Jump to content

EASY

Members
  • Content Count

    2,064
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by EASY


  1. Hallo Timba,

    vor einer Stunde schrieb Timba:

    Hat es eigentlich einen tieferen Sinn, den Mittelwert aller Bezugspunkte zu nehmen statt den geometrischen Mittelpunkt? Mir fällt irgendwie kein Verwendungszweck ein.

    ... von oben betrachtet könnte der Mittelpunkt der Gruppe auch in der Mitte des Markierungsrahmens liegen...
    Gruppe1.jpg.ef46916d714995b52826fd05be4ac3a4.jpg

    ... nur in der 3D-Ansicht würde sich der Mittelpunkt der Gruppe in z-Richtung auf den Mittelpunkt des Markierungswürfels beziehen...
    (...und nicht wie dargestellt auf die Grundfläche (=Standfläche) der 3 Objekte)
    Gruppe2.jpg.8d8caad7337d8bc2b86a2eb45ca44626.jpg

    Gruß
    EASY


  2. Hallo Hubert,

    ... wieder ein sehr schönes Modell von Dir und klasse umgesetzt(y)

    ...was mich etwas irritiert ist die Textur der Blattfeder... sieht so aus, als wäre sie aus vielen kleinen Stücken zusammengesetzt...
    Blattfeder.jpg.b25f3a08af5c00429ef7b2fa83bca364.jpg

    Gruß
    EASY


  3. Hallo gmd,

    vor 27 Minuten schrieb gmd:

    wo ist das beschrieben. Mir wurde gesagt dass mit CTRL space die beschreibung erreicht werden kann, aber ich kann die objekttypen und eigenschaften nicht finden

    ... grob gesagt wird nur das angezeigt was momentan an Eingabe mögich ist...
    Du brauchst also zuerst "vehicle." bevor in der Liste z.B. "acceleration" aufgeführt wird...

    Gruß
    EASY


  4. Hallo BahnLand,

    vor 49 Minuten schrieb BahnLand:

    habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und daraufhin ein paar "Wegsperren" erstellt

    ... was gibt es denn dann, wenn Du Dir mal über etwas viele Gedanken machst...9_9

    (y)

    Gruß
    EASY


  5. Hallo,

    ich wollte einen Versuch machen und diesen Kreis übertunneln...
    2010454123_Bild001.thumb.jpg.29bf5b681ad0e85b1872223371289fe1.jpg

    ... Kopie gemacht und eingefügt (Strg+c, Strg+v)...
    744374766_Bild002.thumb.jpg.a07cb7888e34498227da11b81c2f566c.jpg

    ... der Versatz gibt etwas kryptische Werte... wahrscheinlich, weil in 1:1 und in m arbeite...

    ... die Kopie habe ich ausgeblendet und den Originalkreis ersetzt...
    2007767148_Bild003.thumb.jpg.3ab7b29a42ac3685852a2ffaf61382d2.jpg

    486346019_Bild004.jpg.c1f1617f76c523e827140345c7ed553a.jpg

    ... sieht schon mal gut aus...
    158140423_Bild005.thumb.jpg.ece50dffba2a2e851ff96b69b925799c.jpg

    ... der Versuch des Zurückschiebens der Kopie ist eine Einrastorgie ohne Ende... aber ich hatte ja noch die Positionswerte...
    2037664937_Bild007.thumb.jpg.00b786069a2c6bb5143b5e89871698c9.jpg
     

    ...sieht immer noch gut aus...

    ... dann habe ich eine Lok aufgesetzt und bin losgefahren...
    692678629_Bild008.jpg.16f7290e46b34b973c691d65db38dd85.jpg

    ... sie fährt bis hierhin... bleibt dann hängen und dreht um...
    2072342699_Bild009.jpg.b22f428c4d2c8bb71a4e669609b95d9c.jpg

    ... Lok noch einmal aufgesetzt...
    1466987413_Bild010.jpg.33ff9eef64ed315d349b49850d3ac4db.jpg

    ... nun geht es...

    607319775_Bild011.jpg.27ff96070e9ee8bf1315373bf174f875.jpg

    ... wenn ich mir nun die Spline Definition des Tunnels ansehe habe ich folgendes...
    ... frisch aus den Katalog ist sie "Nur 3D-Modell"
    1438609000_Bild012.jpg.077c7518be43709bfefe51140f9c1f97.jpg

    ... nach den Ersetzen ist die Spline von Typ "Bahn"... (wird von Gleis übernommen)
    465356253_Bild013.jpg.d3a956b2223a9dd5e2f0e6afaa622914.jpg

    ... so gesehen habe ich also 2 Gleise die deckungsgleich übereinanderliegen... das eigentliche Gleis und den Tunnel als Gleis...
    ... dies würde auch das Verhalten der Lok erklären...

    Wenn ich die Gleise entferne fährt die Lok auf dem Tunnel (der ja nun auch ein Gleis ist)... so gesehen bräuchte ich die Gleiskopie nicht...
    ... sieht aber etwas ungewohnt aus daß die Lok auf dem Boden des Tunnels fährt...
    2134233224_Bild014.jpg.683cfe023697bd2ca98798f65774112d.jpg

    1707305156_Bild015.jpg.c73d0f30984d9ad0142ac65b87d6372e.jpg

    ... was müßte ich nun machen um diesem Problen (Gleis über Gleis) zu entgehen?

    Gruß
    EASY

    Anmerkung: dieses Bild habe ich nun schon mehrmals versucht aus dem Beitrag zu löschen... will aber nicht!

     

    Bild 006.jpg


  6. Hallo BahnLand,

    ... dank Deiner Ausführung schnappt es bei mir, was und warum es bei Andy zurückschnäppert...

    @Andy ... sei nicht eingeschnappt, daß es bei Dir zurückschnappt...
    ...schnapp Dir die Nicht-Zurückschnapp-Anleitung von BahnLand und das Zurückschnappen hat ausgeschnappt... und Du bist nicht mehr eingeschnappt...

    Gruß
    EASY


  7. Hallo Andy,

    vor 23 Minuten schrieb Andy:

    aber mit 'zurückklappen' habe ich den Effekt gemeint, der auftritt, wenn man einen Spline zwischen Kontaktpunkten einpassen will, dies aber einfach nicht passen will und so der Spline eine Richtungsumkehr durchmacht. Tritt insbesondere bei Steigungen auf, noch schlimmer, wenn dort Kurven mit im Spiel sind. Die Anpassungen der neuen Tunnelröhren meiner Gleiswendel kann ich wegen dem Effekt vergessen. Die Notwendigkeit dieser Anpassung demotiviert mich dermaßen, dass ich momentan gar nichts mehr anrühre.

    ... könntest Du Dich noch einmal überwinden und ein Beispiel einstellen, wo dieses Verhalten eintritt, anrühren... mir fällt gerade nicht ein, wie ich das herbeiführen könnte...

    @fmkberlin... sorry, daß dies jetzt bei Deinen Modellen gelandet ist... wenn es etwas prinzipielles ist, kann Neo (oder wer sonst noch darf) dies eventuell als extra Thema auslagern...

    Gruß
    EASY


  8. Hallo,

    ... damit es etwas verständlicher wird, was Andy (vermutlich) unter "zurückklappen" versteht... (ich hoffe ich liege richtig mit meiner Vermutung)

    vor 1 Stunde schrieb Andy:

    gut, dann bräuchten wir ja nur noch eine Art Defaultspline (in weiß oder schwarz) mit einer gewissen Höhe und dann können wir Absperrbänder etc. mit machen.
    Es bleibt dann die Frage, welche Länge so ein Ding sinnvollerweise hat, denn zu lang darf's ja nicht sein. Ich mag keine Spline, die immer wieder 'zurückklappen'.
    Und dann wäre es noch genial, wenn man per Animation die Höhe variieren könnte. Vielleicht haben wir da ja einen Splinespezialisten, der so einen 'Rohling' bastelt

    ... da sich Splines aus einem Vielfachen des Grundkörpers der Spline (Modell) aufbauen und für Zwischenwerte der Grundkörper gestaucht oder gestreckt wird, läßt sich das (optische) "Zurückklappen" nicht verhindern, wenn es universell einsetzbar sein soll. Da die Textur auf einem geometrischen Muster aufbaut, wird dies auch immer wieder "auffallen".... z.B. bei Übergang von <= 7,5m auf >7,5m...
    95384997_SplineundTextur.jpg.763e9f8ed24d4f362b26c252ba505ad0.jpg

    Anmerkung: Habe ich vergessen darzustellen... wenn die Spline kürzer ist als der Grundkörper, wird (logischerweise) die Textur immer gestaucht.

    Gruß
    EASY


  9. Hallo,

    mal neugierig gefragt... kann mir jemand erklären welchen Zweck dieses Teil erfüllt? (... ist das eine Befestigung oder zur Erdung oder...)
    Kesselwagen01.jpg.761a7849f1f99b87fc035789f2065b89.jpg

    Gruß
    EASY


  10. Hallo Max,

    ... eigentlich wolte ich einem "like" setzen aber...
     

    vor einer Stunde schrieb BahnLand:

    hätte man diesen auch auf die Liks drauf kleben können

    ... also unter dem Keks ist meiner9_9...

    Gruß
    EASY


  11. Hallo Norbert,

    ich habe 2 Sachen geändert...
    ... die Freigabe der Ereignisgruppe in der Reihenfolge eins nach oben gesetzt, damit es schon bereit ist, wenn das Transportgut auggenommen wurde...
    Test-Krananlage-Norbert01.jpg.d5fc1b533c7d6da4508004777d3b5c76.jpg

    ... die Lokgeschwindigkeit auf "Ist-Geschwindigkeit" gesetzt beim Anhalten...
    Test-Krananlage-Norbert02.jpg.e348492e4d1e08ad5a27dc3c428a144e.jpg

    ... damit der Zug unmittelbar anhält.
    Das Problem ist ein zeitliches Problem... der Zug ist mit "Soll-Geschwindigkeit" noch nicht ganz zum Stillstand gekommen bevor Abgesetzt werden soll, So findet der Kran den Platz nicht... hier müßtest Du sonst eine kleine Verzögerung einbauen, damit der Zug sicher angehalten hat.

    Test-Krananlage-Norbert.mbp

    Für MBS-V4

    Gruß
    EASY

     


  12. Hallo Brummi,

    vor 2 Stunden schrieb Roter Brummer:

    Es bewegt sich nichts und es wird auch nichts skaliert. Mal sehen, ob das funktioniert.

    ... würde mich auch interessieren, da ich es in Verbindung mit Variationen nocht nicht versucht habe. Seit der Version 4 werden Animationen bei denen nichts verändert wird, beim upload in den Katalog ignoriert.

    Gruß
    EASY


  13. Hallo,

    vor 8 Stunden schrieb BahnLand:

    Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.

    ... meine Meinung ist eher etwas spitzfindig... wenn auch nicht allgemeingültig für alle Türen...

    In der Realität ist es sehr selten, daß es auf einem Bahnhof so dunkel ist, als daß ich mir Gedanken darüber machen müßte, ob und wie ein Schatten durch die Innenbeleuchtung eines Wagons beim Öffnen einer Türe desselben enstehen würde... Das Problem in diesem Fall ist also mehr, dass es im MBS (noch?) nicht möglich ist (echte) Lichtquellen zu setzen (...Bahnhof ausleuchten)...

    vor 8 Stunden schrieb BahnLand:

    Subjektiv halte ich die erste Variante immer noch für die beste Lösung, weil ich mich mit dem senkrecht verlaufenden Schatten irgendwie nicht anfreunden kann und der von schräg oben kommende Schatten entweder nur ruckartig verändert werden kann oder zu viele separate Teilschatten-Objekte benötigt, die sowohl die Anzahl der Polygone als auch den Umfang der AniamtionSet-Definition in die Höhe treiben. 

    ... davon abgesehen, würde ich mich der Meinung (und den Erklärungen der 3 Fälle) von BahnLand anschließen...

    Gruß
    EASY

     


  14. Halo Tec,

    vor einer Stunde schrieb Tec:

    Ich musste das Haus auf 0,7 skalieren damit es zu den Menschen passt... (Achim ist immer Testperson) :D

    Kann ich das schon vorher einstellen ?

    ... siehe wiki zum Modellbau:

     Spezialobjekte

        _Scale_1_100_mm - Gibt den Maßstab und die Einheit an, in dem das Modell im 3D-Programm konstruiert wurde. Statt 1_100 kann jeder beliebige andere Maßstab gewählt werden (die erste Zahl gibt den Zähler, die zweite Zahl den Nenner an). Statt mm ist auch eine Angabe in cm oder m möglich. Ein _Scale-Objekt wird nicht dargestellt, es zählt nur der Name. Ohne ein _Scale-Objekt erscheint beim Import des 3D-Modells ein Abfragedialog, um den Maßstab anzugeben.

    vor einer Stunde schrieb Tec:

    Und warum sieht mein Kupfergeländer eigentlich so scheckig aus ?

    ... Ferndignose ist schwer...das kommt darauf an, wie Deine Textur aussieht und wie die die Textur in Blender gesetzt hast...

    ... kannst Du die .blend+Textur hier als .zip einstellen? oder wenn Du das nicht möchtest, mir eine PN schicken, zwecks Datenaustausch... würde ich mir gerne einmal ansehen.

    vor 8 Minuten schrieb Tec:

    Wo finde ich die Versionsnr. ?

    ... seit Blender 8 unten rechts...
    1080657936_Bild21.jpg.e312c64a67dd3c07765ca407cf3dd951.jpg

    Gruß
    EASY


  15. Hallo,

    vor 39 Minuten schrieb Andy:

    Kann es sein, dass Du MBS im Hintergrund laufen läßt? Das geht (jedenfalls bei meiner Maschine) nicht gut! MBS zwingt den Blender echt in die Knie!
    (Ergänzung: jedenfalls bei der Punktbearbeitung im UV-Editor)

    ... bin etwas verwirrt... bei mir läuft beim Modelbau meist das MBS im Hintergrund um die letzen Feinheiten zu machen und das Ergebnis gleich begutachten zu können (auch beim Setzen der Textur)... habe da noch nie einer Verzögerung verspührt...

    vor 4 Stunden schrieb Tec:

    Wenn ich jetzt z.B. skaliere macht er das im Hintergrund zeigt es mir aber nicht mehr an.

    ... wird im Fenster "3D-Viewpoint" (normales Arbeitsfenster) die Textur noch mit angezeigt und nur die Änderung nicht?

    P.S. ... welche Blenderversion?

    Gruß
    EASY

     


  16. Hallo Brummi,

    vor 1 Stunde schrieb Roter Brummer:

    sondern kann nur vermuten, dass es mit den sehr eng hintereinander liegenden Flächen für die Verglasung (Halbtransparenz) und für das Licht (_LC-Objekt) zu tun hat.

    ... wenn es so aufgebaut ist, würde ich Dich in Deiner Vermutung bestärken.

    Als Anmerkung zu den beiden Lösungswegen.
    Die Variante 1 hat in der Nähe den Nachteil, daß der Innenraum bei Nacht fast nicht mehr zu erkennen ist. Dies widerspricht natürlich etwas den Sehgewohnheiten. Ein hell erleuteter Innenraum ist von außen betrachtet gut einsehbar. Dafür leutet es aus der Ferne betrachtet besser als Variante 2.
    Die Variante 2 ist aus der Ferne betrachtet von außen nicht mehr sehr leuchtstark. Sieht dann etwas so aus, als ob alle Fahrgäste schlafen und nur noch ein minimum an Beleuchtung vorhanden ist.Dafür ist das Hineinsehen in der Nähe besser.
    Beides hat für sich betrachtet seine Vor-und Nachteile.

    vor 3 Minuten schrieb BahnLand:

    wenn Du das Licht permanent an lässt, kannst Du den Wagen nachts nicht mehr "abstellen".

    ... gerade als ich noch schreiben wollte, daß ich bei meinen letzten Modellen (Aerotrain), die Variante gewählt habe, daß die Scheiben immer leuchten (_LS) und ich etwas für mich nach einem Kompromiss gesucht habe, zwischen Transparenz und Scheibentönung... funkt BahnLand dazwischen und erschreckt mich... darüber hatte ich nicht nachgedacht...

    vor 2 Stunden schrieb Roter Brummer:

    Wäre es also schlimm, wenn die Armlehnen entfallen würden?

    Persönlich gehe ich bei der Überlegung nach Details immer etwas nach der "Wahrscheinlichkeit der Betrachtung". Ohne Zweifel ist ein Modell, bei dem "jede Schraube" in 3D ist, aus der Nähe betrachtet eine Augenweide. Ich überlege mir dann, wie oft eine Kameraeinstellung denn so sein könnte, daß ich die Schrauben überhaupt noch erkennen kann (nicht bei der allgemeinen Begutachtuung [da sehe ich auch schon mal etwas genauer hin] sondern in Betrieb). Wenn "meistens nicht", gibt es auch keine Schrauben in 3D und in den wenigen Fällen, sind sie dann eben nicht da (höchstens als Textur angedeutet)... ist aber für mich betrachtet so in Ordnung.

    Gruß
    EASY


  17. Hallo Brummi,

    ... ich habe ein kleines prinzipielles Problem mit der Anzeige der Vatiante Standard.
    Wenn ich die Innenbeleuchtung einschalte (Animation auf 1) und zwischen Tag-Nacht wechsle (Sonne-Mond im MBS unten), dann wird es...
    ... mal so...
    1005661402_Bild1.jpg.dcac10455149eac20879f44516b7b97e.jpg

    ... und mal so...
    2018413311_Bild2.jpg.c73d2f4e43c965f8ba2e6b4e57d1f1a7.jpg

    ... angezeigt.

    Ich nehme einmal an, daß die Variante in Bild 2 die "richtige" ist (?) (kommt in der Anzeige öfter vor)...

    Wenn ich den Fall von Bild 1 habe, geht die Beleuchtung der Fenster beim Übergang zu LOD1 plötzlich an...
    (links LOD0, rechts LOD1 [nehme ich einmal an, da das Modell schon etwas reduziert aussieht...])
    286396732_Bild3.jpg.e082a8c57e96315cce13154817cc13fe.jpg

    P.S. ...ist dann auch unabhängig vom Betrachtungswinkel (was ich zuerst vermutet habe...)

    ... da ich nicht so richtig weiß, was Du gemacht hast... fällt es mir schwer den Versuch zu machen eine Erklärung hierfür abzuleiten...

    Gruß
    EASY

     


  18. Hallo,

    an dieser Stelle möchte ich nur anmerken, das das Themengebiet um was es geht schon sehr eindeutig umschrieben ist...

    Erweiterungen (Plugins)

    Erweitern Sie das 3D-Modellbahn Studio um eigene Funktionen durch Anbindung externer Programme.

    ... da kann wohl jeder für sich schon im Vorfeld entscheiden, ob es ihn anspricht oder nicht... und dass da auch mal ein Code-schnipsel in einer Programmiersprache auftaucht ist eigentlich (bei der Unterzeile des Themas) nicht weiter verwunderlich... 

    Gruß
    EASY


  19. Hallo,

    ... vorgestellt habe ich meine beiden "etwas anderen" Uhren ja schon an anderer Stelle...
    Uhren.thumb.jpg.5af9f6149e0694fc95af75400e2a980a.jpg

    ... ich habe sie in den Katalog hochgeladen und sie warten auf Freigabe...

    P.S. Der "Road Steamer" ist nicht vergessen... ich wollte ihn mit Anhänger (Personenbeförderung) veröffentlichen aber das was an Modell dabei herausgekommen ist, hat mir gar nicht gefallen. So ruht das Projekt still vor sich hin...

    Gruß
    EASY


  20. Hallo BauerHeini,

    ... ganz so einfach, wie Du es Dir vorstellst ist es nicht. Die meisten Anlagen bilden in sich geometrisch geschlossene Figuren, da gibt es selbst bei einem einfachen Kreis schon 2 Lösungen für den Abstand der Gleiskontakte, wenn dann noch Abzweigungen hinzukommen gibt es schnell noch mehr Lösungen. Ich habe über die Schnittstelle mal einen Streckenverfolger in VB programmiert, der auch die Streckenlänge berechnet hat. Zuerst mußte die Richtung von einem Startpunkt festgelegt werden, dann ging es immer von einer Weiche zur nächsten und da mußte entschieden werden (per Abfragefenster) ob nun die aktuelle Weichenstellung gültig ist oder es mit einem anderen Zweig weitergeht. Das was Du als "nicht so schwer" bezeichnest, ist programmtechnisch so etwas wie die Suche nach einen Ausgang aus einem (erweiterten) Labyrinth, bei dem es (möglicherweise) mehrere Wege zum Ausgang gibt... und dann müßte der Anwender eindeutig angeben, welcher nun Gültigkeit besitzt z.B. durch vorheriges markieren der Strecke (bei größeren Anlagen auch nicht gerade eine Freude) oder durch voreingestelle Weichen (was bei fortgeschritternen Anlage in der EV zu schweren Irritationen führen kann)... (das Programm kann nicht wissen, welchen Du meinst...) 

    Am 7.3.2020 um 11:29 schrieb BauerHeini:

    2. Bei einem Hausbrand habe ich die Flamme beim Löschen so animiert, dass ich mehrere abklingende Flammengrößen handisch erstellt habe, die dann mit zeitlicher Verzögerung ein-  bzw. ausgeblendet werden. Dies liesse sich elegant lösen, wenn man entsprechende Werte auslesen und ändern könnte (wie man es ja auch händisch im 3D-Modelleditor machen kann).

    ... mit Lua gibt es mit $("Objektname").transformation.scaling Zugriff auf die Skalierung... (ob das in der "normalen EV" auch geht, weiß ich nicht...)

    ... ich will nicht in Abrede stellen, daß es schön ist auf möglichst viele Parameter Zugriff zu haben, da dann natürlich mehr möglich wird, was entweder vereinfacht oder eben auch einfach nur Spass macht...

    Gruß
    EASY


  21. Hallo Timba,

    vor 2 Minuten schrieb Timba:

    Es gibt da nichts zu experimentieren. Entweder die Bedingung ist erfüllt und es passt oder sie ist nicht erfüllt und es passt nicht. Ist sie nicht erfüllt, dann geht es nur mit Verkürzen oder Verlängern der anschließenden geraden Schienen oder mit einer Kombination aus Kurven verschiedener Radien und Winkel, aber nicht mit einem einzelnen Bogen. Oder meintest du das mit "experimentieren"?

    ... was eine "sinnvolle" Position der beiden geraden Gleise ist. Mit etwas mehr mathematischem Aufwand ließe sich noch darstellen ab wann die Position der beiden Gleisenden zu keiner Lösung mehr führt... wäre aber nicht zielführend, da sowieso die wenigsten Leute vorher nachrechnen würden. So ist es mehr als Anregung gedacht ein paar eigene Versuche anzustellen... dann bekommt man auch ein "optisches Gefühl" dafür, was durch einen Kreis verbunden werden kann und was nicht....

    Gruß
    EASY

×