Jump to content

BahnLand

Members
  • Content Count

    6666
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Axel, manchmal sieht man den Wald vorl lauter Bäumen nicht - geht mir ab und zu auch so. Hier noch einmal dieselbe Figur nach einer in Sketchup durchgeführten Glättung. Die Anzahl der Polygone hat sich dadurch nicht erhöht. Viele Grüße BahnLand
  2. Hallo Axel, der Fehler liegt bei dem Material, mit welchem die Handgriffe eingefärbt sind. Dessen Bezeichnung enthält spitze Klammern, die DirectX bzw. das Modellbahn-Studio nicht vertragen. Ich habe in der x-Datei auf die Schnelle die Zeichenkette "<auto>" durch "AautoO" ersetzt und danach die x-Datei erfolgreich in das Modellbahn-Studio hochgeladen. Der "saubere" Weg ist natürlich, anstatt der im ersten Bild rot umrahmten Materialbezeichnung bereits hier eine explizit gewählte Bezeichnung zu verwenden, die nur aus Buchstaben und Ziffern besteht. Frage an @Neo
  3. Hallo Brummi und EASY, das mache ich auch (seit ich darauf hingewiesen wurde, daß ein Modell von mir mit "Innenbeleuchtung" etwas sehr ausstrahlt)... Ich nenne das lieber "Überblendung". Denn der von @Neo eingebaute "Blooming"-Effekt, der nur dann aktiv wird, wenn man in den Einstellungen die "Spezialeffekte" aktiviert hat, strahlt ja "zu Seite hin" aus. Die Überblendung kommt dagegen dadurch zustande, dass die Farben von der Basis-Textur und von der Emissive-Textur im Modellbahn-Studio "aufaddiert" werden (mit Deckelung jedes RGB-Anteils bei 255). Schwärzt man dageg
  4. Hallo / Hello Douglas, ja, das entspricht meinem Verständnis / yes, that is my understanding. Viele Grüße / many greetings BahnLand
  5. Hallo @SputniKK, kann es sein, dass in Blender die Emissive-Textur ganz anders gebildet wird als in Sketchup? Bei Sketchup-Modellen (oder generell bei Modellen, die an das Modellbahn-Studio als x-Dateien übergeben werden) ist die Emissive-Textur nämlich keine Graustufen-Textur, sondern im Prinzip eine Kopie der Originaltextur, bei der alle Texturbereiche, die für unbeleuchtete Modellflächen verwendet werden, geschwärzt sind. Nur jene Texturbereiche, die in der Originaltextur für beleuchtete Modellflächen verwendet werden, sind auch in der Emissive-Textur als aus der Originaltextur
  6. Hallo, aufgrund der hier diskutierten Bahnsteighöhen habe ich mir nochmal die Wikipedia-Seiten über die Bahnsteighöhen in Deutschland und (i.W.) in Europa angeschaut. Als die "gängigsten" Höhen haben sich hierbei 380 mm (vor allem historisch), 550 mm (aktuelle Norm-Bahnsteighöhe in der Schweiz und Österreich, auch in Deutschland noch sehr verbreitet), 760 mm (aktuelle Norm-Bahnsteighöhe in Deutschland) und 960 mm (Bahnsteighöhe für S-Bahnen) - alle über Schienenoberkante gemessen - herausgestellt. Für Straßenbahnen mit Bahnsteig ist entsprechend der Einstiegshöhe von Niederflur-Straßenbah
  7. Hallo Martin, Die "Dingskirchen"-Anlage von @Henry mit der von ihm genannten Schrankensteuerung besitzt die Content-ID E77C9197-4252-4B3B-991D-206517E54A9E. Bei der Anlage "Bahnübergangssteuerung" mit der Content-ID 3FD7F227-BFD1-4630-A162-00F7EFA87D34 regelt die Ereignissteuerung sowohl den Schienenverkehr als auch den Straßenverkehr am beschrankten Bahnübergang. Durch die unterschiedlichen Geschwindigkeiten des Schnellzugs und des Güterzugs kommt es am Bahnübergang zu unterschiedlichen Zeit-Konstellationen, sodass Du die Verkehrssteuerung am Bahnübergang in verschiedenen Betriebssi
  8. Hallo Walter, Du bist bei mir nicht in "Ungnade" gefallen. Nur weiß ich momentan vor lauter Anfragen nicht, wem ich zuerst antworten soll. Eigentlich wollte ich für die Animationen mit Sketchup ein neues Tutorial schreiben, weil das ursprüngliche von 2015 schon etwas veraltet ist. Aber ich komme einfach nicht dazu - geschweige denn, an meinen eigenen Projekten weiter zu machen. Vielleicht schaust Du doch mal in das alte Tutorial rein. Bis auf die Bezeichnungen der Rad- und Drehgestell-Modellgruppen für die entsprechenden Animationen sind die Aussagen alle noch gültig. Viele Grüß
  9. Hallo @kdlamann, sehr schön gemacht! Doch würde ich mir wünschen, dass die Züge und Loks keine "Vollbremsung" hinlegen (oder sieht das nur im Video so aus?). Wenn Du bei den Triebfahrzeugen die Beschleunigungs- und Verzögerungswerte reduzierst, müsste Deine Ereignissteuerung genauso weiter funktionieren, ohne dass Du daran etwas korrigieren musst (das punktgenaue Ankuppeln des Modellbahn-Studios funktioniert für alle Bremswert-Einstellungen gleichermaßen). Viele Grüße BahnLand
  10. Hallo @HoWe, Deine beiden Bahnhöfe sind sehr schön anzuschauen. Da hast Du Dir sehr viel Mühe gegeben. Ich möchte Dir und den anderen Bordmittelbauern (insbesondere mit Grundkörpern) den Spaß am Modellbau nicht vermiesen - schließlich habe ich selbst auch so angefangen. Aber es gibt gute Gründe, für den Bau von Modellen für das Modellbahn-Studio insbesondere dann, wenn sie im Online-Katalog veröffentlicht werden sollen, ein 3D-Konstruktionsprogramm wie z.B. Sketchup oder Blender zu verwenden. Dass aus Grundkörpern gebaute Modelle nicht im Online-Katalog veröffentlicht we
  11. Hallo Karl, Deine Western-Gebäude gefallen mir sehr gut! Viele Grüße BahnLand
  12. Hallo / hello Herman, dem kann ich nur zustimmen! I can only agree with this! Viele Grüße / many greetings BahnLand
  13. Hallo Michael, Deine Eingangshalle sieht schon mal gut aus. Mit welchem Bildverarbeitungsprogramm Du die Multitextur erstellst, ist eigentlich egal. Ich nehme normalerweise das einfache Windows Paint her. Das reicht vollauf, solange man keine Transparenzen benötigt. Diese stelle ich dann nachträglich mit Gimp her. Wie und wie groß Du die Einzeltexturen innerhalb der zusammengefassten Multitextur platzierst, hängt vor allem von der Verwendung des einzelnen Texturmotivs auf dem Modell ab. Für einzelne Farben, die "einheitlich" auf eine Fläche aufgetragen werden sollen, reicht ein
  14. Hallo @Modellbahnspass, also die Baureihe 10 meine ich auf Deinen Bildern zu erkennen. Und dass sie hauptsächlich auf der Nord-Süd-Strecke nördlich von Frankfurt unterwegs war, weiß ich auch. Aber dann ist Schluss. Die landschaftlichen Umgebungen Deiner Zugmotive vermag ich nicht zuzuordnen. Viele Grüße BahnLand
  15. Hallo @Neo, die von Michael verwendeten Texturen stammen alle aus dem in Setchup-Make (also der kostenlosen Light-Version von Sketchup) selbst angebotenen Texturen-Pool. Deshalb sehe ich hier kein Urheberrechtsproblem. Denn sonst dürften ja alle mit Sketchup-Mitteln (wozu ich auch diese Texturen zähle) gebauten Modelle nicht veröffentlicht werden. Oder bin ich da irgendwie auf dem Holzweg? Viele Grüße BahnLand
×
×
  • Create New...