Jump to content

Recommended Posts

Moin, moin

Irgendwie steh ich auf den Schlauch.
Mein Zug steht vor dem Signal "Sig1WestDaHbf". Dort soll er 30 Sekunden warten und dann weiterfahren.
Das klappt auch einwandfrei wenn ich das "Ausführung verzögern" und das "Signal einstellen" direkt hinter die vorherige Bedingung stelle.
Jetzt kommt's aber.....Er soll aber nur dann weiterfahren wenn auf dem Gleis "Gleis WeSig1" am nächsten Bahnhof kein anderes Fahrzeug steht.
Mit dem gekennzeichnetem Abschnitt steh ich auf Kriegsfuss, hat da Jemand eine Idee ?
Ist wahrscheinlich ganz einfach aber ich komm nicht dahinter.....

Bedingung.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo  MS-Sandokan,

neben dem, was Andy anmerkte, gibt es noch ein Logik-Problem (meine ich):

Erst setzt du die Geschwindigkeit auf 0.

Dann, wenn das Signal nicht auf Hp0 steht, startest du den Zug durch (Wunschgeschwindigkeit), d.h. die folgende Prüfung auf das Gleis WeSig1 kommt zu spät.

Versuch mal, die Reihenfolge zu ändern:

1. Wenn ein Fahrzeug auf WeSig1 steht: Sig1WestDAHbf auf Hp0 stellen.

2. Wenn Sig1WestDAHbf auf Hp0 steht:

2a1: Sig1WestDAHbf wartenderZug setzen

2a2: Wenn kein Fahrzeug auf WeSig1 steht :

2a2-1: Verzögerung 30 Sekunden

2a2-2: Sig1WestDAHbf auf Hp1 stellen

2b (Falsch-Zweig zu 2):

2b1: Fahrzeug Wunschgeschwindigkeit setzen

Vielleicht hast du das aber auch anders gelöst, da wir nur einen Ausschnitt der EV sehen.

Grüße, Wolfgang

 

Link to post
Share on other sites

Hi @Andy

Leider steht da zur Auswahl nur "Gleiskontakt" oder "Fahrzeug" zur Verfügung

Hi @prinz

Irgendwie hast du recht, mit der Logik stimmt was nicht.

Werd das jetzt erstmal weiter ausprobieren, bis jetzt hab ich noch kein brauchbares Ergebnis erreicht. Aber naja es wird schon werden .😎

Besten Dank euch beiden schon mal.

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb MS-Sandokan:

Leider steht da zur Auswahl nur "Gleiskontakt" oder "Fahrzeug" zur Verfügung

Wenn du zuvor mit dem Zahnrad "Auslöser" auswählst - ja.
Aber du willst doch nicht wissen, ob das auslösende Fahrzeug im folgenden Gleisabschnitt steht. Das tut es ganz gewiss nicht.
Du willst wissen, ob irgendein Fahrzeug dort steht. Also wähle "Objekt" und nicht "Auslöser"

 

Link to post
Share on other sites

Hallo @MS-Sandokan,
wenn Du die Logik im Griff hast und die Bedingung bleibt, schau hier. Es ist nicht 'alle Fahrzeuge' sondern unter Fahrzeug als Objekt 'beliebig'

Gruß
  Andy

oh, Götz hat auch gerade.

 

Screenshot 2021-05-23 204926.jpg

Link to post
Share on other sites

Hi

Einen Teilerfolg hab ich schon mal erreicht 😊

Wenn der Zug am Signal "Sig1WestDaHbf" hält und das "Gleis WeSig1" frei ist fängt er an die 30 Sek runter zuzählen und fährt wie gewünscht los.

Sollte das "Gleis WeSig1" belegt sein hält er an seinem Signal an. Soweit so gut.

Wenn das "Gleis WeSig1" besetzt ist und er warten muß bis es dann wieder frei wird denkt er nicht daran loszufahren. Offenbar fragt er die Bedingung nur einmal ab ?

Auch wenn ich das Signal von Hand auf Fahrt stelle muß ich die Geschwindigkeit noch manuell einstellen damit er los fährt.

Bedingung.jpg

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 27 Minuten schrieb MS-Sandokan:

Offenbar fragt er die Bedingung nur einmal ab ?

Ja sicher, im Moment des Auslösens des Gleiskontaktes ganz oben.
Du mußt jetzt noch ein Ereignis generieren, dass beim Verlassen von Gleis WeSig1 checkt, ob hier noch ein Zug steht und ihn so starten.

Gruß
  Andy

Edited by Andy
Link to post
Share on other sites

Moin, moin

Tja, irgenwie will die EV nicht so wie ich will, aber nicht mit mir. Jetzt wird nicht mehr höflich angefragt 😈 ob das Gleis am Westbahnhof frei ist sondern ich mach mir das Gleis einfach frei ! Jetzt macht der Zug am Hauptbahnhof genau das was ich will. 😛😛😛

Vielen Dank nochmal an Alle :)

 

 

Bedingung.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb MS-Sandokan:

Jetzt wird nicht mehr höflich angefragt 😈 ob das Gleis am Westbahnhof frei ist sondern ich mach mir das Gleis einfach frei !

Das ist kein guter Ansatz, @MS-Sandokan

Ein Signal ist dazu da, den nachfolgenden Bereich zu decken. 

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb MS-Sandokan:

versteh ich jetzt nicht ?

Wenn du einfach das nächste Signal auf Fahrt stellst, dann hebst du damit die Schutzfunktion auf.
Du prüfst ja nicht, ob der Bereich dahinter überhaupt frei ist.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hm, aber ich bin doch selbst dahinter und durch das auf Fahrt gestellte Signal vor mir wird der Zug vor mir doch weiterfahren und die Strecke bis zu diesem Signal ist dann doch definitiv frei oder versteh ich da was falsch?

Es geht praktisch um diesen Abschnitt

 

Bedingung.thumb.jpg.5c12e8086db2e151efb986a86448ed92.jpg

Edited by MS-Sandokan
Bild eingefügt
Link to post
Share on other sites

Hallo MS-Sandokan,

ich glaube Götz meint das im allgemeinen Sinn. Du umgehst damit quasi die EV weil du ja in diesem Falle weißt das ein Gleis frei ist. Aber es wird dies nicht mehr geprüft!

LG  Atrus 

Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb MS-Sandokan:

durch das auf Fahrt gestellte Signal vor mir wird der Zug vor mir doch weiterfahren

Wohin?
Ist der Abschnitt vor ihm frei?
Warum stand das Signal dann auf Halt und hielt den Zug auf?

Link to post
Share on other sites

Huch! Steht ein Signal immer auf 'freie Fahrt' wenn der Abschnitt davor frei ist? Hat da die Abfahrtszeit im Bahnhof nichts mit zu tun?

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Der Zug vor mir fährt direkt in den Schattenbahnhof Gleis 3 wo er vom Einfahtssignal aufgehalten wird. Dieses Einfahrtssignal steht auch auf Halt falls das Gleis bis zum Ausfahrtssignal im SB belegt sein sollte, ansonsten lässt es den Zug bis zum Ausfahrtssignal durchfahren.

vor 20 Minuten schrieb Goetz:

Warum stand das Signal dann auf Halt und hielt den Zug auf?

weil der letzte durchgefahrene Zug das Signal automatisch immer auf Halt stellt. Diese Signal wird nur durch ein Ereigniss oder manuell auf Fahrt gestellt.

Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb MS-Sandokan:

weil der letzte durchgefahrene Zug das Signal automatisch immer auf Halt stellt.

Korrekt.
Es schützt also den vorausfahrenden Zug.
Und es sollte dann wieder auf Fahrt schalten, wenn es einen freien Weg in ein freies Gleis des Sbf gibt. Der vorausfahrende Zug muss also, wenn er den Einfahrweg hinter sich gelassen hat, auslösen, dass ein freies Gleis gesucht und der Weg dahin frei gegeben wird.

Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Andy:

Huch! Steht ein Signal immer auf 'freie Fahrt' wenn der Abschnitt davor frei ist?

... bei einigen Modell(Spiel-)Bahnern vielleicht; beim großen Vorbild: NEIN.

Soweit sich auch "draußen" beobachten läßt, bleiben die Abschnitte mit ihren Blöcken solange gesperrt, bis sie für einen Zug angefordert werden. Erst nach Prüfung auf störungsfreie Verfügbarkeit werden sie für den anfordernden Zug reserviert und Block für Block voraus freigeschaltet.

Umgekehrt heißt dies natürlich auch, daß beim Verlassen eines Abschnitts / Blocks zu prüfen ist, ob es einen "anfordernden" Nachfolge-Zug gibt.
Die logische Umsetzung in MBS wird somit schnell recht komplex, speziell bei multiplen möglichen Fahrwegen.
Irgendwo hier im Forum habe ich gelesen, daß soetwas in dieser Richtung in der Version 7 mit eingeplant ist (Fahrweg-Reservierung).

Für mich habe ich es in einem Plan mit den aktuellen Mitteln halbwegs befriedigend umgesetzt. Brauchte dazu aber eine Reihe von zusätzlichen Variablen und Fahrwegstabellen für die Signale.

Gruß

Andreas

Link to post
Share on other sites

Hallo Andreas,

vor 2 Stunden schrieb AndreasWB:

beim großen Vorbild: NEIN.

Doch, auch da.
Und zwar dann, wenn es sich um ein Blocksignal handelt und das Selbstblock Verfahren angewendet wird.
Beim Zentralblock Verfahren muss, wie von dir beschrieben, der Block angefordert werden.

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo,

Na da stellen wir uns erstmal ganz dumm und fragen "Was ist eine Blockstrecke?"

Zitat

ZITAT Fahrdienstvorschrift:
Blockstrecken sind Gleisabschnitte, in die ein Zug nur einfahren darf, wenn sie frei von Fahrzeugen sind.
ZITAT-Ende

Als nächstes stellt sich dann die Frage "Was ist eine Blockstelle?"

Zitat

ZITAT Fahrdienstvorschrift:
Blockstellen sind Bahnanlagen, die eine Blockstrecke begrenzen.
ZITAT-Ende

In unserem Fall sind also die einzelnen Blocksignale "Blockstellen" und die Gleisabschnitte vor und hinter dem Signal die "Blockstrecken".

Ist kein Fahrzeug unterwegs stehen alle Blocksignale auf "Fahrt".

Sobald ein Zug eine "Blockstelle" (Blocksignal) passiert stellt er dieses Signal auf "Halt" damit ein nachfolgendes Fahrzeug nicht in diese "Blockstrecke" hineinfahren kann.
Wenn er dann die nächste "Blockstelle"(Blocksignal) passiert stellt er dieses Signal auf "Halt" und das vorige wieder auf "Fahrt", da ja dieser Gleisabschnitt dann wieder frei ist.

Für unser MBS bedeutet das:

In jedem Blocksignal muss eine Variable mit dem Namen des vorigen Blocksignals gespeichert sein.
z.B.: Im Blocksignal Nr_2 ist das Blocksignal Nr_1 gespeichert.
wenn Blocksignal Nr_2 verlassen wird, wird das darin gespeicherte Blocksignal Nr_1 auf "Fahrt" gestellt.

Zusätzlich sollte es in der EV so eingerichtet sein das jedes Fahrzeug das vor einem Blocksignal zum stehen kommt seinen Namen in eine Variable im Blocksignal hinterlegt.
z.B.: Zug "75023" hält vor Signal Nr_1

Wenn also Blocksignal Nr_2 verlassen wird muss über die EV auch geprüft werden ob es im Signal Nr_1 einen Zugnamen gibt.
Wenn ja, dann Geschwindigkeit für im Signal Nr_1 gespeicherten Zug "75023" setzen.

Ich hoffe ein klein bisschen Licht in dieses Thema gebracht zu haben.

Gruß
Michael

 

 

 

Edited by EmKo
Link to post
Share on other sites

Hallo Götz,

vor 2 Stunden schrieb Goetz:

Hallo Andreas,

Doch, auch da.
Und zwar dann, wenn es sich um ein Blocksignal handelt und das Selbstblock Verfahren angewendet wird.
Beim Zentralblock Verfahren muss, wie von dir beschrieben, der Block angefordert werden.

Viele Grüße
Götz

nun ja. Ich erinnere mich noch dunkel, als ich an der TU studiert habe, hab' ich auch mal bei den "Übungen" des Verkehrswesens vorbeigeschaut. Die hatten in einem kleinen Nebengebäude eine große H0-Anlage mit allen möglichen Spielarten von Stell- und Blockwerken. Alles Handbetrieb. Schnell bekam ich eine Blockstelle zugewisen. Als ich dann, wie als Spielbahner gewohnt, den Block wieder freigegeben habe (mit druchkurbeln usw.), nachdem der Zug raus war, wurde ich ganz schlimm angemeckert. "Block erst freigeben, wenn ein neuer Zug kommt!"

Keine Ahnung, ob das nun Selbst- oder Zentralblock war. o.O

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...