Jump to content

Henry

Moderators
  • Content Count

    1,543
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About Henry

  • Birthday 09/10/1945

Recent Profile Visitors

3,014 profile views
  1. Henry

    Erklärung von Signalen als Film

    Auch ich hatte gestern Nacht wie @streit_rosskeinen zugriff auf unser Forum - morgens ging es wieder, meldet Henry
  2. Henry

    FeuerFighter´s Modellbau ab Version 5

    Hallo @FeuerFighter, es gibt offenbar 2 Wohneinheiten in dem Haus: 2 Eingänge, 2 Schornsteine und 2 Dachfenster auf der Rückseite. Frage: welcher WE ist die mittlere Dachgaube auf der Vorderseite zugeordnet ? Eigentlich müßte dort der Giebel der Brandschutzmauer verlaufen. viele Grüße von Henry
  3. Kannitverstahn --- Keine Ahnung was das Thema bewirken soll. ich halte mich zwar nicht für ganz blöd- aber ich passe hier bei dieser Darstellungsweise... so aus der Luft gegriffen wirkt das gescriptete Zeugs so, daß sich der selbstverliebte Verfasser einen "Ich weiss aber mehr als Ihr Doofis" - Raum zur Selbstdarstellung reservieren möchte ... --- sorry --- so geht es nicht !!!! Hier lesen viele User mit, die sich ob der Lua-Kopflastigkeit des Forums nicht angesprochen aber überfordert fühlen. Schreib das bitte mal verständlich, im Bild, Wort und Beispiel. Wir möchten alle von Deinen Gedanken profitieren. meint momental grummelnd Henry
  4. Henry

    Brummis Bastelkiste

    Moin zusammen, maßstäblich bauen - und bei Bedarf (<>) skalieren - das passt eigentlich immer, meint Henry
  5. OT: such dir eine Grundstellung, auf die Du die Weiche oder das Signal nach Verlassen des Zuges mit der EV schaltest. Damit hast Du immer einen definierten Ausgangszustand für weitere Schaltvorgänge - aber das ist ja jedem von uns geläufig. meint nebenbei Henry
  6. Henry

    Modelle von BahnLand

    Hallo @BahnLand Danke für den Hinweis. Da @Neodie Darstellung im Gleiseditor ja gelöst hat, dürfte es ein Leichtes sein, die Darstellung auch auf der Grundplatte anzupassen. Viele Grüße von Henry
  7. Henry

    Modelle von BahnLand

    Hallo Wolfgang, Deine Annahme stimmt nur, wenn Deine Anlage im Maßstab 1:87 = H0 erstellt wurde. Wir müssen uns bewußt sein, daß die Skalierungsfaktoren in anderen Ausgangsmaßstäben nicht mehr präzise sind. Bahnlands vorbildorientierte Gleise auf H0-Basis funktionieren zwar auch in Anlagen im Grundmaßstab Spur 2, weichen dann aber rechnerisch etwas im Verhältnis von normalspurigen zu schmalspurigen Gleisen maßlich voneinander ab, sodaß eine exakte Darstellung nicht mehr garantiert ist. Dennoch - super gelöst - meint Henry
  8. Henry

    Modelle von BahnLand

    Hallo Bahnland, beim Versuch die Tramgleise von Tillig nachzubauen, komme ich auf folgende Darstellung: links die Darstellung im Gleiseditor (so gewünscht), rechts die Abbildung auf der Bodenplatte (so erhalten). Die Gleise des Linksbogens (Spur 1) werden vom Rechtsbogen (Spur 0) überlagert. Eigenschaften der Kreuzung: Der Überlagerungseffekt tritt auch bei den Weichen auf. Was habe ich überlesen oder mache ich verkehrt ? viele Grüße von Henry
  9. Henry

    V5 Modelle von fmkberlin

    Weitermachen --- meint Henry
  10. Henry

    Roco line Kreuzung passt nicht

    Das hatten wir doch schon mal: Dummy Gleise - Roco Line mit und ohne Bettung es ist nicht ganz simpel, aber damit werden keine Flexgleise benötigt. HG, Henry
  11. Henry

    Henrys virtuelle Trassen

    Einfaches Schaltgleis Die Idee ist nicht neu: Sperrgleis / Fahrsperren Um das Durchrutschen einer Lok bei hoher Geschwindigkeit über einen Gefahrenpunkt (Signal, Halteabschnitt) zu vermeiden, gibt es eine weitere Variation, um einen Zug an einem gewünschten Punkt anzuhalten. Das Schaltgleis ist sehr einfach zu konstruieren, in dem wir es in zwei Teile zerlegen: Spur 0 (halbe Länge von 188,3 mm) Spur 1 (restliche Länge von 188,3 mm) mit Verschiebung y = Länge von Spur 0 nach unten als Spline Der Modellursprung liegt in der Gleismitte. Das ist eigentlich nichts Neues. Jetzt verpassen wir diesem Gleis zwei Schaltpositionen: Weichenstellung 0 wir definieren: NICHTS ! Weichenstellung 1 Wir aktivieren Spur 0. Anschließend verbinden wir im Eigenschaftsfenster das Signal mit dem Gleis. Damit werden die Schaltstellungen passend zugeordnet. Wir erhalten folgende Schaltlogik: Nach Verlassen des grünen Gleises schaltet das Signal auf Halt (Hp0) und deaktiviert Spur 0 des Schaltgleises, der Zug hält. (EV-Anweisung 1) Eine zusätzliche Aktion in der EV ist nicht nötig. Signal Fahrt (Hp1) aktiviert Spur 0 des Schaltgleises, der Zug fährt weiter, (EV-Anweisung 2) wenn man dem Triebfahrzeug explizit die neue Geschwindigkeit mitteilt. (EV-Anweisung 3) Ein einfaches V5_Blocksystem mit Schaltgleis.mbp für V5 ohne Lua füge ich bei. Pro Block sind nur 3 Aktionen nötig. Das kann natürlich noch umorganisiert und verfeinert werden. Hier geht es prinzipiell nur um eine Anwendungsalternative. Herzliche Grüße von Henry
  12. Henry

    Henrys virtuelle Trassen

    Doppelte Gleisverbindung, Mittelstück zwischen den Weichen, Teil 2 - Parallele Verbindungsgeraden Nun müssen wir noch die Geraden relativ zur Kreuzung plazieren. Dazu benötigen wir den Parallelabstand der zu verbindenden Gleise. Wir bauen mit normalen Gleisen die doppelte Gleisverbindung nach und bilden den Koordinaten-Unterschied der Parallelen. Dieser beträgt 90,32 mm. Die Geradenlänge beträgt in diesem Fall 115 mm. Für unser Modell gilt, das wir 2 Verschiebungen benötigen, die als bebilderte Zwischenschritte zum besseren Verständnis angedeutet werden: der halbe Wert des Parallelabstandedes = 45,16 mm ist also der linke (und rechte) Abstand vom Mittelpunkt der Kreuzung. Spur 4 (mit x aber ohne y Verschiebung) die halbe Länge der verbindenden Gleise beträgt 57,5 mm und ist der Versatz der Verschiebung, damit das Gleis mittengerecht zur Kreuzung plaziert wird. Spur 5 (mit x und y Verschiebung) Das fertige Modell sieht dann so aus: und muß in den online Katalog verschoben werden. so long von Henry
  13. Henry

    Henrys virtuelle Trassen

    Doppelte Gleisverbindung, Mittelstück zwischen den Weichen, Teil 1 Roco hat ein komplettes Mittelstück mit Kreuzung und parallelen Geraden zur einfachen Herstellung einer doppelten Gleisverbindung im Angebot. Diese soll nun mit dem Gleiseditor modelliert werden. Als erstes werden wir eine 30°- Kreuzung mit Stopp-Funktion erstellen. Diese werden wir um 15° zur Mittelachse drehen. Der Nullpunkt liegt für das ganze Modell in der Kreuzungsmitte. Wir bilden zuerst die halbe Kreuzung mit L=119/2 mm im Mittelpunkt ab: Spur 0 Spur 1 Dann werden die Gleise zur Kreuzung verlängert. Ich beschreibe dieses als alternative Methode zur Erstellung einer Kreuzung OHNE die sonst nötigen Verschiebungen berechnen zu müssen. Andere Hälfte der Kreuzung: der Winkel ist um 180° größer Spur 2 = Verlängerung Spur 0 Spur 3 = Verlängerung Spur 1 So haben wir scheinbar eine normale Kreuzung erstellt. Fasst man nun die 4 Einzelspuren als Weichenstellungen zusammen, kann man mit der EV die kreuzenden Gleise mit einer Kollisions-Schutzfunktion versehen: Spur 0 und Spur 2 = Weichenstellung 0 Spur 1 und Spur 3 = Weichenstellung 1 Beachte: unsere 30° Kreuzung ist um 15° gedreht, damit wir die parallelen Geraden demnächst in einem Gleismodell abbilden können. Jeden Tag ein bisschen weiter kommt auch gesundheitlich Henry
  14. Hallo Rainer, sorry, ab Mitte September war ich gesundheitlich nicht mehr in der Lage, die Gleissysteme zu pflegen. Neo hat zwischenzeitlich die Bogenweichen 42472 und 42473 in den Online-Katalog unter ..Roco / Spur H0 line ohne Bettung / Weichen eingepflegt. 42572 und 42573 sind baugleich und werden / ..mit Bettung / ergänzt. Beim 42598 - Mittelstück für doppelte Gleis­verbindung DGV15 sind die Maße nicht eindeutig. Es wird angenommen, daß die gerade Verbindung (nicht die Länge der Kreuzung) 115 mm lang ist, um im Längenraster zu bleiben.. Viele Grüße von Henry
  15. Henry

    Signale und Geschwindigkeit

    Moin Thomas, merkwürdiger Weise beschleunigt der Zug bei mir auf der Bremsstrecke, um dann ruckartig vor dem Signal zu halten. ??? HG, Henry
×