Jump to content

BahnLand

Members
  • Content Count

    4,944
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. BahnLand

    Maxweis Modellbau-Werkstatt

    Hallo @Timba, und das ist ja gerade speziell bei den Dieseltriebfahrzeugen nicht vorbildgerecht. Hält ein Zug mit einer Diesellok im Bahnhof, läuft der Motor zumindest bei einem kurzen Ein- und Aussteige-Halt weiter. Noch extremer ist es bei Rangierloks. Es wäre schon etwas sonderbar, wenn eine Köf oder ein "Dreibein" (V60) bei jedem Anhalten den Motor ausschalten müsste und den Motor nur "bei eingelegtem Gang" wieder starten dürfte. Letzteres wäre zumindest sehr schlecht für's Getriebe. Bei einem Kopfbahnhof sieht das anders aus. Da bleibt die Zuglok ja ein ganzes Weilchen stehen und wird sowieso von einer anderen Lok abgelöst (wenn es sich nicht um einen WEndezug handelt). Deshalb wir ´d da der Motor tatsächlich ausgeschaltet - aber eben auch nicht direkt beim Übergang in den "Stand", sondern etwas später. Und der Start der Motoren erfolgt dann auch eine gewisse Zeit, bevor der Zug/die Lok losfährt. Für Elektroloks gelten diese Überlegungen übrigens genauso: Bei der Ellok ist des der Ventilator, der nachläuft oder schon vorher eingeschaltet werden muss, und die auch im Stand unter Druck stehende Dampflok säuselt dann vor sich hin. Mit dem Fahrgeräsch - oder besser beim Geräusch des Triebfahrzeugs - ist es also genauso wie mit dem Stromabnehmer: Der wird in der Realität auch nicht automatisch nach dem an Anhalten abgesenkt oder erst während des Anfahrens angehoben (sonst müsste die Ellok den Strom für die ersten Sekunden des Anfahrens ja aus einem Akku beziehen. Mit der Schlussfolgerung, dass man dann für das Geräusch der Lok/des Zuges genauso wie für das Heben/Senken des Stromabnehmers die EV bemühen muss, hast Du natürlich Recht (in der Realität legt dafür ja auch der Lokführer einen Schalter um). Viele Grüße BahnLand
  2. Hallo @Goetz, ich kann mich Michael nur anschließen: Ein sehr anschauliches Video! Viele Grüße BahnLand
  3. BahnLand

    Wo sind dieTexturen von Gleisen

    Hallo Maik, die korrigierten Texturen sind nun freigegeben (vielen Dank, @Neo). Du kannst also jetzt mit der Umstellung der Gleistexturen auf Deiner Anlage beginnen. Du kannst übrigens mehrere Gleise markieren und allen gleichzeitig die neue Textur zuweisen. So reduziert sich der Änderungsaufwand gewaltig. Anbei nochmals ein Übersichtsbild mit den Texturen: Durch einen Klick auf das Bild lässt sich dieses vergrößert anzeigen. Jedes Gleis besteht aus 2 Teilgleisen, die um 180° gedreht aneinander angedockt sind. Dies kann man an der umgekehrten Ausrichtung des Texturmusters im Gleisbett erkennen (was ich allerdings als nicht so tragisch ansehe). Die unrsprünglich störenden harten Texturgenzen aufgrund der seitlichen Asymmetrie bei den originalen Texturen sind jedoch beseitigt. Viele Grüße BahnLand
  4. BahnLand

    Wo sind dieTexturen von Gleisen

    Hallo Maik, solange die modifizierten Texturen von @Neo noch nicht freigegeben sind, siehst Du noch die alten. Also einfach noch ein bisschen warten. Viele Grüße BahnLand
  5. BahnLand

    Modelle von HWB

    Hallo Hermann, ich denke ja, das ja sonst die Dateistruktur nicht stimmt. Wenn ich selbst als Modellbauer Variationen eines Modells anfertige, die sich nur in den Texturen unterscheiden, sieht die Dateistruktur genauso aus. Dies hängt wohl damit zusammen, dass es eben auch Variationen geben kann, die sich im Modell selbst (also im Bauplan) unterscheiden. Und da braucht man dann die verschiedenen nbm-Dateien zwingend. Viele Grüße BahnLand
  6. BahnLand

    Wo sind dieTexturen von Gleisen

    Hallo zusammen, ich habe mich jetzt bei allen Gleistexturen für jeweils eine Variante entschieden und damit die alten offiziellen Gleistexturen überschrieben. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Gleistexturen: 6E0C0BA5-5753-418D-8494-1B6E40A90CD4 Beton+Bewuchs Unterbiberg 01 E63573AC-CFB6-46F7-8D52-DD0931DF999B Beton+Schotter Neubiberg 01 20993A7C-5606-449C-A09E-975620CAC031 Beton+Schotter Perlach 01 DD638E6F-1AF0-447D-989F-C126385FCD97 Beton+Schotter Unterbiberg 01 A93584FA-4B16-4C7D-BA21-9034B4067ACA Beton+Schotter Unterbiberg 02 731B0196-0DD8-4E90-B560-103EAF4FB6B2 Beton+Schotter Unterbiberg 03 DF0F2794-CAD0-452D-BACF-270D2D9A673A Bewuchs total Unterbiberg 01 C6E65AAC-1261-4D56-840C-DFB05D1EDA9E Holz+Schotter Neubiberg 01 AAD9D213-94B9-4CA4-9C94-4DEB754EBAC4 Holz+Schotter Perlach 01 9DF0052F-E58F-4530-9C27-41C81BA1F16A Holz+Schotter Perlach 02 0C3CE586-53DA-462D-AE78-31E9DB5CAE6C Holz+Schotter Unterbiberg 01 Die Texturen sind jetzt alle Seiten-symmetrisch und können damit bedenkenlos auch um 180° gedreht aneinander angedockt werden, ohne dass es zu einer auffäligen Kante in der Darstellung kommt. Bei den beiden Gleisen "Beton+Bewuchs Unterbiberg 01" und "Beton+Schotter Unterbiberg 03" ergaben sich aus der Spiegelung der linken Hälfte nach rechts und alternativ der rechten Hälfe nach links sehr unterschiedliche Ergebnisse, die aber beide meiner Ansicht nach als Gleistextur-Varianten geeignet sind. Deshalb habe ich hier die jeweils andere Spiegelung noch als neue Gleistextur hinzugefügt: 09C216C9-7174-44E3-8695-B88BAC07DB52 Beton+Bewuchs Unterbiberg 02 188A0B8E-33A4-480E-9E26-09450F347589 Beton+Schotter Unterbiberg 04 Bei den beiden Gleistexturen 6EE37346-6C3D-4379-9663-C77554297866 Stahl+Schotter Ottobrunn 01 433DD701-71EA-4695-88BB-72C8D98C594C Stahl+Schotter Ottobrunn 02 ist meines Erachtens die Spiegelung einer Gleisseite nicht notwendig. Deshalb habe ich hier die ursprünglichen "asymmetrischen" Gleistexturen beibehalten. @Neo: Btte gib die oben in Fettdruck wiedergegebenen Gleistexturen frei (vielen Dank!). Maik: Du kannst auf Deiner Anlage die Entwürfe vorläufig noch beibehalten, solltest Deine Gleise aber innerhalb der nächsten 4 Wochen auf die "offiziellen" Gleistexturen im Online-Katalog umstellen, da die Entwürfe dann wieder verschwinden und dann kein Anlass mehr besteht, sie noch einmal zu "aktivieren". Viele Grüße BahnLand
  7. BahnLand

    Modelle von HWB

    Hallo Hermann, ich habe Dir soeben eine PN geschickt. Viele Grüße BahnLand
  8. BahnLand

    Wo sind dieTexturen von Gleisen

    Hallo Maik und alle anderen, ich hatte damals (vor 30 Tagen) in meinem Beitrag danach gefragt, welche der als Entwürfe eingestellten Textur-Varianten nun endgültig veröffentlicht und zusätzlich oder anstatt der bisher "unsymmetrischen" Original-Texturen in den Online-Texturen-Katalog übernommen werden sollten. Leider habe ich auf die Anwort von Maik bisher keine weiteren Reaktionen auf meine Frage erhalten. Ich habe alle im oben genannten Beitrag aufgelisteten Gleistexturen jetzt noch einmal als Entwürfe veröffentlicht, sodass sie nun weitere 30 Tage zur Verfügung stehen. Aber auf Dauer hätte ich schon gerne gewusst, welche "Spiegelung" von den jeweils aufgelisteten Pärchen nun übernommen werden soll. Bei den beiden Gleistexturen ist die Entscheidung ja schon durch Maik gefallen. Dennoch würde ich gerne von Dir, @Neo, gerne wissen, ob ich zu den Originaltexturen im Katalog jeweils noch eine "symmetrische" Textur hinzufügen kann, oder ob ich dann die Originaltexturen durch die symmetrischen ersetzen muss (dann wären die Texturen original nach Foto allerdings verloren). Hiervon würde ich gerne abhängig machen, ob ich die symmetrischen Texturen mit den neuen Content-IDs beibehalte, oder die originalen Texturen mit ihren Content-IDs mit den neuen Texturen überschreibe. Bitte gebt mir kurzfristig Bescheid, welche Variante in den einzelnen "Spiegel-Pärchen" Euch besser gefällt, und ob ich die alten Originaltexturen beibehalten kann oder überschreiben muss. Falls ich die Originaltexturen neben den gespiegelten nicht beibehalten darf, müsstest Du, Maik, die Texturen für Deine bereits verbauten Gleise leider nochmal neu zuordnen. Ich würde dIr dann Bescheif geben, wann es soweit ist. Viele Grüße BahnLand
  9. BahnLand

    Sommer- / Winter-Baeume

    Hallo Norbert, das ist richtig. Wenn Du auf eine andere Ebene umschaltest, wechelst Du nicht die Ansicht. Die Ebene ist nur eine Zuordnung, die Du aber gebrauchen kannst, um beispielsweise alle Objekte dieser Ebene auszublenden (siehe das letzte Bild) oder alle Objekte einer Ebene im Selektionsfenster auszuwählen (dort kannst Du nämlich nach Ebenen filtern). Um dem Sommer- und Winterwald verschiedene Ebenen zuweisen zu können, müsstest Du die Bäume doppelt halten, nämlich als Sommerwald einerseuíts und als Winterwald andererseits. Dann könntest Du je nach Jahreszeit die Gruppe der Sommerbäume im Winter ausblenden und umgekehrt. Du würdest dann aber doppelt so viele Modelle benötigen, als wenn Du die Bäume eines einzigen Waldes beim Wechsel der Jahreseit austauschen würdest. Dann hättest Du allerdings nur eine Ebene "Wald", in der Du die Bäume des Waldes zusammengefasst hast. Du könntest dann beispielsweise im Selektionsfenster (Funktionstaste <F3>) nach der Ebene "Wald" filtern und dann mit "alle auswählen" den kompletten Wald markieren, ohne dass dadurch andere (nicht zur selben Ebene gehörende) Objekte tangiert würden. Diese ausgewählten Objekte könntest Du dann durch ein anderes Baummodell "ersetzen". Nach meiner Ansicht besteht die Hauptfuntion der Ebenen darin, komplette Anlagenbereiche (Objektgruppen) über die Ebenen ein- und ausblenden zu können, um dann nur jene Objekte auf der Anlage zu sehen, die gerade bearbeitet werden sollen. Um diese Funktionalität der Ebenen besser verstehen zu können, schlage ich Dir vor, meine Gotthard-Anlage zu öffnen (Content-ID = B76E6A80-5D49-4DC8-8908-098BE1CB435F - nicht irritieren lassen, dass das Laden etwas länger dauert) und dort etwas mit den verschiedenen Ebenen herumzuspielen, indem Du sie einfach ein- und ausblendest. Dann wird Dir schnell klar, was mit den Ebenen bezweckt wird, und wie man sie einsetzen kann. Nochmal zum Schluss: Wenn Du von einer Ebene zu einer anderen wechselst, siehst Du auf der Anlage keine Änderung. Denn Du hast ja dann nur eine andere Ebene "angeklickt", aber keine Aktion für diese Ebene ausgeführt. Erst wenn Du dann bei der ausgewählten Ebene auf das Auge klickst, werden die dieser Ebene zugeordneten Objekte auf der Anlage ein- oder ausgeblendet. Genauso kannst Du für alle Objekte gleichzeitig mit der Reißzwecke eine Fixierung oder deren Aufhebung bewirken. Viele Grüße BahnLand
  10. BahnLand

    Sommer- / Winter-Baeume

    Hallo Norbert, die nachfolgende kleine Bildstrecke sollte eigentlich alles erklären: Neue Ebene hinzufügen Bezeichnung und Farbe definieren Neue Ebene zuweisen Als Anwendungsbeispiel: Komplette Ebene ausblenden Die Bäume hätten dazu nicht markiert sein müssen. Ich habe sie aber markiert gelassen, damit man sieht, dass da wirklich etwas ist. Viele Grüße BahnLand
  11. BahnLand

    Maxweis Modellbau-Werkstatt

    Hallo @Timba, es gab auch edle Dampfloks in rot, grün und anderen Farben. Hier eine kleine Auswahl: Viele Grüße BahnLand
  12. BahnLand

    Sehenswerte Eisenbahnfilme

    Hallo Tom, vielen Dank für den Link auf dieses wunderschöne Video! Was mich dabei jedoch sehr verblüfft hat: Wie ist es in Minute 4:20-5:30 möglich, den Culemeyer-Rollwagen so um sie S-Kurve zu schieben, dass er auf Anhieb korrekt fluchtend über dem Gleis steht vom dem der Kesselwagen aufgefahren wird? Anscheinend wird der Culemeyer Wagen hierbei direkt über die Deichsel gelenkt. Meine Hochachtung vor dem Können des Kaelble-Fahrers! Viele Grüße BahnLand
  13. BahnLand

    Neue Anlage

    Hallo Ralf, auch ich bin überrascht und bestürzt von Deinem letzten Beitrag. Ich finde es wie die anderen Hobby-Kollegen sehr schade, dass Du unserem Forum den Rücken kehren möchtest: Aber wenn Dein Hauptgrund Deine gesundheitliche Situation ist, müssen wir das akzeptieren. Ich wünsche Dir, dass Dein Mediziner Unrecht hat, Du doch wieder auf die Beine kommst und zumindest - wenn schon nicht uns - wenigstens Deiner Familie noch lange erhalten bleibst. Viele Grüße und alle Gute BahnLand
  14. BahnLand

    Maxweis Modellbau-Werkstatt

    Hallo Max, eines hast Du mit diesem Beitrag jedenfalls erreicht: Viele viele viele Antworten, die Du vorher vermisst hattest. Auch ich hätte wahrscheinlich auf Deine Frage nicht mehr geantwortet, weil ich ja meinen Kommentar zu Deinem ersten Prototyp schon abgegeben hatte, und ich es damit eigentlch gut sein ließ. Auch ich stehe auf dem Standpunkt, dass es im Modellbahn-Studio gerade im Schienenfahrzeugbereich nicht genug verschiedene Modelle geben kann - unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Epoche. Deshalb finde ich auch den Vectron hier uneingeschränkt berechtigt - und je mehr Varianten vorhanden sind - umso besser. Ich würde es deshalb hier nicht von den Antworten abhängig machen, ob Du von diesem Modell weitere Varianten einstellst, dich anderen Fahrzeuprojekten widmest oder den Modellbau aus Enttäuschung ganz einstellst, sondern in erster Linie davon, ob es Dir selbst Spaß macht. Wenn dann auch noch zusätzliche positive Reaktionen aus dem Forum dazu kommen, umso besser. Also bitte, mache weiter so, und beschenke uns weiter mit so schönen Fahrzeugmodellen von Dir. Du kannst Dir sicher sein, dass ich jedes Deiner Fahrzeugmodelle schätze, auch wenn ich nicht unbedingt jedesmal einen Kommentar dazu abliefere (ich schreibe insgesamt sowieso zu viele - ich gehe großen Schrittes auf die 5000 zu). Aber wenn ich schon dabei bin: Könntest Du die rote Vectron-Lok auch noch mit einer deutschen Lokbeschriftung (193 der DBAG) versehen? Das von Dir gezeigte Modell repräsentiert ja eine polnische Variante (DPSRP = DB Schenker Rail Polska). Die schweizerische Variante lässt sich ja auch am Gotthard einsetzen (oder fährt diese nur durch den Basistunnel?). Und von Dir als Österreicher hätte ich "stillschweigend" auch die österreichische Variante 1093 (aus Deinem "Pickerl" = Profilbild) erwartet. Viele Grüße BahnLand
  15. BahnLand

    Schattenbahnhof ohne Weichen

    Hallo, "Fiddle-Yard" im MBS-Stil! Trotzdem bevorzuge ich persönlich die "klassische Gleisharfe". Viele Grüße BahnLand
×