Jump to content
This page is currently only available in German, but can be translated to English with the help of Google Translate.
  • Modell-Upload in den Online-Katalog

    Sollen 3D-Modelle allen Nutzern des 3D-Modellbahn Studios zur Verfügung gestellt werden, ist dafür ein Upload in den Online-Katalog nötig. Da das 3D-Modellbahn Studio auf einer Vielzahl unterschiedlicher Computer mit unterschiedlich leistungsfähiger Hardware läuft, gibt es für den Upload von 3D-Modellen in den Online-Katalog zusätzliche Anforderungen, um ein qualitativ hochwertiges Nutzererlebnis zu erreichen.

    • Die höchste Detailstufe darf maximal 5 verschiedene Materialien nutzen
    • Die kleinste Detailstufe darf maximal 3 verschiedene Materialien nutzen
    • Die kleinste Detailstufe darf aus maximal 5000 Polygonen bestehen (für Spline-Modelle maximal 250)
    • Jede Detailstufe muss die Anforderungen (Anzahl Polygone oder Materialien) im Vergleich zur höheren Stufe mindestens um 30% reduzieren. Ist das schwer umzusetzen, kann eine Detailstufe auch weggelassen werden, sodass ein Modell z.B. nur aus dem Hauptmodell und LOD2 besteht.
    • Jede Detailstufe darf maximal ein halb-transparentes Material verwenden
    • Alle Detailstufen müssen die gleichen Texturen verwenden
    • Die maximale Texturgröße hängt von der Größe des Modells ab. Je kleiner das Modell, desto kleiner müssen die Texturen sein.

    Die Anforderungen muss jede Variation eines 3D-Modells erfüllen. Das Studio prüft diese Anforderungen automatisch und gibt entsprechende Hinweise aus (Klick auf das gelbe Warndreieck im Variationsfenster).

    Modellbauer müssen einmalig für den Upload von 3D-Modellen freigeschaltet werden. Hierfür bitte Kontakt zu den Administratoren aufnehmen. Jeder kann offizieller Modellbauer werden, der ein Interesse daran hat, regelmäßig neue Inhalte für die Community zu veröffentlichen (es gibt aber keinen Upload-Zwang oder eine Quote zu erfüllen).

    Alle 3D-Modelle werden redaktionell geprüft und freigegeben, falls alle Anforderungen erfüllt sind. Gibt es Probleme, wird gemeinsam mit dem Modellbauer an einer Lösung gearbeitet.

    Checkliste für den Upload

    Um die Prüfung und Freigabe neuer Online-Inhalte zu beschleunigen und Rückfragen zu vermeiden, ist es sinnvoll, sich folgende Checkliste zu verinnerlichen:

    • Liegen alle Urheberrechte beim Modellbauer bzw. besitzt er die Berechtigung für den Upload von Daten Dritter? Texturen von kostenlosen Textur-Webseiten sind nicht automatisch für einen erneuten Upload in den Online-Katalog freigegeben, hier stets die entsprechende Lizenz beachten.
    • Gibt es bereits ein ähnliches Modell, dann ist eine weitere Variation sinnvoller als ein neues Modell, da sonst die Katalogübersicht leidet.
    • Das Modell sollte leicht eingesetzt werden können. Manuelles Zusammenbauen von "Kleinteilen" sollte vermieden werden, da das den Aufwand für den Nutzer erhöht.
    • Das Modell sollte für die große Mehrheit der Nutzer des 3D-Modellbahn Studios gedacht sein, individuelle Wunschmodelle werden besser privat ausgetauscht.
    • Gruppen sind nur erlaubt, wenn die Funktionalität nicht auch durch ein eigenständiges 3D-Modell abgebildet werden kann.
    • Gibt es bereits ein Modell mit gleichem oder ähnlichem Namen, dann bitte einen anderen Namen oder eine Nummerierung verwenden.
    • Natürliche Sprache verwenden (z.B. Vermeidung von Unterstrichen), auf Rechtschreibung achten. Umlaute und ß sind ausdrücklich erwünscht, das Studio ist vollständig unicode-fähig.
    • Vermeidung von Schlagwörtern wie "Animiert" im Namen, diese zeigt das Studio gesondert an.
    • Beschreibungen sind optional, werden aber bei Modellen mit Variationen empfohlen, um schon in der Vorschau über die Möglichkeiten zu informieren.
    • Übersetzungen sind optional, können die Freigabe allerdings beschleunigen.
    • Wurde die korrekte Kategorie verwendet? Vorschläge für neue Kategorien zur Verbesserung der Übersicht sind immer willkommen.
    • Wurde ein korrektes Set verwendet? Sets bieten sich nur bei Modellen an, die in verschiedenen Kategorien liegen, da diese Modelle vom Nutzer nicht sofort ersichtlich sind. Neue Sets werden von den Administratoren angelegt, eine kurze Kontaktaufnahme hierfür genügt.
    • Wird ein Modell nachträglich aktualisiert, dann dürfen sich die Abmessungen, die Ausrichtung oder der Koordinatenursprung zur Vorgängerversion nicht grundlegend ändern, da sonst alle Nutzer das Modell auf ihren Anlagen neu positionieren müssen.

    Gibt es weitere Fragen oder Probleme zum Modellbau, können diese jederzeit im Forum besprochen werden.

    Sign in to follow this  



×