz (in der Kurve) seitlich überlappen würde.

vor einer Stunde schrieb fmkberlin:

Wenn ich mir die 3achsigen Personenwagen vom Seehund anschaue,
die haben an der Mittelachse auch keine Bremsbacken

... sieht auf dem Bild aber sehr danach aus...
Bild01.thumb.jpg.665f585d66bb8da94f77c4cf0457e773.jpg

vor 3 Stunden schrieb BahnLand:

Insofern plädiere auch ich dafür, diese Technik außer Acht zu lassen und abzuwarten, ob Neo uns da in Zukunft eine bessere Lösung bietet.

... ich schließe mich diesem Plädoyer an. (Lothar war einen Tick schneller)...

Gruß
EASY

 

Edited by EASY
Link to post
Share on other sites

Hallo @EASY,

nun hatte ich noch nicht das Problem einer Mittelachse, aber ich verfolge die Diskussion darum natürlich genauso wie ihr. Klar ist, dass es ein Problem ist, welches wahrscheinlich durch @Neo angegangen werden müsste. In "Feature-Wünsche" wurde mal der Wunsch geäußert, mehr als 2 "_WheelSets" je Modell zu ermöglichen. Ich habe keine Ahnung, ob und wie sich das realisieren lassen würde, aber die Antwort war damals - glaube ich - ob man das (mehr als 2 "_WheelSets") denn brauche. Dein Modell wäre da wohl ein Beispiel für. Wobei "_WheelSet" ja auch auch nicht die seitliche Verschiebung in der Kurve berücksichtigen würde. Bei mir steht eben diese Frage gerade, weil ich wieder ein Modell baue, das seine Komponenten mit Jakobs-Drehgestellen verbindet (wie der DR-Doppelstock). Auch hier steht die Frage, die ich mir selbst noch nicht beantwortet habe, ob man das verbindende Drehgestell als einzelnes Objekt erstellt (wie bei den DR-Doppelstockwagen), oder ob man das einem Objekt (Triebkopf oder Mittelwagen) zuordnet.

Bei der Möglichkeit mehrerer _WheelSets käme dann die Frage, wie lang man so eine Einheit erstellt...

Warum schreibe ich das alles: Das Problem mit deinem Modell da oben sehe ich und beim derzeitigen Stand der Technik (3D-MBS Version 7 mit "nur" 2 _WheelSets) würde ich probieren, diese auch bei deinem Modell zu verwenden:

_WheelSet0: die Achse vorn
_WheelSet1: die mittlere und hintere Achse mit einem Mittelpunkt (Drehpunkt) genau mittig zwischen den beiden Achsen)

Natürlich würde auch das in Kurven zu einigen optischen Problemen führen, aber die Räder würden annähernd in den Schienen bleiben

(Bei "richtigen" Modellbahnen hat man auch die ganze Partie mit den Puffern den Drehgestellen zugeordnet, damit die Teile überhaupt auf den Schienen - der Modellbahn - bleiben).

Nur mal so als Idee...

Gruß
Reinhard

Link to post
Share on other sites

Guten Abend, hallo @EASY,

irgendwie gibt es gerade hier wenig Reaktion, wenn ich versuche, einen Hilfebeitrag zu leisten. Nun bin ich mir nicht sicher, ob @EASY selten liest, oder ob meine Vorschläge eher als nutzlos betrachtet werden, oder ob sie nutzlos sind...

Aber weil mich das Problem der 3. Achse bewegt, will ich mal mit Bildern verdeutlichen,

was ich hier

mit den Drehgestellen gemeint habe. Wenn man bei deinem Modell "_WheelSet" einsetzt

Easy01.thumb.jpg.1eb2162a9537413a84f6df1fd497365d.jpg

dann macht das schon einen großen Unterschied

Easy02.thumb.jpg.60848fef5344f43110c5808b241fa427.jpg

Sicherlich noch nicht optimal, aber besser, als ohne "_WheelSet", wie ich finde.

Falls meine (ungefragte) Meinung hier eher nicht so hilfreich ist, gib mir Bescheid, dann lasse ich das.

Gruß
und einen guten gesunden Start ins neue Jahr wünscht
Reinhard

Link to post
Share on other sites

Hallo Reinhard,

Am 31.12.2021 um 00:44 schrieb Reinhard:

Falls meine (ungefragte) Meinung hier eher nicht so hilfreich ist, gib mir Bescheid, dann lasse ich das.

... zum einen: ich habe das Modell als Entwurf hochgeladen um Meinungen dazu einzuholen... auch Deine!
zum anderen... ich habe Deinen Lösungsvorschlag genau so im Modell umgesetzt... nur noch nicht öffentlich gemacht.

Ich bin da noch in einem Meinungsbildungsprozess da das Zusamenfassen der beiden Achsen in engen Kurven auch so seine Probleme mit sich bringt (Radaufhängung "wandert" aus dem Modell heraus-> ich müßte also das Modell (unten herum) verbreitern. Momentan treten beide Probleme (mit und ohne zusammengefasste Achsen) ab etwa dem gleichen Kurvenradius auf und ich habe mich einfach noch nicht entschieden welchen Weg ich gehen werde... also bitte Deine Meinung oder Lösungsvorschlag gerne kundtun aber den Erwartungswert auf eine schnelle Antwort etwas zurückschrauben... ich lasse mir bei einer solchen Meinungsbildung meist etwas Zeit und lasse das Modell für ein paar Tage ruhen....

Gruß
EASY

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen, sorry dass ich mich hier einmische, ich habe aber auch ein paar Versuche angestellt mit folgendem Ergebnis:

Wenn man die vordere Achse mit nur einem Rad der Mitte als WheelSet definiert, im umgekehrten Falle die hintere Achse mit dem anderen mittleren Rad hat man, denke ich auch keine so schlechten Ergebnisse, einziges Manko ist die etwas schiefe Mittelachse welche man aber nicht sieht von der Seite.

Vielleicht unterliege ich auch irgendwo einem Fehler, probiert das mal aus bitte.
for.thumb.jpg.20fa5aac54b766068910a8052c781ae5.jpg

lg max
 

Edited by maxwei
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo @Reinhard @maxwei...

ich habe Eure beiden Lösungsvorschläge versucht umzusetzen und das Modell als Entwurf hochgeladen E3B468EF-1D4E-4AFE-80A0-2ECFFC409FB5

Es ist nur das Unterteil des Turmwagens so kann man besser in das Modell hineinblicken.
Das Modell hat 3 Varianten...
"MA EASY" besitzt zwar auch _WheelSet dies ist allerdings nur dafür, daß sich das Modell nicht um seine Mittelachse dreht sondern die Referenzen besser verteilt sind. _WheelSet wirkt nicht als Drehgestell auf die Achsen.
"MA Reinhard" ist der Vorschlag von Reinhard und bezieht _WheelSet0 auf die Vorderachse und _WheelSet1 auf die Mitte zwischen Mittelachse und Hinterachse. _WheelSet wirkt als Drehgestell auf die Achsen.
"Ma max" ist der Vorschlag von max mit der geteilten Mittelachse. _WheelSet wirkt als Drehgestell auf die Achsen.

... bin gespannt auf Eure Meinungen (nicht nur von Euch beiden)...

Gruß
EASY

 

Edited by EASY
Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe die verschiedenen Varianten auf Gleisbögen mit unterschiedlichen Radien gesetzt und dann senkrecht von unten betrachtet:

762299777_Kurve150mm.thumb.jpg.ac1bf8442b0eb737b2a00548ba823b93.jpg

Das erste Bild zeigt von oben nach unten die Variationen "MA EASY", "MA Reinhard" und "MA Max" sowie ganz unten die Variante mit den getrennten Teilmodellen für das 2-Achsfahrzeug und die separate Mittelachse, jeweils auf einem Gleisbogen mit 150 mm Radius (Baugröße H0). Dieser enge Radius ist zwar auch für Modellgleise "unrealistisch". Er zeigt aber sehr anschaulich die Schwächen der einzelnen Variationen.

In Variante 1  stehen zwar alle Achsen "vorbildgerecht" gerade. Aber sie lassen sich eben nicht auf den Gleisbogen "zwingen".

Bei Variante 2 erkennt man, dass die Achse links exakt an der Gleisachse ausgerichtet ist, während die beiden anderen Achsen als zu einem "Drehgestell" gehörig beide zur Gleisachse etwas geneigt sind. das ist zumindest für die äußere Achse des Drehgestells nicht schlimm, da dies auch für das Vorbild gilt. Das "größere Übel" ergibt sich jedoch meines Erachtens aus der Lage der beiden "Drehgestell"-Drehpunkte. Da die linke Achse als "Einachs-Drehgestell" realisiert ist, liegt der Drehpunkt hier direkt auf der Achse, während er beim anderen Drehgestell mittig zwischen den beiden Achsen angesiedelt ist. Da die Drehpunkte der Drehgestelle immer an der Gleismitte ausgerichtet werden, schert der Wagenkasten rechts sehr stark aus der Kurve aus, was ich persönlich als "unangenehm" empfinde.

Bei Variante 3 bildet jeweils eine halbe Mittelachse (mit Rad) mit einer der äußeren Achsen ein Drehgestell. Damit stehen zwar die Räder der beiden äußeren Achsen gleichmäßig von der Gleisachse ab, aber die Mittelachse ist damit in der Kurve "verbogen" (was für mich im Stand wie ein "Unfallschaden" aussieht :P - bei der Fahrt bleiben die Achsteile "stehen", sodass die Räder nicht "eiern"). Auch wenn die Räder der Mittelachse dann einseitig in nur eine Richtung abstehen (wie in Variante 2), würde ich hier trotzdem dafür plädieren, die komplette Mittelachse mit einer äußeren Achse zu einem Drehgestell zusammenzufassen, und für das Drehgestell mit der anderen äußeren Achse hier einen "virtuellen" Radsatz (bestehend aus einem einfachen Viereck oder in Blender aus einem "Empty-Element") zu verwenden. Dann wäre die "verbogene" Mittelachse mit den "windschief" stehenden Rädern eliminiert, die Ausrichtungs-Abweichung beider Endachsen von der Gleisachse wäre identisch, und die Drehpunkte der Drehgestelle würden den gleichen Abstand von der Mittelachse ausweisen. Damit wäre insbesondere der seitliche einseitige Ausschlag des Wagenkastens in der Kurve zumindest stark reduziert. Einen identischen Ausschlag beider Wagenenden in der Kurve bekommt man ohnehin nicht hin, da das 3-Achs-Fahrgestell dieses Modells vorbildgerecht nicht symmetrisch unter unter dem Fahrzeugkasten positioniert ist.

Die unterste Darstellung mit dem Vorgänger-Modell, bei dem das "2-achsige Basisfahrzeug" und die Mittelachse 2 sich überlappende eigenständige Modelle darstellen, habe ich nur zum direkten Vergleich mit angefügt, um zu zeigen, wie die vorbildgerechte Anordnung der Achsen aus derselben Perspektive aussehen würde.

1455599971_Kurve360mm.thumb.jpg.60f781d7d617a095fee3eee33b3f2c0e.jpg

Weitet man den Bogenradius des Testgleises auf 360 mm auf (das ist der Radius des Märklin-H0-Standard-Gleisbogens) so sind die oben beschriebenen Effekte deutlich entschärft, aber noch sichtbar.

1482944689_Kurve600mm.thumb.jpg.60bf8daa18b389f254fe52d8974b10d4.jpg

Bei einem Bogenradius von 600 mm fallen die Unterschiede praktisch nicht mehr ins Gewicht. Dennoch wäre mein Vorschlag, auf Basis der Variante von Max zwei Drehgestelle zur realisieren, wobei allerdings die Mittelachse komplett einem Drehgestell zugeordnet wird und das andere Drehgestell an dieser Stelle eine (wie auch immer geartete) "virtuelle Achse" bekommt.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Vielleicht könnte @Neo mal was dazu sagen ob sich dahingehend in nächster Zukunft was ändern wird dann könnte man sich so manche
"wissenschaftliche Expertise" ersparen;).

lg max

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen;

also beim den 3yg, wie sie Seehund gebaut hatte, war die Mittelachse Seitenverschiebbar. Es gab mWn aber auch drei Achsige Länderbahnwagen, bei denen an der Mittelachse breitere Radreifen ohne Spurkranz zum Einsatz kamen.

HG

Wüstenfuchs

Edited by Wüstenfuchs
Link to post
Share on other sites

Hallo @Wüstenfuchs,

vor 29 Minuten schrieb Wüstenfuchs:

also beim den 3yg, wie sie Seehund gebaut hatte, war die Mittelachse Seitenverschiebbar.

Ich glaube nicht. Der Unterschied der 3yg von @seehund zu dem gewünschten Modell von @EASY ist der, dass der 3yg "_WheelSet0 und-1" hatte. Allerdings sind diese "klassisch" eingesetzt, _WheelSet0 für das Drehgestell vorn und _WheelSet1 für das Drehgestell hinten. Die mittlere Achse bleibt dabei starr in der Mitte des Waggons und tritt eben in Kurven aus dem Gleisbereich aus, wärend die Drehgestelle vorn und hinten genau in der Spur bleiben.

Der Gedanke von Mittel-Rädern ohne Spurkranz ist ganz interessant, die müssten aber für ein zufriedenstellendes Ergebnis auch seeeeehr dick sein.

Easy03.thumb.jpg.3b1c8185a7bcddb7712faab1345e739e.jpg

Neben der wieder detaillierten Abhandlung der Möglichkeiten von @BahnLand bleibt auch bei mir der Gedanke von @maxwei, dass evtl. @Neo mit diesem Thema bereits experimentiert.

Gruß
Reinhard

Link to post
Share on other sites

Hallo @Reinhard,

ich glaube @Wüstenfuchsmeinte bei der beweglichen Mittelachse das Original, nicht unsere Modelle. Für die Modelle müsste meiner Meinung nach von @Neo ein weiteres _WheelSet generiert werden. Was mich aber in allen von @BahnLandgezeigten Unterboden Ansichten stört, sind die Spurkränze, welche in die Schienen laufen. Das ist bei dem Seehund Modell nicht so. Ich meine, wenigstens 2 der 3 Achsen sollten richtig auf den Gleisen sitzen.

Schöne Grüße

Lothar

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...