Jump to content

Neue Beta-Version V7


Recommended Posts

Ich entschuldige mich vorab, falls ich aus einem falschen Verständnis heraus meine grundsätzliche Meinung über die Art und den Umfang der Diskussion über gemeint fehlende oder fehlerhafte oder noch unberücksichtigte Anwendungsszenarien von V7 äußere. Ich finde es zunächst richtig, das eine neue Version des MBS unter dem Aspekt praxisbezogener Anwendungen auf Tauglichkeit durch User überprüft wird, in dem sie alltägliche Anwendungsanforderungen im Anlagenbau dazu heranziehen. Was ich für zumindest für ein Beta-Stadium überzogen empfinde, sind die zahlreichen  speziellen Anfragen nach individuellen Einzellösungen. Man kann es wenden , wie man will, aber ist es nicht eher angebracht, die allgemeinen, prinzipiellen, grundsätzlich auch steuerungstechnisch angebotenen Möglichkeiten zu testen, ohne gleich seinen individuellen Anwendungsfall ins Spiel zu bringen ? Muss man also wenige Tage nach Erscheinen von der Beta-V7 die Frage durch User A vorbringen, das sich von seinen 5 Weichen die dritte nicht schalten lässt? Ohne von Seiten des Users A  nicht erst mal selbst zu prüfen, ob er das neue Werkzeug zur FS-Schaltung durch einen kleinen Fehler in der EV seinerseits verhunzt hat ? Ich finde, eine Beta-Version sollte nicht als Erstes auf den ungewöhnlichsten anwendbaren Spezialfall hin in seiner Machbarkeit als tauglich kritisiert werden, sondern es sollten die beispielhaften Tutorials auf Anwenderfreundlichkeit oder einfacher gesagt auf auf allgemeine Brauchbarkeit und Fortschrittlichkeit im Vergleich zur Vorgängerversion beurteilt werden.

Gruß

streit_ross

Edited by streit_ross
Link to post
Share on other sites
  • Replies 444
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo, los geht es! Heute ist es endlich soweit und die neue Version V7 steht zum öffentlichen Testen und Ausprobieren bereit. Auf den folgenden Seiten findet ihr einen Schnelleinstieg:

Hallo, ich habe heute wieder ein Update für euch, siehe erster Beitrag für eine Liste der Änderungen. @michellombart Auch wenn es nicht explizit empfohlen wird, Objekte mit der Bodenplatte

Hallo, ich mache heute schon etwas eher Mittag, weshalb es jetzt schon das neue Update gibt . Die Änderungen könnt ihr wie gehabt im ersten Beitrag einsehen. Weiterhin viel Spaß mit V7, es m

Posted Images

Hallo Streitross,

vor 10 Minuten schrieb streit_ross:

Was ich für zumindest für ein Beta-Stadium überzogen empfinde, sind die zahlreichen  speziellen Anfragen nach individuellen Einzellösungen. Man kann es wenden , wie man will, aber ist es nicht eher angebracht, die allgemeinen, prinzipiellen, grundsätzlich auch steuerungstechnisch angebotenen Möglichkeiten zu testen

So, wie ich Neo verstanden habe, ist er an diesen individuellen Wünschen sehr interessiert. Weil er es gut versteht, daraus die Essenz zu ziehen und Prinzipien zu entwickeln, die gut harmonieren und das Studio weiter voran bringen. Die V7 ist dafür ein gutes Beispiel. 

Einem User ist es nicht immer möglich, zwischen individuellem Wunsch und grundsätzlichen Dingen zu unterscheiden. Ich zum Beispiel tue mich damit ehrlich schwer. Ich neige da leicht zu einem "so etwas wollen doch bestimmt viele gerne" Denken. Neo hat mich in der Vergangenheit oft mit seinem Talent begeistert, aus solchen individuellen Wünschen vieler User systemische Verbesserungen zu entwickeln, die gut durchdacht sind und uns bei der Nutzung des Studios unterstützen. 

Mir helfen diese individuellen Fragen übrigens auch bei meinen Videos. Ich kann ablesen, wo es Verständnishürden gibt. Und ich habe Fallbeispiele, aus denen ich mich bedienen kann. Ich kann einzelne Situationen aufgreifen, die sich für mich als Basis eignen um konkrete Aspekte des Studios oder der EV verständlicher zu machen.

Neo schrieb auch selbst, dass diese Beta Phase der richtige Zeitpunkt für alle ist, um ihre eigenen Wünsche vorzubringen. 

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites

Ich kann nur von mir ausgehen und sagen, gerade die individuellen Einzellösungen von verschiedenen Usern bringen doch die Schwachstellen, oder natürlich auch die Stärken der neuen Version hervor. Ich bin begeistert von Neo, dass er genau die Hinweise von uns Usern liest und versucht, Fehler zu beheben. Daran kann sich so mancher Softwarehersteller eine Scheibe abschneiden....

Ich wünsche allen MBSlern ein geiles Wochenende und hoffe, ihr habt eine gute Wahl getroffen....

Viele Grüße Frank aus St. Egidien in Sachsen

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe heute wieder ein Update für euch, siehe erster Beitrag für eine Liste der Änderungen.

@michellombart
Auch wenn es nicht explizit empfohlen wird, Objekte mit der Bodenplatte zu verknüpfen, gehen sehr viele Leute diesen Weg, weshalb ich diese Situation mit berücksichtigen werde. Das gleiche Problem gibt es ja bereits bei den Signalen, falls diese mit Zusatzsignalen verknüpft werden und anschließend der Kontaktabstand des Signals geändert wird (auch wenn das Problem dort modelltechnisch gelöst werden könnte).

@streit_ross
Tatsächlich ist es so, wie Götz es beschrieben hat. Der Nutzer kann gar nicht entscheiden, ob sein Wunsch gerechtfertigt oder sinnvoll ist, muss er auch nicht. Bei jeder neuen Hauptversion hat sich bei dem ein oder anderem Wunsch nachträglich herausgestellt, dass es noch ein tiefer gehendes Problem mit dem Studio gibt, was im Zuge der Beta-Version behoben wird.

Nehmen wir @BahnLands Wunsch zum Beispiel: Er wollte Gleismodule verschieben, ohne dass Fahrstraßen ungültig werden. Nun hätte man die ungültigen Fahrstraßen auch einfach aktualisieren können (manuell oder durch eine neue Schaltfläche), tatsächlich war die Ursache für die ungültigen Fahrstraßen aber ein Fehler im Studio, der schon seit mehreren Versionen existierte, bisher aber nie auffiel, weil erst durch die Fahrstraßen die Positionen von Gleiskontakten eine besondere Rolle spielen.

Wie du selber an deiner Anlage gesehen hast, ist es nicht immer einfach, für Außenstehende die Ursachen für ein Problem/ein Fehlverhalten zu erkennen. Mal liegt es an einer falschen Bedienung, mal liegt es an einem Fehlverhalten des Studios. Aus diesem Grund achte ich gerade bei neuen Versionen auf jede kleinste Abweichung und freue mich auch auf intensives Feedback. Letztendlich reiht sich aber auch jeder Änderungswunsch in der Beta-Phase in meine ToDo-Liste ein und wird entsprechend bewertet, wodurch manches auch weiterhin nur ein Wunsch bleibt und nicht sofort umgesetzt wird.

Viele Grüße,

Neo

Link to post
Share on other sites
Am 17.9.2021 um 21:58 schrieb Neo:

Ich werde im nächsten Update den Zugriff auf die Verbindung von Gleiskontakten und von Signalen hinzufügen.

Hallo Neo, Wurde dies nun hinzugefügt? Bei den Update Notes ist nichts vermerkt und ich bekomme auch mit der neuen Version die Signalschaltung nicht hin.

Gruss
Sintbert

Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Neo said:

I have another update for you today

Hello @Neo, thanks for the new release. ( the km/h in the depots is solved in the english version , there are still minor words in German in the english version ex  taste 0 geschlossen, but only to mention, it is not important at the moment ).

Hello fellow members. A question, V7 is updated today, here on a computer that's gone to dissapear next days and make place for a new one. 9_9But on the official site I can only download the most recent V6, not V7 betha. How should I proceed on the new computer ? ( and the .exe from the last release is not in my download map, I did saved the first V7 .exe but not this last one )
Thanks for a responce. Greetings, Herman

Link to post
Share on other sites
Am 21.9.2021 um 17:12 schrieb RoniHB:

dann funktioniert das Beispiel von @Goetz ja vieleicht doch noch und ich kann mit den FW-Einsatzfahrzeugen doch noch auf einfacherere Weise zurück in die Halle.

Hallo liebe Leute,
nach dem letzten Update funktioniert jetzt auch, wie in @Goetz seinem Beispiel beschrieben, das rückwärts fahren zum Zielpunkt.  Das vereinfacht einiges im Straßenverkehr. Vielen Dank an @Neo

LG Ronald

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

vor 5 Stunden schrieb Sintbert:
Am 17.9.2021 um 21:58 schrieb Neo:

Ich werde im nächsten Update den Zugriff auf die Verbindung von Gleiskontakten und von Signalen hinzufügen.

Hallo Neo, Wurde dies nun hinzugefügt? Bei den Update Notes ist nichts vermerkt und ich bekomme auch mit der neuen Version die Signalschaltung nicht hin.

 

vor 4 Stunden schrieb Neo:

noch ist die Funktion nicht enthalten, aber sie kommt definitiv noch während der Beta-Phase.

die Formsignale habe ich jetzt komplett so umgebaut. Sie können nach Freigabe getestet werden.

Bei den Lichtsignalen bitte ich noch um etwas Geduld. Hier dauert der Umbau aufgrund der Menge an Variationen wahrscheinlich etwas länger.

Übrigens: Durch die neuen Fahrstraßen haben wir eventuell eine Option bekommen, das KS-Signalsystem korrekt zum Laufen zu bringen. Ich werde da forschen.

HG
Brummi

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Neo:

 

michellombart
Auch wenn es nicht explizit empfohlen wird, Objekte mit der Bodenplatte zu verknüpfen, gehen sehr viele Leute diesen Weg, weshalb ich diese Situation mit berücksichtigen werde. Das gleiche Problem gibt es ja bereits bei den Signalen, falls diese mit Zusatzsignalen verknüpft werden und anschließend der Kontaktabstand des Signals geändert wird (auch wenn das Problem dort modelltechnisch gelöst werden könnte).

Hallo @Neo, das Problem mit den Modulen ist, dass die EV-Konfigurationen und layers verloren gehen.

Aber Sie und @Goetz haben Recht, ich muss versuchen, meine Netzwerke besser zu planen. Ich bin immer noch  zu neu auf diesem Gebiet.

Grüße,.

Michel

Edited by michellombart
Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Goetz:

Hello Michael,

That's not recommended. And as you've just experienced, the reference points move when you change the grid density.

To move the ground and various models together, it would be adviseable to form a group from these objects and the floor.
Check out the modules from Roter Brummer, to find some inspiration for sensible group building.

Greets
Goetz

Thank you for your reply @Goetz.

As I said at @Neo, I should be more efficient in my developments.

Thank for your kind reply.

Best regards.

Michel 

Link to post
Share on other sites

Hallo Götz,

dieses Verhalten habe ich auch bereits vor kurzem angesprochen, Zumindest nun durch Dich fühle ich mich nochmals in meiner Fragestellung bestätigt. Die seinerzeit mir erteilte Antwort gründete auf "technische" Probleme. Von daher bin ich nun mit Dir zusammen auf die Antwort gespannt, insbesondere im Hinblick darauf, ob es mittlerweile  neue praktikable  Lösungsansätze gibt. Allein optisch hatte mich der derzeitige Lösungsansatz nicht befriedigt.

Gruß

streit_ross

Link to post
Share on other sites

Hallo Namensvetter,

vor 1 Stunde schrieb Schoki:

gibt es bei diesen neuen Portalen eigentlich auch Zeitverzögerung?

Nein, die gibt es nicht.

Mit Portalen stellst du lediglich eine Verbindung von zwei Gleisen her, die nicht aneinander angedockt sind. Es passiert im Portal dasselbe wie an jeder anderen Nahtstelle zwischen zwei Gleisen auch. Das eignet sich nicht für eine Verzögerung. 

Aber niemand zwingt dich, zwei sichtbare Enden miteinander zu verbinden.
Geh von einem Portal auf ein unterirdisches Wartegleis und von dort zum anderen Portal.

Der Zweck des Portals ist, dass du dir sparen kannst einen komplizierten Weg in diesen unterirdischen Bereich zu bauen.

Und wenn du dann unterirdisch auch noch ein Depot anschließt, kannst du sogar andere Züge zwischenschieben ...

kennst du dieses Video?

Viele Grüße
Götz

Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo

ich habe einen Wunsch für künftige Erweiterungen:

ich benutze beim Testen meiner Anlagen die Ereignis-Protokollierung um den EV-Ablauf zu kontrollieren

dabei ist mir aufgefallen, dass ich nach Neustart einer Anlage die benötigten Timer und Variablen jedes mal neu auswählen muss.

Bei kleine Anlagen noch schnell erledigt, bei größeren muss man sehr viel klicken.

Hier wünsche ich mir eine Funktion, wo die letzte Auswahl mit der Anlage gespeichert wird, oder alternativ in der Ereignis-Protokollierung eine Speicher-/Lademöglichkeit der Auswahl.

Gruß

Maik

Ereignis-Protokollierung_1920x1080.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Goetz:

Hallo Namensvetter,

Nein, die gibt es nicht.

Mit Portalen stellst du lediglich eine Verbindung von zwei Gleisen her, die nicht aneinander angedockt sind. Es passiert im Portal dasselbe wie an jeder anderen Nahtstelle zwischen zwei Gleisen auch. Das eignet sich nicht für eine Verzögerung. 

Aber niemand zwingt dich, zwei sichtbare Enden miteinander zu verbinden.
Geh von einem Portal auf ein unterirdisches Wartegleis und von dort zum anderen Portal.

Der Zweck des Portals ist, dass du dir sparen kannst einen komplizierten Weg in diesen unterirdischen Bereich zu bauen.

Und wenn du dann unterirdisch auch noch ein Depot anschließt, kannst du sogar andere Züge zwischenschieben ...

kennst du dieses Video?

Viele Grüße
Götz

Danke :)

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb streit_ross:

Hallo Götz,

dieses Verhalten habe ich auch bereits vor kurzem angesprochen, Zumindest nun durch Dich fühle ich mich nochmals in meiner Fragestellung bestätigt. Die seinerzeit mir erteilte Antwort gründete auf "technische" Probleme. Von daher bin ich nun mit Dir zusammen auf die Antwort gespannt, insbesondere im Hinblick darauf, ob es mittlerweile  neue praktikable  Lösungsansätze gibt. Allein optisch hatte mich der derzeitige Lösungsansatz nicht befriedigt.

Gruß

streit_ross

Ich kann mir für beides sinnvolle Konstellationen vorstellen, insofern wäre so ein kleines Eingabefeld dafür sehr nützlich.

Was das natürlich bezüglich der Programmierung bedeutet kann ich nicht einschätzen, unmöglich ist es sicherlich nicht.

Link to post
Share on other sites

Hallo @Neo,

Am 21.9.2021 um 11:45 schrieb Neo:

Durch das Verschieben ändern sich minimal die Positionen der Gleiskontakte/Signale relativ zum Gleis, und das Studio ist hier etwas zu genau. Ich werde hier eine Toleranz einbauen, selbstverständlich darf es nicht zu einer Invalidierung kommen, wenn der User ganze Gleisabschnitte verschiebt.

Hallo @Neo,

Danke für die Korrektur des Fahrstraßen-Fehlers bei der Verschiebung der zugrunde liegenden Gleiskonfiguration. Leider ist der Fehler noch nicht vollständig behoben.

70072511_10Verschiebungs-Fehlernochvorhanden.thumb.jpg.ce094f5796749cc42c86b3bf4d96bc0c.jpg
(zum Vergrößern bitte anklicken)

Wenn ich die obige kleine Gleiskonfiguration verschiebe, tritt er Fehler nicht mehr auf. Verschiebe ich dagegen die etwas größere untere Gleiskonfiguration, bleiben zwar die Fahrstraßen in die hinteren Abzweigungen links und rechts intakt (Ausfahrt nach O1 (rechts) und W1 (links), aber die Fahrstraßen in die vorderen Verzweigungen (rechts O2 und links W2) müssen weiterhin repariert werden. Ich füge anbei diese Gleiskonfiguration(en) nochmals als Anlage bei:

Fahrstraßen-Fehler bei mehreren Ausfahrten.mbp

Es gibt aber auch Veränderungen , bei der mir die Aufforderung, die Fahrstraße explizit wiederherzustellen, gerechtfertigt erscheint, solange dies nicht vollautomatisch vom Modellbahn-Studio erledigt werden kann (was hier natürlich sehr komfortabel wäre):

114977709_11Korreturschritt1.thumb.jpg.ba2983f0b282c9754711f5d8362f5d01.jpg

Hat man in den ersten Vor-Beta-Versionen ein Signal, das in eine bereits konfigurierte Fahrstraße eingebunden war, vom Gleis entfernt, kam völlig zurecht sofort die Aufforderung, die Fahrstraße zu reparieren. Hat man dann das Signal wieder an der ursprünglichen Stelle an das Gleis angedockt, verschwand die Aufforderung wieder, und die Fahrstraße war automatisch wiederhergestellt, ohne dass der Anwender noch etwas machen musste.

Dies war aber auch so, wenn das Signal nun an anderer Stelle platziert oder einfach entlang der Gleisachse verschoben wurde (im letzten Fall blieb die Fahrstraße während der Verschiebung und auch danach "gültig", ohne dass es zwischendurch eine "Fehlermeldung" gab). Trotzdem war die Fahrstraße danach nicht "einwandfrei", weil sich ihre Position nicht den neuen Positionen der begrenzenden Signal- oder Gleiskontakte angepasst hatte (siehe die gelbe Fahrstraßen-Linie im obigen Bild).

Deren Korrektur, die nur daraus besteht, zu veranlassen, dass die Fahrstraße zwischen den bereits hinterlegten Begrenzungspunkten (nun eben möglicherweise zwischen anderen Positionen innerhalb desselben Gleisstrangs) angepasst wird, ist jedoch weiterhin extrem umständlich, weil man für jede zu korrigierende Fahrstraße 4 Mausklicks an unterschiedlichen Stellen ausführen muss, um die Fahrstraße wieder "funktionsfähig" zu machen:

  1. Kick auf "Fahrstraße bearbeiten" in der Fahrstraßen-Übersicht (siehe Bild oben)
     
  2. Klick auf "Wegpunkte bearbeiten" im Fahrstraßen-Bearbeitungsfenster
    508537235_12Korreturschritt2.thumb.jpg.66b8d6ac7d6164c516f90114922e9420.jpg
     
  3. Klick auf "Übernehmen" der bisherigen Wegpunkte
    297725159_13Korreturschritt3.thumb.jpg.84ac660de2c27ee4fcb955ba7692af72.jpg
     
  4. Verlassen des Fahrstraßen-Bearbeitungsfensters
    247043463_14Korreturschritt4.thumb.jpg.ddcb938d59dfbe58b61709b08504b96c.jpg

Hat man diese 4 Schritte abgeschlossen, ist von den durch die im vorliegenden Beispiel durch die Verschiebung zweier Signale "ungültig" gewordenen 3 Fahrstraßen  erst eine einzige repariert.

907597472_15Korreturschritt5.thumb.jpg.6b126762c8e04c64792c7b99780c7d73.jpg

Um alle 3 Fahrstraßen dieses wirklich primitiven Beispiels zu reparieren, müssen also 12 Klicks durch verschiedene Arbeitsfenster ausgeführt werden.

Würde man nun nicht das Einfahrsignal rechts oben, sondern stattdessen das zweite Ausfahrsignal analog zum ersten verschieben, würden sogar alle 4 Fahrstraßen ungültig, für deren Reparatur man 16 Klicks mit entsprechenden Fenster-Wechseln benötigt.

Berücksichtigt man nun zusätzlich auch noch die gegenüberliegende Bahnhofseinfahrt, sind deren Fahrstraßen ebenfalls betroffen:
Wenn ich dort im vorderen Beispiel die 3 Ausfahrsignale für die Ausfahrt nach rechts etwas verschiebe, werden die 6 Ausfahrstraßen auf dieser Seite und die 6 Einfahrstraßen von der gegenüberliegenden Seite her ungültig, was insgesamt 48 Korrekturklicks, verursacht durch 3 Signalverschiebungen, erfordert. Wenn ich nun auch noch die gegenüber liegenden Ausfahrsignale verschiebe, bin ich bereits bei 96 Klicks für den 3-gleisigen Durchhangsbahnhof mit jeweils 2 Ausfahrten.

Ich würde mir wünschen, dass hier bei einer ausschließlichen Verschiebung der Begrenzungspunkte ein Reparaturklick ausreicht, so (ähnlich), wie ich es in diesem Beitrag beschrieben habe. Der in Deiner Antwort  als Lösungsvorschlag beschriebene und auch so realisierte "Übernehmen"-Button ist durch das notwendige Öffnen zweier Bearbeitungsfenster doch zu tief verschachtelt, um für "Massen-Anpassungen", die in einem mehrgleisigen Bahnhof schon allein durch das geringfügige Verschieben der Ausfahrsignale notwendig werden, halbwegs zügig durchführen zu können.

Frage:
Wenn wie in diesen Beispielen betrachtet, die Fahrstraße aufgrund von Verschiebungen der Endpunkt nur verlängert oder verkürzt wird, ohne dass hierdurch Anpassungen von Weichenschaltungen notwendig werden, wäre es dann nicht sinnvoll, die Korrektur der Fahrstraßen-Länge einfach implizit durchzuführen, ohne dass es überhaupt zu einer Aufhebung der Gültigkeit der Fahrstraße kommt? Denn an der Verlegung der Fahrstraße durch das betroffene Weichenfeld hat sich durch die Verschiebung der Endpunkte ja nichts geändert. Dann würde in diesen Fällen eine nachträgliche explizite "Wiederinbetriebnahme" der Fahrstraße durch den Anwender überhaupt nicht mehr notwendig sein.

Noch ein kleiner Hinweis für alle, welche die untere Bahnhofskonfiguration bereits ausprobieren wollen: Diese ist noch nicht fertig. Es fehlen noch einige Ereignsidefinitionen für eine Automatik-gestützte Steuerung der Ein- und Ausfahrten.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Hello,
I noticed in V7 beta that when trains invoke to activate or release a route the * appears to warn that the layout should best be saved. Even if there are no other modifications. Not my favorite. Is it gone to stay like that in V7 ?
Kind regards, Herman

Link to post
Share on other sites

Hello @michellombart

are you referring to this feature?

402848750_addlayout.jpg.c75b78b23d30565b87faad3b053e9a78.jpg

It enables you to import another layout from your selection into the layout that's currently open.
The entry above is for importing layouts that you exported into a file.

Please note that importing a layout is similar to loading one and requires equal time.

Kind regards
Goetz

Edited by Goetz
fixed spelling error
Link to post
Share on other sites

Hallo @michellombart

meinst du diese Funktion?

437185146_Anlageimportieren.jpg.5a0f337a91b3572dcfde4a6411436633.jpg

Damit kannst du eine Anlage aus deiner Sammlung in die geöffnete Anlage importieren.
Mit dem Menüpunkt darüber kannst du eine Anlage importieren, die du als Datei exportiert hattest.

Bedenke bitte, dass der Import einer Anlage ebenso lange dauert, wie das Laden dieser Anlage.

Viele Grüße
Götz

(noch einmal auf Deutsch, weil ich nicht weiß, ob du im MBS deutsche oder englische Menüs verwendest.)

Edited by Goetz
Link to post
Share on other sites

Hello @Goetz, thank for your reply ... in English. :)

Inserting a layout work perfectly. I do it to keep layers.

I refer to this feature at right 

1116774713_2021-09-2620_31_52-Newlayout_-3DTrainStudioV7.jpg.cccbd3d5b882beea2200cc7e74f49dab.jpg

In fact, I found I need to have exactly the same properties to merge the two selecte panels. It's so powerfull. Working with one monolithic panel is much more easy.

But this is a no return operation. Is there a function to cut a panel in two parts, inserting something and merge the whole part in one panel ?

Have a nice evenig.

Michel.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...