Jump to content

h.w.stein-info

Members
  • Content Count

    1,438
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by h.w.stein-info

  1. h.w.stein-info

    "Fehler " an Modellbauer

    Hallo an alle Modellbauer An dieser Stelle werde ich Fehler melden die ich gefunden habe als Bilder und Text . # für fmkberlin Hallo fmkberlin ( Frank ) Ich hatte eine Nachricht Dir geschickt wegen den Gelenk-Busse . Woran es liegt kann ich nicht sagen . Lod-Stufe ? 1. Mittelwagen und Nachläufer haben oben keine Fläche oder sie ist verdreht . 2. Beim weg zoomen kommt in der Mitte eine neue Fläche von beiden Seiten ( links und rechts zusammen geschoben ) . Ich hoffe das ich die Bilder gut zeigen kann um zuerkennen . Bin auf den neusten Stand V5 Pro - Fahrzeuge direkt aus dem Katalog geholt - nicht auf Festplatte gespeichert - nur die Anlage ist auf der Festplatte mit Fahrzeuge . Auch ein kopieren von Fahrzeuge des gleichen Modell keine Verbesserung ! Vielen Dank und bleib Gesund Viele Grüße HnS
  2. Hallo Modelbahnfreunde Wiedermal eine neue Idee für ein Notfall-Einsatz per Hand vorzunehmen über Taster/Schalter ( Steuerung-Auswahl ) . Ein Beispiel mit einer Diesellok ..... : Hier kam mir die Idee bevor man eine Fahrt ausführt , eine durch bedienen von Taster/Schalter eine Funktion-Auswahl zutreffen . nur mal als Beispiel ( könnte man noch ändern ) Über den Taster/Schalter sind Kontrollampen ( grün = an / rot = aus ) für die jeweilige Taster/Schalter . Taster/Schalter ändern kurz ihr Verhalten ( gedrückt - nicht gedrückt ) . Ist die Auswahl getroffen , so soll eine Einschränkung ( Begrenzung für Fahrt und Arbeitseinsatz ) vorgenommen werden . Als Anzeige habe ich eine Ansichtstafel der Lok aufgebaut , die so aussieht .... Hier wird die Fahrtrichtung angezeigt und den Zustand der Lichter der Lok ..... .. einmal bei Tag und einmal bei Nacht . Die Anzeigen könnte man mit einer externen Kamera ( nicht die Hauptkamera " Freie Kamera " ) näher heran holen . Dann als nächstes die Anzeige der Zielgeschwindigkeit für den Einsatz . Der Betriebsschalter " EIN / AUS " dient als Anzeige für Einsätze mit Zusatzlichtern ( Warnleuchte oder Arbeitsscheinwerfer ) . Jetzt könnte man noch einige Einschränkungen für Fahrt auf die Bereiche begrenzen . # Normal Fahrt = Licht vorne - weiß / Licht hinten - rot = positive Fahrt ( vorwärts ) = Licht vorne - rot / Licht hinten - weiß = negative Fahrt ( rückwärts ) Geschwindigkeit frei ; Dienstleiter oder Fahrbuch # Einsatz zur Warnung von Gefahren ( Sicherheitsposten ) = Licht hinten Z ( Zusatz ) - Warnleuchte an = Licht vorne / hinten " im Stand " beide rot oder weiß keine Geschwindigkeit # Einsatz bei Arbeitsbereiche = Licht hinten Z ( Zusatz ) - Warn- und Scheinwerfer an = Licht vorne / hinten " mit Bewegung " beide nur weisse Fahrtlichter max. bis zu 40 km/h Vermerk : Bitte um Korrektur bei falscher Ausführung ! Dann kommt noch die Geschwindigkeitsanzeige als Zielgeschwindigkeit bei Fahrt Frage : Zielgeschwindigkeit ist die erreicht werden soll ? Antwort : .......... Hier ist gut zu wissen , welche Lok eine max. Geschwindigkeit hat ( Typ abhängig ) , mit und ohne Last ( Waggons ) . Eine Lok muss sich nach den Waggons richten mit der Geschwindigkeit die Zugelassen sind , auch wenn die Lok schneller Fahren könnten . Eine zusätzliche Simulation bei Bremsen und Anfahren abhängig bei Last ( Waggons ) . Schwere Waggons mit Last brauchen etwas länger bei Anfahren und auch beim Abbremsen ( Verzögerungen ) . Mit einen Fahrregler könnte man noch die Lok steuern oder direkt mit der Lok ( Geschwindigkeit vorgeben ) . Hier würden Verzögerungen , Bedingungen und Auslöser vorkommen ( vielleicht auch Timer ) . Nochmal zum Bild ... Ob Fahrregler mit oder ohne eingesetzt werden , ist durch die Bestätigung der Taster/Schalter " A " notwendig . Ist Taster/Schalter " A " einmal gedrückt worden , erst dann darf die Lok die Fahrt beginnen , abhängig die Fahrtrichtung . Wer es braucht ? Mit Gleiskontakte könnte man die Geschwindigkeit messen ( Ist - Geschwindigkeit ) . Wer hätte hierfür eine passende Lösung ? Beispiele gefragt ! Vielen Dank im Voraus HnS Vermerk : Lua -Lösungen sind auch gefragt !
  3. Hallo Modellbahnfreunde Für die die keine Ahnung haben von Signalen . Hier habe ich mal ein Filmchen mit Erklärung gefunden , das dürfte einiges oder alles klären . Ich persönlich finde es nicht schlecht , die unwissenden hiermit eine Hilfe zu zeigen . Gleichzeitig ist es auch ein Anreiz einer Landschaftgestaltung . Vielen Dank und viel Spass dabei ! Viele Grüße HnS
  4. h.w.stein-info

    Modelle von Reinhard

    Hallo Reinhard Bitte nicht böse sein . hab doch noch einen kleinen Fehler entdeckt .... Der linke hat in der Mitte den Scheibenwischer , der eigentlich links und rechts ist . Der rechte hat die Scheibenwischer zu hoch ( Änderungen von Fensterprofil ? ) . VG HnS
  5. h.w.stein-info

    Modelle von Reinhard

    Hallo Reinhard Ich hab noch ein Bild gefunden unter " Eierköpfe " ..... Jetzt weis ich nicht ob der gleiche Typ ist ! Oder ist es ein anderer Typ ? Viele Grüße HnS
  6. h.w.stein-info

    Modelle von Reinhard

    Hallo Reinhard Ein sehr gut Eierkopf - Zug ! Mir ist aufgefallen , dass der Streifen gelblich erscheint . Sollte er nicht in weiß sein . Manchmal sind Bilder auch in schlechter Qualität , um das zu erkennen . Sollte ich mich irren , dann vergesse die Information hier . Viele Grüße HnS
  7. h.w.stein-info

    Erklärung von Signalen als Film

    Hallo Modellbahnfreunde Hinweis !! Zu den Videos habe ich keinen Einfluss , da ich nur den Link kopiere und hier im Forum ablege ( hinzufüge ) . Alles geht dann automatisch von statten . Ich geh davon aus , das es erst bei " youtube " schnell gesucht wird und dann startet . Kleine Störungen im Internet können natürlich die Zeitspanne die gebraucht wird verhindern ( Knotenpunkte zu den Server ) . Auch bei unseren 3D-MBS kann sowas passieren ( für den Katalog ) , dann sollte man noch mal den Link wiederholen . In Moment läuft vieles gerade über das Internet ab , da können Verzögerungen aufkommen ( Homework oder Arbeit zu Hause ) . Man sollte auch bedenken , das wir alle in einer sehr starkes Problem haben auf der Welt . Da werden erst die wichtigsten Verbindungen hergestellt . Ich hatte auch für ca. 7 Stunden kein Internet noch Telefon . Vielen Dank für die Klicks und Bemerkungen ! Viele Grüße ( ich denke an alle , jeden Tag - das eine vernünftige Lösung zur dieser jetzigen Krise kommt . ) HnS
  8. h.w.stein-info

    Erklärung von Signalen als Film

    Hallo Modellbahnfreunde Auch für die H/V-Signale ein kurzes Video .... ..... hier können noch erweitere Videos folgen ! Vielen Dank und viele Grüße HnS
  9. h.w.stein-info

    Erklärung von Signalen als Film

    Hallo Modellbahnfreunde Wer versteht hier Bahnhof ? Dieses Video erklärt die Bedeutung kurz und knapp sehr gut . Für Anfänger oder der keine Kenntnis hat , kann sich hier schlau machen . Eins ist nicht dabei , die Signale die vor dem Hauptsignale sind . Aber immerhin ein Beginn , wie was wo sein kann und ist . Nachschlage in der EBO , wer mehr wissen will . Vielen Dank und viele Grüße HnS
  10. h.w.stein-info

    Vorstellung und Hilfegesuch

    Hallo HOWI53 ( Wilfred ) Herzlich Willkommen im Forum ! Mir ist bekannt , das hier ab Version 2 bis 5 ( heute ) über " Extras " und " Bildschirmaufzeichnung " möglich ist . Mit einen Bearbeitungsprogramm kann man später dann das Video behandeln . Es kann vorkommen , das es manchmal nicht direkt gestoppt werden kann . Woran das liegen kann weist ich leider nicht , daran sollte eigentlich daran gearbeitet werden . Schreib doch mal an Neo ( Anbieter ) eine Nachricht mit den Problem der Aufzeichnung ( vielleicht hat er schon was geändert ! ) . Die Anlage sieht nach Bilder sehr gut aus " Hochachtung " , auch die Zeitsprünge der Entwicklung kommt gut rüber . Leider ist deine Anlage so nicht verwendbar zum Ansehen , da deine Modelle aus Bordmittel gebaut sind und die stehen den Betrachter nicht zur Verfügung . Für alle würde hier dann Fragezeichen aufkommen . Das sind die kleine Nachteile für das 3D-MBS - egal welche Version man hat . Viele Grüße HnS
  11. Hallo Modellbahnfreunde Meine Idee von Fahrzeugführung mit virtuelle Fahrwege : Fahrzeuge mit versetzte Spuren auf Fahrbahn fahren zulassen . Führungswege mit virtuelle ( blau + gelb ) Teilstücke , jedes Teilstück hat mehrere Spuren ( als Beispiel : Parallelspur / und gleichen Abstände nebeneinander ) . Die Länge spielt erstmal keine Rolle ( trotzdem hab ich es auf 10 Meter gelassen ) . Da es virtuelle Mehrspuren sind als ein Stück die ich auf Fahrbahn aufsetze und die Höhe anpassen auf 2,5 mm ( bei HO ) . Was ich wissen wollte , kann man damit trotzdem eine " besetzt " und " frei " steuern ( wechseln der jeweiligen Führungsstücke , da sie mehrere Spuren besitzen ) . Egal auf welcher Spur das Fahrzeug sich befindet , im Prinzip : Schritt für Schritt ein weiterfahren vorliegen ( Abstand vorne und hinten der Fahrzeuge ) . Die versetzten Spuren können innerhalb der Fahrbahn die Fahrzeuge führen , gegeben falls mit wechseln , auch ein wechseln der benachbarten Fahrbahn kann gegeben werden . Für den Aufbau der hier vorliegt muss ein Stück nach dem anderen Stück angesetzt werden , ein " Flexibles Biegen " ist auch nicht möglich . An den Stellen wo ein Wechsel sein soll muss eine sogenannte Weiche erstellt werden pro Spur und damit das Fahrzeug die Spur oder eine andere Fahrbahn-Spur ändert . Pfeile zeigen das wechseln der Spuren zur nach baren Fahrbahn , gelbe Linien sind kleine wechseln der Spuren in einer Fahrbahn . Seitenstreifen sind drei Spuren und die anderen haben sieben Spuren , wobei vielleicht doch fünf schon reichen würden . Oranger Rahmen = Fahrbahn ( 3D-Modell ) Blauer Rahmen = Spuren als ein Stück ( Straße ) Wie kann ich hiermit ein " Freie Fahrbahn ( alle Spuren ) " und " Besetze Fahrbahn ( alle Spuren ) " regeln , um ein Abstand der vorliegenden Fahrbahn zubekommen ? Ich hatte den Gedanken , die Spuren ( gleichzeitig ) als ein Stück zusehen für die Fahrbahn . Sobald eine Spur besetzt ist ( mehrere Spuren mit einbezogen werden ) " Teilstück " . Anders gesagt : Fahrbahn hat zB 7 Spuren - bei jedem Stück soll der Abstand vor und hinter dem Fahrzeug eingehalten werden . Damit soll verhindert werden , dass sich zwei Fahrzeuge bei versetzter Spur fahren überschneiden , siehe nächste Bild unten .... Idee gut , Ausführung kompliziert ( aber wieder mal real ) ! Wer hätte da eine Lösung für diese Möglichkeit ? Vielen Dank im Voraus und viele Grüße HnS
  12. h.w.stein-info

    Fahrzeug-Steuerung versetzt auf Spuren

    Hallo BahnLand ( Hans-Martin ) Den ersten Teil habe ich zum Teil auch so hergestellt , allerdings nur alle als Splines . Das wird wohl der Grund sein das ein flexibles Biegen nicht möglich war . Das habe ich jetzt geändert , wie deine Beschreibung oben ist . Flexibles Biegen geht jetzt , virtuelle Spuren sind nun unsichtbar - ok ! Mein Mindestabstand der Spuren ist bei mir hier 4 mm . Auch schon mit Spurwechsel ist in Arbeit ( Weichenstellungen ) , die alle gleichzeitig je Spur schalten ( 2 Schaltvorgänge ) . Man kann nun auch eine Aktion darstellen für Rettungeinsatz zwischen zwei Fahrbahn - Rettungsgasse ! Wie Du schon geschrieben hast , kann man eigentlich alles nachstellen , allerdings sind die Stellen wechseln der Spuren mehrere nötig . Ich werde erstmal eine Testanlage aufbauen , dann kann man an die Steuerung ( EV bzw. Lua ) gehen . Die Stücke mit der Weichenfunktion sind festgelegt , für Bogen in Kurven muss noch Weichen der Spuren noch gebaut werden ( in Arbeit ) . Hier werden die Kurven nicht sehr kurz in den Radien sein ( etwa ab 200 mm und aufwärts ) . Diese Spezialkonstruktion der Fahrbahn mit mehrere Spuren brauchen einen Sonderstellung bei Fahrbahnführungen im Katalog ( Experten ; Profi ) , für Anfänger und Kleinanlagen nicht geeignet . Sonst kommt der Realismus nicht zu Wirkung auf der Anlage . Hallo Modellbahnfreunde Wenn noch Fragen von anderen sowie von mir kommen , können hier Lösungen beigetragen werden . Vielen Dank Hans-Martin und an denen die Interesse haben ( auch die für die " Gefällt mir " , die kommen werden ) . Viele Grüße HnS
  13. h.w.stein-info

    Weiß wer was......

    Hallo Tom Habe hier eine Info , hoffe das könnte Dir helfen - Datei als PDF hier > Link ... https://www.bgbau-medien.de/handlungshilfen_gb/daten/gv/rsa/rsa95.pdf Viele Grüße HnS
  14. h.w.stein-info

    Weiß wer was......

    Hallo Frank Das stimmt zum Teil . In Nebenstraßen kann es noch so sein , aber in stark befahrenden Hauptstraßen ohne Absperrung ist zusätzlich Polizeieinsatz vorgeschrieben zur Unterstützung . So ein Einsatz hatte ich vor kurzen selbst von der Arbeit mit erlebt ( Schwerlasttransport ) . Kann auch an den Bundesländer anders vielleicht geregelt sein ( 11 + 5 ) , also 16 Bundesländer . Viele Grüße HnS
  15. h.w.stein-info

    Weiß wer was......

    Hallo Tom und Andy Bin Jahrgang 1963 , auch als ( Klein- ) Kind habe ich noch Polizisten mit Kelle gesehen auf mittleren und großen Kreuzungen . Sie hatten bei uns dunkelgrüne Uniformen mit weissen schräge Schulter-Beckengürtel und Mützen ( Polizeikappen ) . Ende der 70er Jahren waren sie fast nicht mehr zusehen und wenn dann nur noch selten . Ich hab noch eine Erinnerung einer Verkehrsinsel mit Hochsitz , wo ein Polizist eine bessere Übersicht hatte zum Verkehr . Mit Handzeichen wurde der Verkehr dann geregelt - das ist noch sehr schwach in Erinnerung . In der ich gerade zugeteilt bin ( Schule ) , gibt es morgen vor Beginn der Schulstunden an Zebrastreifen noch Schülerlotsen . Auch an kleinen Kreisverkehrsinsel mit Zebrastreifen sind dort Schülerlotsen , Schüler/innen 1-4 Klasse ( Grundschule ) . Viele Grüße HnS
  16. Hallo Modellbahnfreunde Wie die Überschrift schon sagt " Signale zusammen stellen ( wie sie vorkommen nach Vorschrift ) " und ihre " Bedeutung ( Signalbilder ) " . 1. ) H/V Signale ( Licht ) ab 1969 2. ) H/V Signale ( Form ) vor 1969 Erstmal beginne ich mit den Lichtsignale , weil sie doch häufiger auftreten und in der Zeit der Elektrifizierung der Oberleitungen dazu kamen . Wir ( ich ) beginnen erstmal mit einen Gleis auf der Arbeitplatte , an diesem Gleis stellen wir die Signale zusammen . Jetzt fragt sich jeder , es kommen auch Einzel Signale vor - Stimmt ! Aber eine Kombination von Signale ist mit mehr Aufwand , als bei den Einzeln Signalen . Hier werde ich zu den Signalen ( Kombinationen ) eine Gruppe bilden , die dann auch einfacher platzieren lassen selbst bei Bogen ( Kurven ) im Gleis . Zuvor noch eine Erklärung bei parallel Gleisen , bei der Deutschen Bahn ( Deutsche Reichsbahn , Deutsche Bundesbahn und auch heute die Deutsche Bahn AG ) . Wir fahren Spur rechts , das ist das Regelgleis und andere Spur wär links das sogenannte Gegengleis . Signale stehen am Regelgleis auch rechts , bei dem Gegengleis ist es dann links von Gleis . Jetzt mit dem Signal am Gleis setzen ( einfach , Kontaktpunkte sind vorhanden , das es am Gleis platzieren lässt ) . Es sollte das automatische Einrasten aktiv sein ( blau Hintergrund ) - WICHTIG ! Man nimmt ein Signal ( Beispiel hier ein Vorsignal ) aus dem Katalog auf die Arbeitsplatte . Dann geht man mit dem Signal am Gleis heran , es setzt sich somit automatisch bis zur Mitte ( Einrastung Gleismitte ( roter Punktmarkierung )) . Man merkt es , wenn das Signal am Gleis nähert und sich dann schnell an das Gleis zieht ! Gut ! Nun gibt es noch zusätzliche Signale ( Signal-Kombinationen ) , die auch am gleichem Mast sich befinden . Jetzt wird hier am Beispiel eines Vorsignal noch ein Geschwindigkeitsvoranzeiger angebracht . Man geht genau so vor wie beim Vorsignal , wie vorher beschrieben . Um das Signal " Geschwindigkeitsvoranzeiger " genau am Mast zu haben , klickt man erst das Vorsignal an . Im Bild ist hier das Gismo sichtbar und uns interessiert die Y-Position ( X-Position wär der Gleis - Signal Abstand , den wir ja schon haben ) . Wir kopieren die Y-Position des Vorsignals und fügen es ein bei dem Geschwindigkeitsvoranzeiger - jetzt sind genau beide die Mitte der Signale zusammen . Achtung ! Aus dem Katalog kommt erst das Signal Geschwindigkeitsanzeige , das muss man noch umstellen bei den Eigenschaften . Hierbei habe ich festgestellt , das trotz des Vorsignal hoch der Geschwindigkeitsvoranzeiger noch zu hoch steht . Man kann sich selbst ein wenig damit helfen die Z-Position zu senken des Geschwindigkeitsvoranzeiger . Hierbei muss man wieder die automatische Einrastung deaktivieren , dann senkt man dann das Signal entsprechen ( Z-Position ) - siehe Bild . Im Bild stimmt jetzt nicht das Signalbild - habe bei leuchten lassen , damit man es besser sehen kann . Erklärung zu dieser Signalkombination : " Vorsignal (Abk. " Vr " ) mit Vorsignaltafel und Geschwindigkeitsvoranzeiger ( Abk. " Zs3v " ) . Zustand des Signalbildes ..... Halt erwarten Hp = Hauptsignal = Halt ( Lampe leuchtet rot ) Langsam Fahrt mit 10 km/h ( Die Zahl zählt das Zehnfache ) Langsamfahrt mit 40 km/h ( Geschwindigkeitsvoranzeiger ist aus , so gilt nur die vom Vorsignal die Geschwindigkeit ( das besagt nur bis max 40 km/h ) ) . Ab 50 km/h ( Bild links ) und bis 130 km/h ( Bild rechts ) , mehr gab es zu diesen H/V - Signalen nicht . Nun muss noch das Magnetbeeinflussung - System her " Indusi " , hier kann man bei den Namen " Indusi " einen weiteren Beschriftung ergänzen . Dieser Indusi hat am Vorsignal 1000 Hz ( 1 kHz ) oder so geschrieben ( 1,0 kHz ) . Die Position wird wie bei Signalen gemacht siehe vorher oben . Rote Linie zeigt die Mitte des Signalmast , Indusi 1000 Hz und Gleismitte ( Gleiskontakt vom Signal ) . Mein Tipp wär hier eine Gruppe der Signale zubilden ohne Indusi " 1000 Hz " und danach mit dem Indusi ( Untergruppe : Signale ) und ( Hauptgruppe : Signale mit Indusi ) . Das hat den Vorteil , wenn man eines dieser Signale platzieren will braucht man nicht einzeln es zu machen ( weniger Arbeitsaufwand ) . Genau so ist es auch einfacher bei Kurven ( Bogengleise ) . Da es auch zwei Gleise parallel und mehr geben kann , habe ich für das Gegen Gleis bei zwei Spuren auf der Strecke einen Trick angewandt . Wie beschrieben Signal am Gleis setzen ... , dann mit Hilfe des Gismo das Signal drehen ( Gleismitte ) - so ist es um 180° gedreht . Dann wird ein neues Signal gesetzt und auf gleiche Position gebracht . Nun wird wieder ein Signal hinzugefügt und auf gleiche Position des rechten Signal vom Gleis gebracht . Anschließend wird das letzte Signal nach links vom Gleis geschoben am Gismo bis es der Position des linken Signals steht ( 99,9% ) . Die Linien dienen zur Hilfe für das Bild hier oben ! Das letzte Signal ist für einen Gegengleis bestimmt , also Signal links platziert . Für die Steuerung ( EV oder Lua ) ist dieses Signal ohne Gleiskontakt - Warum ? Signal-Gleiskontakt geht vom Signal nur in einer Richtung zur Gleismitte ( nur nach links ) . Aber hier wird das Indusi auch wieder auf der rechten Seite des Gleis gebracht ( Signal links ) . So sollte es aussehen wie im Bild oben .... Da wir aber das linke Signal brauchen , muss das rechte Signal unsichtbar gemacht werden . Aber nicht entfernen oder löschen , weil es für die Steuerung der EV oder Lua verwenden werden kann ( Signal-Gleiskontakt ) . Das Indusi hat ja 1000 Hz wie bekannt ist , damit kann man mit der EV oder Lua eine erweitere Zugbeeinflussung ergänzen . Damit ist gemeint , wie das Signal steht kann auf das Indusi auf das Rollmaterial Einfluss ( zeitgesteuert Geschwindigkeit Reduzierung ) genommen werden . Nochmal zurück auf das rechte Signal ( das eigentlich unsichtbar ist ) das hat den Gleiskontakt für das Signal zum Gleis . Ich würde vorher das Signal verbinden , bevor es dann unsichtbar umgeschaltet ist . Signale miteinander verbinden , so das sie als eine Ansteuerung haben . Erst dann würde ich das rechte Signal , was man ja von Optik nicht braucht unsichtbar umstellen . Trotzdem ist es noch da , nur halt nicht sichtbar . Aber auf dem Gleiskontakt des unsichtbaren Signal kann jetzt auch für das linke Signal genutzt werden Warum? Beide habe die gleiche Funktion und Schaltvorgänge , aber auf das linke Signal-Gleiskontakt keine Verbindung zum Gleismitte , nur das rechte Signal ( unsichtbar ) ist mit dem Gleis verknüpft - Einwirkung auf Rollmaterial . Ich würde vor dem unsichtbar umstellen das rechte Signal mit dem linken Signal auch das Indusi eine Gruppe bilden ( Gruppierung ) . So sollte es dann aussehen wie im Bild , den Namen zum unsichtbaren Signal habe ich eine Raute-Zeichen hinzugefügt und damit konnte ich das Signal finden . Fertig ! Jetzt eine zweigleisige Strecke ( freie Strecke ) .... Links Gegengleis und rechts das Regelgleis . Von unten nach oben gesehen , die Signalaufstellungen und auch mit Kombination . An vielen Stellen ist so eine Signalaufstellung zu finden auf freie Strecke . Sollte auf ein Gegengleis gefahren werden ist die Signalaufstellung wie im Bild . Bei dem Regelgleis ( immer Fahrtrichtung rechts ) können auch noch Ergänzungen vorkommen siehe Bild oben . Jetzt wäre am Gegengleis bis Hp ( Hauptsignal ) Halt . Auf dem Regelgleis sagt das Vr/Zs3v , das hier das Rollmaterial ab hier 60 km/h angekündigt wird vom Hp . Mit Ergänzung in der EV oder Lua kann noch ein Einfluß ( Geschwindigkeitsreduzierung ) auf das Indusi genommen werden . VrW = Vorsignal-Wiederholer oder mit verkürztem Bremweg haben keinen Indusi , sie unterstützen nur das Vr zum Hp bei schlechter Sicht und unüberschaubaren Umfeld ( Kurven oder Hindernisse ) . Vr-Signal haben einen 1000 Hz Indusi ( Magnetbeeinflussung ) , wobei Hp-Signale 2000 Hz Indusi vorhanden ist . Der 500 Hz Indusi ist vor dem Hp-Signal vorher ( ca 175 m ) . Beschriftung zeigt auch nochmal , wo Regelgleis und Gegengleis ist . Wenn ein Rollmaterial auf dem Gegengleis fahren würde , muss er am Hp-Signal halten . Wenn ein Rollmaterial auf dem Regelgleis fahren würde , kann er mit 60 km/h das Hp überfahren , zum nächsten Hp hätte er eine freie Fahrgeschwindigkeit nach Fahrbuch . weitere Kombinationen folgen noch ...... Vielen Dank und viele Grüße HnS
  17. h.w.stein-info

    Signale zusammen stellen und Bedeutung

    Hallo Modellbahnfreunde Bei den Hp mit Vr am gleichen Mast , gibt es hier im Katalog ein Vr ( dunkel ) . Das hat einen besonderen Grund ! Man stellt ein Vr auf ( dunkel ) , wenn das Hp " Halt " [ rot/rot oder rot ] zeigt . Somit muss ein zweites Vr noch dazu an der gleichen Stelle des ersten Vr(s) = eins hell ( steuerbar ) und eins dunkel ( keine Funktion ) . Warum ? Wenn ein Hp mit Vr vorhanden ist am gleichen Mast , gibt es zwei verschiedene Vr-Funktionen . Zeigt ein Hp " Halt " [ rot/rot oder rot ] wird das Vr dunkel geschaltet ( aus ) . Das ändert sich dann , wenn das Hp in einer anderen Stellung steht ausser " Halt " . Dann wird das Vr eingeschaltet , egal welches Signalbild . Um das so darstellen zu können , werden diese zwei verschiedene Vr aus dem Katalog verwendet ( das zweite Vr muss in der Eigenschaften geändert werden ) . Hier habe ich beide Vr zusammen gestellt und eine Gruppe gebildet ! Klicke ich auf die Gruppe " Vr " und selektiere diese , erhalte ich ein neues Fenster ! Also besteht die Gruppe aus zwei Vr's ( Vr*_) und ( Vr_ ) , das Sternchen ist das Signal was Vr-dunkel ist . Diese ist erst aktiv ( eingeblendet ) , wenn das Hp auf " Halt " steht . Alle andere Funktionen des Hp schalten das andere Vr ( [ hell ] steuerbar ) wieder aktiv ( sichtbar ) , aber das Vr ( dunkel ) wird deaktiviert ( ausgeblendet ) . Diese Funktion wird nur verwendet am Hp mit Vr Signalisierung am gleichen Mast !! " Besonderheit für das 3D-Modellbahn Studio " zwei verschiedene Vr zu verwenden . Das gilt auch bei Mastausleger Signalbrücke , entsprechend umgestellt ( bitte darauf achten ) . Warum Vr. ( beide ) in einer Gruppe bilden ? Das hat den Vorteil mit anderen Hp und Hp - Kombinationen das Vr anzulegen , an statt einzel sie hinzufügen . Ist erstmal ein Hp angesetzt ist es leichter das Vr ( in dem Fall die Gruppe ) dabei zusetzen . Ich hab meist das Hp oder mit Kombination an das Gleis gesetzt , dieses wiederum eine Gruppe gebildet und an schließend das Indusi hinzugefügt . Daraus wieder eine Gruppe gebildet und zum Schluss , wenn ich das Vr ( Gruppe ) brauchte hinzugefügt l Macht man wieder eine Gruppe daraus hat man alles zusammen . Das hat wieder ein Vorteil das ich die Gruppe einen Namen gebe und dann abspeichere . Wenn ich eines dieser Signale brauche hole ich mir das entsprechende Signal aus meinen Speicherplatz ( Festplatte ) = es ist ja so in Zusammenhang nicht in Online-Katalog . Ich meine dadurch habe ich drei Gruppe in einem ( Gesamtgruppe ) * 1. Gruppe das Hp oder mit Kombinationen * 2. Gruppe 1 mit Indusi 2000 Hz * 3. die Gruppe Vr ohne Indusi [ 1000 Hz ] , weil nur das von Hp zu Indusi 2000 Hz vorhanden ist ! Durch diese Zusammensetzung kann ich die Signalgruppe auch an gebogenen Gleis leicht verschieben und das nur einmal ( Gruppe -Bildung ) . Ganz wichtiger Punkt : Ein Signal hat einen Mindestabstand von Weichen ( Weichenbereich ) 10 Meter . Kürzer wird ein Signal zur Weiche nicht gesetzt ( Sicherheitsvorschrift ) . Hier habe ich mal alle Kombinationen eines Ausfahrsignal zusammen gestellt ( betrifft hier das "H/V Hauptsperrsignal 1969" ) . Es gibt noch ein anderes Hauptsignal " H/V Hauptsignal 1969 " , das als Einfahrsignal , auch teils als Ausfahrsignal genutzt werden kann . Dann beginne ich mit den Form H/V - Signale im nächsten Teil ... Vielen Dank und danke für die weiteren Klicks " Gefällt mir " . Viele Grüße HnS Fortsetzungen folgen ...
  18. h.w.stein-info

    Erklärung von Signalen als Film

    Hallo Modellbahnfreunde Einige Videos zu Drehscheibe , letzte sogar mit Dampflok ! Viele Grüße HnS
  19. h.w.stein-info

    Oberleitung und Höhe Ausleger

    Hallo Modellbahnfreunde War Andy schuld , das die Oberleitung in der Luft hin . Es ist doch gut das sowas geschrieben wird wo Fehler aufkommen . So kann man den Fehler auch schneller beseitigen . Am Samstag hatte ich mit der Oberleitung gearbeitet , da war alles besten . ( Fehler sind da um sie zu erkennen ! ) # Hallo Easydiver ( Maik ) , Oberleitung ist bei deiner Anlage auch jetzt wieder richtig !! # Viele Grüße HnS
  20. h.w.stein-info

    Oberleitung und Höhe Ausleger

    Hallo nochmal Ich habe 10 verschiedene Gleise von Hersteller genommen und mit Oberleitungen bestückt . Es kommt bei allen Gleise der gleiche Effekt auf mit der Fahrleitung . Es liegt 100% nur an Fahrleitung - vielleicht ist ein Wert geändert worden ? HnS
  21. h.w.stein-info

    Oberleitung und Höhe Ausleger

    Hallo Modellbahnfreunde Ich habe die Version " v5.1.0.0 (64bit) ! Am Samstag war alles passend bei den Oberleitungen , jetzt habe ich auch Differenzen mit den Höhen der Fahrleitungen . Fahrleitung ist ( 1:1 ) 0,14 m oder ( HO 1.87 ) 1,61 mm zu hoch . Gleis ist von BahnLand " Bahngleis 1435 " Textur von henricjen " Gleistexturen " . Es ist nur die Fahrleitung ! Auch wenn ich eine neue Anlage baue , siehe hier im Bild ... Viele Grüße HnS
  22. h.w.stein-info

    Signale zusammen stellen und Bedeutung

    Hallo Modellbahnfreunde Hier wird mit den Signalen weiter gemacht . Nebenbei sammel ich noch Infos zu den Thema : Zugbeeinflussung [ PZB = Punktförmige Zugbeeinflussung ] und [ LZB = Linienförmige Zugbeeinflussung ] . Eigentlich könnte ich am Ende , hier diese Themen anlegen - oder wär hier ein andere Thread besser ? Wer es hier liest kann bitte kurz einen Vermerk hier ablegen ! Zugbeeinflussung hängen von den Signalen und Indusi ab . Das Rollmaterial hat keine Bedienungselemente , die müsste man sich herstellen . Darum denke ich sollte es ein separates Thread sein - als Ergänzung zu Signalen . Im Katalog müssten noch einige Signale und Tafeln [ Schilder ] hinzukommen - die leider noch fehlen . Das kann ich hier aber auch angeben - welche Tafeln und Signale fehlen . Weitere Signalbildung sind noch in Arbeit , kommen später hier hinzu . Vielen Dank für die Klick " Gefällt mir " und viel Grüße HnS
  23. h.w.stein-info

    Signale zusammen stellen und Bedeutung

    Hallo Modellbahnfreunde Fortsetzung .... Zum letzten Bild " Hauptsignal " und darunter " Vorsignal " am gleichen Mast . Hierzu sollte man noch erwähnen , das wenn ein Hauptsignal Halt zeigt ( Rot- Rot bzw. Rot ) kann ein Vorsignal darunter auch aus sein . Erst wenn das Hp = Hauptsignal seinen Signalbild von " Halt " ändert , das kann sein bei " Fahrt " oder " Langsam Fahrt " , sogar mit Geschwindigkeitanzeige so wird das Vr = Vorsignal wieder entsprechend eingeschaltet . Dieses Vr gilt für das nächste Hp was einem noch bevor steht . Um auch dieses hier zu bewirken , muss man noch ein Vr aus dem Katalog holen und dieses umstellen in der Eigenschaften ( Signal dunkel ) . Dieses Signal Vr dunkel ( bezieht sich auf die Signalbilder ) ist nicht steuerbar , auch wenn Signalbegriffe vorgegeben sind ( keine Funktion ) . Wiederum hat es auch ein Signal-Gleiskontakt , das sich nutzen lässt . Gleiskontakte und Signal-Gleiskontakte haben zwei Funktionen - das Symbol in der Mitte bei Eigenschaften . Hier kann die Richtung bestimmt werden für das der Gleiskontakt als Auslöser reagiert . Angegeben ist " Richtung A " und " Richtung B " davor ein Kästchen - ist ein Haken im Kästchen ist es nutztbar ( aktiv ) . Fahrtrichtung A ist Rollmaterial zum Signal - Vorderseite ( Lichter sind sichtbar ) . Fahrtrichtung B ist Rollmaterial zum Signal - Rückseite ( Lichter sind nicht sichtbar ) . Sind beide aktiv ( alle angehakt ) haben sie einen Mitte-Reaktion-Funktion . Wenn keins der beiden abgehakt ist ist es ohne Funktion ( deaktiviert ) , also kein Auslöser vorgesehen . # Woran man noch denken muss , das eines dieser beiden Vr-Signal ein- bzw ausgeblendet werden muss # Hp : grün oder gelb/grün bzw gelb/grün + Zs3 ( an ) Vr = Signalbild = gelb/gelb ; gelb/grün ; grün/grün oder mit Zs3v ( eingeblendet ) + Signal dunkel ( ausgeblendet ) Hp : rot oder rot/rot bzw. Zs3 ( aus ) Vr = kein Signalbild = Signal dunkel ( eingeblendet ) + Signal hell ( ausgeblendet ) Hoffe man hat es hier verstanden , sonst bitte eine andere Erklärung - hier hinzufügen ! Es gibt noch Sonderfälle , die aber fast nie genutzt wurden , darum lasse ich sie hier weg ( laut der DB ) . Blockabschnitte auf freier Strecke Blocksignal ( Standard ) kennen nur zwei Signalbilder .... Hp = Halt und Fahrt Vr = Halt erwarten und Fahrt Bild # 1 Bild # 2 Bild # 3 Bild #1 zeigt die Platzierung der Blocksignale am Gleis ( Gegengleis [ links ] sowie Regelgleis [ rechts ] ) Bild #2 und Bild # 3 sind die Signale nach vorne geschoben , um den Unterschied zu erkennen . Erinnerung ! An Stelle des verstecken Signal ist eine Beschriftung gesetzt , um dieses zur Erkennen ( bezieht sich auf das Signal-Gleiskontakt ) . Grüner Pfeil Regelgleis ( Fahrt auf der rechten Seite bei der DB ) . Roter Pfeil Gegengleis ( Fahrt auf der Gegenspur , linke Seite ; für Überholen oder Umleitung ) . Vor einem Vr = Vorsignal kommen Vorsignaltafel vor ( früher gab es 5 Stücke , man hat aus Kostengründen sich auf 3 reduziert ) . Vorsignaltafeln : ( Balken von unter links nach oben recht ) Erste Tafel 3 Balken [ Abstand 250 Meter vor dem Vorsignal ] ; zweite Tafel 2 Balken [ Abstand 175 Meter vor dem Vorsignal ] ; dritte Tafel 1 Balken [ Abstand 100 Meter vor dem Vorsignal ] . Also Abstände zwischen den Vorsignaltafeln je 75 Meter Es können auch Vorsignaltafeln links vorkommen auf dem Gegengleis und Vorsignal , an Stelle des Hp = Hauptsignal kann auch ein Trapeztafel ( Hp Ersatz ) stehen . ( ist leider nicht im 3D-MBS - Katalog vorhanden ) Bild heran gezoomt ... Regelgleis hat ein Vorsignal Fahrtrichtung , entgegen gesetzt stehen zwei weitere Signale , die für den Lok- bzw. Triebwagenführer keine Bedeutung haben . Weil sie dem Fahrzeugführer zum Rücken stehen . Ausfahrsignale stehen immer rechts vom Gleis ( Bahnhof , Abstellplätze ) . Kombinationen können so aussehen , Beispiel " A " oder " B " oder " C " , Zs3 kann als Tafel [ Schild ] oder Lichtsignal ( veränderbar ) vorkommen . Im Katalog haben alle Hp's Licht sowie Form das Ersatz-Signal " Zs1 " ( drei Punkte als Dreieck Spitze nach oben [ Achtung ] ) bei gestörtem Signal . Das Hp mit zwei roten Lampen ist " Halt " für Normal- sowie Rangierverkehr , steht als Ausfahrsignal . Fortsetzung folgen ... Vielen Dank und viele Grüße HnS
  24. h.w.stein-info

    Erklärung von Signalen als Film

    Hallo Modellbahnfreunde Vielen Dank für die Klicks " Gefällt mir " . An dieser Stelle ( also dieser Thread ) können noch weitere hilfreiche Videos kommen . Alles was zu Bahn , Trams und Straßen usw. vorkommen kann , kann hier hochgeladen werden . Es soll ein Anreiz und gleichzeitig eine Erklärung vermitteln . Vielen Dank und viele Grüße HnS
  25. h.w.stein-info

    Textur für Gleise ( für Henricjen )

    Hallo Henric Ich könnte nicht eine gute Textur finden für das Gleis mit Kabel für die " Linienförmige Zugbeeinflussung " . Eine Darstellung von mir als Skizze .... ... aus dem Internet ..... Vielleicht kann es helfen , mehr fand ich hierzu nicht . Vielen Dank im Voraus ! Viele Grüße HnS
×