Jump to content

Lokbeleuchtung --- und es geht doch .......? ? ?


Recommended Posts

Hallo,

ich stehe zwar noch ganz am Anfang, jedoch funktioniert es schon ein bisschen.

Lichttest01.jpg

Vorwärts sowie Rückwärts .....

Lichttest02.jpg

Leider funktioniert dies nur mit einer verknüpften Animation und einem Mini-Programm für die Steuerschnittstelle.
Es geht zwar auch ohne Steuerschnittstelle, jedoch schaltet sich die Beleuchtung dann bei Tageslicht nicht ab.

Hier wäre es sinnvoll die Funktionen LK, _LC und _LS nicht nur für Rollmaterial verwendbar zu machen.

Aber wie schon gesagt, ich bin ja erst am Anfang
Gruß Seehund

Link to post
Share on other sites

Hallo Easy,

_LC funktioniert, bei _LS kann ich den Beleuchtungsstatus nicht abrufen. Jedoch funktioniert das Alles normal nur bei Rollmaterial. Es ist momentan noch ein Mix aus Animation, Steuerelemt und Verknüpfung. Die Steuerschnittstelle liest lediglich den Beleuchtungsstatus und die Fahrtrichtung aus.

In der Hoffnung, das Neo das Befehlsspektrum noch etwas erweitert, ist da auch noch mehr und einfacher möglich.

Gruß Seehund

Link to post
Share on other sites

Hallo,

anstelle "_LS" auf Rollmaterial zu beschränken (ich benutze die Funktion auch für die "ansteckbare" Zugschlusslaterne, die Signallampen oder die Verkehrsampel), würde ich dafür plädieren, zwei neue Licht-Varianten "_LV" für "Vorwärtsfahrt" (positiver Geschwindigkeitswert) und "_LR"  für "Rückwärtsfahrt" (negativer Geschwindigkeitswert) einzuführen, die grundsätzlich nur alternativ aktiviert sind. Dies könnte man vom Modellbahnstudio in Abhängigkeit von der Geschwindigkeitszuordnung zu den Lokomotiven, Triebköpfen und Steuerwagen (im weiteren kurz "Triebfahrzeuge" genannt) automatisch umschalten lassen:

Wird dem Triebfahrzeug eine positive Geschwindigkeit zugewiesen, wird "_LV" aktiviert und "_LR" deaktiviert. Wird dagegen eine negative Geschwindigkeit zugewiesen, wird "_LR" aktiviert und "_LV deaktiviert". Die Zuweisung des Geschwindigkeitswerts "0" (Triebfahrzeug-Halt) soll auf die "_LV/_LR"-Umschaltung keine Auswirkung haben. D.h. die zuvor zugeordnete Licht-Variante bliebe nach dem Anhalten bestehen.

Bei Lokomotiven (oder einteiligen Triebwagen) könnte man dann als "Modellbauer" das 3-Licht-Spitzensignal auf der vorderen Seite zusammen mit den roten Schlusslichtern auf der Rückseite in der Gruppe "_LV" und umgekehrt das hintere 3_Licht-Spitzensignal und die roten Schlusslichter an der Vorderseite in der Gruppe "_LR" zusammenfassen. Bei Triebköpfen und Steuerwagen, die nur am "vorderen" Ende Lampen besitzen (das rückwärtige Triebfahrzeu" ist um 180° gedreht), würde man nur die "_LV"-Gruppe definieren, und die "_LR"-Gruppe (im Modell nicht definiert) wäre "funktionslos". 

Wenn diese Funktionalität im Modellbahnstudio realisiert wäre, könnte man die Lampen der Triebfahrzeuge beliebig umschalten, ohne dass hierfür die Ereignisverwaltung oder eine externe Steuerschnittstelle notwendig wäre. Bei den Fahrzeugen würde wie heute immer eine Licht-Variante "brennen" (auch im Stand), wobei man eine aktive Lichtumschaltung im Stand hin bekommt, indem man sowohl dem führenden und gegebenenfalls auch dem am Schluss laufenden Fahrzeug ganz kurz eine positive oder negative Geschwindigkeit mit Betrag 0,01 zuordnet. 

Würde man einen Zug mit Triebfahrzeugen an beiden Enden mit dem jeweils führenden Fahrzeug (Lok, Triebkopf oder Steuerwagen) in Bewegung setzen, müsste man gegebenenfalls zumindest kurzzeitig auch dem hinteren Triebfahrzeug eine minimale (negative) Geschwindigkeit zuordnen, damit auch tatsächlich dessen Schlusslichter beleuchtet sind (es sei denn, dass diese bereits aktiviert sind).

Möchte man die Lok auch "ganz ohne Beleuchtung" abstellen können, müsste man bei der Zuordnung der Geschwindigkeit "0" beide Lichtgruppen "_LV" und "_LR" deaktivieren. Dies hatte aber zur Folge, dass bei jedem Anhalten die Zuges "die Lichter ausgehen". Hier müsste man dann den führenden und nachlaufenden Fahrzeugen im Zug sofort wieder die Minimalgeschwindigkeit zuweisen, damit deren Lampen auch während des Zughalts weiter (oder besser gesagt: wieder) leuchten. Dies kann aber nicht funktionieren, wenn der Zug z.B. durch eine "Sperrweiche" gestoppt wurde (dann kann die benötigte Minimalgeschwindigkeit nämlich nicht mehr zugeordnet werden). Wenn nicht jemand noch eine bessere Alternative einfällt, würde ich daher die Variante, bei der die Zuordnung der Geschwindigkeitswerts keine Auswirkung auf die Lichtvarianten hat, bevorzugen.

Mit der Einführung der zusätzlichen Licht-Varianten "_LV" und "_LR" bliebe die Lichtvariante "_LS" für die Innenbeleuchtung der Fahrzeuge (z.B. Triebwagen oder Steuerwagen) erhalten, sodass diese unabhängig von einer möglichen Spitzen- und Schlusslicht-Umschaltung weiter eingesetzt werden könnte.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

gut gebrüllt, (bayrischer) Löwe. (y)  Jedoch ist es leider mit der Variante _LV und _LR nicht getan. Ich denke auch, das eine Fahrtrichtungsabhängige Beleuchtung machbar ist, wenn nur ein Triebfahrzeug damit gesteuert wird. Dies wäre aber auch wiederum nur ein Teilschritt oder Kompromiss.
Um alle Zugkonstellationen gerecht zu werden, brauchts schon ein bisschen mehr.  Erkennung " ist angehangen",  "ist letzer Wagen oder ist Steuerwagen", "welche Beleuchtung ist vorhanden" und, und .....

Es war ja auch nur ein Test meinerseits, ob mit Steuerschnittstelle oder Ereignisverwaltung diese Möglichkeit mit bisherigen Mitteln überhaupt besteht.
Über die Steuerschnittstelle kann schon mit einem sehr kleinen Programm im Hintrgrund die Beleuchtung aller Fahrzeuge umgeschaltet oder bei Stillstand auf Standlicht gesetzt werden. Im Test geschieht dies noch mit einer an jeder Lok verknüpften Animation, könnte aber auch z.B. über _LV, _LR (oder anderes) gehen, falls diese Komponenten auslesbar und setzbar wären.

Wie schon gesagt, es war erst einmal nur eine kleine Spielerei meinerseits.

Gruß Seehund

 

Link to post
Share on other sites

hallo seehund und alle anderen,

da mir das loklicht auch nicht gefällt habe ich mal die autoscheinwerfer an die lok "geklebt".
leider sind diese aber nur "200- 300m" sichtbar, und nur über die schnittstelle steuerbar.

Loklicht.jpg

 


bei fahrtrichtungswechsel können die jeweiligen lampen über die schittstelle einfach um die z-achse um 180° gedreht werden.

allerdings ist mir noch schleierhaft, wie man eine lok in zugmitte lokalisieren könnte, außer evtl eine
komplette zugzusammenstellungsspeicherung bzw eine umbenennung (zugstart, zugende, zugmitte)
aller loks.

hierzu wäre meine bitte (meine möglichkeiten objekte zu erstellen sind mehr als miserabel) ob jemand,
bitte bitte bitte, dierunden  weißen und roten lampen von signalen einzeln in den download bereich zu stellen.

anmerkung: es wäre sicher sinnvoll, wen verschiedene eigenschaften von objekten sich auch über die ereignisverwaltung ändern lassen würden.
beispiel drehscheibe - eine änderungsmöglichkeit der z-achse um gleise zu drehen. hier weis ich natürlich nicht ob soetwas überhaupt möglich wäre.

hoffend auf das bereitstellen meiner "erleuchtung"

gruß an alle
quackster

Link to post
Share on other sites

Hallo Quackster,

viele Wege führen nach Rom. Hier leider auch.
Es war ja nur ein Spiel mit den Möglichkeiten. Mit einigen wenigen Objekten (nur Loks) ist dies auch mittels Steuerschnittstelle zu bewerkstelligen, jedoch eine ganze Anlage mit Loks, Waggons und sonstiger Beleuchtung ereignisabhängig zu steuern wird schon wesentlich schwieriger zu verwirklichen sein.
Es ist noch nicht möglich ein rollendes Objekt synchron z.B. mit einer Animation zu positionieren. Da aber die Fahrtrichtung über die positive oder negative Geschwindigkeit ausgelesen wird und dazu noch ein Ereignis ausgelöst werden muss, ist die Beleuchtung einfach um 180° zu drehen, keine so gute Lösung.
Auch die Lok-Interne Animation (Stromabnehmer) wird ausgelöst, egal in welche Richtung die Lok fährt. Also auch zum Lichtwechsel nicht brauchbar.

Auch die vielen Möglichkeiten an Beleuchtungs-Konstellationen von Rollmaterial übersteigen momentan eine universelle Steuerung.

Wir sollten warten, bis Neo uns in dieser Richtung etwas mehr anbieten kann.

Gruß Seehund

 

Link to post
Share on other sites

hallo Seehund,

grundsätzlich gebe ich dir natürlich recht,

aber...

der gott seiner anlage weis zunächst einmal (wenn die steuerung über die ev statt findet) in welche richtung seine lok fahren soll.
dies regelt er zb über signal schaltet, lokgeschindigkeit wird gesetzt. so muß zusätzlich nur für jede lok eine variable vorhanden sein, die (wenn zb signal schaltet) die fahrtrichtung speichert (0=vorwärts,1=rückwärts) so werden weitere abfragen umgangen.(ach ja, sollte eine lok rückwärts fahrend, wagen ziehen hätte man ja für die variable noch 2=irgendwas übrig)

gruß quackster

ps ähm kann ich trotzallem ein rundes rotes rücklich bekommen

Link to post
Share on other sites

Hallo Quackster,

es wird erstens ja bei dem einen Rücklicht (verschiedene Größen etc.) nicht bleiben und zweitens ist da noch die Art der Animation. Oder wie willst du dieses Licht ein- und ausschalten?

Ich arbeite momentan an einer Lösung ohne EV und SsSt. Und siehe da, eine Lösung (erst einmal nur für den Schienenbus) ist in Sicht. Das vorläufige Ergebnis möchte ich aber noch nicht veröffentlichen, da ich mich ansonsten einer Flut an Modelländerungen ausgesetzt sehe, weil die meisten Lokomotiven aus meiner Feder stammen.
Leider arbeitet diese Lösung auch wiederum nur mit einer verknüpften Animation, was eigentlich nicht so nach meinem Geschmack ist.

Ein kleines bisschen Geduld noch .........

Gruß Seehund

 

Link to post
Share on other sites

hallo Seehund,

doch doch, versprochen nur ein rücklicht ;). das kann man ja skalieren.
im moment plane ich eine anlage nur über die ssst (von variablen in der ev abgesehen) zu steuern und das nicht benötigte licht würde ich (das geht wiederrum nur über die ssst) bei stillstand vor dem richtungswechsel und erneutem losfahren um 180° in der z-achse drehen, das geht nur wenn das rücklicht ebenso einseitig transparent ist (wie bei den autoscheinwerfern).

gruß quackster

Link to post
Share on other sites

an alle modelbauer,
ich muss doch mal meine bewunderung für all die tollen modelle hier im katalog kund tuen. es ist einfach super wir ihr bauen könnt und habt sicherlich nicht nur meinen respekt verdient. dafür möchte ich einfach mal allen danken. (auch ist das ein grund da für das es mir hier so gut gefällt).

gruß quackster

Link to post
Share on other sites

Hallo Quackster,

probiere mal die aktualisierte Kontrollampe Lampe Rot ◄►Weiss aus dem Katalog mit 0,015 Skalierung, welche notfalls als umschaltbares Kombi-(Stirn-Schluß-)Licht einsetzbar ist. Vielleicht entspricht es in etwa Deinem Wunsch.

Stirnlicht.jpg

Schlusslicht.jpg

grüßt

Henry,

der mal wieder die Steuerschnittstelle umgangen hat...

Link to post
Share on other sites

Hallo Quackster,

das mit deiner geplanten Drehumg um 180° war auch eine meiner ersten Versuche über die SsSt. Habe den Versuch aber eingestellt, da bei mehreren Fahrzeugen die Loks anfingen zu ruckeln. Habe mich mit Neo in Verbindung gesetzt und noch einmal bestätigt bekommen, dass die SsSt. asynchron läuft.

Wie schon erwähnt, läuft mein neuer Versuch ohne EV und SsSt. schon sehr gut und muss nur noch verfeinert werden. Praktisch ist es auch Schlussfahrzeuge und Steuerwagen geeignet.

Warum so ungeduldig, auch Rentner können nicht 24h vor dem Bildschirm sitzen.

Gruß Seehund

 

Link to post
Share on other sites

hallo Henry,

danke für die rückmeldung und deinen vorschlag...

nach dem nun Seehund (sich verbeugt) sein schienenbussmodel vorgestellt hat, habe ich meine bemühungen mal eingestellt.
eine lösung ohne die ssst finde ich allemal besser, da sie allen nutzern hier entgegen kommt.

ähnlich wie bei Seehund, waren meine überlegungen auch nur dahingehend, das es ja irgendwie möglich sein muss.

Seehund sagte -> Warum so ungeduldig, auch Rentner können nicht 24h vor dem Bildschirm sitzen.

ups, so wurde eine weitere rentnerhoffnung zerstört o.O

viele grüße
quackster

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...