Jump to content

Die Straßenbahnen starten von alleine


Recommended Posts

Hallo an alle Kollegen,

mit meiner Anlage beschäftige ich mich seit Monaten ziemlich intensiv, Strecken stehen. Jetzt bin ich dabei mit Hilfe von Brems-, und Gleiskontakten die Geschwindigkeiten für die einzelnen Abschnitte anzupassen. Jede von meinen 84 Straßenbahnen hat zumindest eine Endhaltestelle wo sie so lange steht, bis ich sie selber starte. Mein Problem ist, dass sie manchmal doch selber starten und ich weiß nicht warum. Weil meine Anlage viele Gleisabschnitte hat, die in beiden Richtungen befahren werden führt so ein Fall zu großem Chaos und am Ende habe ich viel unnötige Arbeit. Ich habe kein Timer oder etwas Ähnliches programmiert, und in der "Simulationszeit" steht aktuelle Zeit - 12:00, Modus - Fix. Für Ihre Tipps bin schon jetzt dankbar.

LG. Eddie.

Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,

hast Du die Anlage im Katalog hochgeladen? Denn ich glaube kaum, dass Deine Informationen reichen zur Fehlerfindung. Mit Blick auf die Anlage wäre es wohl etwas leichter, Dir zu helfen. @Goetzist da ja sehr versiert bei diesen Problemen.

Schönen Tag wünscht

Walter

Link to post
Share on other sites
19 minutes ago, SY-DU said:

Hallo Klartexter,

danke für die schnelle Antwort. Meine (aktualisierte) Anlage: 01E1E744-07B3-4243-BE2B-D7390C23260F.

LG.Eddie.

Sorry, not a hope in hell of finding out what's wrong there (or, indeed, of finding anything at all...). I imagine that this is a 'true-to-scale' layout, but without even a reduced-size schematic, I can't see through the MBS-induced fog.
I would recommend, for fault-finding purposes, splitting it up into 'bite-sized' chunks (with a return loop at each cut-off point...) and manage each section before putting them all together.
Bravo for the work done, and the fault may well be a simple one, but finding it is well beyond me, that's certain. :(

Tut mir leid, keine Hoffnung in der Hölle, herauszufinden, was dort falsch ist (oder überhaupt etwas zu finden ...). Ich stelle mir vor, dass dies ein maßstabsgetreues Layout ist, aber ohne auch nur einen verkleinerten Schaltplan kann ich nicht durch den MBS-induzierten Nebel sehen.
Ich würde zur Fehlersuche empfehlen, es in „mundgerechte“ Stücke aufzuteilen (mit einer Rückschleife an jedem Trennpunkt ...) und jeden Abschnitt zu verwalten, bevor Sie sie alle zusammenfügen.
Bravo für die geleistete Arbeit, und der Fehler mag ein einfacher sein, aber ihn zu finden, ist mir ein Rätsel, das ist sicher. :(

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Eddie,
'GK-SZ-58 wird ausgelöst', schau Dir mal dieses Ereignis an. Bis zu diesem habe ich mal schnell durchgetackert, die sehen soweit gut aus. 'GK-SG-041-1 wird ausgelöst' oder 'GK-SZ-29-1 wird ausgelöst' ff. (weiter unten in der EV) sehen auch dubios aus. Den Rest kannst Du dann ja mal durchsehen.
Und, diskutiere mit Götz mal darüber, was man da mit Tabellen machen kann.

Gruß
  Andy

Edited by Andy
Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Andy:

diskutiere mit Götz mal darüber

Es tut mir leid, aber ich habe es aufgegeben, Eddie etwas zu erklären.
All meine Versuche haben nichts gefruchtet.
Wahrscheinlich finde ich bei ihm nicht die richtigen Worte, um ihm Dinge verständlich zu machen. (Jeder Mensch lernt anders.)

Gruß
Götz

Link to post
Share on other sites

Hallo @SY-DU,

ich fürchte, Du musst alle Ereignisse nochmal durchgehen. Zumindest bei einem (GK-SZ-58) werden alle Fahrzeuge gestartet:

484628753_Straenbahn.JPG.cd3e0c07d62046fad3193ec918e4b9e6.JPG

Ein Tip noch: Bei der Aktion "Geschwindigkeit setzen" müssen nicht beide Parameter Fahrzeug und Gleis/Gleiskontakt ausgefüllt werden. Ist ja sonst eine Menge Arbeit.
Wenn die Geschwindigkeit für das Fahrzeug auf dem Gleiskontakt gesetzt werden soll, reicht entweder bei Fahrzeug oder beim Gleis/Gleiskontakt die Auswahl "Auslöser" (mit der entsprechenden Detailauswahl).

Grüße, Wolfgang

 

 

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Eure Antworten,

wie ich das sehe wird die Ursache meine Ungenauigkeit sein, weil ich schon selber ein paar solche Fehler korrigiert hatte wie bei dem GK-SZ-58 und trotzdem müssen noch welche drin sein. Manchmal war ich am Ende des Tages so müde, dass ich die Fehler nicht bemerkte. Jetzt werde ich nochmal alles prüfen.

Ich habe auch versucht die GK in beide Richtungen zu programmieren, aber leider hat es noch funktioniert. 

Außerdem, bei "Geschwindigkeit setzen" versuchte ich nach einer Zeitverzögerung noch eine andere Geschwindigkeit setzen, aber auch das ohne Erfolg. 

Ich müsste wahrscheinlich einen einfachen Programmierbeispiel auf Basis meiner Anlage sehen, damit ich das verstehen kann. 

LG. Eddie. 

Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,
was immer Du jetzt noch umstellen würdest (Tabellen etc.) würde einen riesigen Aufwand mit vielen Möglichkeiten neue Fehler zu begehen bedeuten. Einfach durch die pure Masse.
Du bist praktisch dazu verurteilt, in diesem Stil weiter zu machen. Aber tröste Dich, ähnlich geht es mir, wenn ich meine 'Mobile' auf Fahrstraßen umbauen will. Die gab's damals halt noch nicht...
Gehe halt mal ausgeschlafen dran und tacker die Ereignisse durch -  'leer'-Dinge sollten überprüft werden, ggf. muß da was gelöscht werden. Bis zu dem GK-SZ-58 habe ich die Geschwindigkeitsdinge ja schon durchgeschaut. Danach sind es ja nicht mehr soooo viele.
Ich denke, dass es schwer ist, bei derartig großen Projekten gleich das richtige Design zu finden. Der eigentliche Fehler ist die Größe des Projekts ohne es vorher im Kleinen zu entwickeln. Aber bring das mal jemandem bei, der das Programm frisch bekommt und vor Energie strotzt...

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Andy:

Der eigentliche Fehler ist die Größe des Projekts ohne es vorher im Kleinen zu entwickeln. Aber bring das mal jemandem bei, der das Programm frisch bekommt und vor Energie strotzt...

Gruß
  Andy

Da kann ich Dir nur beipflichten, Andy. Ich habe meine Ansprüche im Modellbahnbau jetzt auch erst einmal von Brot auf Brötchen gesetzt. ;) Mal sehen, wie lang das bei mir gut geht. Aber die Anlage von Eddy sprengt sogar meine Vorstellungen in Bezug auf Größe.

Schönen Tag wünscht euch allen

Walter

Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,

ich habe mir Deine EV mal kurz angesehen. Das wirst Du so nicht fehlerfrei bekommen. Es sind einfach zuviele gleichartige Ereignisse. Das mußt Du unbedingt vereinfachen.

Zum Beispiel hast Du etliche Kontakte bei den die Bahn kurz anhält und nach einer Verzögerung wieder anfährt. Für jeden einzelnen Kontakt hast Du ein Ereignis. Es wäre einfacher, wenn Du diesen Kontakten ein Schlagwort gibts (z.B. "Kurzer-Stopp") und zwei Variablen hinterlegst ( Zeit und Geschwindigkeit).

Als Ereignis nimmst Du dann "Gleiskontakt mit Schlagwort 'Kurzer-Stop' wird ausgelöst". Wartezeit und Geschwindigkeit werden dann aus dem Kontakt ausgelesen.

Ich habe eine kleine Demo beigefügt.

Ähnlich mußt Du dann bei den Kontakten 'Weiche schalten' usw. vorgehen. Dann wird Deine EV übersichtlich und die Fehlersuche ganz einfach.

Gruß Old Grey

strassenbahn.mbp

Link to post
Share on other sites

Danke Euch beiden, Ihr habt ja so Recht. Mit dem richtigen Design und so... Erst wenn man schon ziemlich viel gemacht hat stellt man fest, dass es eigentlich anders besser wäre. Da geht es wieder von vorne an (weil ich leider eine Macke zum "pingelig sein" habe und alles sofort wieder gleich haben will). Es ist ja auch richtig so, kostet aber viel Arbeit. 

LG. Eddie. 

Link to post
Share on other sites

Hallo @modellbahn-old-grey,

danke für Deine Tipps. Du hast Recht mit der Vereinfachung, genauso möchte ich das auch haben, leider ist meine Denkweise nicht so richtig "mathematisch logisch" und obwohl ich genau das weiß, klappt's noch nicht🙁.

Dein Demo gucke ich mir später, weil ich jetzt unterwegs bin.

LG. Eddie. 

Link to post
Share on other sites

Hallo,
die Menge an Daten wird man letztlich nicht reduzieren können. Man kann da nur umlagern, also wie Old Grey geschrieben hat, letztlich von EV-Ereignis in Objektvariablen, sprich Schlagworte und Werte. Dabei bleibt die Frage, wie man die Lesbarkeit/Wartbarkeit erhöhen kann.
Eine Idee wären da eben Tabellen. Die Funktionen und Daten werden darin versteckt - die kann man auch mit einem externen Editor komfortabel bearbeiten und als Lua-Skript einfügen. Die einzelnen Gleiskontakte erhalten dann nur noch ein Schlagwort und einen Index für den Eintrag in der Tabelle. Letzteres ist dabei zwar auch die Hölle, aber danach wird das Leben einfacher.

Gruß
  Andy

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,
Grundsätzlich gebe ich Andy, Klartexter und modellbahn-old-grey Recht. So ist die ganze Steuerung schwer wartbar. Schleicht sich irgendwo ein Fehler ein (z.B. Starte alle Fahrzeuge), ist dieser kaum zu finden. Eine Lösung mit Tabellen oder Schlagworten und Variablen ist da übersichtlicher und wartbarer. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Meine erste Anlage war ähnlich gesteuert wie die von SY-DU.

Andererseits: SY-DU hat sich hier viel Mühe gegeben. Die Zusammenstellung der Ereignisse war bestimmt nicht einfach. Dies alles jetzt nochmal zu machen bedeutet viel Arbeit und macht nicht unbedingt glücklich.

Meine Empfehlung an SY-DU: Wenn der überwiegende Teil der Anlage steht, bleib bei Deiner aktuellen Steuerung. Gehe in Ruhe nochmal alle Ereignisse durch und lösche unnütze Einträge (Gleiskontakt [leer]). Nur wenn sich die Anlage noch wesentlich vergrößert lohnt sich eine Umstellung auf ein anderes Verfahren. Bei der nächsten Anlage kannst Du dann einen anderen Ansatz nehmen.

Und noch etwas für zukünftige Anlagen: Wenn Du mal Depots als Schattenbahnhof nutzen willst ist es quasi verboten, in Ereignissen Fahrzeuge direkt zu referenzieren (wie aktuell bei Bedingungen mit Auslöser (Fahrzeug) = Fahrzeugobjekt), da mit der Einfahrt das Fahrzeug nicht mehr existiert und auch die Referenz aus der Bedingung entfernt wird.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit MBS.

Grüße, Wolfgang

Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,

da Du auf Deiner Alnage die Meterspur-Straßenbahnen eingesetzt, aber die HAMO-Gleise in Normalsüur verwendet hast, habe ich die Gleise gegen die Schmalspur-Trambahngleise (Katalog-Kategorie "Verkehrswege\Gleise\Vorbild-orientiert\Schmalspur 1000 mm (Tramgleis)") ausgetauscht (mit der Ersetzen-Funktion). Die Geometrie des Gleisnetzes ist hierbei genauso erhalten gebienen wie Deine EV, die ich nicht "angerührt" habe. Auch die Bezeichnungen der Einzelgleise sind unverändert.

Diese modifizierte Anlage findest Du unter der Content-ID "9E7BADE8-4F1D-4346-B06D-19428A4C38E9". Da ich die Anlage nur als "Etwutrf" veröffentlicht habe, möchte ich Dich bitten, diese nach dem Laden bei Dir abzuspeichern. Dann kannst Du selbst entscheiden, ob Du Deine originale Anlage oder diese Anlage mit den Meterspur-Gleisen weiter-bearbeiten möchtest.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Danke @modellbahn-old-grey, Dein Demo ist für mich sehr große Hilfe. Die Richtung gehe ich auf jeden Fall. 

Danke auch @Andy, die Welt der Tabellen, Indexen usw. ist für mich noch ein ziemlich dunkler Wald. Dazu komme ich (hoffentlich) später :).

Das Wichtigste ist, Ihr zeigt mir verständlich wie es geht. Danke dafür. Und jetzt muss ich an die Fehlersuche ran.

LG. Eddie.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Danke @prinz auch für Deine Infos, die mir alle so wertvoll sind. Ich bleibe zuerst mal bei dieser Anlage, weil ich mir ihr noch viel vorhabe.

LG. Eddie.

Edited by SY-DU
Link to post
Share on other sites

Hallo @BahnLand,

danke Dir sehr für diese "umgespurte" Anlage. Das ist ein schönes Geschenk. Du hast Dir viel Mühe gegeben und hast den Schritt gemacht von welchem ich selber immer etwas Angst hatte. Die Anlage habe ich schon gespeichert. Übrigens, weißt Du warum alle meine "normalen" Gleise weiß sind? Weil ich so, besonders in 2D-Modus, meine Straßenbahnen von weitem sehen kann.

Danke nochmal. Gruß. Eddie.

Link to post
Share on other sites

Hallo Eddie,

als Ergänzung hier noch ein Bildausschnitt mit Kopfsteinpflaster-Textur.

Kopfsteinpflaster.thumb.jpg.dc36824184601f7910f94fdc94ed9ab2.jpg

Diese "Tauschtextur" für die Trambahn-Gleise findest Du in mehreren Varianten mit unterschiedlich starkem Moosbelag im Gleistexturen-Verzeichnis des Online-Katalogs.

Viele Grüße
BahnLand

Link to post
Share on other sites

Danke, manche habe schon probiert. Dazu komme ich später. Zuerst muss ich die Anlage fehlerfrei bekommen. Etliche habe ich schon gefunden. 

LG. Eddie. 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo an alle,

vielleicht könnt Ihr mir dabei helfen:

Warum funktioniert das:

85502893_Screenshot(999).thumb.jpg.fa8ed01865aa09520e60b8b4eadb2b79.jpg

und das nicht mehr?

547361521_Screenshot(998).thumb.jpg.081ddaaba378e94a20ee75904b814d3b.jpg

Mache ich da ein Denkfehler, oder stelle ich mir das zu einfach vor?

Wenn das mal klappen sollte, hätte ich sehr viele Gleiskontakte gespart.

Danke Euch im Voraus. LG. Eddie.

Link to post
Share on other sites

Hallo SI-DU,

im unteren Beispiel hat das Fahrzeug den Gleiskontakt bereits 6 Sekunden lang mit einer Geschwindigkeit von 13 km/h verlassen, bevor die Beschleunigung auf 104 km/h auf dem gleichen Gleiskontakt erfolgen soll. 

Gruß

streit_oss

.

Link to post
Share on other sites

Hallo @streit_ross,

ja, jetzt verstehe ich die Sache. Also eine spätere Erhöhung der Geschwindigkeit kann ich in diesem Fall nur mit Hilfe von einem zweiten Gleiskontakt erreichen.

Danke für schnelle Antwort.

Gruß. Eddie.

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Eddie,

vor 15 Minuten schrieb SY-DU:

Also eine spätere Erhöhung der Geschwindigkeit kann ich in diesem Fall nur mit Hilfe von einem zweiten Gleiskontakt erreichen.

nein.
Die Erhöhung der Geschwindigkeit auf 104 km/h erfolgt ja für dasselbe Ereignis, für welches auch der Start mit 13 km/h erfolgte. Deshalb sind die beiden Auslöser "Fahrzeug" und "Gleiskontakt" immer noch gültig. Die Lok kann also auch nach dem Ablauf der 6 Sekunden Verzögerung immer noch über den Auslöser "Fahrzeug" adessiert werden, aber sie befindet sich eben nicht mehr auf dem "Gleiskontakt". Wenn Du also bei der zweiten Geschwindigkeitszuweisung (104 km/h) nur das "Fahrzeug" spezifizierst, aber  beim "Gleiskontakt" die Angabe "Alle Gleiskontakte" auswählst - also die Beschleunigung nicht mehr von der Position auf dem Gleiskontakt abhängig machst, funktioniert auch diese Geschwindigkeitszuweisung korrekt.

Viele Grüße
BahnLand

Edited by BahnLand
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...