Jump to content

Umsetzung im Modell vom Original ( Real )


Recommended Posts

Hallo Andy 

vor 7 Stunden schrieb Andy:

Du weißt aber schon, dass Du da voll Risiko gegangen bist?

Ich hab nur gezeigt Anhand der Bilder welche Variante für den SIEMENS-Vectron gibt .

Der Versuch einer Tauschttextur mit den " FlixTrain " hab ich ja nur für mich gemacht . 

Auf meine Anlage sollen alle Fahrzeug der Bahn wieder gegeben werden mit Fahrplan und Zeitabschnitte ( Änderungen von Wagengattung ) .

Auch ältere Modelle , die Wiederbelebung zum Einsatz kommen , ebenfalls auch Änderungen von Fahrstraßen - wenn man noch Infos bekommt !

 

Hallo Modellbahnfreunde

Zur Zeit bin ich Düsseldorf Hbf am Aufbauen , dann folgen die Verbindungen nach Köln und eventuell Ruhrpott .

Screenshot_544.thumb.jpg.bf395d7a8121d0df700aec1096b542a5.jpg

Maßstab 1:1 

 

Screenshot_545.jpg.9322a68ec9047f4f87cfe2d00f160f2a.jpg

Linie " Rot " verlegt und  Linie " Grün " geplant !

Stand 2021 = Düsseldorf hatte mal 20 Gleis-Bahnsteige , wobei nur noch 17 Gleis-Bahnsteige vorhanden sind .

 = mit Bahnsteig/e :  Gleis 4 - 5 ; 6 -7 ; 9 - 10 ; 11 - 12 ; 13 - 14 ; 15 - 16 ; 17 - 18 ; 19 - 20

 = kein Bahnsteig/e ( Abstellung oder Durchfahrt ) :  Gleis 1 - 3 und 8   

 

Screenshot_546.thumb.jpg.c67cc49edd067eb51d1334f6c7389847.jpg

Ansicht im ICE-1 Triebkopf auf Gleis 16 ....

 

Habe einen Ausflug nach Düsseldorf Hauptbahnhof gemacht , auch etwas weiter heraus - dort sind auch noch Formsignale vor Ort ( teils noch in Betritt ) .

Es hat mich gereizt den Hbf und Umfeld nach zubauen .

 

Viele Grüße

H:xnS

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 81
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo Modellbahnfreunde Habe mir Gedanken über die Umsetzung vom Realen im Modell .   1. Baustellenbereich " Absicherung " Die Quadratebenen sind Fixpunkte , damit die Absper

Hallo Modellbahnfreunde Fast 2 Stunden an diesen Abzweig der Kreuzung ! Eine 3 spurige Fahrbahn , wobei die rechte Spur nach rechts und geradeaus möglich ist . Die Abzweigung führ

Hallo @h.w.stein-info, hallo 3D-Modellbahncommunity! Das ist mein erster Beitrag in diesem Forum  und ich möchte gerne hier einen Lösungsvorschlag zeigen, wie man einen Indusi-Magneten ständig sc

Posted Images

Hallo Modellbahnfreunde

Eine Idee die ich hier nutzen möchte .

Meine Vorstellung ist ein GBS-Baustein mit Ergänzungen , die das Signal " Hauptsignal = Hp " ansteuert .

Folgende Bilder zeigen ihre Signalbilder ......

 

Vorher noch eine Erklärung der Steuerung !

Grundstein = GBS-Baustein mit Fahrspur 

Auf diesem Element sind Schalter , Beschriftungen und Pfeilrichtung-Taster ( Pfeilrichtung-Taster dient als Anzeige ) .

1. Symbol für ein Hp  mit 5 Schaltvorgänge , einer entfällt ( Rangierfahrt frei ) 

2. Oranger Schalter  [ damit wird die " Zs3 " Geschwindigkeitsanzeige für GBS-Baustein ( Beschriftung " 13 " ) und am Signal " Zs3 " geschaltet ( umgestellt ) 

    - Unter der Zahl 13 der Beschriftung ist eine Linie zu sehen , das ist eine Schwelle verkleinert und schwarz eingefärbt ( Schwelle ohne Schienen ) .

    - Diese Schwelle ( Weiche ) ist auf 7 Schaltvorgänge aufgebaut , damit wird die Beschriftung-Anzeige " 13 " , also Zs3 - Anzeige auf dem GBS-Baustein geschaltet .

    - Der orange Schalter ist mit der Weiche verbunden , sodass der Schalter mehr Schaltvorgänge erhält , anstatt nur 2 Schaltvorgänge .

    - Anzeige der Beschriftung " Zs3 " hat folgende Schaltzustände :

      0 = Anzeige aus ( keine Beschriftung sichtbar ) 

      1 = Anzeige " 3 " 

      2 = Anzeige " 5 "

      3 = Anzeige " 6 " 

      4 = Anzeige " 8 " 

      5 = Anzeige " 10 "

      6 = Anzeige " 13 " 

      Hier wird der 10-facher Wert als erlaubte Geschwindigkeit nach dem Signal genommen .

      Heißt , dass das Ende des Zuges die Geschwindigkeit hinter dem Signal ( Hp ) einnehmen kann - fahren darf .

      Beispiel : Anzeige " Zs3 " zeigt 13 an , nach dem Signal Ende des Zuges kann bis 130 Km/h gefahren werden .

 

3. Weisser Schalter ( bei Bedarf ) schaltet die Beschriftung " F " ein und aus und auch am Signal " Zs2 " Richtungsanzeige 

    - Man kann auch . wie oben schon beschrieben mit dem Schalter " Orange " weitere Ergänzungen der Beschriftung machen .

       Beispiel :

     0 = Anzeige aus 

     1 = Anzeige an "F"        zB. F = Flughafen    oder   "  Frankfurt  "

     Bei Erweiterung kann man noch ein oder zwei Schaltvorgänge ergänzen .

     2 = Anzeige an "R"        zB. R = Rbf     oder    "  Regensburg  "

     3 = Anzeige an "B"        zB. B  = Betriebwerk      oder    "   Bremen   "

 

4.  Pfeilrichtung-Taster

     Die verwende ich als Anzeige am GBS - Baustein für Hp-Kontakt und Indusi-Kontakt .

     Pfeil ( groß ) für Indusi-Kontakt und Pfeil ( klein ) für Signal-Kontakt !

   Farbe Grün = soll inaktive Indusi " 2000 Hz "- und Signal-Kontakt bedeuten = Fahrt frei

   Farbe Rot  = soll aktive Indusi " 2000 Hz " - und Signal-Kontakt bedeuten = Magnet ist scharf  ( überfahren , kommt zur Zwangsbremsung ) .

   Farbe Blau =  zeigt Indusi-Kontakt betreten an ( die Anzeige liegt auf der Spur ) , zeigt Signal-Kontakt betreten an ( die Anzeige ist unten neben dem Signalsymbol ) .

 

5. Beschriftung des Signals " Signalkennung / Signalnummer " 

 

Screenshot_1.thumb.jpg.4eeb00dc9ffc4c77fa2d7caffa441b67.jpg

Indusi " 2000 Hz " inaktiv = Pfeil GRÜN   &   Zs3 = "13"    = 130 km/h 

Screenshot_2.jpg.b0bcf75fbbeca5638ebb630583784dc1.jpg

Indusi " 2000 Hz " inaktiv = Pfeil GRÜN   &   Zs3 = "10"    = 100 km/h 

Screenshot_3.jpg.9fb0a4d85e2e9d62a0aaa1c7d62fd2ad.jpg

Indusi " 2000 Hz " inaktiv = Pfeil GRÜN   &   Zs3 = "8"    = 80 km/h 

Screenshot_4.thumb.jpg.0bd31a83bbd0a7207fce2067dfb0edb1.jpg

Indusi " 2000 Hz " inaktiv = Pfeil GRÜN   &   Zs3 = "6"    = 60 km/h 

Screenshot_5.thumb.jpg.1057b1b3470bf1145aae537dbd286f25.jpg

Indusi " 2000 Hz " inaktiv = Pfeil GRÜN   &   Zs3 = "5"    = 50 km/h 

Screenshot_6.thumb.jpg.16dec444cc2a3029c9775d59016889c8.jpg

Indusi " 2000 Hz " inaktiv = Pfeil GRÜN   &   Zs3 = "3"    = 30 km/h 

Screenshot_7.thumb.jpg.a30c950a0a3df0951616730bc2fa9956.jpg

Indusi " 2000 Hz " inaktiv = Pfeil GRÜN   &   Zs3 = "4"    = 40 km/h 

Screenshot_8.jpg.357bdcd886cbf07ce4ee34cf271a24e7.jpg

Indusi " 2000 Hz " aktiv = Pfeil ROT   &   Zs3 = "0"    = 0 km/h  " Zwangsbremsung beim überfahren des Signals und/oder Indusi " 2000 Hz "

Screenshot_9.thumb.jpg.61f5711baf7169612f25346927084a4e.jpg

Symbol bzw. Signalbild " Rangierfahrt erlaubt " ist ohne Funktion ( wird nur über die " EV " gesteuert - Symbolbild und Signal sind nicht direkt verbunden .

Screenshot_10.jpg.e71f35078c890c278af2df299ac95ab9.jpg

Indusi " 2000 Hz " inaktiv = Pfeil ROT   ( großes Symbol ) & Signal-Kontakt inaktiv = Pfeil Rot  ( kleines Symbol ) ; weisses Dreieck im Signal " Achtung ! " 

Screenshot_11.jpg.9463147b52221af9d4402e05c740f1e7.jpg

Wird das Indusi betreten wird der blaue Pfeil ( Groß ) aufleuchten Indusi ist scharf ( aktiv ) 

Screenshot_12.jpg.35c94104faffdf77ec301fdc280b9939.jpg

Ist das Fahrzeug durchgerutscht auf dem Indusi , wird das Signal-Kontakt noch zusätzlich angezeigt , Zwangsbremsung folgt !

 

Screenshot_13.jpg.edfbdbc805edf84225d89ca20c1544cc.jpg

Rote Linie ist das Signal-Kontakt und blaue Linie ist der Indusi-Kontakt 

Screenshot_14.jpg.0f6919ca8f58c83c85f182441c4e323c.jpg

 

Screenshot_15.jpg.d3dca68687ad6fbf2c0637cb2e07e4c7.jpg

 

Screenshot_16.jpg.4c3b8c3fb0b9f2ed8e932fbcf981cc44.jpg

 

 

Screenshot_18.jpg.867c6ff2f8dcd33f0ec5781e3e17aa82.jpg

 

Screenshot_19.jpg.94d6e0326f8b36ae1b7ba35cf87df861.jpg

 

Screenshot_20.thumb.jpg.0e7c09bc687a68c8dafb33156f7dc60f.jpg

Rutscht der Zug bzw. Fahrzeug über den Indusi hinweg , kommt er bis zum Signal-Kontakt , der dann ausgelöst wird 

-siehe grüne Pfeile 

Screenshot_21.thumb.jpg.d9d7d1ed90572a15c9830c96ef98b262.jpg

Fahrzeug löst den Indusi-Kontakt aus !

siehe grüner Pfeil 

 

Jetzt zu meiner Frage !      9_9

Wie kann man es betreiben , das ich über die Schalter den Indusi scharf schalte ( aktiv ) oder bei ROT Fahrzeug zum stehen kommt .

Indusi soll vom Signalbild ( Signalbegriff ) abhängig sein .

Zusätzlich soll noch die Zs3 und dem Signal ( Hp ) die Geschwindigkeit bestimmt werden .

 

Anzeige für " Betreten Gleiskontakt " für Indusi und Signal habe hinbekommen , auch das " Verlassen Gleiskontakt " für Indusi und Signal .

Orange Schalter für Zs3 hab ich auch geschafft , ebenfalls der weiße Schalter für Zs2 .

 

Der Schalter ( Signalsymbol GBS ) soll Signal schalten können     o.O          !  das hab ich noch hinbekommen - nur mit dem Indusi komm ich nicht weiter .     :(

 

Wer könnte hier ein Beispiel für so eine Funktion in der EV zeigen oder eine Zip-datei hier hochladen ?

 

Vielen Dank !       (y)

Viele Grüße

H:xnS

 

Screenshot_17.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

 

 EV ( Ereignisverwaltung ) mit dem Indusi testen .   Es geht erstmal nur um die Indusi-Beeinflussung .

Der Indusi hat ein Schlagwort ( unterschiedliche Schlagwort Namen ) erhalten .

 

Fahrzeug oder Zug bekommen die Variablen vom Indusi übermittelt .

 

* Der Indusi hat folgende Eigenschaften zur Verzögerung und Fahrzeuggeschwindigkeit .

   Auslöser ist immer das Fahrzeug/Zug auf dem jeweiligen Indusi .

Screenshot_1.thumb.jpg.cabe531009677fe5c281f39737534b06.jpg

 

Screenshot_3.thumb.jpg.f7ada4dd62cc4d96117689b19d5526e8.jpg

Der Indusi 500 Hz liegt vor dem Hauptsignal ( etwa 250m - 375 m ) .

 

Screenshot_4.thumb.jpg.f68be9ab1bb53b617a9ddeb3d904ebeb.jpg

 

Screenshot_6.thumb.jpg.1ab33217fa1759e8995750ebb02d4548.jpg

Fahrzeug/Zug hat den Indusi 2000 Hz überfahren ( Zwangbremsung ) ; im Bild leuchten die blauen Pfeil-Richtungschalter ( Kontrollanzeige ) 

Screenshot_7.thumb.jpg.aaeb88cae9887caefbbf166ca02496bf.jpg

Hier ist der Indusi 2000 Hz betreten worden , auch schon den Signal-Kontakt --- Indusi Lage vor dem Hp 

Screenshot_8.thumb.jpg.8293d05410b149e1f60d803bca58c0ba.jpg

ohne Indusi ( kann unter umständen aber auch vorkommen 

Screenshot_9.thumb.jpg.42f7b91605e526c8df9002437109ea2f.jpg

Ja,  nun der Indusi 1000 Hz am Vr.

Screenshot_10.thumb.jpg.6dd2fe798d960f1f572f04d93a4b7abb.jpg

Ansicht mit zusätzlichen Fenster und Kamerapositionen .

 

Bemerkung :

Also mein Test zeigt die Verzögerungen der Bremsweges bis zum Halt , wobei ein kleiner Durchrutschweg vorhanden ist .

Als nächstes muss noch ein Gleiskontakt für das Halten am Signal ( Hp 0 ) vorgenommen werden .

Die Verzögerungen sind erstmal willkürlich , aber fast dem Realen nahe .

Bremskurve muss ich noch genau erkunden !

Teste weiter mit der EV-Programmierung ( muss sie auch mal können ) .

Muss noch heraus bekommen , wie ich mit unterschiedliche Fahrgeschwindigkeit des Fahrzeug auf die Indusi Einfluss nehmen kann  .

 

Viele Grüße

H:xnS

Link to post
Share on other sites

Hallo @h.w.stein-info, hallo 3D-Modellbahncommunity!

Das ist mein erster Beitrag in diesem Forum :) und ich möchte gerne hier einen Lösungsvorschlag zeigen, wie man einen Indusi-Magneten ständig scharf schaltet. Je nach Signalbegriff wird eine neue Prüfgeschwindigkeit für einen bestimmten Signalbegriff vergeben. 

Veranschaulichung an einem 2000 Hz- Magneten: 

  • Hp0 -> 0 km/h
  • Hp1 -> 90 km/h
  • Hp2 -> 40 km/h

Wenn die Geschwindigkeit eines Fahrzeuges größer als die Prüfgeschwindigkeit ist, wird das Fahrzeug bis zum Stillstand mit einer vordefinierten Verzögerung abgebremst, eine Art Zwangsbremsung. Damit braucht man den Indusi-Magnet nicht scharf oder unscharf stellen und auch keine Schlagwörter wie @h.w.stein-info es beispielsweise macht. Ich habe dafür für jede Signalstellung die es gibt, eine passende Geschwindigkeit in einer Tabelle "Makro Indusi Prüfgeschwindigkeiten" zugeordnet. Diese Tabelle befindet sich in noch einer Tabelle namens "Indusi Makros" in dem Indusi-Magnet.

612003616_Lsungsvorschlag_von_Tim-Zwangsbremsung_visuell_darstellen.thumb.jpg.c76f411fbfb383b4c70cdf07b7b02a2d.jpg

Hier sieht man, dass bei Überfahrt die Lok bremst und die Kontrollleuchte rot blinkt.

1832748224_Gesamtbersicht-Signalsteuerungstechnik.thumb.jpg.9db5b112e20687ae7c92ac1197b0a0f8.jpg

Und so sieht meine kleine Testanlage aus.

Signalsteuerungstechnik (Version 1.0) von tim-fischertechnik.mbp

Ihr dürft gerne meine Anlage studieren. Leider habe ich alles in Lua programmiert und nicht grafisch. Meiner Meinung nach geht die EV bestimmt auch einfacher. Die Anlage zeigt beispielhaft wie man Listen und Tabellen in der EV einbringen kann, um den Code etwas schlanker zu machen. Dazu haben mir die Videos von @Goetz geholfen. Ich freue mich auf Anregungen und Verbesserungsvorschläge, insbesondere von @Goetz und anderen Programmieren wie @prinz ... . 

In Kürze folgt noch ein Beitrag in "Vorstellung neuer Mitglieder". ;)

Kann mir jemand erklären, wie man einzelne Personen "anpinnen" kann (blaue Umrandung). 9_9

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend
LG Tim

Edited by tim-fischertechnik
Anpinnen von Namen
Link to post
Share on other sites

Hallo Tim,

vor 17 Stunden schrieb tim-fischertechnik:

Anregungen und Verbesserungsvorschläge

von mir kommen in der heutigen Twitch Sendung.
Denn da zeige ich unter anderem die Neuerungen in V7, welche Kontakte betreffen. Und die passen sehr gut zu diesem Thema hier.

Falls du nicht live dabei sein kannst (was wegen schulischer Verpflichtungen wahrscheinlich ist), schau dir bei Gelegenheit die Aufzeichnung an. Die bleibt 14 Tage lang abrufbar.

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 31.8.2021 um 19:24 schrieb tim-fischertechnik:

anderen Programmieren wie prinz

Danke für Deine Erwähnung. Deine Lösung scheint mir plausibel. Aber mir fehlt der fachliche Hintergrund, um das zu prüfen. Was mir nur aufgefallen ist, dass die Kontrollleuchte nie ausgeschaltet wird.

Grüße, Wolfgang 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Modellbahnfreunde

Sonderfall für Details bei Personenwagen !

 

Wie schaltet man die Personenwagen ( zB. " Eurofima " ) mit einen Schalter das Schlusslicht und Kupplung vorne sowie hinten ?

Meine Vorstellung zur Lösung über einen Drehschalter mit viele Schalterstellungen .

Eigentlich ist der Drehregler für die Geschwindigkeit ausgelegt für das verbundene Fahrzeug .

 

Idee !

Den Drehregler mehr Schaltvorgänge einrichten und durch die Schalterstellung ( Drehregler ) entsprechend über die EV ( Ereignisverwaltung ) die Bedingungen bestimmen .

Screenshot_559.thumb.jpg.b179618fad19b2d2a538ee97fda93fd7.jpg

1. Vorgang der Erweiterung des Drehreglers

    Ein normales Gleisstück nehmen und zur Weichenfunktion konfigurieren ( über die Eigenschaften ) .

    In meinen Beispiel benötigt man 5 Schalterstellungen  " 0 - 4 " ( siehe Beschriftung links ) .

2. Drehregler mit der Weiche verbinden ; erst jetzt hat der Drehregler eine Schalterstellung ( wie bei der Weiche ) angenommen .

3. Beschriftung für der Drehschalter ( vorher Drehregler ) anlegen .

    Ein Kreis hat 360° ( Grad ) im Winkel , die Positionen der Beschriftung muss entsprechend der Anzahl geteilt werden ( hier wäre es 5 ) .

    Das ist ein Winkel von je 72° für jede Beschriftung eines Schaltvorgang .

    Man kann kleine Spitzen am Drehschalter sehen , das ist ein Fluchtstab ( Skalierung kleiner ) liegend und in den Winkel positioniert .

 

Jetzt kann man das Gleisstück ( Weiche ) unter den Drehschalter legen oder unsichtbar machen .

Das Gleis hat hier immer die gleiche Länge und wird viermal erweitert , danach wird die Weichenstellung eingerichtet .

Die Verbindung Weiche mit dem Drehregler , wird der Drehregler zum Drehschalter .

Anhand der Beschriftung ist jede Drehschalterstellung eine Funktion zugeteilt in der EV mit den Bedingungen laut Beschriftung .

Beispiel :

Drehschalterstellung " 2 " 

Der Personenwagen vorne hat das Schlusslicht AUS und die Kupplung AKTIV  = an dieser Seite kann ein Wagen gekuppelt werden bei anstossen .

Bei Nullstellung ( Neutralstellung ) ist alles AUS und DEAKTIV = vorne und hinten sind die Schlusslichter AUS - Wagen können nicht gekuppelt ( verbunden ) werden .

Diese Neutralstellung wird bei Abstellung des Personenwagen verwendet .

 

Eine weitere Erweiterung !

Mit einen Schalter/Taster könnte man einen Wagen anwählen ( hier kann eine Liste/Tabelle hilfreich sein ) .

Wählt man den Personenwagen über den Schalter/Taster aus und nutzt dann den in Beispiel der Drehschalter .

So sind dann weniger Bauteile nötig und hat viele P-Wagen mit den Funktionen .

 

Vermerk : Man kann den Drehschalter bis zu 48 Schaltvorgänge ( 0 - 47 ) auslegen .

Wie man es dann verwendet kann jeder selbst bestimmen .

Einige Anwendungen :

- Beschriftung wechseln 

- Animation ansprechen

- Licht wechseln 

- Türen schalten 

- Fahrziel bestimmen (  Fahrstraßen bestimmen ( Weichen einbezogen )   ) 

- Signal schalten

- Zeitangabe " Ankunft- und Abfahrtzeit " 

- Variablen für Verzögerungen ( wechseln )

 

Also es gibt viele Möglichkeiten , wo man manuell eine Beeinflussung einwirken kann .

 

Vielen Dank und viele Grüße

H:xnS

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...