Jump to content

Fleischmann h0 - Anfänger-Frage zum Bau des Gleisplans


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich möchte aktuell meinen ersten Gleisplan erstellen.

Ich nutze Gleise von Fleischmann, h0 Profigleis.

Meine äußere Strecke möchte ich gerne wie folgt gestalten, bekomme aber Probleme bzw. keine Lösung für den Zusammenschluss in der oberen Ecke.

Ich habe schon alle erdenklichen Variante verschiedener Gleislängen versucht.

Es scheint das Problem zu sein, dass ich im unteren Bereich den Bogen fahre.

Kann hier jmd Aufschluss geben :) ?

 

Vielen Dank vorab + viele Grüße

Volker

Unbenannt.JPG

Link to post
Share on other sites

Sorry, ich mußte kurz was erledigen.

Um die benötigte Länge des fehlenden Gleises zu ermitteln verwende ich folgendes Verfahren:

Die drei gebogenen Gleise und das erste waagerechte gerade Gleis selektieren und die ganze Selektion mit dem letzen senkrechten Gleis verbinden.

Jetzt notierst Du Dir die x-Koordinate der waagerechten Gerade (es darf nur die Gerade selektiert sein).

Danach die ganze Selektion wieder retour und die Neue x-Koordinate der Geraden notieren.

Die Differenz ist dann die Länge des fehlenden Gleisstückes.

Das ganze noch einmal mit der y-Koordinate für die Senkrechte Gerade und Dein Gleis sollte geschlossen sein.

Gruß 

Old Grey

Link to post
Share on other sites

Hallo Old Grey,

danke für den Tipp. Habe ich im Editor gemacht.

Aber dies kann im Nachbau mit den Gleisen ja nicht so einfach bewerkstelligen.

Das Problem ist offensichtlich, dass zwei 6120 Gleise und ein 6122 Gleis zwar einen 90Grad Winkel ergeben, aber die Strecke gemessen an der X Achse nicht durch ein Gleis zu ersetzen ist?

Ich habe ein Bild hochgeladen. Die Distanz beträgt 37cm. Dafür gibt es meines Wissens nach kein Fleischmann Gleis.

InkedUnbenannt_LI.jpg

Edited by pfann
Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb pfann:

danke für den Tipp. Habe ich im Editor gemacht.

Aber dies kann im Nachbau mit den Gleisen ja nicht so einfach bewerkstelligen.

Soweit ich weiß, ist es im Modellbahnbau durchaus üblich, Gleise bei Bedarf mit dem Dremel zu kürzen. Zumindest habe ich das in diversen YouTube Videos gesehen. Nichts anderes macht man im MBS mit dem Editor. Wenn Du einen Gleisplan für eine reale Anlage erstellen willst, darfst Du natürlich kein Gleis verlängern, sondern mußt ein kurzes Stück einsetzen.

Link to post
Share on other sites

Hallo Pfann

Hier stellt sich zuerst die Frage, willst du etwas planen um es real zu bauen? Wenn nein, dann musst du dich nicht an ein Gleissystem halten, du kannst nach Herzenslust biegen und verlängern und wirklich bauen was du willst. Ein wenig Geometriekenntnisse helfen um saubere Gleiszusammenschlüsse und Bahnhofsvorfelder zu bauen.

Wenn es real gebaut werden soll, dann stellt sich die Frage wie Handwerklich geschickt du bist. Denn kaum eine Modellbahn kommt ohne Gleise bearbeiten zusammen, erst recht nicht wenn du dreidimensional baust, da versagt jedes Gleissystem. In echt kannst du dann aber etwas abhelfen mit biegen und drücken, was im Studio halt nicht machbar ist ohne die Gleise zu bearbeiten.

In der echten Modellbahn gibt es ja auch Flex Gleise, damit lassen sich echte Träume von Streckenverläufen bauen an die du dich mit Systemgleisen nur annähern kannst, dann aber immer unschöne Ecken drin hast. Diese zu verlegen braucht dann halt einiges mehr Geschick und Zeit als ein paar Systemgleise zusammen zu stecken und aufs Brett zu nageln.

Gruss

Sintbert

Link to post
Share on other sites

vielen Dank für die Antworten.

Ich möchte erst planen und dann real nachbauen. Dabei habe ich schon festgestellt, dass man hier doch ganz gut etwas biegen und ziehen kann, bis es passt :)

In der Software habe ich es mit manuellen Anpassungen gelöst.

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Volker,

Du hast in einigen Kreisbögen Radius 1 mit Radius 2 gemischt (6127 anstelle von 6122). Damit kommst Du nicht ins Raster. Du könntest allerdings versuchen, den Viertelkreis links oben mit R2 zu bauen. Ich habe z.z. keinen PC am Ort und kanns nicht selber nachvollziehen.

HG, Henry

Link to post
Share on other sites

Hallo Volker,

hab Dir eine ähnliche Form mal aufgebaut. Auf der rechten Seite gibt es einen kleinen Versatz. Dieser ist aber beim "richtigen" Aufbau zu vernachlässigen, wie Sintbert das schon beschreibt. Im MBS fahren da auch die Züge drüber und wenn's optisch stört, kann man solche Stellen auch mit Flexgleis-Biegen überarbeiten. Du kannst Dir die Anlage unter BF24B1E8-E336-4ABB-B81C-B400ED7994D0 hochladen und bearbeiten.

Fleischmann_H0_Profi.thumb.jpg.97dff8b06607093896c83558736a18a2.jpg

Viele Grüße, Berlioz

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo liebe Leute!

sorry, dass ich erst jetzt Rückmeldung gebe und vielen Dank für eure Antworten!

Ich habe mittlerweile das Gleiskürzen im 3D Studio geschafft :-)

Meine Plananlage als Screen im Anhang.

Meine Grundplatte hat folgende Maße:

1a 240cm 1b 180cm

2a 120cm 2b 60cm

Mit der Gleisführung bin ich eigentlich zufrieden. Steigung beträgt 6%, klar, für euch Profis zu viel :-) für mich aber passend. Habe die Steigung schon mal provisorisch auf meiner Anlage nachgebaut, die Lok mit 2 Personenwagen schafft das.

Jedoch nun meine Frage konrekt:

Der Innenkreis ist ja quasi ein 1.5 Kreis.

Kann ich hier 2 Züge fahren lassen? Einer komplett innen und einer mittig?

Kann ich die Züge dann mit 2 Reglern steuern? Wo schließe ich dann den Fahrregler an?

 Falls ja, kann ich auch kurze Zeit beide Züge innen oder mittig zeitgleich fahren lassen?

Ich nutze eine analoge Anlage mit Fleischmann Profigleis.

 

 

Ich danke euch schon mal vorab! :-)

 

VGruß

Volker

 

Anlage1.JPG

Link to post
Share on other sites

Hallo Volker

 

Fleischmann-Profigleis hat vier Parallelgleise im Angebot .

Radius 

R1 = 356,5 mm      6120  [36°]   /   6122  [18°]

R2 = 420 mm         6125  [36°]   /   6127 [18°]

R3 = 483,5 mm       6131  [18°]

R4 = 547 mm          6133  [18°]

Bei diesen hast Du ein Gleisabstand von 63,5 mm ! 

----------------------------------------------------------------------------

R5 = 647 mm         6138 [18°]     ist der Bogen für Weiche

R6 = 788 mm         6139 [7,5°]    ist für die Drehscheibe gedacht 

 

Man kann also 6120 austauschen mit zwei 6122 und ebenfalls 6125 austauschen mit zwei 6127 .

 

Viele Grüße

H:xnS

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...