Jump to content

Recommended Posts

Hallo Michael,

Deine Eingangshalle sieht schon mal gut aus. (y)

Mit welchem Bildverarbeitungsprogramm Du die Multitextur erstellst, ist eigentlich egal. Ich nehme normalerweise das einfache Windows Paint her. Das reicht vollauf, solange man keine Transparenzen benötigt. Diese stelle ich dann nachträglich mit Gimp her.

Wie und wie groß Du die Einzeltexturen innerhalb der zusammengefassten Multitextur platzierst, hängt vor allem von der Verwendung des einzelnen Texturmotivs auf dem Modell ab. Für einzelne Farben, die "einheitlich" auf eine Fläche aufgetragen werden sollen, reicht ein kleiner Paletten-Eintrag, der dann in Sketchup (oder Blender) einfach auf die Größe der damit zu bemalenden Fläche "aufgezogen" wird. Grobe Bildmotive können eventuell stark verkleinert in der Multitextur untergebracht werden. Fein detaillierte Bildmotive, die auch noch in der Nähe "sauber" dargestellt werden sollen (z.B. Beschriftungen mit kleinen Buchstaben), benötigen möglicherweise eine höhere Auflösung und damit mehr Platz auf der Multitextur.

Alle diese Aspekte siehst Du auch in der Textur von Max aus seinem obigen Beitrag berücksichtigt.

Die zulässige Größe einer Textur hängt von der Größe des Modells ab. Für ein sehr großes Modell mit sehr vielen Details kann die Multitextur meines Wissens 4096x4096 Pixel groß sein. Die größten von mir bislang verwendeten Texturen besitzen die Größe 4096x2048 Pixel. Bei kleineren Modellen akzeptiert das Modellbahn-Studio jedoch solch große Texturen nicht. Dann gibt die Fehlermeldung an, um wieviel Prozent die Texturgröße reduziert werden muss. Möchte man hierbei das Gesamtlayout der Textur beibehalten, schrumpft man sie einfach auf kleinere Maße zusammen (in einer oder in beiden Richtungen auf die Hälfte oder ein Viertel oder ... zusammenschieben, wobei die Regel "Kantenlänge = 2er-Potenz" eingehalten werden muss). Das Modell muss danach nicht neu texturiert werden. Die bereits auf das Modell aufgebrachten Texturen passen nach der Schrumpfung oder Streckung der Multitextur auch weiterhin. Nur die Auflösung ist nach einer Verkleinerung der Textur entsprechend geringer, was auf dem Modell dann zu einer geringeren Schärfe führt.

Dass die bereits vorhandene Texturierung eines Modells nach dem Schrumpfen oder Strecken der Textur erhalten bleibt, liegt daran, dass die in der x-Datei oder der glb-Datei hinterlegten Texturkoordinaten relative Koordinaten innerhalb der Textur sind. Und die relativen Positionen aller Motive innerhalb der Textur bleiben erhalten, wenn die Textur geschrumpft oder gestreckt wird.

Wird die Größe einer bereits verwendeten Textur dadurch verändert, dass man man einen Teil abschneidet oder zusätzlich anfügt, ändern sich bei den auf der Textur schon (oder noch) vorhandenen Einzelbildern die relativen Koordinaten zur neuen Gesamtgröße der Textur. Wenn nun diese (neue) Textur (anstatt der bisherigen Textur) auf das bereits bemalte Modell angewendet wird, sind dort die bereits aufgebrachten Texturmotive verschoben und verzerrt, weil im Modell noch die alten relativen Koordinaten hinterlegt sind. Deshalb muss das Modell nach einer derartigen Größenänderung der Textur neu texturiert werden.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites
  • Replies 87
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo Michael Wieso ist das deiner Meinung nach kompliziert? Ich weiß jetzt nicht worauf du dich beziehst, aber es gibt klare Regularien was den Import ins MBS betrifft. Der Grund dahinter is

Hallo Michael, wie Walter in seiner sehr anschaulichen Erklärung bereits schrieb, sind LoD-Stufen eines Sketschup-Modells nichts anderes als weitere SKP-Dateien desselben Modells, dies sich nur i

Weil alle Objekte auf einer Anlage zusammenspielen müssen, Michael. Weil man möglichst viele Modelle auf einer Anlage unterbringen möchte, ohne dass der Rechner in die Knie geht. LOD Reduktion

Posted Images

Hallo BahnLand,

ok ich versuche dies mal mit kleineren Einzelntexturen, hoffe das ich das hinbekomme. Habe festgestellt wenn man zu große Einzel Texturen nimmt, dann funktioniert das auch nicht. 

Gruß

Michael

Link to post
Share on other sites

Hallo @Michael65

du kannst schon einmal 50% der Polygone sparen wenn du allen Innenseiten keine Textur zuweist also leer lassen. Was auch sehr viel Polys verbraucht sind die 3 Dimensionalen Zahlen und bei den runden Pfählen hätten 12 Ecken genügt. Ich bin mit sicher am Ende bleiben wie von @FeuerFightererwähnt nur 100 Polygone übrig. Wenn du SKP Datei von deiner Eingangshalle hier einstellst ändere ich sie, so kannst du sehen was gemeint ist. Ich will hier keine Werbung für Jörg Jäckle machen aber schau dir mal seine YouTube Videos an, einfach nach «sketchupkurse» suchen. Sie haben mir den Einstig in Sketchup sehr erleichtert.

Gruß Axel

Link to post
Share on other sites

Hallo Axel,

gute Idee mit der Innenseite, daran habe ich nicht gedacht und damit den Pfosten auch nicht, werde ich mir mal merken und ausprobieren.

Es wird immer besser ,dank eure hilfe

Danke erstmal.

Gruß 

Michael

Link to post
Share on other sites

Hallo Axel,

hier hast du die Dateien die ich jetzt geändert habe.

Was nicht so ganz hinhaut sind die Texturen.

Die Dateien sind ins X Datei und in Sktchup 2021 und Sketchup 2017 abgespeichert.

Schaue es dir doch mal an.  Eine Textur will nicht so wie ich es will.

Gruß Michael

Link to post
Share on other sites

Hallo

leider kann ich nur eine Datei «Eingangstor 2017» öffnen. Ich habe die Eingangshalle um Polygone zu sparen etwas abgeändert. Es sind jetzt noch 661 Polygone wobei alleine die Pfeiler 384 haben, da könnte man weitere Polygone sparen.

Info.thumb.JPG.5976669a4771ec8152f59fcf1a2364d0.JPG

Alle Flächen die nicht Sichtbar sind haben keine Textur oder sind gelöscht worden und die einzelnen Bauteile habe ich in Gruppen oder Komponenten zusammengefasst. Komponenten (in den Spitzen Klammern) haben den Vorteil das eine Änderung an einer Komponente auch von allen anderen übernommen werden. Also wenn du eine Komponente <PfeilerRund> von 8 auf 6 Ecken abänderst wird die Änderung von allen <PfeilerRund> Komponenten übernommen und bei 16 Pfeiler hättest du auch noch 96 Polygone gespart. Zwei Materialien werden gebraucht (_Custom.png und die Glasscheibe). Schau dir meine Änderungen in Sketchup an, vielleicht hilft die das etwas weiter. Mein Tipp für dich: Achte bei der Gliederung der Gruppen auf grösstmögliche Übersicht der Gruppennamen, gerade bei deinem grossen Flughafen verlierst du sonst sehr schnell die Übersicht und vermeide doppelte Gruppennamen.

Info2.thumb.JPG.32b918b362c318e3118cbd0091f5a360.JPG

Alle Dateien habe findest du im Zipp-Ordner.ZIP-Ordner.zip

Ich arbeite mit Sketchup 2017

Gruß Axel

Edited by JimKnopf
Änderung
Link to post
Share on other sites

Moin,

habe jetzt mal ein Test Eingangshalle gebaut die Eigentlich fertig ist. Wenn ich alles richtig gemacht habe.

Leider kommt eine Fehlermeldung im MBS. Die Datei ist hier https://drive.google.com/drive/folders/1PUH2oTMvVWEy6V2bWGLKKy_hAKwYnD6p?usp=sharing

zu finden. Ihr könnt es gerne Downloaden. Die Datei heißt Ankufthalle 1 fertig.zip.

Da sind alle Dateien drin. Ich habe mal sicherheitshalber für Sketchup 2017 gespeichert.  Die Dateien mit skp LOD1 und LOD 2 habe ich nur gemacht damit ich weiß was ich alles da weggelassen habe. Ihr werde schon verstehen was ich gemacht habt. Leider finde ich den Fehler nicht. 

Vielleicht kann mir einer sagen ob das ok ist oder nicht ob meine Denkweise ok ist.

L.G.

Michael

Edited by Michael65
Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,

zwei Fehler habe ich gefunden, es dürfen keine Leerzeichen in den Gruppennamen sein <Boller #1> geht so nicht aber <Boller01> geht. Es dürfen nur die Buchstaben A-Z, a-Z und Zahlen 0-9 und der Unterstrich im Gruppennamen vorkommen. Diese und weitere Infos findest du in der Dokumentation zum DirectX_Exporter

Das andere was mir aufgefallen ist sind deine Texturen auch da könnte der Name die Ursache sein. Ich habe einmal bei allen Baugruppen die Texturen mit meiner Standard Textur ausgetauscht und dann kommt auch keine Fehlermeldung im MBS mehr. Deine Texturen liegen im .jpg Format vor besser wäre das .png Format.

1.thumb.jpg.a04146ac9c3927bb88fcfad084a1b2da.jpg

Gruß Axel (nicht Alex ;))

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...