Jump to content

Ingenook Diorama


bodovanlaak
 Share

Recommended Posts

Guten Morgen Forum,

Modellbahnen haben mich schon immer interessiert. Doch zu viele Hobbies und zu wenig ungenutzter Raum lassen mich Zürickhaltung üben, was den realen Aufbau einer Bahn angeht, mit der man (wenn der Weg, der ja für viele das eigentliche Ziel ist, mal gegangen ist) auch eine ganze Weile einfach spielen kann.

Als ich auf 3D-Modellbahn Studio traf habe ich mich in den letzten Tagen mal ein wenig mit Modellbhanerei beschäftigt. um ein Gefühl zu bekommen, wie klein der Spaß denn sein könnte. Da ich am liebsten herumrangiere (übrigens: Mir scheint, die Europäer mögen es vermehrt, mit Personenzügen und automatisiertem Zugbetrieb zu fahren, im Amerika sieht man dagegen vergleichsweise viele Güterverkehrsbetriebler mit Handsteuerung - ist das so?), ist es in Anlehnung an www.wymann.info ein Inglenook-Puzzle geworden.

Das Layout besteht aus 3 Abstellgleisen (Gleis1, Gleis2, Gels3). Gleis 1 hat ein Fassungsvermögen von 5 EWagons, Gleise 2 und 3 können 3 Wagons aufnehmen. Das Ausziehgleis hat bis zum Signal (bis hier her darf dann die Rangierlok in der Regel fahren) die Kapazität für eine kleine Lok plus 3 Wagen. Auf dieser Anlage kann man mittles der Steuerung alle Rangieraufgaben lösen, die der die 8 Wagen auf der Anlage zusammengestellt werden.

An Rand der Grundplatte sind die Wagons deer Anlage wiederholt aufgestellt als Merker für den Rangierauftrag (d.h.: Man sortiert deise einfach beliebig un (oben 5 Wagons, unten 3 Wagons) und rangiert das dann so hin. Die Gleislängen wurden gerade so bemessen, dass man auch noch zumindest ein wenig überlegen muss, was man tut.

Die Anlage wurde auf Basis des Spur N Peco 55 Gleises aufgebaut. Hineingefuscht sind lediglich die Entkuppler (lasse sich mit den blauen Tasten bedienen). Das ganze misst 100cm * 20cm - das ist so klein, dafür würde ich glatt noch ein hübsches Pätzen finden.

Im 3D Modellbahn Studio findet ihr die Anlage unter dem Namen "Inglenook Diorama". Viel Spaß beim Rangieren.

Inglenook Diorama.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bodo

Willkommen im Forum!

Einen schönen Einstieg in das Hobby hast du da abgeliefert. Wenn du den Realbau umsetzen willst, gibt es gerade für Platzbeschränkte Modellbahner noch die Alternative Spur Z. Damit ließe sich der Platzbedarf nochmals reduzieren oder der "Spielwert" erhöhen. Gerade bei so einer "Regalanlage" bietet sich diese Baugröße an, da man mit der Nase am Bahndamm schnuppert.

Übrigens:

Die von dir genannte Tatsache mit den Amerikanischen Vorlieben ist sicher im Vorbild begründet. Der Schienengebundene Personenverkehr ist in den USA nicht so ausgeprägt wie in Deutschland. Umgekehrt bietet die DB kaum noch Rangierverkehr als Vorbild an. Lediglich Ganzzüge von A nach B sind die Regel. Der kleine Rangierdienst in einer Kleinstadt ist wegrationalisiert, ergo fehlt das Vorbild hier, um es nachzustellen.

Gruß

Modellbahnspass

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...