Jump to content
This page is currently only available in German, but can be translated to English with the help of Google Translate.
  • Übersicht über die neuen Funktionen (Änderungsliste) (V7)

    Version 7.2.5.0 vom 16.12.2021

    • Neue EV-Wiederholung "Für alle Wegpunkte einer Fahrstraße"
    • Neue EV-Wiederholung "Für alle Gleise einer Fahrstraße"
    • Ein Fehler behoben, bei dem unter bestimmten Umständen Signale nach dem Laden einer Anlage nicht korrekt positioniert waren
    • Fehlende Dokumentation der Auto-Codevervollständigung des Lua-Editors ergänzt

    Version 7.2.2.0 vom 3.11.2021

    Neue Funktionen

    • Fahrstraßen blockieren nun auch, wenn ein Fahrzeug auf einer Weichenspur steht, die nicht Teil der Fahrstraße ist
    • Die Einstellung "Anforderung vormerken" der EV-Aktion "Fahrstraße aktivieren" ist nun standardmäßig aktiviert (für neue Aktionen)
    • Neue EV-Bedingung "Fahrstraße ist frei und kann aktiviert werden"
    • Neue EV-Bedingung "Fahrzeug fährt in Richtung eines Gleises/Gleiskontakts"
    • Entlassen von Zügen/Fahrzeugen aus virtuellen Depots anhand von Schlagwörtern
    • Ein zuletzt ausgewählter Filter für die Fahrstraßen-Liste bleibt auch nach dem Bearbeiten einer Fahrstraße und nach dem Laden einer Anlage aktiv
    • Beim Planieren des Geländes wird nun ebenfalls eine Grenzangabe unterstützt, um die Höhe explizit anzugeben (anstatt die Höhe unter der Maus zu verwenden). Im Gegenzug ignorieren die Werkzeuge Anheben/Absenken Höhen, die außerhalb der Grenze liegen.
    • Verdopplung der maximalen Skalierung von Bodenplattentexturen
    • Geräuschquellen und benutzerdefinierte Kameras werden im Simulationsmodus automatisch ausgeblendet
    • Jedes Objekt kann nun über das Menü "Katalog - 3D-Modelle - Neu aus Selektion" zum Benutzerkatalog hinzugefügt werden, auch wenn das Modell von einem anderen Autor stammt, ohne den Umweg über eine Gruppe zu gehen. Damit lassen sich z.B. Signale mit individuellen Einstellungen oder gefüllte virtuelle Depots im Benutzerkatalog abspeichern.

    Fehlerkorrekturen

    • Ein Problem mit Fahrstraßen behoben, falls das Signal/Gleiskontakt exakt an einer Gleisgrenze positioniert war
    • Ein Fehler bei den Fahrstraßen in Verbindung mit Gleisen, die aus mehreren Routen pro Fahrweg bestehen, behoben
    • Probleme bei virtuellen Depots in Verbindung mit gruppierten Ladegütern behoben
    • Ein Speicherfehler beim Einfügen einer Anlage mit vielen Fahrstraßen behoben
    • Ein Texturfehler beim Verschmelzen von Bodenplatten mit unterschiedlichen Rastergrößen behoben
    • Ein Problem beim Laden alter V3-Anlagen behoben

    Version 7.0 vom 13.09.2021

    Fahrstraßen

    • Erstellen von Fahrstraßen aus beliebig vielen Wegpunkten zum Nachbilden realer Eisenbahnsteuerungen
    • Weichen und Signale werden automatisch beim Aktivieren der Fahrstraße eingestellt
    • Vermeidung von Konflikten durch Sperren von Weichen/Gleisabschnitten
    • Automatische Freigabe von Fahrstraßen nach Auflösung eines Konflikts für einen automatisierten Betrieb
    • Unterstützung komplexer Gleiskonstrukte wie z.B. Hosenträgerkreuzungen, Drehscheiben oder Klappbrücken innerhalb von Fahrstraßen
    • Kategorisierung und Filtern von Fahrstraßen für eine bessere Übersicht
    • Unterstützung von Variablen und Schlagwörtern für Fahrstraßen

    Erweiterte Fahrphysik

    • Fahrzeuge (z.B. Autos) können ein Ziel ansteuern und wählen dafür automatisch die richtigen Abzweigungen
    • Straßenkreuzungen besitzen keine Weichenstellungen mehr, da mehrere Autos gleichzeitig verschiedene Spuren befahren können
    • Integration der alten "Straßen ohne Spuren" in das neue Straßensystem, sodass alle Straßen nun Fahrspuren besitzen
    • Neue Straßen mit integrierten Spuren, z.B. Kreisverkehr, große Kreuzung, 45°-Abzweigungen...
    • Reduktion der Standardbeschleunigung von Fahrzeugen aus dem Online-Katalog

    Erweiterungen von Signalen/Gleiskontakten

    • Variabler Gleiskontaktabstand von Signalen, um Züge vor dem Signal zu stoppen
    • Variabler Parallelabstand von Signalen zum Gleis
    • Verknüpfung von Gleiskontakten mit Signalen, Weichen oder Schaltern, um verschiedene Eigenschaften je nach Schaltzustand zu definieren
    • Beschleunigungskontakte beschleunigen nun auch stehende Fahrzeuge, z.B. wartende Züge vor einem Signal oder Autos vor einer Ampel, inkl. automatischer Reaktionsverzögerung
    • Fahrzeuge werden nicht mehr vom Vordermann beschleunigt, wenn das Fahrzeug auf einem Bremskontakt steht (verhindert ein Überfahren von roten Ampeln)
    • Visualisierung von integrierten Gleiskontakten (z.B. bei Signalen)
    • Vorkonfiguration von Signalen im Online-Katalog mit typischen Standardwerten, sodass Züge automatisch halten und starten

    Virtuelle Depots und virtuelle Verbindungen/Portale

    • Nachbilden von Schattenbahnhöfen durch Einlagern beliebiger Züge/Fahrzeuge in ein Depot
    • Züge/Fahrzeuge können manuell oder per Ereignisverwaltung in ein Depot einfahren oder aus einem beliebigen Depot entlassen werden
    • Überbrücken beliebiger Strecken durch Teleportieren von Zügen/Fahrzeugen mit Hilfe von Portalen
    • Vollständige Unterstützung verknüpfter Transportgüter

    Bodenplatte

    • Unterstützung beliebiger Grundformen, auch Schrägen, frei konfigurierbar
    • Bodenplatten können in jede Richtung beliebig erweitert werden
    • Bodenplatten können mir anderen Bodenplatten verschmolzen werden
    • Vereinfachte und verbesserte Bearbeitungswerkzeuge
    • Erweiterte "Gelände anpassen"-Funktion mit Echtzeitvorschau und Verlaufsoption
    • Unterstützung negativer Höhen
    • Speicher- und Performance-Verbesserungen bei großen Anlagen
    • Optionale Deaktivierung der Unterseite zur Performance-Steigerung
    • Einfacheres Transparentschalten per Werkzeugleiste
    • Kategorisierung der Bodentexturen für eine bessere Übersicht

    Erweiterung der Ereignisverwaltung

    • Vollständige Steuerung von Fahrstraßen und virtuellen Depots über die Ereignisverwaltung
    • Zielsteuerung von Fahrzeugen anhand einer Liste von Gleiskontakten
    • Sperren/Entsperren von Weichen
    • Optionale Formatierungsangaben für die Aktion "Beschriftung setzen"
    • Abspielen von Animationen in einem benutzerdefinierten Bereich (per Lua)

    Modellerweiterungen

    • "Pfad folgen" behält nun standardmäßig die Skalierung des Originalmodells bei
    • Unterstützung "starrer" Splines, z.B. für Oberleitungen, die in Kurven einen geraden Verlauf beibehalten
    • Verbesserte Darstellung der Stadt- und Landstraßen
    • Neues Wasser-Spline zum Verlegen von Flüssen
    • Visualisierung von virtuellen Spuren im Gleiseditor, erleichtert z.B. die Konfiguration von Straßenkreuzungen
    • Visualisierung der ausgewählten Detailstufe im Vorschaufenster des Modelleditors zur besseren Kontrolle des LOD

    Verbesserte Benutzerführung

    • Erweiterte automatische Höhenanpassung, um Objekte nicht mehr nur am Gelände auszurichten, sondern auch an anderen Objekten (z.B. stapeln von Containern)
    • Verbesserte Selektion von Gleisen ohne Bettung
    • Startszenarien für einen schnelleren Einstieg

    Weiteres

    • Beschleunigtes Laden von Anlagen
    • Vermeidung von Rucklern während des Betriebs durch asynchrones Nachladen fehlender Ressourcen
    • Verbesserte Darstellung von Text bei Monitoren mit hoher DPI
    • Fehlerkorrekturen und Detailverbesserungen

    Inkompatibilitäten/Verhaltensänderungen zu Vorgängerversionen



×
×
  • Create New...