Jump to content

Recommended Posts

Guten Abend,

 

ich habe eine kleine Anlage veröffentlicht, um mein Problem zu verdeutlichen.

B7DF9B1C-BF9F-4376-A729-9C52C4479EFF

Das Problem hier ist, dass die Anlage nur mit zwei Zügen in dieser Antriebskonstellation funktioniert. Wenn ich einen dritten Zug einfüge möchte, oder einen der beiden umdrehe, funktioniert das so nicht mehr. Ich bin also nicht flexibel.

Am sinnigsten wäre es, wenn im Bahnhof erkannt wird, wo am Zug die Antriebseinheit ist und ob sie mit positiver oder negativer Geschwindigkeit einfährt. Dann einfach mit der entgegengesetzten Geschwindigkeit wieder raus. Geht das, wenn ja, wie?

 

Günter

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb guenter.strickmann:

mit der entgegengesetzten Geschwindigkeit wieder raus. Geht das, wenn ja, wie?

Hallo Günter,

aktiviere dafür die Option "relativ zur Fahrtrichtung" und setze vor die Geschwindigkeit ein Minus:

E5AF5541-615D-4846-B392-5651EC9B2349

 

2120636523_Geschwindigkeitrelativ.jpg.522199966171bb4a81c83a0e63fc6b2b.jpg

 

Die Option bedeutet, dass die Fahrtrichtung beibehalten wird. Und das Minus kehrt die vorherige Richtung in diesem Fall um.

Lieben Gruß
Götz

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites

Hallo Götz,

vielen Dank für die Info. Aber das bereinigt eigentlich nicht das Grundproblem

"Das Problem hier ist, dass die Anlage nur mit zwei Zügen in dieser Antriebskonstellation funktioniert. Wenn ich einen dritten Zug einfüge möchte, oder einen der beiden umdrehe, funktioniert das so nicht mehr. Ich bin also nicht flexibel.

Am sinnigsten wäre es, wenn im Bahnhof erkannt wird, wo am Zug die Antriebseinheit ist und ob sie mit positiver oder negativer Geschwindigkeit einfährt."

 

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 52 Minuten schrieb guenter.strickmann:

Das Problem hier ist, dass die Anlage nur mit zwei Zügen in dieser Antriebskonstellation funktioniert.

Hast du dir mein Beispiel mal angeschaut? Da fahren drei Züge und es gibt keine Variable mehr.

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites

Hallo Guenter und Goetz, wenn ich darf.

Die Lösung von Goetz ist die kürzeste und eleganteste.

Die Auswahl "Relativ zur Fahrtrichtung" ist für Anfänger schwer zu verstehen, das damit eine Richtungsumkehr der Geschwindigkeit bei Ausfahrt

entgegen der Einfahrgeschwindigkeit gemeint ist.  

vor 52 Minuten schrieb guenter.strickmann:

Am sinnigsten wäre es, wenn im Bahnhof erkannt wird, wo am Zug die Antriebseinheit ist und ob sie mit positiver oder negativer Geschwindigkeit einfährt."

 

Hier eine alternative Lösung mit einer Variablen "Fahrtrichtung", die die Einfahrrichtung erkennt, wenn es denn so für dich einfacher zu verstehen ist.

116500926_Gleiskontakt2.thumb.jpg.e2f286dd4c458bf2b27c6de38a652333.jpg

106463939_Gleiskontakt1.thumb.jpg.7cd9ee9086b67d83fc507e15082e92db.jpg

 

Macht aber im Prinzip das Gleiche was Goetz vorgeschlagen hat.

Viele Grüße

Hawkeye

 

 

Test - Alternative.mbp

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Hawkeye:

Die Auswahl "Relativ zur Fahrtrichtung" ist für Anfänger schwer zu verstehen

Hallo Hawkeye,
was versteht ein Anfänger deiner Meinung nach unter dieser Auswahl?

Wie könnte man die Auswahl für Anfänger verständlicher machen?

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites

Hallo Götz,

alles Gut. Von mir aus passt das, ich habe mich an die Bezeichnung mittlerweile gewöhnt.
Aber wenn du es schon ansprichst.

vor 20 Minuten schrieb Goetz:

Wie könnte man die Auswahl für Anfänger verständlicher machen?


Verständlichere Möglichkeiten wären:

„Wechseln der Fahrtrichtung“

„Fahrtrichtungswechsel“ 

„Richtungsumkehr“

“Umkehr der Fahrtrichtung“

„Fahrtrichtung umkehren“ (wäre mein Favorit)

klinkt eindeutiger als 

„Relativ zur Fahrtrichtung“

Ich will hier aber keine Diskussion über verwendete Begriffe anfangen.

Viele Grüße

Hawkeye

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Eine Richtungsumkehr ist es nur in Verbindung mit einem negativen Vorzeichen vor der Geschwindigkeit, Hawkeye
Diese Bezeichnung wäre daher (in all ihren Varianten) unpassend!

Bei positivem Wert für die neue Geschwindigkeit und aktivierter Option "Relativ zur Fahrtrichtung" behält ein Zug die zuletzt gefahrene Fahrtrichtung bei.

  • war seine Geschwindigkeit zuvor positiv, dann bleibt sie positiv
  • war sie zuvor negativ, dann bleibt sie negativ.

Bei negativem Wert und aktivierter Option kehrt der Zug die Fahrtrichtung um

  • war seine Geschwindigkeit zuvor positiv, dann ist sie nun negativ
  • war die Geschwindigkeit negativ, dann ist sie nun positiv

Es gilt die letzte Fahrtrichtung.
Auch dann, wenn der Zug inzwischen steht und seine aktuelle Geschwindigkeit 0 ist.

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Goetz:

Eine Richtungsumkehr ist es nur in Verbindung mit einem negativen Vorzeichen vor der Geschwindigkeit,

Hallo Goetz, 

na guck mal an, wieder was dazu gelernt. Danke erstmal für die Erklärung,

 

vor einer Stunde schrieb Goetz:

Bei negativem Wert und aktivierter Option kehrt der Zug die Fahrtrichtung um

  • war seine Geschwindigkeit zuvor positiv, dann ist sie nun negativ
  • war die Geschwindigkeit negativ, dann ist sie nun positiv

Das macht Sinn und setzte ich auch so ein. 

 

vor einer Stunde schrieb Goetz:

Bei positivem Wert für die neue Geschwindigkeit und aktivierter Option "Relativ zur Fahrtrichtung" behält ein Zug die zuletzt gefahrene Fahrtrichtung bei.

  • war seine Geschwindigkeit zuvor positiv, dann bleibt sie positiv
  • war sie zuvor negativ, dann bleibt sie negativ.

Fragt sich nur, wozu ich bei "Relativ zur Fahrtrichtung" ein Häkchen bei einer positiv gewählter Geschwindigkeit setzen soll, wenn die Fahrtrichtung sich eh nicht ändert,

bzw. beibehalten werden soll?  

Hast du ein Einsatzbeispiel?

Ich würde diese Option ohne ein plausibles Anwendungsbeispiel als überflüssig oder gar verwirrend ansehen. 

Viele Grüße 

Hawkeye

 

Test Fahrtrichtung.mbp

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Hawkeye:

Fragt sich nur, wozu ich bei "Relativ zur Fahrtrichtung" ein Häkchen bei einer positiv gewählter Geschwindigkeit setzen soll, wenn die Fahrtrichtung sich eh nicht ändert,

Weil du eventuell nicht weißt, ob ein Zug mit positiver oder negativer Geschwindigkeit ankommt. Und du das dank dieser Option auch gar nicht wissen musst.

In einem Durchgangsbahnhof fährt jeder Zug dank dieser Option nach dem Aufenthalt in der ursprünglichen Richtung weiter, egal, ob er nun Lok voraus oder Steuerwagen voraus (= mit positiver oder negativer Geschwindigkeit) angekommen ist.

Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb Goetz:

Weil du eventuell nicht weißt, ob ein Zug mit positiver oder negativer Geschwindigkeit ankommt. Und du das dank dieser Option auch gar nicht wissen musst.

Hallo Goetz, 

jau, das ist es.

415425338_Screenshot2021-05-01173004.thumb.jpg.80bd4455e135addcbc06f74027d1bae9.jpg

Gilt ja z.B. für das Mittelgleis, jetzt macht es Sinn und und ist logisch.

Haben wir jetzt aber schwer erarbeitet. ;)

Viele Grüße,

Hawkeye

Fahrtrichtungen mit Haken bei - Relativ zur Geschwindigkeit.mbp

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...