Jump to content

EASY

Members
  • Content Count

    2,064
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by EASY

  1. Hallo Henrik, 1)... hast Du beim .x Export in Blender die Häkchen gesetzt, dass die Animation auch mit exportiert werden soll? (... hatte ich auch schon vergessen und mich gewundert... 2)...was mir auch schon passiert ist: Blender 2.79 schlägt als Dateinamen beim .x Export "Name.blend.x" vor. (warum auch immer...) ... wenn man das übersieht, dann heißt die .x Datei "DB v51.blend.x" und die .anim Datei "DB v51.anim" und das sind zwei unterschiedliche Namen. (die .anim müsste dann DB v51.blend.anim heißen) .3)..ich weiß nicht wie genau es das MBS beim Import nimmt mit der Groß-und Kleinschreibung in der .anim Datei. nach der Beschreibung in der wiki wäre es: Frontlicht;0;4;AutoPlay;NoLoop Gruß EASY
  2. EASY

    Neue Beta-Version V5

    ... Du gibt ja dem Ereignismodul die Eigenschaft deakiviert, wenn die Ereignisse diese Eigenschaft vom Ereignismodul übernehmen würden, dann würden sie auch alle beim aktivieren des Ereignismoduls wieder aktiviert werden. Dies würde zu einem Fehler führen, wenn vorher (bevor Du das Ereignismodul deaktiviert und wieder aktiviert hast) ein Ereignis schon deakiviert war... Gruß EASY
  3. Hallo Neo, da ich ja keine Anlagen baue ist es mir erst jetzt aufgefallen... und vielleicht ist es auch ein alter Hut... ich frage trotzdem mal nach. Ich habe ein Signal und einen Schalter, den ich mit dem Signal verbinde. Nun gibt es im Katalog Schalter, die als Schalter und welche die als Signal definiert sind. ... also habe ich mir folgendes aufgebaut und die Schalter jeweils mit dem Signal verbunden... wenn ich nun das Signal umschalte, werden beide Schalter mit umgeschalten... ... aber nur der Schalter als Signal gibt ein Ereignis zurück... ... warum gibt der Schalter als Schalter definiert in diesem Fall kein Ereignis zurück sondern schaltet "still" vor sich hin...? Schalter-Signal-01.mbp Gruß EASY
  4. Hallo, ich habe mich mal entschlossen für meine Versuche in MBS-V5 eine eigenes Thema zu erstellen, damit es etwas zusammen bleibt was ich so versuche. Momentan beschäftige ich mich mit einer Kransteuerung... und so weit bin ich bis jetzt gekommen... Kransteuerung03.mbp @Neo ich kämpfe immer etwas mit der Zeit, die ein Kran braucht bis die Animation für crane.reset abgelaufen ist. Manchmal würde ich gerne mit der nächsten Aktion warten, bis der Kran seine Grundposition erreicht hat... Ist dann so eine Spielerei mit einer Verzögerung setzen... Wäre es möglich dem Kran noch ein Ereignis mit auf den Weg zu geben, wenn der reset (optisch) abgeschlossen ist (Animation hat Ende erreicht [eigentlich ist es ja der Anfang aller Animationen])? Gruß EASY
  5. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo Michael, ... sollte ja auch ein Modul werden das in eine Anlage eingefügt werden kann ("Bearbeiten" -> Einfügen aus..." -> "Anlage") , da ist das "Lua-Zeug" schon mit drin... ...der Anwender muss nichts in Lua machen um es zu benutzen! Die EV kann "klassisch" aufgebaut werden. Gruß EASY
  6. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, ... Gleislänge bekannt, Wagonlänge bekannt -> Gleis voll -> nächste Ebene ... gar nicht... "layout:getVehiclesOnTrack" arbeitet mit den im MBS zugewiesenen IDs... da spielt der Name keine Rolle... ... da die Lok getauscht wird, dürfte es an der entsprechenden Stelle in Skript kein Problem sein, die LokID (sofern Variable) mitzunehmen... Gruß EASY
  7. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, dass man jetzt die Objektgröße auch mit auslesen kann, hat mich bei meinen Versuchen von einem Schattenbahnhof sehr weiter gebracht. Bisher hatte ich das Problem, daß ich zwar die Länge eines Zuges bestimmen konnte, jedoch konnte ich nicht überprüfen, ob der Zug auf ein Gleis passt. Außerdem hatte ich das Problem bei vielen Wagons, diese abzulegen (Gleis wird sehr lang). Ich habe auch dem Versuch gemacht alle Wagons auf eine Haufen (gleiche Position) abzulegen ist aber sehr sehr unübersichtlich... nun kann die Ablage über mehrere Ebenen erfolgen. Die Steuerung ist so ausgelegt, daß sie nicht mehr in der restlichen EV aufgerufen werden muss. Das Modul ist somit eine "autonome" Einheit geworden (Ereignismodul "Steuerung"). Wenn es einmal ein Modul werden sollte, können auch mehrere Module durch "Einfügen aus" -> "Anlage" in ein Projekt eingefügt werden und sind prinzipiell sofort einsatzbereit. Einzig der "Lok-Pool" und evtl. der "Wagon-Pool" müssen bestückt werden. Ich habe das Konzept des Schattenbahnhofs überarbeitet. Es ist jetzt von beiden Seiten befahrbahr, und jeder beliebige einfahrende Zug wird ausgewertet (bekommt eine neue Lok und eine zufällige Anzahl von Wagons). Bei jeder Seite kann die Auswertung deaktiviert werden (Zug fährt einfach durch) und entschieden werden ob der neu zusammengestelle Zug in gleicher Richtung weiterfährt oder gewendet wird. Die maximale Zuglänge wird durch die Länge der Gleise des Schattenbahnhofs bestimmt (sofern genügend Wagons vorhanden sind). [Anmerkung: ist ein einfahrender Zug zu lang, wird er zurückgewiesen]. Damit kleinen Loks evtl. nicht zuviel angehängt wird, kann jeder Lok durch die Objektvariable "MaxWagons" die maximale Anzahl der angehängten Wagons mit auf den Weg gegeben werden... ...soweit das neue Konzept in Kurzform... ... das Modul (ist in der Demo eine Gruppe) ... mit noch etwas drumrum als Demoanlage... Anmerkung: Die Schalter sind nur in der Demoanlage so groß, damit man besser verfolgen kann, was wann passiert... ... Wagonablage über mehrere Ebenen... ... durch den Start der Animation im MBS läuft die Demoanlage an... wenn 2 Züge laufen ist die eigentliche Demo abgeschlossen... läuft dann so weiter. Es ist zwar noch nicht ganz fertig... aber wer eigene Versuche machen möchte... gerne. (am Besten die EV bis auf das Ereignismodul "Steuerung" (muß erhaltenbleiben!) löschen und dann herumspielen...) Ich würde mich über Meinungen, Erfahrungswerte und Anregungen sehr freuen... SchattenModul07_demo.mbp Gruß EASY
  8. Hallo, mit der neuen Version 5.0.6.0 gibt es die Lua Erweiterung " Ermittlung der angrenzenden Kupplung per vehicle.couplers[0].connectedCoupler "... ... und da in der virtuellen Spielwiese das herumspielen "erlaubt" ist und der hinterste Wagon auch mal gerne sagen wollte, dass ein Zug losfahren soll... ... sei so getan als ob... mit betätigen des Schalters... $("DWV Om12 (gebremst)").couplers[0].connectedCoupler.vehicle.couplers[0].connectedCoupler.vehicle.targetSpeed=20 ... und beim Betreten des Gleises soll der Zug wieder anhalten... zwar etwas (sehr) umständlich... aber es geht (...wenn der Zug "richtig" zusammengestellt ist) vehicle.couplers[1].connectedCoupler.vehicle.couplers[1].connectedCoupler.vehicle.couplers[0].connectedCoupler.vehicle.couplers[0].connectedCoupler.vehicle.targetSpeed=0 P.S. geht nur in MBS-Version 5.0.6.0 (... ist also auch ein Test ob die neue Version schon auf dem Rechner ist) Halt_mit_connectedCoupler.mbp Gruß EASY
  9. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo Neo, ... es geht eigentlich nur um die reine Funktion (quick-and-dirty)... muss also nicht "schön" aussehen...und kann ohne 3D-Modell mal eben schnell erstellt und auf x Gleise konfiguriert werden... ich weiß... geht allerdings so nur mit Lua in der Ansteuerung... ... momentan schwebt mir mehr so etwas wie ein Magazin vor... deshalb auch die Umkehrung der eigentlichen Schiebebühne (viele Anschlüsse, ein bewegtes Gleis)... Gruß EASY
  10. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, ... zwischendurch ein Versuch einer Schiebebühne auf die schnelle... ... die "Schiebebühne" ist ein Gleis als Weiche und wird je nach Weichenstellung verschoben. ... der Gleiskontakt behält seine Position in Schieberichtung, so steht er immer auf dem "Duchgangsgleis"... SB_01.mbp Gruß EASY
  11. Hallo, ich habe ein Script, das sich in mehrere Blöcke aufteilt die nacheinander abgearbeitet werden sollen. Je nach Anbangsbedingung soll an einer bestimmten Stelle jedoch abgebrochen werden... Ein einfaches Beispiel wäre: function test(x) if x==0 then return end print("Block1") if x==1 then return end print("Block2") if x==2 then return end print("Block3") if x==3 then return end print("Block4") if x==4 then return end print("Block5") end test(1): Block1 test(4): Block1 Block2 Block3 Block4 test(5): Block1 Block2 Block3 Block4 Block5 test(0): sofortiger Abbruch ... gibt es da noch eine andere Vorgehensweise, wie man das umsetzen könnte (... ohne if... if... if ..) Gruß EASY
  12. Hallo Neo, ... in meinem Kopf hat es mal wieder mal etwas kombiniert: hier hast Du geschrieben: ... und ich habe eine 2 Jahre alte Idee... eine Heuer-Ampel... die über rotierende Zeigen "Rot" und "Grün" anzeigt... ... wenn man nun in Lua die Position einer Animation auslesen könnte (die Umkehrung von Schnittstellenkommando 153 [Position einer Animation setzen])... ... dann wäre eine (zyklische) Steuerung über eine Animation möglich...bestimmt nicht nur von einer Ampel... Gruß EASY
  13. Hallo, ... ich habe mal versucht meinen Schattenbahnhof so aufzubauen, dass er vom Anwender selbst bestückt werden kann. Es steckt zwas viel Lua drin, aber ich wollte erreichen, dass der Anwender sich nicht damit beschäftigen muß... Die Anleitung ist im Projekt... ... und damit sich niemand erschreckt ist das "Lua-Zeug" in einem Ordner "Steuerung" und die eigentliche Startsequenz ein ganz "normales" Ereignis... Für den Ablauf ist es nur wichtig, die Variable "aktiv" (in "Steuerung") auf true gesetzt wird und das benutzerdefinierte Ereignis "Start-Aktion" (in "Steuerung") aufgerufen wird, die Variable "aktiv" (in "Steuerung") auf false gesetzt, beendet die Steuerung.... Ich würde mich freuen, wenn es der eine oder andere mal ausprobieren und einen Kommentar dazu (gerne auch Anregungen) abgeben würde, ob dies ein Ansatz für ein Modul wäre. Anmerkung: Es sollten mindestens 5 Wagons je Zug gesetzt werden... ist in Lua so vorgesehen... Modul-Schattenbahnhof_01.mbp Gruß EASY
  14. Hallo, ... es geht auch ganz klassisch mit einer Gleiswendel... kein Lift... ... da die Wggons und Loks schon im Schattenbahnhof herumspringen... ...kommt es dann noch darauf an, ob die Züge gelegentlich durch ein Gleis oder durch den anderen fahren?... ... irgendwie abdecken sollte man das etwas nicht so ganz reale sowieso... ... interessante Variante ... bei der Lok hast Du glück gehabt... kommt darauf an wo man tauscht... kann auch sein, dass sie dann nie wieder genommen wird... ... mit dem ganzen Zug oder einen Fremdzug einfahren lassen... möchte ich Dich nicht um einen Erfahrungswert bringen... P.S. ...ist aber eine Überlegung wert, ob man dies nicht als Ausgangspunt nehmen könnte... Gruß EASY
  15. Hallo BahnLand, ... ich bin nur froh, dass nicht alle so sind wie Du... ... da hätte Neo nie Lua mit eingebaut, da es für (fast) alles doch noch eine [BahnLand-] Lösung mit "nur" EV zu geben scheint... Gruß EASY
  16. Hallo Brummi, ... vielleicht hätte ich doch mehr Bilder mit einstellen sollen... ... zur Vereinfachung kann man auch erst nur 2 Loks setzen... dann ist die erste Fahrt eben eine Leerfahrt... ... danke für den Hinweis... ich hätte für 1) und 3) vielleicht besser unterschiedliche Farben genommen... ... oder ich lasse 3) weg und das Programm erledigt diesen Schritt... mal sehen, wie es sich entwickelt mit Kommentaren und Anregungen... und ob es für "sinnvoll" erachtet wird als Modul... Gruß EASY
  17. Hallo Brummi, ... da ist wohl 3) nicht eindeutig beschrieben, denn das hast Du nicht gemacht... ... bei Dir sieht es so aus... ... gemeint ist aber, daß Du aus dem Rollmaterial 2 Züge auf den äußeren beiden Gleisen selbst zusammenstellen sollst... nach 1) und 2) ...(von Blau auf Blau und von Grün auf Grün) Du kannst auch die oberen beiden Gleise nehmen... oder eines oben, eines unten... ... oder ist dies während des Betriebes aufgetreten (hat zuerst funktioniert und der Zustand kam später)?... Gruß EASY
  18. Hallo, ... noch eine Möglichkeit von mir gibt es hier... (ich hatte es schon eingestellt und wollte es nicht doppelt eintragen) Gruß EASY
  19. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, ...dies im Forum hat mich neugierig gemacht... einen Gleiskontakt an ein Zugende zu setzen ist prinzipiell schon möglich... die Zuglänge mit "layout:getVehicleGroupLength"... da von der Position der Lok ausgegangen werden muß und diese Koordinaten (meist) in der Lokmitte sind, muß noch 1/2 Loklänge abgezogen werden. "vehicle.length/2". Da ein Gleiskontakt für einen anderen Zug nicht "sichtbar" ist, wenn er von einem Zug überdeckt wird (wie es aussieht auch nicht im Grenzbereich)... noch ein kleiner Zuschlag... l=layout:getVehicleGroupLength($("Industri-Lok"))-$("Industri-Lok").length/2+0.15 Aus der Drehung der Lok kann man (dank Quaternion) einen Richtungsvektor ableiten und mit der ermittelten Länge skalieren... so funktioniert es in jeder Lage (solange sie Strecke gerade ist)... Gleiskontakt-setzen-01.mbp Gruß EASY
  20. EASY

    Blender 2.8

    Hallo, als ich mit Blender angefangen habe, hätte ich mir gewünscht, daß die Oberfläche in etwa so ist, wie bei 2.8. Ich arbeite beruflich mit einem CAD Programm und Menüpunkte und nicht Tastenkombinationen gewohnt. Blender 2.8 sieht zwar jetzt etwas in dieser Richtung aus... die Umsetzung ist aber nach meiner Meinung nicht so ganz gelungen... ... aber was soll's... das Konstruieren in Blender 2.8 folgt immer noch dem gleichen Muster und so sehe ich keinen entscheidenden Vorteil... es besteht ja kein Grund zur Eile solange Neo die Zusage macht, dass .x weiterhin unterstützt wird...kann man sich ja langsam vortasten... und wenn die Texturen als alten Modellen nicht übernommen werden...ist Blender 2.8 für mich eine Randerscheinung für gelegentlich mal damit beschäftigen... soweit meine persönliche Meinung. Gruß EASY
  21. EASY

    Länge in 3D?

    Hallo Neo, von einem Fahrzeug kann man in Lua ja schon die Länge auslesen (vehicle.length)... ist es möglich, dass man von einem (beliebigen) Objekt die Maße in allen 3 Dimensionen auslesen kann? (wäre sehr hilfreich bei stapeln, ausrichten, verteilen...) Gruß EASY
  22. EASY

    Länge in 3D?

    Hallo Neo, ...hatte ich auch im Hinterkopf ... könnte sein, dass ich gelegentlich in Lua noch etwas vermisse Gruß EASY
  23. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo Andy, ... und ganau das ist der Knackpunkt, die berühmten Anfangsbedingungen. Ich kann so schön Listen abfragen (...was steht am Anfang auf einem Gleis,... woraus besteht am Anfang ein Zug) aber ich kann diese Daten nicht wiklich festhalten. Im Projekt sowieso (es soll sich ja etwas ändern) und in Lua sind sie flüchtig... (Beenden des Projektes...) So habe ich 2 Möglichkeiten: 1) Ich weise den Objekten Eigenschaften zu, die ich dann abfrage um die Listen zu rekostruieren. 2) Ich stelle vor dem Beenden des Projektes den Anfangszustand wieder her. Du verfolgst 1) ich momentan verstärkt 2) wohl wissend, dass dies nicht die optimale Variante ist. Aber ich bin kein Freund von langen "$-Objekteiträgen", in dem Wissen, dass es auch einfacher gehen würde. (ich schreibe eine Liste (ab), die ich im Programm zwar abfragen kann, aber das Programm kann sie sich nicht merken, deshalb muss ich sie selbst schreiben). Wenn ich momentan im MBS eine Variable erstellen möchte, kommt eine ganze Liste welchen Typ von Variable ich erstellen möchte... fehlt ja nur noch die Auswahl "Feld/Array"...und da Neo schon mal angedeutet hat, dass auch dies angedacht ist, harre ich der Dinge und beschäftige mich "nur" prinzipiell mit dem, was im MBS-V5 so alles machbar ist... und entwickle es dann schrittweise (mit der Weiterentwicklung vom MBS) weiter... Da Neo nicht alle Wünsche erfüllen kann ("Feld/Array" hoffentlich schon) wird es wohl auch zukünftig (gelegentlich) "von hinten durch die Brust ins Auge" geben... wäre ja sonst auch nicht so spannend Gruß EASY
  24. EASY

    Versuche MBS-V5 von EASY

    Hallo, ... danke für den direkten und indirekten Zuspruch (klick)... ...bin dabei es noch ein wenig zu verfeinern, die Loklisten habe ich schon wegbekommen... ist die einfachere Übung, da es pro Zug nur eine gibt (... es kann nur eine geben... [Highlander (w)] und die anderen sind auf dem "Bereitstellgleis" und können so auch direkt aus dem Katalog gesetzt werden... bei den Wagons bin ich noch etwas am tüfteln... ... mit der Version kann man GWPool, PWPool erweitern (Wagons)... LPPool und LGPool (Loks) kann man auch, aber es werden nur die erste 2 Einträge ausgewertet (die Gleislängen müssen dann evtl. angepasst werden... die Gleise müssen "am Stück" sein (beim Umkehren wird der Zug mit dem Gleis gedreht (sehr große Drehscheibe)... Gruß EASY
  25. EASY

    Neue Beta-Version V5

    Hallo kokos, ... wenn es sich um eine "einfache Drehung" um die Z-Achse handelt (keine geneigte Z-Achse) geht es mit einem Schalter und z.B. einer Pyramide mit dem Ereignis "Schalter wird betätigt" und als Aktion in Lua die Zeile... $("Pyramide").transformation:rotateZ(math.rad(30)) ... ganz ohne die Quaternion. Gruß EASY
×