Jump to content

Henry

Members
  • Content Count

    1712
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About Henry

  • Birthday 09/10/1945

Recent Profile Visitors

4209 profile views
  1. Hallo Mike, Wenn du in V6 auf den blauen Pfeil klickst , erscheint darunter ein Rechteck mit Giszmo. Zeige auf die Z-achse bis sie gelb wird und schiebe bei gedrückter Linker Maustaste die Z-achse nach oben. Hast du in der gewünschten Höhe ein Anschlußgleis liegen, wird das gezogene Gleis daran andocken. Viele Grüße, HENRY
  2. Einfache aber weiterführende Spuren Die Straßenspuren haben folgende Längen, die vorerst nicht in den Katalog übernommen werden müssen. Ich gehe davon aus, daß der geneigte User kurzeitig in der Lage ist so mit dem Gleiseditor umzugehen, daß er von einem Grundmodell eine passende Spur erstellen kann. Es gibt folgende Spur-Radien, die vorerst nur mit 90° und 45° Mittelpunktswinkel eingestellt werden: R1, Mittelachse = 60 mm (schwarz) R2, Mittelachse = 80 mm (rot) R3, Mittelachse = 100 mm (blau) R4, Mittelachse = 180 mm (grün) R5, Mittelachse = 400 mm (gelb)
  3. Moin @Railmike63, @EASYhat 2014 ein kleines Video produziert. Das Verfahren kann immer noch angewendet werden. Weiterhin kannst Du die Suchen-Funktion im Browser rechts oben benutzen Ergebnis Trau dich, meint Henry
  4. siehe hier für Passkreuz. Es steht noch aus zu prüfen, in wie weit die verschiedenen Straßensysteme kombinierbar sind. Die Spuren auf den spline-basierten Straßen sieht man ja nicht, weder in Lage noch in der Höhe. Zur Zeit docken zwar die Straßen an, aber nicht die darin enthaltenen Spuren. Herzliche Grüße, Henry
  5. Moin, Ich habe das Passkreuz G120 als Entwurf veröffentlicht: ID 571BC7B7-08C5-427D-A874-3D3B147E3EC6 weitere folgen, damit ihr testen könnt. Henry
  6. Moin Walther, als Nachtrag: Menu Ansicht - Freischwebende Fenster Diese Spuren werden bei Dir anders heissen. Einfach auf die Platte ziehen und editieren. Die Vorlagen hast Du ja. HG, Henry
  7. Hallo Walther, ich kann deine "Klagen" nachvollziehen. ich sortiere mal grob die verschiedenen Straßen: @seehund's Straßen ohne Spuren sind reine 3-D Modelle, die damals so entworfen wurden, daß man ein unsichtbares Z-Gleis auflegen und dann auf der Straßenoberfläche fahren konnte. Diese ABROLLHÖHE beträgt 2,12 mm über dem Modell-Höhen-Nullpunkt. Diese Modelle sind fest und lassen sich nicht ändern, wohl aber skalieren. An der Geometrie und Bemaßung hatte ich damals (2014) mitgearbeitet. Neuere Straßenmodelle sind als Splines ausgeführt und können gebogen werden. Es gibt unter
  8. Busspuren II Als die Busse länger wurden, entstanden die Modelle mit separater Busspur als Einfahrt, Mitte und Ausfahrt. Hier wurde eine zusätzliche Fahrbahn von der Hauptstraße mit eigener Begrenzung zwischen Bordstein und Pflasterung ausgefädelt. Es ist zwar eng; die Spur kann aber so gelegt werden, dass die Reifen beim Durchfahren nicht den Bordstein berühren. Ein enges Heranfahren an den Bordstein wird deshalb vermieden. Es ist klar, dass die Busse wegen der kleinen Radien stark ausschwenken und mehr durch die Kurven driften als fahren. Grün : Einfahrt Blau: Mit
  9. Busspuren I Wir haben Straßenstücke mit ein- und zweiseitigen Bushaltestellen, die ähnliche Spuren für die Einfahrt zum Anhalten und zur Abfahrt benötigen. Die Haltestellen wurden mit einer Länge von 240 mm modelliert. Nach zahlreichen Testfahrten musste der Ein-und Ausfahrbereich um je 30 mm vergrößert werden, so dass die Spuren ausserhalb der Haltestelle beginnen oder enden. Der Ausrundungsradius wurde auf 120 mm vergrößert, damit der Bus möglichst störungsfrei an die Haltestelle heranfahren kann. Es sind 2 Spurgebilde nötig: Diese Spuren reichen aus, um ein- und zweisei
  10. Einfacher Spurwechsel Wenn man von einem Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn wechseln will, benötigt man einen passenden Spurwechsel auf 120 mm Länge mit 46 mm Spurabstand: von rechts nach links und wieder zurück von links nach rechts. Als Weichenstellung sind Spur 0 und 2 als Stellung 0 und Spur 1 als Stellung 1 zusammengefasst. Spur 3 ist die virtuelle Mittelspur und wird nicht verwendet. Viele Grüße, Henry
  11. Henry

    ÖPNV Haltestelle

    Hallo @Siejay, hier mal ein taktischer Hinweis für die Sielbaubehörde. Bei Sielreinigungsarbeiten werden beide Fahrstreifen blockiert, vielleicht ist es besser, die Schächte in die Mitte nur einer Fahrbahn zu setzen - meint Henry
  12. Anfangsspuren Wir müssen sicherstellen, daß Spuren und Straßen genau in Lage und Höhe aneinander anschließen. Dazu bauen wir uns ein Paßkreuz von 120 mm Länge mit jeweils 23 mm Spurabstand zur Straßen-Mittelachse. Wir erhalten also ein Spurkreuz ohne Mittelachse mit 46 mm Abstand. Dabei legen wir fest: Die Mittelachse liegt immer auf dem Straßen-Nullpunkt mit Höhe 0,0 und soll vorhanden, aber nicht sichtbar sein. Sie wird im Gleiseditor als letztes Element vom Typ virtuell definiert. Sie darf sogar gelöscht werden, wenn keine Weichenstellungen davon betroffen sind. Sonst sind händis
  13. Erste Spuren Aller Anfang ist nicht schwer – aber wo fangen wir an ? Nehmen wir unser anfängliches Beispiel mit dem Übergang von einer Fahrbahn auf zweispurige Straßenführung mit leichten Änderungen: Dazu versehen wir die Straßenfelder mit Spuren. Fahrspuren bestehen oft aus 3 Spuren, die wieder aus mehreren geometrischen Segmenten zusammengesetzt sein können. Im einfachsten Fall sehen wir 3 parallele gerade oder gebogene Linien. Die mittlere Spur in der Kurve oder Geraden benötigen wir meistens nicht, sie beinhaltet aber die geometrische Straßenachse mit Bestimmungsradius
  14. Hallo Brummi, Kollossal, das funktioniert ! Ich habe wieder was dazu gelernt, dankt Henry
  15. Spurenansatz (Höhen) Damit die Räder der Fahrzeuge auch auf der Asphaltdecke beziehungsweise auf der Spur rollen, müssen wir noch festlegen, um welchen Betrag wir die Spur gegen den Nullpunkt der Straße anheben müssen. Wir haben 2,12 mm gewählt. Das Maß wird als dZ in jeder Spur mit dem Gleiseditor fest eingestellt. Das bedeutet, wenn Straße und Spur scheinbar auf numerisch gleicher Höhe liegen, liegt die Spur immer um 2,12 mm höher. Dieses Maß muß aber mit jeder Spur erfasst werden. Wenn man das konsequent beibehält, rollen die Fahrzeuge immer auf dem virtuellen Aspha
×
×
  • Create New...