Jump to content

Freiwillige vor zum Verladen


Franz
 Share

Recommended Posts

Hallo,

was macht eine Eisenbahn? Sie transportiert Sachen und Menschen von A nach B. Und was transportieren wir mit unserem 3D-Modellbahn Studio (n):(.

Schon vor langer Zeit habe ich begonnen mir zu überlegen wie man Waren transportieren könnte. Mein erster Versuch mit einem eigenen Programm über die Steuerschnittstelle verlief nicht sehr glücklich. Gründe waren unter anderem, dass die Anwender externe Programme ungern nutzen da: 1. Immer ein eigenes Programm gestartet werden muss und 2. Den Anwendern dieses externe Programm auf dem Monitor im Weg umging. Nun sollte Punkt 1 bald nicht mehr zum tragen kommen da uns von Neo zugesagt wurde, dass er uns die Möglichkeit "einbauen" will über das Studio externe Programme automatisch zu laden. Und um Punkt 2 abzuschwächen habe ich mein damaliges Programm umgeschrieben so dass es sich jetzt im Tray (ganz unten rechts auf dem Monitor) versteckt und nur sichtbar wird wenn man einen Rechtsklick darauf macht. Und: Wenn das Programm in der jetzigen Form stabil läuft werde ich das Programm so erweitern, dass eine komplette Bedienung über die EV erfolgen kann.

Da sich das ganze noch im Anfangsstadium befindet möchte ich die benötigten Objekte noch nicht in den Katalog laden. Ich bitte all die, die Spaß daran haben ein wenig zu experimentieren, sich bei mir zu melden. Sie bekommen dann von mir alles an Modellen und Programmen was sie für die ersten Versuche benötigen.

Um was Geht es denn? Dazu ein kurzer Video bei dem (ich geb's ja zu ;)) Waren und Kräne nicht unbedingt zusammenpassen und bei dem sich die Kranteile zu schnell bewegen (Näheres dazu später). Mir ging es nur darum zu zeigen, dass die Verlade-Tätigkeiten von Brückenkränen und Drehkränen aber auch von Gabelstaplern übernommen werden können. Und noch ein's vorweg. Das Programm verlädt tatsächlich. Das bedeutet: Die Transportgüter werden nach den Verladen automatisch mit z.B. dem Güterwagon verknüpft damit sie anschließend transportiert werden können. Vor dem Abladen löst das Programm dann die Verknüpfung wieder automatisch. Nun denn. So könnte es aussehen:

Und wie bringe ich soetwas auf meine Anlage? Ich habe ein paar Videos auf Youtube hochgeladen die dies zeigen sollen. Da sich eventuell auch (sehr gern gesehene) Neulinge melden beginne ich mit einem Video der Zeigt, wie man Modelle die als DirectX-Datei vorliegen in den eigenen Katalog lädt:

Nach dem Einlesen der Modelle beginnt der Zusammenbau. Hier muss ich kurz einfügen, dass die Videos zum Teil älteren Datums sind und die benötigten Krannamen nicht mehr mit denen im Video übereinstimmen. Für die unterschiedlichen Kräne gelten:

Brückenkräne


Für das Grundgestell: Lagerkran_BK-25
Für den Schlitten: Lagerkran_BS-25
Für den Haken: Lagerkran_BH-25 Für DrehkräneSetzen sich immer aus drei Teilen zusammen. Dem Grundgestell, der Laufkatze und dem Haken. Alle drei Teile müssen mit dem selben Namen beginnen. Danach muss ein Unterstrich "_" folgen dem 2 Buchstaben folgen die dem Programm mitteilen um welche Art von Kran es sich handelt. Beim Brückenkran wäre dies: "BK". Danach folgt ein Unterstrich dem 2 Zahlen folgen die für die Laufgeschwindigkeit des Kranteils zuständig sind. Hier sind Zahlen von ".1" bis "99" möglich. Zum Besseren Verständnis die kompletten Namen eines Brückenkrans:

Für Drehkräne


Baukran_DK-50
Baukran_DS-50
Baukran_DH-50Gelten die selben Gesetzt nur, dass das "B" durch ein "D" ersetzt wird. Gültige Namen wären also z.B.:

und Gabelstapler:
Bild3.jpg


Gabelstapler_GF-50 für das Fahrzeug
Gabelstapler_GF-50 für die GabelBestehen nur aus 3 Teilen. Gültige Namen sind:

 

Genug gelesen. So gestaltet sich z.B. der Zusammenbau eines Brückenkrans:

Haben wir den Kran zusammengebaut geht's an's Verladen. Hier muss ich erwähnen, dass die Videobilder noch von der ersten Version stammen. Das Verladen wird jetzt einfach gestartet indem auf das Kransymbol unten rechts geklickt wird:
Bild4.jpg

Übrigens sind die im Bild gezeigten Optionen "Verladen und Aufzeichnen" usw. noch nicht implementiert. Sie sollen lediglich zeigen, dass die Verlade-Vorgänge beim fertigen Programm gespeichert und dann über die Ereignisverwaltung gestartet werden können damit auch ein vollautomatischer Vorgang mit der EV programmiert werden kann.

Damit will ich es für's erste gut sein lassen. Ich würde mich freuen wenn sich der Eine und der Andere Experimentierfreudige meldet. Für die dann sicher auftauchenden Fragen stehe ich gerne hier zur Verfügung.

Viel Spaß und eventuell auch viel Erfolg
Franz

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Franz,

da ist Dir wieder einmal ein großer Wurf gelungen. Einfach genial. Auch die Video-Tutorials sind Dir sehr gut gelungen. Damit sollten auch Einsteiger fertig werden.

Werde den Kran auch einmal testen. Zur Zeit muss ich das MBS etwas zurückstellen, da bei mir Zuhause im Keller ein Wasserrohrbruch stattgefunden hat. Sobald ich etwas Zeit finde, werde ich alles ausprobieren.

Vielen Dank für diese tolle Idee und deren Umsetzung.

Gruß

Toni

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...