Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

auf meiner Anlage habe ich auch Straßen verbaut. Dabei fiel meine Wahl auf die Straßen ohne Spuren, da es dort die meisten Elemente, auch Verzweigungen gibt. Nun möchte ich darauf Fahrzeuge fahren lassen.

Merkwürdiger Weise rasten die Fahrzeuge korrekt auf (anscheinend nicht vorhandenen) Spuren ein, fahren aber nicht. Also habe ich zusätzlich die virtuellen Spuren aus dem Katalog auf die Fahrbahnen gelegt. Nun fahren die Fahrzeuge auch. Jedoch gibt es Probleme beim Installieren von "Gleis-"Kontakten, da diese auch die (eigentlich nicht vorhandenen) Spuren der Straßenelemente sehen und nun entweder an meiner virtuellen oder Straßenspur einrasten.

Ferner hätte ich gerne die Maße der verschiedenen Radien, damit ich auch in den Kurven meine virtuellen Spuren korrekt aufsetzen kann.

Die "Weichen" lasse ich durch Zufallszahl schalten. Mußte aber lernen, daß der kleinste Wert wohl 1 ist. 9_9

Gruß

Andreas

virtuelle Strassen.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

auf den Straßen ohne Spuren rasten weder Fahrzeuge noch Gleiskontakte ein/auf, eben weil die keine Spuren besitzen.
Wenn also auf den von Dir benutzen Straßen Fahrzeuge einrasten, dann benutzt Du Straßen mit Spuren.

Den Straßenverlauf auf Deinem Bild kannst Du ohne Einschränkungen mit den vorhandenen Stadtstraßen und Landstraßen darstellen, ohne dass Du virtuelle Spuren einbauen müsstest. Das einzige Element was noch fehlt, ist der Übergang von der Land- auf die Stadtstraße. Das müsste dann noch gebaut werden.

Sollte es noch Unklarheiten geben, dann einfach hier posten.

Schöne Grüße
SputniKK

 

Link to post
Share on other sites

Oh ja, das kann sein daß ich da die Assets gemischt habe.
Und um Kurven (Straßen mit Spuren) zu kreieren, muß ich sie dann entsprehend editieren. - OK

Aber trotzdem: Gibt es ein Verzeichnis der Radien für die Straßen ohne Spuren?

Gruß

Andreas

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb AndreasWB:

Gibt es ein Verzeichnis der Radien für die Straßen ohne Spuren?

Nein, das gibt es (wahrscheinlich) nicht.

Aber ich verstehe nicht, warum Du diese Straßen noch verwendest.

Straßen mit Spuren sind i.d.R. als "spline" gebaut und damit kannst Du doch beliebige Radien erzeugen, genau wie mit den Gleisen ???????

Schöne Grüße
SputniKK

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb AndreasWB:

Aber trotzdem: Gibt es ein Verzeichnis der Radien für die Straßen ohne Spuren?

Die Straßenstücke haben alle Bezeichnungen, die auf die Radien hinweisen. Von R1 bis R5
In der Beschreibung steht, welcher Radius das jeweils ist:

936752961_RadienbeiStraen.thumb.jpg.1b4381579d96ec4897abab7cc4506462.jpg

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hm, nö.

Und die Benutzung der vorgefertigten war anfänglich bequemer, bevor ich mich dann neben Bahn- auch für Straßenverkehr entschieden habe.

Gruß

Andreas

Strasse-ohne-Spuren.jpg

Edited by AndreasWB
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb AndreasWB:

Hm, nö.

Okay, Andreas, vielleicht steht es nur bei den 90° Teilen? Ich habe nicht alle durchgesehen. Tut mir leid.
Aber R4 ist R4 ist R4, denke ich. 

Und musst du auf meinen Versuch, dir zu helfen, so pampig und einsilbig antworten? Dann lass ich es zukünftig einfach, kein Problem.

Gruß
Götz

Nachtrag: Die Stadtstraßen haben diese Erläuterungen, die Landstraßen offenbar nicht.

151006105_StadtundLandstrasse.jpg.3fbf885d1f2800401b6405ed78170f7c.jpg

Edited by Goetz
Bild hinzugefügt
Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

vor 6 Stunden schrieb Goetz:

Die Straßenstücke haben alle Bezeichnungen, die auf die Radien hinweisen

das gilt nur für die Straßenachse.

In Wirklichkeit ist alles viel schlimmer, weil die Straßen so konstruiert wurden, daß verschiedene Radien passend aneinander gefügt werden konnten.
3DMBS_2020_N00688.thumb.jpg.e3f048a81a9f641f85affb29ca84a1bd.jpg

Hier muß ich nochmal nacharbeiten:
3DMBS_2020_N00689.thumb.jpg.9a30456437db7876829aacac424dd68b.jpg

Der Abstand einer Fahrspur zur Straßenmitte beträgt 23 mm.  Das paßte damals am besten. Ich werde SputniKK die Radien übergeben. Also bitte etwas vornehme Geduld.

Herzliche Grüße,

Henry

Edited by Henry
Text
Link to post
Share on other sites

Hallo Götz,

sorry, aber manchal bin ich etwas kurz angebunden. Schließlich wurde meine viel mehr dem realen Modell entsprechende DKW auch platt kalt abgeschmettert.

Auf der Anlage hab' ich nun zahlreiche Bögen und Abzweigungen verbaut. Da eben zweispurig, war da nie eine Radius-Bemaßung dabei. Und dann kommt jemand und sagt, da wäre was. Na gut, hätte ja ein Update sein können, das jetzt Maße zeigt.

Dann also jetzt das Problem, wie sich einspurige Radien auf die zweispurigen Straßen übertragen.

Hallo Henry,

klar Geduld. Gar nicht so einfach, bei dem Gewirr von Spuren zu identifizieren, welche da wohin führt. Ich sehe gerade, daß auch die Einmündung alleine schon 8 Spuren hat. Da blickt echt nur noch jemand durch, der im Modelleditor den geometrischen Überblick mit dem Koordinatensystem behält.
Aber so langsam steige ich ja dahinter. Gut - bisher lag mein Schwerpunkt eher bei den Bahn.

Gruß

Andreas

Link to post
Share on other sites

Hallo @Henry,

vor 6 Stunden schrieb Henry:

Der Abstand einer Fahrspur zur Straßenmitte beträgt 23 mm.  Das paßte damals am besten.

Bei welchen Straßenstücken hast Du diesen seitlichen Fahrspur-Versatz zur Straßenmitte festhgestellt?

Bei den als Spline-Modelle realisierten 2-spurigen Stadt- und Landstraßen beträgt der seitliche Versatz der Fahrpuren zur Straßenmutte im Maßstab H0 21,5 mm.

351994537_SpurenversatzStadtstrae.thumb.jpg.f07b90848f25d09b8e5324aaa0dbd8be.jpg
221065645_SpurenversatzLandstrae.thumb.jpg.2725d50a80a2fa39d8a81e0a6be73db8.jpg

Die alten Straßenstücke ohne Fahrspuren von @seehund besitzen dieselben Straßenbreiten wie die Spline-Straßen:

Spurenversatz.thumb.jpg.7dc6bae1ce72216e829b2d0d78d58a9c.jpg

Die am oberen Bildrand halb in das obige Bild hinein ragenden Straßenstücke (ohne aufgelegte Fahrspur-Linien) sind die Spline-Straßen mit integrierten Fahrspuren. Jeweils unten anghängt sind die Staßenstücke von @seehund ohne integrierte Fahrspuren. Die roten Spurlinien mit einem seitlichen Versatz von 21,5 mm zur Straßenmitte liegen jeweils exakt in der jeweiligen Fahrbahn-Mitte. Die gelben Spurlinien habe ich jeweils um 23 mm nach rechts und links versetzt. Man kann hier gut erkennen, dass diese Linien auf den Straßenstücken von @seehund nicht mehr exakt in der Mitte der jeweiligen Fahrbahn liegen.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo,

nachdem ich gestern Nachmittag mal mit den Straßen mit Spuren experimentiert habe, bleibe ich erst einmal doch lieber bei der Variante die Straßen ohne Spuren mit nachträglich aufgelegten virtuellen Splines.

Zwar gibt es bei den Straßen mit Spuren sehr gute Kreuzungen und Einmündungen, jedoch fehlen jegliche Kurven. Wenn man diese mittels Editor aus dem vorhandenen geraden Stück bastelt, bemerkt man jedoch schmerzlich das viel zu grobe Polygon-Netz.

Gruß

Andreas

Kurve o-m Spuren.jpg

P.S.
Beim Zusammenstellen der Straßen auf meiner Anlage hatte ich damals die Elemente mit und ohne Spuren irgendwie gemischt. Das hat sich beim Überprüfen und den aktuellen Test herausgestellt. ;)

Edited by AndreasWB
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb AndreasWB:

Wenn man diese mittels Editor aus dem vorhandenen geraden Stück bastelt, bemerkt man jedoch schmerzlich das viel zu grobe Polygon-Netz.

Es gibt die Variation "geteilt" für enge Radien.

Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

vor 3 Stunden schrieb AndreasWB:

Zwar gibt es bei den Straßen mit Spuren sehr gute Kreuzungen und Einmündungen, jedoch fehlen jegliche Kurven. Wenn man diese mittels Editor aus dem vorhandenen geraden Stück bastelt, bemerkt man jedoch schmerzlich das viel zu grobe Polygon-Netz.

welches Straßenmodell "mit Spuren" hast Du hergenommen, das Modell "Straße" oder das Modell "2 Spuren" ?

583638844_11Variationen.thumb.jpg.4a4a21ee91324a80f48af272aa79f1db.jpg

 

Beim Modell "2-Spuren" gibt es wie bei den benachbarten Modellen im Online-Katalog auch Variationen, bei denen das Basismodell für die Straße viergeteilt ist. Dadurch schmiegen sich diese Variationen deutlich bessser an die Kurven an (im Bild oben ganz rechts). Die "einfachen" Variationen sind eher für die geraden Straßenstücke gedacht, da hiermit gegenüber den "geteilten" Variationen die Anzahl der benötigten Polygone auf weniger als 1/4 reduziert werden kann, ohne dass die "zu großen" Segmente wie in den Kurven "störend" auffallen.

Hier ein direkter Vergleich der benötigten Polygone bei der Darstellung derselben Straßenkonfiguration mit verschiedenen Straßenmodellen aus dem Online-Katalog:

1171377720_12Landstraen-Vergleich.thumb.jpg.ff4a84f7ee04cabde6d2ef718b3340a1.jpg

Die beiden Modelle links sind die alten Straßenmodelle von @seehund ohne integrierte Fahrspuren. Deshalb müssen hier die Fahrspuren in der Gestalt von "Virtuellen Spuren" (rot eingezeichnet) hinzugefügt werden. Man benötigt hiervon bei der 2-spurigen Straße 2 Stück, sodass die Straßenkonfiguration jeweils 3 MBS-Modelle benötigt. Entsprechend muss man für den Polygonbverbrauch auch die Zahlen aller 3 Modelle zusammenzählen. Für die hier gezeigte 90°-Kurve benötigt das Straßenstück ohne Straßenpfosten in Summe 808 Polygone und jenes mit Straßenpfoseten 1240 Polygone.

Rechts im Bild ist das Straßenstück "2 Spuren" sowohl mit der "einfachen" Variation als auch mit der "geteilten" dargestellt. Es ist jeweils "nur ein" MBS-Modell, in dem die Fahrspuren bereits integriert sind. Die "einfache" Variation mit der "eckigen" Kurve benötigt in dieser Konfiguration 160 Polygone, das geteilte Modell mit der feineren Kurvenunterteilung 680 Polygone. Fairerweise sollte man nur die beiden äußeren Straßenbeispiele im obigen Bild vergleichen. Doch auch hier schneidet das Modell ganz rechts besser ab als die Kombination aus Straßenmodell und separaten Fahrspuren ganz links.

Deshalb würde ich Dir empfehken, doch auf das Straßenstück mit den intgrierten Fahrspuren umzusteigen. Hier hast Du die Gewähr, dass die Abrollebene der Fahrspuren immer exakt an der Srraßenoberfläche ausgerichtet ist, während Du die Virtuellen Spuren immer nach oben anheben musst, damit die Autos nicht im Asphalt einsinken. Bitte beeachte aber bei der Konfiguration der mehrspurgen Straßen mithilfe des 3D-Modelleditors, dass Du neben dem sichtbaren Straßenmodell auch die Fahrspuren selbst an die jeweilige Straßengeometrie anpassen musst. Das ist aber auch nicht mehr Aufwand als die zusätzlichen Fahrspuren bei den Straßenstücken ohne Spuren zu konfigurieren.

Jetzt hat mich Brummi überholt. ;)

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 16 Minuten schrieb Roter Brummer:

Es gibt die Variation "geteilt" für enge Radien.

Wie meinst Du das?
Ich rede bei Straßen (mit Spuren) von dem verfügbaren 2-spurigen 120mm Teil. Da wird mir nur "gestrichelt", "durchgezogen", "leer" angeboten.

zweispurige Strasse.jpg

Zur Nachfrage: Ich habe das vmtl. simplere Modell gewählt, da hier der Straßenbelag zu den Kreuzungen / Abzweigen paßt.

Für die Stadtstraßen gibt es diese höher aufgelöste Variante anscheinend nicht.

Edited by AndreasWB
Link to post
Share on other sites

Hallo Bahnland,

vor 23 Stunden schrieb BahnLand:

Die gelben Spurlinien habe ich jeweils um 23 mm nach rechts und links versetzt. Man kann hier gut erkennen, dass diese Linien auf den Straßenstücken von seehund nicht mehr exakt in der Mitte der jeweiligen Fahrbahn liegen.

Es ist auch nicht zwingend erforderlich, daß ein Fahrzeug genau mittig zwischen Bordstein und Mittellinie auf der Fahrbahn fährt. Wichtig ist der gleiche Abstand beider Fahrbahnen zur Mittelachse, damit auch S-Kurven paßgenau verlegt werden können.

Wir haben uns damals (2014 mit untergelegten Z-Gleisen) nach etlichen Testläufen mit den zur Verfügung stehenden Bussen entschieden, näher am Bordstein zu bleiben, um einerseits bei Kurvenfahrten den "Blechschaden" in Grenzen zu halten und andererseits ein Straßenbahngleis in der Straßenmitte zu installieren.

Der Übergang von 21,5 auf 23 mm Achsabstand  der Fahrbahnen ist jedoch leicht mit Flex-Splines möglich. Für Seehunds Straßen empfehle ich den 23 mm-Abstand. Möglicherweise ist auch ein Höhenadapter fällig, wenn die Fahrspursplines eingebunden sind.

Viele Grüße,

Henry

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...