Jump to content
This page is currently only available in German, but can be translated to English with the help of Google Translate.
  • Übersicht über die neuen Funktionen

    Willkommen zu 3D-Modellbahn Studio V5! Wir freuen uns, die neue Version heute präsentieren zu können, mit einem kleinen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und Funktionen.

    Download 3D-Modellbahn Studio V5

    Upgrade von einer älteren Version

    Wie gehabt kann die neue Version parallel zu einer vorhandenen älteren Version installiert werden. Beim ersten Start erfolgt optional eine Datenübernahme aus der Vorgängerversion, danach arbeitet 3D-Modellbahn Studio V5 mit einem eigenen Benutzerkatalog, sodass Änderungen sich nicht auf ältere Dateien auswirken. Wie auch in der Vergangenheit erhalten Nutzer einer älteren Professional-Version das neue 3D-Modellbahn Studio Professional V5 zu einem reduzierten Preis, mit einem Rabatt von bis zu 25%.

    Die Neuerungen im Überblick

    Neben vielen Detailverbesserungen gab es folgende Schwerpunkte bei der Entwicklung:

    • Eine rundum erneuerte Ereignisverwaltung zur leichteren Steuerung der Anlagen, inkl. der Unterstützung der Skriptsprache Lua
    • Neue 3D-Grafikfunktionen, insbesondere die Darstellung von Schatten
    • Überarbeitete Standard-Gleismodelle mit echten UIC-60-Profilmaßen und Vorlagen für verschiedene Spurweiten
    • Umstrukturierungen des Online-Bauteile-Katalogs für eine verbesserte Übersicht
    • Viele neue 3D-Modelle und Anlagen

    Neue Ereignisverwaltung

    Die Simulation von Modellbahnanlagen ist ein zentrales Element von 3D-Modellbahn Studio. In den vergangenen Jahren sind die mit dem Studio konstruierten Anlagen immer größer und komplexer geworden und erforderten eine Vielzahl von Ereignissen, um alle Züge, Weichen und Signale zu steuern. Die alte Ereignisverwaltung stieß hier an ihre Grenzen, sowohl was die Verarbeitungsgeschwindigkeit als auch was die Planungsübersicht anging.

    In 3D-Modellbahn Studio V5 wurde die Ereignisverwaltung vollständig neu entwickelt, mit dem Ziel, selbst komplexeste Anlagen mit so wenigen Ereignissen und Befehlen wie möglich zu steuern.

    EV.thumb.jpg.f9f48b9b17f9c5938bdcc3b40cfab03a.jpg

    Auffallend ist das vollständig neu gestaltete Layout. Die gesamte Konfiguration der Ereignisse findet in einem 3-geteilten Fenster statt. Links erfolgt die bekannte hierarchische Übersicht der vorhandenen Ereignisse, in der Mitte werden die jeweiligen Bedingungen und Aktionen aufgelistet und der rechte Bereich dient der Konfiguration der ausgewählten Objekte. Diese Dreiteilung ermöglicht das schnelle Umschalten zwischen verschiedenen Ereignissen und verbessert dadurch die Übersicht.

    Eine wesentliche Neuerung ist die Vermischung von Bedingungen und Aktionen. Diese werden in einer hierarchischen Liste angezeigt, inkl. verschachtelter Bedingungen und alternativer Aktionen. Die einzelnen Elemente können bequem per Drag&Drop verschoben werden.

    Neben der verbesserten Übersicht gibt es neue Ereignisse und Aktionen. Besonders hervorzuheben wäre zum einen das neue Ereignis "Benutzerdefiniert", welches manuell durch eine Ereignisaktion ausgelöst wird und ein Zusammenführen getrennter Abläufe ermöglicht. Neu ist auch die Aktion "Ausführung verzögern", die ein Ereignis pausiert und nach einer angegeben Zeitspanne an der gleichen Position fortsetzt, inkl. aller Zustände. Es werden keine Countdowns bzw. Timer und Zwischenvariablen mehr benötigt, um kurze Pausen in Abläufen einzubauen.

    Wer das Maximum aus seiner Anlage herausholen möchte, kann mit 3D-Modellbahn Studio V5 seine Steuerung mit Hilfe der Skriptsprache Lua programmieren:

    Lua.thumb.jpg.4d96fccfc0f375922b44de336608d037.jpg

    Selbstverständlich enthält das Programm einen integrierten Editor mit den von anderen Programmierumgebungen bekannten Werkzeugen Syntaxhervorhebung, Autovervollständigung mit detaillierten Beschreibungen und Fehlermarkierungen. Der Anlagenplaner kann sich frei entscheiden, ob er die gesamte Steuerung, nur einzelne Ereignisse oder auch nur einzelne Bedingungen und Aktionen in Lua programmieren möchte, die neue Ereignisverwaltung unterstützt eine beliebige Mischung beider Technologien. So kann auch ein Einsteiger sich schrittweise in komplexere Abläufe einarbeiten.

    Aber nicht nur neue Funktionen standen im Fokus bei der Entwicklung der neuen Ereignisverwaltung, auch Vereinfachungen von Abläufen für schnellere Ergebnisse:

    Context.jpg.a2f2e63632d3b621eb6175bf1fa8aea4.jpg

    Durch einen Klick mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Objekt in der Anlage öffnet sich ein Kontext-Menü mit den wichtigsten Befehlen und ermöglicht einen direkten Sprung zu allen definierten Ereignissen. Und wer eine Übersicht über alle Ereignisse der Anlage mit detaillierten Informationen benötigt, kann dafür auf die neue Ereignis-Protokollierung zurückgreifen:

    Protokoll.thumb.jpg.b23863ceeb9fbf9506827044d96e3fe9.jpg

    Die Protokollierung ist ein neues Werkzeug zur Analyse der Anlagensteuerung und kann mit Hilfe der Skriptsprache um eigene, beliebige Ausgaben erweitert werden.

    Zusammen mit der neuen Ereignisverwaltung wurde ein neuer Objekttyp integriert, der Gleiskontakt:

    Gleiskontakt.thumb.jpg.cf6a16dcaf59398f2d52d867717423fd.jpg

    Ein Gleiskontakt ist ein 3D-Modell, das auf einer beliebigen Gleis- oder Straßenspur platziert wird und ein Ereignis auslöst, sobald ein Zug bzw. Fahrzeug den Kontakt berührt. Die neuen Gleiskontakte erlauben die Trennung von Ereignissen von den darunterliegenden Gleisen und Straßen und bieten somit einen höheren Gestaltungsfreiraum. Eine Lok soll mittig auf einer Drehscheibe zum Stehen kommen? Einfach in der Mitte einen Gleiskontakt platzieren und ein Ereignis definieren, was die Lok beim Berühren zum Stehen bringt.

    Neben den alleinstehenden Gleiskontakten können diese Objekte auch von den Modell-Konstrukteuren in vorhandene 3D-Modelle des Online-Katalogs integriert werden, um somit z.B. Signale mit Gleiskontakten auszurüsten, praktisch jedes Objekt, was auf einem Gleis/Straße einrastet und ein Ereignis auslösen soll, wenn ein Fahrzeug den Kontakt berührt. Unter dem neuen Schlagwort "Gleiskontakt" werden alle Modelle aufgelistet, die die neue Funktion unterstützen.

    Schatten

    Auch wenn 3D-Modellbahn Studio viel Wert auf eine realistische Darstellung der Anlagen legt, hat eine wichtige Funktion bisher bei der Darstellung gefehlt - Schatten.

    Schatten.thumb.jpg.9d146369ddc9f71f24343253397bf182.jpg

    Schatten fügen einer Anlage einen neuen Grad an Realismus hinzu, besitzen darüber hinaus aber auch praktische Eigenschaften, wie z.B. einen verbesserten Überblick beim Verlegen von Gleisen in verschiedenen Höhen. Aber auch Tunnel, die bisher von der Sonne angestrahlt wurden, führen nun zu einem realistischeren Erlebnis bei der Ein- und Ausfahrt.

    Da die Schattenfunktion sehr rechenintensiv ist und einen leistungsstarken Computer benötigt, werden die Schatten standardmäßig in einer niedrigen Qualität gezeichnet. In den Grafikoptionen kann die Qualität verbessert oder die Schattenfunktion komplett deaktiviert werden.

    Neue Standard-Gleismodelle

    Im Zuge der Vorgängerversion V4 wurden die Gleismodelle erneuert und dem UIC-60-Gleisprofil angenähert. In der neuen Version V5 wurde dieser Schritt abgeschlossen, sodass die Gleismodelle auch eine korrekte Profilhöhe und vorbildgerechte Abmessungen besitzen:

    Gleise_0.thumb.jpg.2aa2bc1679bea92cbf7d0ea8597d5c4a.jpg

    Die neuen Gleise wirken deutlich weniger "klobig" und entsprechen realen Maßen. Zugleich wurden den Standard-Gleismodellen neue Variationen für andere Spurweiten hinzugefügt, um auch Meter- und Schmalspuren sauber abzubilden:

    Schmalspur.thumb.jpg.006ec606702b429ce492f890cac2c2ab.jpg

    Umstrukturierungen des Online-Bauteile-Katalogs

    Der Online-Katalog enthält über 10.000 3D-Modelle, von Gleisen, Zügen, Autos, Gebäuden bis hin zu Bäumen und Blumen, sodass Anlagen vielfältig ausgestaltet werden können. Bisher erfolgte die Strukturierung auf einer Kategorisierung, die teilweise schon über 10 Jahre alt ist, und die die Fülle an Modellen nicht mehr übersichtlich abbilden konnte.

    Kat2.jpg.d7d9860c3ef2a06dd13277f879365a86.jpg

    Mit 3D-Modellbahn Studio V5 wurde der Bauteile-Katalog von Grund auf neu strukturiert und aufgeräumt. Neue Oberkategorien erleichtern das Auffinden thematisch zusammenhängender Modelle, neue Unterkategorien trennen Modelle nach Epochen und Einsatzgebieten.

    Neue 3D-Modelle und Anlagen

    Selbstverständlich erscheint 3D-Modellbahn Studio V5 von Beginn an wieder mit neuen und aktualisierten 3D-Modellen, die kostenlos von der Community beigesteuert werden, wie z.B. dem ICE 4 in verschiedenen Farbvarianten, neuen Fahrzeugen, neuen Gebäuden und vielen mehr.

    ICE.thumb.jpg.7180fe6ebf009a126e093d614ef704cf.jpg

    Und zugleich ermöglichen die neuen Steuerungs- und Simulationsfunktionen in 3D-Modellbahn Studio V5 völlig neue Anlagen, die zum Spielen einladen und den Spieler vor interessante Herausforderungen stellen.

    Spielen.thumb.jpg.38ce60b2e6fae9174835025c9a9c6172.jpg

    Schlusswort

    Eine detaillierte Auflistung aller Änderungen gegenüber der Vorgängerversion ist im Artikel Übersicht über die neuen Funktionen (Änderungsliste) zu finden.

    Das Team wünscht viel Spaß beim Entdecken des neuen 3D-Modellbahn Studio V5!

    Sign in to follow this  



×