Jump to content

Vom ORIGINAL >> zum Modell


Recommended Posts

Moin Leute,

ich hatte heute mal die grandiose Idee, eine Modellbahn H0 vom Original anzukupfern. Also bin ich auf Google-Maps und habe mir den Hbf-Oberhausen gesucht, das war schon mal OK. Dann habe ich den Bf-Sterkrade und den Bf-Holten gesucht & gefunden. So, nun gibt es da bei Google-Maps eine tolle Funktion, nennt sich: ENTFERNUNG MESSEN. So, dann habe ich von einer (ficktiven) Linie Horizontal und das gleiche Vertikal aus die jeweiligen Abstände von der Karte aus in X & Y Achsen ausgemessen und auf Papier notiert, mit einer entsprechenden Skizze. So weit. so gut. Das waren nutürlich fast alle Zahlen zwischen 1.000 Mtr. und 4.390 Mtr. So, diese Meterzahlen habe ich dann in mm umgerechnet, geht mit Excel ganz einfach. Dann alles durch 87 geteilt (H0 Massstab) und dann, oh Gott:  1.000 Mtr.  =  11.494 mm !!!!

Das kann doch nicht sein so groß ist keine Grundplatte.

Wo habe ich dabei den Super-Großen-Fehler gemacht ???

Grüße vom

Peter

Link to post
Share on other sites

Hallo Peter,

rechnerisch ist das ok. 1.000m = 1.000 000mm, dividiert durch die Maßstabsgröße ergibt diesen Wert. Bei einem realen Wert von 1.000m wäre dies in H0 11,5m. Wenn du auf diesen ' Landstrich' bestehst, wirst du einige Kompromisse eingehen müssen. Die 11,5m Plattengröße wäre eigentlich nicht das Problem. Die fertige, spätere Anlage würde die FPS-Rate steil nach unten drücken. 

Gruß Karl 

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb hamy-wam-buty:

Wo habe ich dabei den Super-Großen-Fehler gemacht ?

nirgendwo, Peter ...

Eine 1 Km lange Strecke wäre originalgetreu im H0 Maßstab 11.5 Meter lang.
Drum werden solche Strecken auf Modellbahnen immer stark verkürzt wiedergegeben.

Drum passen auf der kleinen Platte in den Bahnhof immer nur Personenzüge mit drei oder vier Wagen. Weil selbst ein 1,2 Meter langer H0 Bahnsteig nur einem realen 100 Meter Bahnsteig entspricht. Und 100 Meter sind grob drei UIC Waggons plus eine Lok.

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb hamy-wam-buty:

Das kann doch nicht sein so groß ist keine Grundplatte.

Wie Götz schon schrieb, bei Modellbahnen müssen oft Kompromisse bei der Längenausdehnung und der Anzahl der parallelen Gleise gemacht werden.

Ich bin gerade dabei, die Module für die nächste Programmversion tauglich zu machen.

2048812869_MBSV7002.thumb.jpg.a83af8960dc8439d5090b94fa5bc5ea7.jpg

Da passt auch nur der Drei-Wagen-Zug an den Bahnsteig, weil sonst eine komplett zusammen gestöpselte Modul-Anlage so manchen Rechner in die Knie zwingen würde.

HG
Brummi

Link to post
Share on other sites

@hamy-wam-buty

Moin Peter, dies war mit ein Grund dafür, dass ich N-Bahner (-Planer) geworden bin, da werden bei gleicher Grundplatte die Züge deutlich länger. Wenn man aber einen Bahnhof aus dem Original im Maßstab übertragen will, stößt man auch bei den kleinen Spurweiten schnell an die Grenze des Machbaren.

 Im MBS kann man sich diesbezüglich etwas austoben. Bei den hochgeladenen Anlagen gibt es einige, auf denen lange Züge unterwegs sind. Ich lote gerade selber die Möglichkeiten in einem Projekt aus, in dem ich ein paar Maße und Richtlinien aus dem Original übernehme: 740m Güterzüge, 400m Bahnsteige, Breite für Inselbahnsteige mit Mittelzugang und beidseitiger Nutzung 10,8m (Gleismitte/Gleismitte).

Ein ICE 3 (2x8) passt dann genau an den 2,5m langen Bahnsteig. Fernzüge können 14 Waggons bestückt werden. Der Lange Heinrich mit zwei 44ern und 50 Falns Kohlewaggons kommt auf 4,26m und ein Ganzzug aus Sgns Containerwaggons mit BR 130 auf 4,5m. Bleibt noch abzuwarten, ob ich den langen Zügen auch einen angemessenen Fahrweg erstellen kann.

702024303_740m-Zge_01.thumb.jpg.e49be2d65dd005b8eb6d860185c9b82e.jpg

641309285_740m-Zge_02.thumb.jpg.754359780443ed7b4821b901a735b124.jpg

Viele Grüße, Berlioz

Link to post
Share on other sites

Alles klar, Männer ich danke euch allen vielmals für sie Zustimmung, das ich doch noch nicht ganz verblödet bin. Es ist halt so, 1.000 Mtr. bleiben halt 11,5 Mtr. auf der H0 Platte. Ich werde mir halt einen anderen (fiktiven) Massstab ausgucken und dann mal etwas basteln. Mir geht es ja hauptsächlich NUR um die Relation der Abstände von den Bahnhöfen zueinander und DAS sollte ich hinbekommen. Wie heißt es doch so schön im Volksmund: Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Bis denne und eine ruhige Woche

euer Peter

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Wenn ihr schon in realen Dimensionen bauen wollt, warum spart ihr euch dann nicht gleich die Konversion und baut von Anfang an in 1:1?
Ich kann aus eigenen Versuchen sagen, dass auch lange Strecken kein Problem sind. Eine meiner Anlagen hat eine dimension von etwa 15x5km.

Aktuell bastel ich mehr mit Landschaft und genauerem verlegen der Gleise in 3 Dimensionen.

1.thumb.jpeg.6583a94d4fe689bcabc46e817bff0354.jpeg

Mit den entsprechenden Bildern lassen sich die Gleise auch über lange distanzen nahezu Zentimetergenau legen.

2.thumb.jpeg.8d08dfe1ad758e789180ba1aad3f3446.jpeg

Link to post
Share on other sites

Hallo Sintbert

das 3d-Modellbahnstudio ist ja eigentlich eine Planungssoftware für diejenigen, die sich zu Hause eine reale Modellbahn bauen wollen. Da dürfte nur selten jemand ein Zimmer haben, das 15 x 5 km groß ist.:D

Gruß

streit_ross

Link to post
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

vor 7 Minuten schrieb streit_ross:

das 3d-Modellbahnstudio ist ja eigentlich eine Planungssoftware für diejenigen, die sich zu Hause eine reale Modellbahn bauen wollen.

Das war vielleicht mal so. Mittlerweile ist das MBS doch schon viel mehr als das.

Ich habe z.B. keine Möglichkeit eine reale Anlage zu bauen, daher biete es mir (und anderen Interessierten) doch die Möglichkeit virtuell das zu realisieren und wie früher Spaß daran zu habe, was eben praktisch heute z.Z. nicht realisierbar ist. 
Und da sind dank dem MBS eben keine „räumlichen“ Grenzen“ mehr gesetzt.

Hier ist nur noch die fps Rate für eine flüssige Darstellung das Maß für den Spaß. 😉

VG

Hawkeye

Link to post
Share on other sites

Hallo Streitross,

vor 1 Stunde schrieb streit_ross:

Da dürfte nur selten jemand ein Zimmer haben, das 15 x 5 km groß ist.

Peter (der Fragesteller) hat aber nicht vor, die Anlage später 1:1 in H0 umzusetzen. Wenn man wie er nur virtuell baut und reale Gegebenheiten nachbauen möchte, ist 1:1 wirklich der empfohlene Maßstab. Darauf bezieht sich Sintbert und er hat völlig recht.

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites

Danke lieber Götz, genauso ist es, ich werde die Anlage NICHT in meinem 39m² Wohnklo bauen. ;-)))

ABER, ich habe jetzt doch auf V6 angefangen zu basteln und was muss ich zu meinem GRÖßTEN Erstaunen feststellen ???

ich kann die Gleise NICHT mehr biegen / verlängern, bei den Eigenschaften ist der "Punkt" nicht mehr vorhanden, WARUM ???

Gruß

Peter

Link to post
Share on other sites

@hamy-wam-buty klicke auf ein Gleis. An beiden Enden werden Dreiecke erscheinen, welche zu klicken sind. Dann sind 2 (eig. sogar 3) Achsen angegeben. Halte diese gedrückt und ziehe dein Gleis in die gewünschte Form. Alternativ nutze das gelbe Viereck um das Gleis mit einem anderem zum verbinden. =)

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...