Jump to content

Erssmanurgast

Members
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Erssmanurgast

  1. @BahnLand

    Wow! Vielen, vielen Dank für die sher ausführliche Beschreibung. Das Ergebnis sieht ja wirklich gut aus.

    Was dieses Flimmern betrifft: Ließe sich das nicht viel einfacher umgehen, wenn man das Gleis etwas umkonstruiert. Wenn man das Schotterbett von der Mitte ausgehend nach Außen in einem kleinen Winkel abfallen lässt - 3° vielleicht, das fällt sicher nicht auf, wenn man das Gleis betrachtet - dann ist schon bei einem kleinen Abstand der Mittellinien beider Gleise eindeutig, welche Fläche die oberste ist. Auch die Sache mit der Dominanz müsste sich dann bereinigen lassen, da die Bereiche außerhalb der Schienenprofile deutlich niedriger liegen als die Bereiche dazwischen.

    Ich würde das auf jeden Fall mal ausprobieren, wenn ich mir die Professional Version zugelegt habe.

    Das mit dem Herzstück und den sichtbaren Weichenzungen gefällt mir schon mal recht gut.

    Viele Grüße

    Norbert

     

  2. @ Little: Tu ich ja. Ich frage doch.

    @ Thomas: An den Simulationsmodus hatte ich in der Tat nicht gedacht. Es hieß irgendwo, dass ein paar Funktinen ausgeschaltet sind - daher war mir nicht präsent, dass da auch die Darstellung sich ändern könnte. In der Tat, im Simulationsmodus sieht es nicht ganz so schlimm aus, das heißt für mich, die Gleise sind mehr als eine Einheit zu sehen, ohne dass einzelne Fahrwege zu sehr hrausgehoben sind (ich kann es halt nicht besser ausdrücken.).

    Weichen_3.thumb.jpg.c05fd93908b866834091df45bf8a8a2a.jpg

    Wenn ich auch hier erreichen könnte,dass meine Gleise so oder ähnlich ausshen, dann wäre ich ja ganz zufrieden.

    @ Timba

    Was mich stört, und zwar recht empfindlich, ist, dass vom geschalteten Gleis das Schotterbett praktisch vollständige dargestellt wird und die nicht aktivierte Spur optisch darunter verschwindet, also das Schotterbett davon. Hier mit dunklerer Tauschtextur erkennt man das deutlicher (hoffe ich).

    Weichen_4.jpg.92f216406d02e29b46ce9fd32ad611fa.jpg

    Sieht bei Bogenfahrt noch merkwürdiger aus.

    Wie gesagt, wenn man das wegschalten kann, dass die aktive Spur so hervorgehoben wird, dann wäre das gut. Es gibt in diesem Programm einige Dinge, die ich hervorragend gelöst finde, das einfache Nutzen der Variationen zum Beispiel. Große Klasse. Aber die Optik ...

    Viele Grüße

    Norbert

  3. Hallo zusammen,

    ich bin immer noch am Ausprobieren in der Grundversion. Einige Sachen sind ja ganz toll gelöst, etwa der Gleiseditor oder die Ereignisverwaltung - aber eines törnt mich bislang etwas ab, nämlich die Art, wie Weichen und Kreuzweichen dargestellt werden. Das Problem ist, wie die aktivierten Spuren hervorgehoben werden. Soweit ich das verstehe werden die nicht aktivierten Spuren etwas abgesenkt, so dass das Schotterbett des geschalteten Gleises deutlich hervortritt.

    Weichen.thumb.jpg.193002ae86d7e0a6cf665700f331da2b.jpg

    Gibt es eine Möglichkeit, das abzuschalten? Natürlich ist das Zurechtfinden dann etwas schwieriger, aber so habe ich meine Schwierigkeiten damit. Was ich sehr schade finde.

    Viele Grüße

    Norbert

  4. Danke.

    Das hatte ich nicht gefunden. Löst aber leider das Problem nicht, denn in dem Anlagenbau-Modus "realer Bahnbetrieb" gibt es diese Grundplatte nicht, die hier variiert wird. Ich habe keinen Weg gefunden, auf dieses Element, den grünen Rasen, zuzugreifen.

    Viele Grüße

    Norbert

  5. Hallo zusammen,

    beim Herumprobieren ist gleich die nächste Frage aufgetreten, für die ich keine Antwort gefunden habe:

    Ich möchte gerne im Maßstab 1:1 bauen, also einen realen Betrieb nachbilden. Dann erscheint beim Anlegen der Anlage eine grüne Fläche, offenbar als Untergrund gedacht. Diese ist 1 km x 1 km groß - und ich habe nichts gefunden, diese Größe anzupassen. Die Anlagenform, wie ich sie für meine Projekte gebrauchen könnte, wäre sehr lang, dabei aber ziemlich schmal. Wenn man den Bereich zwischen den Vorsignale der Einfahrtsignale auf beiden Seiten eines Bahnhofs abbilden will, kommt man locker auf Abmessungen etwa 4 km x 0,2 km.

    Ist das in der Professional-Version möglich? Oder gibt es hier systembedingte Beschränkungen?

    Viele Grüße

    Norbert

     

  6. Danke für die Hinweise.

    Das, was ich an Katalog-Modellen ändern würde, wären eher kleine Dinge:

    - vielleicht einen Radsatz tauschen, wenn mir der Spurkranz mal zu hoch erscheint
    - Gebrauchs- und Reparaturspuren an Güterwagen ("Farbflicken") aufbringen, damit die nicht so einheitlich aussehen
    - Weitere Betriebsnummern vergeben
    - ähnlicher Kleinkram

    Also keine großen Sachen, mit denen ich die Modellbauer löchern würde. Etwa der Umfang, den man mit seinen realen Modellen auch durch "altern/supern" auch ausführen würde. Ob ich Talent hätte, ein ganz neues Modell zu entwickeln - und auch die Zeit dazu - das müsste ich erst einmal sehen.

    Zunächst werde ich wohl noch ein wenig mit der Basisversion herumexperimentieren.

    Nochmal vielen Dank und viele Grüße

    Norbert

     

     

     

  7. Hallo zusammen,

    derzeit überlege ich, mir die Vollversion von MBS zuzulegen. Was ich in der kostenlosen Standardversion ausprobiert habe, sieht ja alles ganz gut aus. Insbesondere die Eventsteuerung gefällt mir sehr gut. Auch die Möglichkeit, den einzelnen Objekten, insbesondere den Fahrzeugen, Eigenschaften direkt zuweisen zu können, finde ich toll.

    Einen Punkt konnte ich bislang jedoch nicht klären, daher hier die Frage:

    Kann ich Modelle aus dem Online-Katalog für meinen Eigenbedarf verändern? Damit meine ich etwa, andere Fahrgeräusche zu verwenden, Texturen verändern (auch wenn keine Tauschtexturen vorgesehen sind), ggf. das 3D_Mesh variieren, z.b. durch zusätzliche Teile ergänzen? Lichteffekte und Animationen anbringen?

    Das alles würde voraussetzen, dass man auf die Modelldateien zugreifen kann, wenn man sich das Katalogmodell auf dem eigenen Plattenbereich speichert. Was ich in der Basisversion nicht ausprobieren konnte, da diese Funktion dort nicht zugänglich ist.

    Nochmal ganz deutlich: Es geht um den Eigenbedarf, nicht darum, diese dann individualisierten Modelle an andere weiterzugeben - möglicherweise aber die Umbauanleitung, wenn gewünscht.

    Die Frage betrifft sowohl die technische Möglichkeit als auch eventuelle Fragen des Copyrights.

    Viele Grüße

    Norbert

     

     

×
×
  • Create New...