Jump to content

Recommended Posts

Moin,

gibt es eine Möglichkeit, Kontakte samt EV zu kopieren? Konnte leider nichts dazu finden?

Ich möchte mit einem Zug nacheinander an mehreren Signalen halten und nach Wartezeit wieder anfahren.

Edited by ThoLav
Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb ThoLav:

gibt es eine Möglichkeit, Kontakte samt EV zu kopieren?

Den Kontakt kannst du kopieren.

Und wenn du ihm ein Schlagwort gibst, wird das mit kopiert.
Die EV bindest du dann an dieses Schlagwort:

1363118868_KontaktSchlagwort.jpg.44baf582c877d81e3f586ae4737bad61.jpg

 

Wenn du nämlich die EV für jede Haltestelle kopierst, dann musst du auch in allen Kopien eine Änderung vornehmen, wenn du neue Ideen hast. Wenn du generisch einen EV Eintrag für alle Haltestellenkontakte schreibst, änderst du auch nur dieses eigene Ereignis um für alle Haltestellen eine Änderung durchzuführen.

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites

D.h. ich pflege den Ablauf in der EV ein unter Zugfahrt und dort trage ich ein, was ich erreichen möchte. So wie bei deinem Beispiel mit den Straßenbahnen und Kaiserswerth, Froschenteich etc.

Und dort wo dieses Schlagwort drin ist, wird das alles abgespielt?

Link to post
Share on other sites

Ich habe auf Twitch gezeigt, wie man Schlagworte in diesem Zusammenhang nutzen kann.
Der Link zur Aufzeichnung ist in meinem nächsten Posting zu finden.

Edited by Goetz
Hinweis auf Live Sendung entfernt, da die Sendung vorbei ist
Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb ThoLav:

Würdest du die hier zur Verfügung stellen? Würdest du dann daran dann noch mal mit Beispielen zeigen, wie dann die EV dafür aktiviert?

Würde ich beides tun, Thomas.

Aber wofür?
Das Video ist doch noch da. Und du hast eine Anlage, aus der du ebenso Signal und Kontakt extrahieren kannst.

Du musst nur vorher diese direkten Referenzen gegen generische tauschen:

1056611966_direkteReferenz.jpg.33a6a6ce6d72adcfd75fde3a8f5130af.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb ThoLav:

Also faktisch alles was real existiert?

Alles, was von einem Kontakt zum nächsten individuell verschieden ist.
Du hast im Kontakt das Signal eingetragen, weil du beim Auslösen den Kontakt (als Auslöser) unterscheiden kannst.
Jetzt musst du sagen: "Das Signal, welches im Kontakt eingetragen ist ..."

Statt das Signal direkt zu nennen, nennst du den Auslöser und darin die Variable, welche das zugehörige Signal enthält.

Ich meine mich zu erinnern, dass ich das alles im Video erkläre und auch begründe?
Ab 21:20 ;)

Für die Begründung ist vielleicht die Erklärung zu den individuellen Wartezeiten (ab 9:00) die bessere Passage.
Es geht ja in beiden Fällen um dasselbe: Die Unterscheidung und Adressierung individueller Parameter in einem generischen Skript.

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb ThoLav:

die Lok schießt über den Bremskontakt hinaus.

zu schnell bei zu geringer Bremskraft.

für 80 km/h reichen 2 m/s²

für 120 brauchst du mindestens 4,8 m/s²

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb ThoLav:

gibt es eine Übersicht, welche Bremskraft bei welcher Geschwindigkeit wirkt.

Fertig gibt es das nicht.
Die maximale Entfernung, über die ein Zug den Kontakt sieht, ist fix. (Du kannst beobachten, wann die Bremsen frühestens "greifen", wenn die Kraft zu niedrig ist.)

Du kennst also den maximalen Bremsweg und kannst es damit ausrechen (in eine Excel Formel eingeben, in Lua programmieren etc.) ...
Aber du kannst auch einfach probieren, was passt. Du siehst ja genau, wie weit die Lok bei welcher Kombination übers Ziel hinausschießt. ...

Link to post
Share on other sites

Das hier sind Näherungswerte, die ich ausgerechnet und getestet habe:

Geschwindigkeit Bremskraft
25 km/h 0,2 m/s²
40 km/h 0,5 m/s²
60 km/h 1,1 m/s²
80 km/h 1,9 m/s²
100 km/h 3,0 m/s²
120 km/h 4,3 m/s²
140 km/h 5,9 m/s²
160 km/h 7,7 m/s²
200 km/h 12,0 m/s²
250 km/h 18,8 m/s²
300 km/h 27,0 m/s²

 

Die Formel ist: Bremskraft = Geschwindigkeit * Geschwindigkeit / 3333

Die Konstante 3333 enthält zusammengefasst mehrere Faktoren, wie die Umrechnung km/h zu m/s und die Länge des maximalen Bremswegs.

 

Die Beispiel-Anlage mit der ID FEF1FE2A-0C15-4263-B0E8-1146C69EC770 verwendet die obige Formel, um am Vorsignal die Bremskraft passend zur Sollgeschwindigkeit einzustellen.

Edited by Goetz
Anlage hinzugefügt
Link to post
Share on other sites

Hallo Goetz,

ich habe aus deinen genialen Tutorials mit den Weichenstellungen für die Straßenbahnlinien die Weichenschaltung

für Busse und LKWs in meine Anlage übernommen. Ehe ich jetzt aber die PKWs auf die Straßen lasse, habe ich noch folgendes Problem:

Wie "sage" ich einem Fahrzeug in der Nebenstraße oder einem Linksabbieger, dass er die Vorfahrt beachten muss (man will ja keine Unfälle verursachen).

Bei den Zügen war`s noch relativ einfach. Die fahren auf meiner Anlage eigentlich "nur im Kreis", mit zwei Schattenbahnhöfen,

wo sie umdrehen und auf dem Gegengleis zurückkommen. Beim Straßenverkehr geht es nicht so geordnet zu. Da gibt`s Linksabbieger

und jeder will woanders hin. Die EV sollte auch nicht zu sehr aufgebläht werden.

Kannst du mir auf die Sprünge helfen. Ich habe da noch keinen Plan.

Viele Grüße Frank

V6_Oberrrrroller_1_1.mbp

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb oberrrrroller:

Beim Straßenverkehr geht es nicht so geordnet zu.

Deshalb ist der schaltungstechnisch auch viel komplizierter als alles andere.
Also nix, wo ich "mal eben auf die Sprünge helfen" könnte.

Und eine Komplettlösung habe ich selbst noch nicht.

 

vor 2 Minuten schrieb oberrrrroller:

Ich wollte es mit Variablen, die dem Wartepflichtigen halten lassen.

Genau, die brauchst du.

 

vor 3 Minuten schrieb oberrrrroller:

Wird aber eine Riesen-EV.

Warum?
Es ist doch an jeder Stelle dasselbe Prinzip. Also musst du es nur einmal programmieren.
Die individuellen Daten hinterlegst du dann jeweils an Ort und Stelle.
Damit findest du sie im Skript über die Auslöser und ihre Objektvariablen.

 

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb oberrrrroller:

Ich werde es so probieren.

Probiere es 'ne Nummer kleiner.
Du kannst nicht auf der einen Seite sagen "Ich habe noch keinen Plan" und auf der anderen Seite verlangen "die Autos sollen alles können:."

Stell dir immer nur eine Aufgabe. Nicht zwei oder drei auf einmal.

"Vorfahrt achten" ist eine Aufgabe
"Linksabbieger" ist eine andere
"Ampeln" sind eine dritte
"Bushaltestellen" sind eine vierte
und so geht das weiter ...

Klar, die sind alle miteinander verwoben, Und wenn du die zweite Aufgabe angehst, wirst du die Lösung für die erste wieder umstoßen müssen.
Aber alles auf einmal schafft man nicht. Man muss es in kleinen Schritten machen und dabei immer im Hinterkopf haben, dass jeder Schritt nur ein Lernschritt ist.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...