Jump to content

Modellbahnspass

Members
  • Content Count

    1,409
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Modellbahnspass

  1. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Berlioz In Kurzform, weil ich ins Bett muss: Kat-Fahrzeuge haben einen blauen Gnubbel auf dem Dach und dürfen im Einsatz während eines Katastrophenfalles sogar Krach machen. Wenn du mir erklärst, was z.B. die Gleisfarbe u.ä. für eine Relevanz auf die Fragestellung und deren Beantwortung haben soll, werde ich mir eine aktuelle Modefarbe ausdenken. Die Ente hat den Thread gelesen und sich totgelacht. Inzwischen verspeist (Datensatz gelöscht- aber in guter Erinnerung) Vielleicht zur Erinnerung: Das Thema Wiki ist von Neo noch nicht auf dem ersten Platz der to-do-Liste. Freundet euch also erstmal mit einem Provisorium im Forum an. Gruß Modellbahnspass
  2. Modellbahnspass

    Neueste Modellbahn-Planungen

    Liebe Leser Nächster Halt: Wächtersbach Bereits im Jahr 2016 habe ich diesen Bahnhof hier vorgestellt mit der Anschlußbahn nach Bad Orb. Diese Strecke wurde privat umgespurt und fährt inzwischen als Schmalspurbahn Saisonal an Wochenenden die Kurgäste von Wächtersbach nach Bad Orb. Eisenbahnromantik hat schon gelegentlich über „Emma“ berichtet. Bahntechnische Besonderheit: Hier im Bahnhof wurde der 4000. Streckenkilometer der DB elektrifiziert und eine Gedenktafel ziert das Bahnhofsgebäude. Bis 1967 gab es noch die Vogelsberger Südbahn nach Birstein. Im Heimatmuseum Sotzbach ist eine kleine Ausstellungsanlage von dieser Kleinbahn zu sehen. (gewesen?- ich war schon lang nicht mehr dort) Heute habe ich mich mit der Schmalspurstrecke in Bad Orb beschäftigt. Das Anlagenthema hat eine Kleinbahn ermöglicht, da ich die Feldbahnspur mit N-Gleisen projektiert habe. 1,8m X 0,8m waren ausreichend für die Realisierung. Mein Wächtersbach von 2016 war eine Zimmeranlage auf meiner Standartgröße. Gruß Modellbahnspass
  3. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo ihr zwei Bevor ich mich dem Mittagsschlaf hingebe, noch eine kurze Anmerkung zu eurem Problem: Sollte die Bremsprobe nicht erfolgreich verlaufen, gibt es kein "OK-Signa"l. Folge ist das kein Abfahrtsauftrag erfolgen kann. Der Grund für eine missglückte Bremsprobe ist in der regel ein Fehler in der Bremsleitung oder ein technisch defekter Wagen. Letzterer muss vor Fahrtbeginn "ausgestellt" werden. (d.h. den Zug verlassen) In seltenen Fällen kann es auch an der Lok liegen, die dann ausgetauscht werden müsste. Auf jeden Fall gibt es kein Signal "Bremse nicht in Ordnung". Gruß Modellbahnspass
  4. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo zusammen, eine ganz unverbindliche Info: Ich gehe jetzt kochen - und zwar nicht vor Wut Ich mache Entenbrust mit Orangensoße , dazu Kartoffelklöße. Sollte ich mich nach dem Essen nicht gleich wieder melden, kann das an meinem Verdauungsschläfchen liegen. Ich möchte damit einem Verfahren wegen unerlaubtem Entfernen von der Truppe ( Fahnenflucht) vorbeugen Schönen Sonntag wünscht Modellbahnspass
  5. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Hans Derzeit kann ich nur dazu aufrufen, hier zentral Fragen zum Vorbild zu stellen. Solang von Neo nicht z.B. ein Unterforum oder eine Gruppe eingerichtet ist, kann ich keine Versprechungen machen. Zudem sind meine Themenvorschläge, die als Gliederung dienen könnten z.T. schon von mir angedeutet und gleich wieder zerredet worden. Zur Verdeutlichung nochmal eine mögliche Aufstellung: Signalfragen (bereits angenommen) Fragen zu Ortsfeste Anlagen (z.B. BW, Bhf. Oberleitung, Oberbau) Fragen zum Betriebsdienst ( z.B. Ablauf, Fahrplangestaltung usw.) Fragen zum Rollmaterial (z.B. Was ist ein Triebwagen) All diese Themenbereiche können (müssen aber wohlweislich nicht!!!) zur Gestaltung einer möglichst realen Anlage hilfreich sein. Das alles habe ich bereits von Anfang an angedeutet, was soll ich im Moment noch machen, außer zunächst mal Fragen zu sammeln und damit eine Beantwortung zu ermöglichen? Ich überlasse die weitere Organisation gerne besser geeigneten Fachkräften. Gruß Modellbahnspass
  6. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Aber hallo, was geht denn hier ab? Eigentlich wollte ich mich eben gerade wieder auf den neuesten Stand bringen und mich mit evtl. gestellten Fragen auseinandersetzten und dann lese ich solche Mails. Sportsfreunde: Es gibt auch noch ein Leben außerhalb des Forums! Ich bin keine psychologische Ambulanz mit 24 Std. Öffnungszeiten. Wenn ich also nicht ständig verfügbar bin, habe ich wohl was anderes zu tun! Bei der Durchsicht der Beiträge brauche ich wirklich Humor – zum Glück habe ich den! Euch scheint er zu fehlen! Z.B. Mein Vorschlag zum Sonntagsausflug war kein Befehl, der zu einer Meuterei führen muss, sondern eine scherzhafte Bemerkung, damit Fragen in einem breiteren Rahmen gestellt werden können. Das es unterschiedliche Meinungen gibt, ist ganz normal. Was richtig oder falsch ist, mag jeder nach eigenem Gusto entscheiden. Meine Vorstellung habe ich kundgetan und die Grundidee ist ja auch aufgenommen worden. Ich möchte nun mal kurz in Erinnerung rufen: Meine letzte Anmeldung war am Donnerstag um 17Uhr47, in der ich auf die Aussage von Streitross um 12Uhr29 des gleichen Tages geantwortet habe. In diesem Beitrag trat Streitross mit der Bitte an mich heran, „dem jungen Thread etwas Zeit zu geben“. (Genaugenommen Reaktionen abzuwarten) Da ich in den 2 letzten Tagen (in Worten zwei) anderweitig beschäftigt war, habe ich genau dies getan! 2Tage und runde 5 Std. später wird mir genau das Abwarten vorgeworfen. Unterlassene Hilfeleistung wird mit bis zu einem Jahr Haft bestraft – sollte ich mir da Sorgen machen? Versäumt habe ich in diesen Tagen eh nicht viel. Die Fachfragen wurden beantwortet und darum ging es mir. Ich muss nicht bestimmen, wer wie und wann wem antworten darf und wer nicht. Apropos: Nebenbei bemerkt, hatte ich noch Neo angeschrieben und ihn gefragt, wie er zu einem Gliederungsvorschlag im Forum steht. Die Antwort steht noch aus, da er wohl auch die Entwicklung abwartet, damit er entscheiden kann, ob es sich lohnt, das große Besteck rauszuholen. (Wir als User können nämlich nicht bestimmen, was gemacht wird.) Vielleicht nehmen alle Beteiligten mal Geduldpillen. Hoheitsrechte im Verkehr haben nur Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr. (und Kat-Fahrzeuge) Einige Beiträge dieser vakanten Zeit ab Donnerstag brauche ich , so glaube ich wenigstens, nicht zu kommentieren. Bei den derzeitigen ausschließlichen Signal-Themen erübrigt sich z.B. eine Antwort hinsichtlich Gleisbettfarbe, Gleisabstand oder Radien bei der Darstellung. Diese Frage war wohl ironisch gemeint. Genauso sehe ich andere „lustige Sprüche.“ Fazit: Ich habe euch eine Plattform für zentrale Fragen bieten wollen und nichts vorschreiben. Dem einen ist es zu banal, dem anderen nicht tiefgründig genug und 10 Leute haben 20 Meinungen. Dabei ist es so einfach: Die einen stellen hier Fragen, und andere beantworten sie! Fertig! Diese Grundidee habe ich mehr oder weniger deutlich bereits geschrieben. Übrigens: Mir braucht keiner Fragen zu beantworten. (Am Wochenende ist nämlich kein Bahnhofsfest, zu dem ich mit der Bahn anreise) Zum Verständnis: Das ist ausnahmsweise sarkastisch gemeint! Jetzt hoffe ich, dass wir alle wieder auf den Teppich kommen. Wir sollten wieder sachliche Beiträge hier einstellen. Gruß Modellbahnspass
  7. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo zusammen hallo Streit Ross Während ich den letzten Beitrag schrieb, ging dein Beitrag ein. Den hatte ich dann aber überlesen, daher jetzt zunächst mal soviel dazu: Alle sollten den nächsten Sonntagsausflug zum nächsten Bahnhof machen oder sogar mit der Bahn zum nächsten größeren (Haupt-)Bahnhof machen und sich alles gründlich ansehen. Alles was bei kritischer Hinterfragung noch offen ist, könnt ihr dann als Frage stellen. Damit wird klar, wo es an Infos fehlt. Wie Streitross schon sagte, kann dann darauf reagiert werden. Mitarbeit also erwünscht. Gruß Modellbahnspass
  8. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo zusammen In den letzten Stunden, in denen ich nicht angemeldet war hat sich hier ja einiges getan. Daher sind nun wieder mal einige Bemerkungen von mir fällig. @Berlioz Deine Frage ist hier durchaus richtig angesiedelt, denn es sollten u.a. solche Fragen aus dem Eisenbahnbetrieb behandelt werden. Bislang wird allerdings die Form der Bearbeitung höher bewertet, als die Gesamtidee. Sicher sind die Vorschläge von allen eine gute Option um Struktur herein zu bringen, aber aus meiner Sicht sollte die Grundidee überhaupt erst mal angenommen werden. Wenn sich zeigt, das vielfältige Fragen hier gestellt werden, ist eine Aufteilung in der geforderten Form von Nöten. @H.W.Stein-info Der Inhalt deiner Ausführungen ist oK, aber im Amtsdeutsch gehalten und genau das sollte vermieden werden. Daher mein Vorschlag, mit den Mitteln des MBS die sachlichen Infos vereinfacht und möglichst unterhaltsam rüberbringen. Letztlich soll das kein Lehrbuch werden. @alle Bei dem Durchlesen der vergangenen Beiträge ist mir immer wieder aufgefallen, das sich allzu sehr auf die Signaltechnik fokussiert wurde. Meine Idee war auf den gesamten Eisenbahnbetrieb ausgerichtet. Als Beispiel hatte ich den Oberbau oder Oberleitung usw. angedacht. Eine andere Sache, die hier genauso anzusprechen wäre: Wenn ich den Katalog ansehe, erinnere ich mich an eine Diskussion vor Jahren, was in welche Gruppe gehört. Bahnland hat mit seiner richtigen!!! Meinung damals leider den Kürzeren gezogen. Jetzt haben wir "Steuerwagen" bei Loks,, Triebwagenteile bei Personenwagen und sonstige Kindereien völlig deplatziert im Katalog. Anlass war die allgemeine Unwissenheit über die einfachsten Grundbegriffe und Unverständnis/Unvermögen, zwischen Visuellem Programm und Realität zu unterscheiden. Damals war ich kurz davor, mit triefender Ironie vorzuschlagen, den Katalog nach Farben zu ordnen. Aus diesem Grund sollten auch solche einfachen Begriffsbestimmungen behandelt werden, um ein Verständnis für die Eisenbahn an sich aufzubauen. Ganz abgesehen von Baureihengruppen und Bezeichnungen, die für eine Betriebsart stehen. Epochenzuordnung, Zugbildung sind ebenfalls interessant und leicht mit Beispielen (Anlagenausschnitten) zu belegen. Die Modellbauer wollen ihre Modelle so gut wie möglich bauen. Also haben sie sich informiert. Auf dieses Wissen kann man aufbauen. Die Bilder, die zur Vorstellung des Modelles gemacht wurden, könnten mit einem kurzen Text zur Nutzung versehen werden. Kurzum, der Aufwand lässt sich im Rahmen beschränken. Ich sehe der Entwicklung mit Interesse entgegen. Gruß Modellbahnspass
  9. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Streitross Deinen Aussagen kann ich im wesentlichen beipflichten. Bislang ist aber gerade mal ein Problemfall zur Erörterung gekommen und den kann man ohne weitere breit aufgestellte Organisation lösen. Sollten unzählige unterschiedliche Fragen kommen oder die interessierten Kollegen die von mir angedachten Beispieldioramen hier einstellen, kann ich, wie bereits angedeutet, Neo um eine entsprechende Rubrik bitten und die Threads fachlich trennen. Wie bereits gesagt: Verbesserungen sind möglich. Bislang ist noch kein bereits vorhandener/versteckter Beitrag hierher verschoben worden. Mit Berlioz Problem kann man aber vielleicht die Kollegen "Anfüttern" um die Idee zu etablieren. Ich würde mich über eine solche Reaktion freuen. Natürlich sind hier keine tiefschürfenden Probleme zu erörtern, aber allgemeine Grundzüge können aufgezeigt werden. Und damit das nicht so trocken rüberkommt, dachte ich an ausgestaltete Dioramen oder Auszüge von Anlagen mit einem halbwegs verständlichen Text. Ergebnis: Sinn und Spaß beim bauen. Gruß Modellbahnspass
  10. Modellbahnspass

    Verkehrspolizist

    Hallo Axel Der erste Eindruck ist schon sehr gut. Nur die Dienstmütze sieht eher aus wie von einem französischen Flic.. Die müsste noch mal zu einem Hutmacher Es gibt auf jeden Fall eine Bereicherung. Gruß Modellbahnspass
  11. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Hans Da sich mein "Versuchsballon" langsam entwickelt, habe ich Neo gebeten, die Überschrift zu verändern, damit das Thema besser hervortritt. Sollte dieser Thread weiterhin so gut angenommen werden, kann zeitnah darüber nachgedacht werden, ob sich daraus eine eigene Rubrik ableiten soll. Derzeit ist noch die Übersichtlichkeit gewährleistet. Man kann ja immer weiter Verbessern, wenn es notwendig wird. Gruß Modellbahnspass
  12. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Guten Morgen zusammen Die Lösung von H.W.Stein liegt so nahe und ist einfach umzusetzen. Auf alle Fälle besser, als interkulturelle Vermischungen von Eisenbahntechnik. Aber vielleicht gibt`s ja doch einen Modellbauer, der sich draufheben lässt... Gruß Modellbahnspass
  13. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Berlioz Ortsfeste Bremsprobesignale sind von der Bahn meist nur in sogenannten Zugbildungsbahnhöfen installiert worden An normalen Durchgangsbahnhöfen waren diese Signale in der Regel überflüssig. Im Ausnahmefall wurde durch den Rangierer oder Zugführer mit der Handlampe oder Pfeife ein entsprechendes Alternativ-Signal gegeben. An Kopfbahnhöfen waren diese Signale überaus wichtig, da früher jeder Zug eine Bremsprobe nach Lokwechsel ablegen musste.. Weichensignale dürften heute die Ausnahme darstellen. Die "Stellwerker" sitzen heute teilweise Dutzende Kilometer von der Strecke entfernt und alles läuft Computergesteuert ab. Je nachdem, in welcher Zeit deine Anlage angesiedelt ist, kann evtl. darauf gänzlich verzichtet werden. Gruß Modellbahnspass Nachtrag. Sowohl Fahrtrichtungsanzeiger wie auch Geschwindigkeitsanzeiger sind sinnvoll. Da würde ich nichts favorisieren.
  14. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Berlioz Nachdem sich die Situation nun anders darstellt, wäre eine völlige Demontage der Zs nicht erforderlich gewesen. Die Geschwindigkeit kann ja abweichend von der "Grundvorgabe" sein, so das diese Anzeige durchaus sinnvoll ist. Lediglich die 70km/h sind in dem Fall wohl unangebracht. An großen Bahnhöfen schaltet der Aufsichtsbeamte am Bahnsteig mit seinem "Zündschlüssel" ganz modern das Abfahrtssignal. An kleinen Bahnhöfen wird heute anstatt der Kelle mit "Erhobener Hand" vom Zugführer oder Aufsichtsbeamten die Fahrt freigegeben. Die sind dann auch für die Passagiere verantwortlich. Das du ein Schweizer Signal an DB-Signale geschraubt hast, ist allerdings sehr fantasievoll. Das Bremsprobensignal der DB ist 3-teilig (senkrecht) Da muss wohl noch ein Modellwunsch geäussert werden. Gruß Modellbahnspass
  15. Modellbahnspass

    Rätselecke im MBS

    Hallo zusammen In den letzten Stunden ging es hier ja wieder rund. Und jetzt ist auch noch der May gekommen. Und das im September. @brk.schatz Aber einen Luftakrobaten hättest du noch spendieren können (oder wenigstens eine Öllage am Flugplatz) Gruß Modellbahnspass PS Jetzt hab ich genauer hingeschaut....
  16. Modellbahnspass

    Rätselecke im MBS

    Hallo Lobo wenn dem so ist, freue ich mich, das ich mich geirrt habe. Ich wollte auf jeden Fall verhindern, das ein unnötiger Streit hier ausgetragen wird. Dies wüsste ich auch nachhaltig zu verhindern. Einen versöhnlichen Abend wünscht Modellbahnspass
  17. Modellbahnspass

    Rätselecke im MBS

    Hallo zusammen Danke an Neo für die Änderung. Spitzfindigkeiten und nachhakeln müssen nicht sein. Da lobe ich mir die "Kurzen" von Wüstenfuchs. Die befleißigen sich noch eines reellen Umganges mit uns "Erwachsenen". Es muss doch nicht immer in eine Auseinandersetzung ausarten. Das Programm und das Forum sollen zur Entspannung beitragen. Mit freundlichen Grüßen Modellbahnspass
  18. Modellbahnspass

    US-Modellbahn

    Hallo Jungs Bei meiner Rätselecke war Bahnland ja in den Wilden Westen gegangen. Das hat mich wieder zu einer US-Bahn angeregt. Union Pacific im Jahr 1873 habe ich das Teil genannt. Vielleicht war es aber auch in einem anderen Jahr... Und hier ein Blick auf die Modellbahn Gruß Modellbahnspass
  19. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Wüstenfuchs Die Draisine hatte ich erst bei der Vergrößerung erkannt, da war mein Text schon fertig. Zum Thema: Die "Knallkapsel" gibt es m.W. noch bei der SNCF regulär, im Bereich der DB sind sie nicht mehr im Betriebsalltag. Es gab mal ein Bericht bei Eisenbahnromantik über den Grenzüberschreitenden Verkehr, wo das Sicherheitselement auch angesprochen wurde. Leider habe ich das nicht mehr genau in Erinnerung. Gruß Modellbahnspass
  20. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Berlioz Ein alter Lokführer hat mir ein paar alte Unterlagen aus seiner Ausbildungs- und Berufszeit überlassen. Darunter auch ein Signalbuch von 1959! Ich gehöre nicht zu den Internet-Recherchören, sonder suche lieber in entsprechender Literatur. In besagtem Signalbuch sind keine Auslegungen der Vorschriften, sondern nur kurze Anmerkungen. Vermutlich wurde alles weitegehende mündlich erörtert. Daher nur mal meine Interpretation zu deinem Bildbeispiel: Wenn ich die Situation richtig deute, sollte die Signalstellung eine Ausfahrt eines Eingleisigen Bahnhofes mit anschließendem Rangierfeld regeln? Fangen mal oben an: Übliche Geschwindigkeit bei Abzweig: 40 km (bei Abweichung davon Anzeige mit Zs3) Hier stellt sich mir die Frage, ob 70km/h nicht recht üppig bemessen sind HP00 grundsätzlich richtig (Halt und Rangierverbot) Allerdings frage ich mich, ob im Realfall an einer eingleisigen Strecke die Signalisierung nicht weniger aufwendig erfolgt. Zs1 (leuchtet nur bei gestörtem Hauptsignal) und soll die Vorbeifahrt ohne schriftlichen Befehl signalisieren. Demzufolge sollte es erloschen sein. Falls es blinkt (Zs8) ist es ein Falschfahrt-Auftrag auf falschem Gleis. Auch das ist nicht an einer eingleisigen Strecke zu erwarten. Zp9 als Abfahrtssignal entspricht der grünen Kelle des Zugführers. Es sollte in der Nähe des Triebfahrzeuges gegeben werden. Daher abhängig, wo der Bahnsteig endet bzw. das Führungsfahrzeug steht. Meist ist es im Bereich des Bahnsteiges positionier, da sich der Lokführer darüber überzeugen muss, das die Fahrgäste nicht noch am ein- und aussteigen sind. Welches Zusatzsignal du unten angebracht hast, ist mir leider nicht bekannt. Da müsste ich selbst im Internet nachschauen. Daher kann ich dazu nichts sagen. Insgesamt kann ich folgendes zusammen fassen. Auf meinen realen Anlagen haben ich ähnliche Signale auch an die falschen Stellen positioniert, weil sie da zu sehen waren, und einfachere (ebenfalls falsche) Signale an schlecht einsichtbare Stellen gestellt. Die Anlagen sollen mir gefallen und keine Studie für angehende Eisenbahner sein. Von daher sehe ich das alles mit entsprechender Toleranz. Seien wir nicht päpstlicher als der Papst. Freuen wir uns über eine ansehliche Szenerie. Wem es nicht gefällt, auch gut. In diesem Sinn Viel Spaß, sogar Modellbahnspaß
  21. Modellbahnspass

    Neueste Modellbahn-Planungen

    Liebe Leser Nächster Halt: Gelnhausen Es geht weiter mit der Heimatgeschichte. Hier zweigt eine Strecke in die Wetterau / Gießen ab. Früher war hier noch viel Güterverkehr durch ein Lagerbetrieb und Landmaschinenhersteller. Eine Normalspurige Kleinbahn und eine Schmalspurbahn hatten hier ihren Anschluß an das DB-Streckennetz. Inzwischen alles vorbei! Bahntechnisch gibt es sonst nicht viel dazu zu sagen. Nur das die Regional-Express-Züge hier halten. Das Städtchen hat den Schriftsteller Christoffel zu Grimmelshausen (Simplizissimus) und den Telefon-Erfinder Philipp Reis hervorgebracht und man kann noch die Ruine der ehemaligen Kaiserpfalz von Barbarossa sehen. Hier eine erneute Ansicht von der Nordseite Gruß Modellbahnspass
  22. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Hans Die Themen, die du da ansprichst, treffen alle auf dem von mir gedachten Punkt. Da ich aber immer "vorsichtig" an eine Sache herangehe und im Step-by-Step-Verfahren die Entwicklung verfolge, habe ich nicht sofort den großen Hammer hervorziehen wollen. Sollte sich ein größeres Interesse und entsprechende Mitwirkung vieler User einstellen, wäre das natürlich eine geeignete Option. Ich würde mich freuen, wenn es dazu kommen würde. Bislang ist es erst mal eine Idee, die gerade eine Handvoll Reaktionen ausgelöst hat. (Dafür schon mal mein Dank) Gruß Modellbahnspass
  23. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Hans Das Beispiel habe ich willkürlich ausgewählt und steht für alles ähnlich gelagerte. Der Grund war die derzeitige Aktualität. Unter "Probleme und Lösungen" würde ich es nicht ansiedeln wollen, da es dort um MBS-Fragen geht. Ich dachte vielmehr daran in allgemeiner Diskussion ein Tread "Eisenbahntechnische Fragen und Antworten" zu nennen und dort eine Plattform für dererlei Themen zu bieten. Das muss nicht sonderlich aufwendig gestaltet sein. Es lohnt sich nur nicht, einen weiteren Tread zu eröffnen, wenn sich nicht eine größere Interessengruppe findet. Daher mein vorsichtiger Vorschlag, um das Terrain dafür zu erkunden Gruß Modellbahnspass
  24. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo Berlioz Genau solche Fragen könnten z.B. hier unter "Eisenbahntechnische Fragen und Antworten" behandelt werden. Oftmals ist in einer anderen Beitragsreihe so ein Thema "versteckt" worden und nur Insider wissen davon, wo. Gerade letztens ging es um den Gleisoberbau. In einem halben Jahr weiß fast keiner mehr, wo das zu finden ist. Ergo: nur kurzfristiger Erfolg. Würde man diese verstreuten Fragen/Antworten hier bündeln, wäre das effektiver. Bei entsprechender Ausgestaltung 8wie bereits erwähnt) nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam. Allerding scheint mir das Interesse daran sehr überschaubar. War ja auch nur so ein Gedanke. Gruß Modellbahnspass
  25. Modellbahnspass

    Aufruf zu eisenbahntechnischen Fragen (und Antworten)

    Hallo zusammen Wie ich eingangs erwähnte, dachte ich mir , eisenbahntechnische Fachfragen (evtl. nach Fachrichtungen getrennt) in einem (oder mehreren) Treads zusammen zu fassen. Dabei sollte im Gegensatz zu den früheren Einzelfällen nicht mit einem Link zu der Eisenbahnbetriebsordnung, Signalordnung, Fahrdienstvorschrift etc. reagiert werden, sondern gemeinsam jeder sein Wissen schon in eine Art Wiki mittels dem MBS als Diorama leicht verständlich darstellen. Anhand von bereits vorhandenen Anlagen kann man Szenen als Vorlagen nehmen, um z.B. über Signalbilder, Signalplatzierungen, Zusatzsignale zu referieren. Ebenso kann das Thema Zugbildung, Fahrdienstvorschrift oder ähnliches mit einem Diorama leicht verständlich dargestellt werden. In der Vergangenheit ist doch immer wieder mal (aus meiner Sicht unerwartet) Fachwissen hier aufgeflammt. Dies würde ich gern bündeln und anderen Nutzern zugänglich machen. Halt eine Frage der Organisation. Wüstenfuchs hat die Grundidee mit einem Exot als Beispiel richtig interpretiert. Allerdings würde ich mich persönlich noch mehr darüber freuen, wenn die Darstellung eben nicht so "steril" rüberkommen würde. Im gegebenen Fall wäre es m.E. Wünschenswert, wenn noch ein "Grund" für das Warnsignal in ein zumindest leicht ausgestaltetes Diorama eingebaut wäre. Beispielsweise könnte der Orkan Kyrill Bäume ins Lichtraumprofil geworfen haben, oder ein Laster ist am Bahnübergang hängen geblieben. Ein paar Bodentexturen, ein paar Bäume und ein Bahnübergang und die "Suppe wäre gut gewürzt". So könnte man Wissen recht angenehm vermitteln und nebenbei sinnvolle Kleinanlagen kreieren. Ich hoffe, das ich meine Gedanken halbwegs verständlich rüberbringe. Gruß Modellbahnspass
×